Autor Thema: Kieback&Peter RBW322-FTL und MD15-FTL-HV mit FHEM steuern  (Gelesen 2795 mal)

Offline Ansgar Höber

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Hallo in die Runde!

Ich habe mir den Kieback&Peter RBW322-FTL und den Kieback&Peter MD15-FTL-HV gekauft und möchte die beiden Geräte mit FHEM steuern. Dazu habe ich die beiden über "autocreate" bei FHEM angelernt. Und nun habe ich einige Fragen:
Wird bei "autocreate" eine bidirektionale Kommunikation eingestellt, so dass FHEM den RBW322-FTL auch steuern kann?
Und zur Steuerung habe ich auch ein paar Fragen. Los geht es mit Verständnisfragen. Ich verstehe die Bedeutung und Funktion einiger Parameter nicht und wäre für eine möglichst detaillierte Erklärung sehr dankbar:

RBW322-FTL
  • battery
  • customWarning1
  • customWarning2
  • fanSpeed
  • fanSpeedMode
  • humidity
  • moldWarning
  • occupancy
  • roomCtrlMode
  • setpointBuildingProtectionTemp
  • setpointComfortTemp
  • setpointEconomyTemp
  • setpointPreComfortTemp
  • setpointTemp
  • solarPowered
  • state
  • temperature

MD15-FTL-HV
  • actuatorStatus
  • battery
  • cover
  • currentValue
  • desired-temp
  • energyInput
  • energyStorage
  • measured-temp
  • selfCtl
  • serviceOn
  • setpoint
  • setpointTemp
  • state
  • tempSensor
  • temperature

Mit welchen dieser Parameter stelle ich die Temperatur ein? Ich möchte zum Beispiel über FHEM die Temperatur des Heizungsventils vorgeben und gleichzeitig diese Temperatur auch auf dem Raumsensor anzeigen, wenn man zum Beispiel dort die manuelle Temperatureingabe anwählt.
Und wenn man die Temperatur manuell am Raumsensor ändert, möchte ich über einen "notify" den neuen Wert an das Heizungsventil weitergeben. Ich dachte an folgenden Code:
define Wohnzimmer_Temperatursteuerung notify Raumsensor_Wohnzimmer:setpointTemp.* set Thermostatventil_Wohnzimmer:setpointTemp Raumsensor_Wohnzimmer:setpointTemp.*Aber das funktioniert nicht. Vermutlich ist die Syntax falsch, aber ich habe nicht herausbekommen, wo der Fehler liegt. Wie kann ich den Wert des einen Parameters einem anderen Parameter zuweisen?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Ansgar
FHEM-Version: 6.0
FHEM-Server: RaspBerryPi 4, 8 GByte RAM
FHEM-Server-Betriebssystem: Raspbian Buster (32 Bit)
Hausautomationssysteme: EnOcean, ZWave, Netatmo; Philips Hue
Kommunikationsmodul: EnOcean USB-Dongle (USB 300 EnOcean Gateway), ZWave USB-Dongle (Z-Wave.Me UZB Smart Home Stick)

Offline klaus.schauer

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1234
Antw:Kieback&Peter RBW322-FTL und MD15-FTL-HV mit FHEM steuern
« Antwort #1 am: 17 Januar 2016, 21:53:51 »
1. MD15-FTL-HV  in RBW322-FTL anlernen.
2. RBW322-FTL in Fhem anlernen.
3. Setpoint Temperatur kann im RBW322-FTL und Fhem gesetzt werden.
4. Einstellungen in  RBW322-FTL und Fhem werden wechselseitig synchronisert
5. Infos zu den Parametern bitte in der commandref nachlesen.

P. S. Was ist eigentlich aus der IntesisBox PA-AC-ENO-1i geworden? Nach der aufwändigen Implementierung hatte ich fest mit einem Wiki-Eintrag für andere Nutzer als kleine Gegenleistung gerechnet.

P. S. S. ein Wiki-Eintrag zum RBW322-FTL wäre auch nicht schlecht!

Offline Ansgar Höber

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Antw:Kieback&Peter RBW322-FTL und MD15-FTL-HV mit FHEM steuern
« Antwort #2 am: 18 Januar 2016, 08:03:32 »
Hallo Herr Schauer!
Erstmal vielen Dank für die Informationen. Ich hatte schon Sorge, dass ich jetzt zwar eine EnOcean-fähige Heizungssteuerung habe, diese aber nicht in FHEM steuern kann. Wenn ich das richtig verstanden habe, steuere ich das Heizungsventil dann immer noch über den Raumsensor. Und dem Raumsensor kann ich dann über FHEM die Temperatur vorgeben. Wenn das so ist, ist das ja einfach.

Könnten Sie mir noch verraten, wie ich einen ausgelesenen Parameter einem anderen zuweisen kann? Wie werden diese Werte referenziert: mit Qualifizierung ("." oder ":")?
<Gerät_2>.<Parameter> = <Gerät_1>.<Parameter>
Und was die IntesisBox angeht, muss ich gestehen, dass ich da etwas nachlässig war. Denn seit der Sommer vorbei ist, habe ich meine Klimaanlage nicht mehr genutzt. "Mea culpa" - ich gelobe Besserung. Was mir nur aufgefallen ist:

Es gibt einen Parameter, den ich unskaliert eingeben muss, der aber skaliert (im grünen Rahmen) wiedergegeben wird. Wenn ich diesen Wert eingeben möchte, ist das immer ein Ratespiel, da ich den Skalierungsfaktor nicht kenne. Hier wäre es schön, wenn ich diesen Wert auch skaliert eingeben könnte. (Habe ich auch im Wiki eingestellt)
FHEM-Version: 6.0
FHEM-Server: RaspBerryPi 4, 8 GByte RAM
FHEM-Server-Betriebssystem: Raspbian Buster (32 Bit)
Hausautomationssysteme: EnOcean, ZWave, Netatmo; Philips Hue
Kommunikationsmodul: EnOcean USB-Dongle (USB 300 EnOcean Gateway), ZWave USB-Dongle (Z-Wave.Me UZB Smart Home Stick)

Offline klaus.schauer

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1234
Antw:Kieback&Peter RBW322-FTL und MD15-FTL-HV mit FHEM steuern
« Antwort #3 am: 18 Januar 2016, 13:04:13 »
Könnten Sie mir noch verraten, wie ich einen ausgelesenen Parameter einem anderen zuweisen kann? Wie werden diese Werte referenziert: mit Qualifizierung ("." oder ":")?
<Gerät_2>.<Parameter> = <Gerät_1>.<Parameter>
Eine Zuweisung in o. a. Form gibt es nach meiner Kenntnis auf per Fhem-Kommandozeile nicht. Was soll denn wo zugewiesen werden (Attribut oder Reading) bzw. was soll mit der Zuweisung erreicht werden?

Zitat
Und was die IntesisBox angeht, [...] mir nur aufgefallen ist:

Es gibt einen Parameter, den ich unskaliert eingeben muss, der aber skaliert (im grünen Rahmen) wiedergegeben wird. Wenn ich diesen Wert eingeben möchte, ist das immer ein Ratespiel, da ich den Skalierungsfaktor nicht kenne. Hier wäre es schön, wenn ich diesen Wert auch skaliert eingeben könnte. (Habe ich auch im Wiki eingestellt)
In welchem Wiki wird denn das Gerät und die Anforderung beschrieben? In http://wiki.fhem.de finde ich keinen Eintrag.

Offline Ansgar Höber

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Antw:Kieback&Peter RBW322-FTL und MD15-FTL-HV mit FHEM steuern
« Antwort #4 am: 18 Januar 2016, 22:42:23 »
Hallo Herr Schauer,

ich möchte ein Reading des RBW322 einem Wert des MD15 zuweisen. Zum Beispiel möchte ich mir ein NOTIFY definieren, dass bei der manuellen Änderung des SetPoints am RBW322 auslöst und dann das Reading des Setpoints an den SetPoint des MD15 zuweist.

Und ich habe meinen Wunsch unter dem Thread "IntesisBox" eingetragen.
FHEM-Version: 6.0
FHEM-Server: RaspBerryPi 4, 8 GByte RAM
FHEM-Server-Betriebssystem: Raspbian Buster (32 Bit)
Hausautomationssysteme: EnOcean, ZWave, Netatmo; Philips Hue
Kommunikationsmodul: EnOcean USB-Dongle (USB 300 EnOcean Gateway), ZWave USB-Dongle (Z-Wave.Me UZB Smart Home Stick)

Offline klaus.schauer

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1234
Antw:Kieback&Peter RBW322-FTL und MD15-FTL-HV mit FHEM steuern
« Antwort #5 am: 19 Januar 2016, 06:16:32 »
Änderungen am setpointTemp in Fhem werden unmittelbar an den Raumkontroller und von dem an den Ventilaktor übertragen. Da ist kein zusätzliches Notify notwendig. Das gilt auch für alle anderen Einstellwerte, die von einem Gateway (Fhem) zum Raumkontroller im EEP definiert sind. Umgekehrt werden auch Einstellungen am Raumkontroller sowohl an den Aktor als auch an Fhem übermittelt.

Ich würde mit den verschiedenen Stellstellmöglichkeiten experimentieren. Dann wird das Prinzip und die Funktionsweise klar.


 

decade-submarginal