Autor Thema: Kopp Free Control und NanoCUL  (Gelesen 57992 mal)

stoffel

  • Gast
Kopp Free Control und NanoCUL
« am: 20 Januar 2016, 10:12:35 »
Hallo,,
super Forum, bin auf der Suche nach eine Lösung, die es hier scheinbar schon gibt... :)
wie der Betreff schon andeutet, ich möchte meine Kopp Free control UP-Schalter und Steckdosen (insges. 12 Stück) nicht nur über die FB steuern,
ich möchte sie auch in meine "home-Made" Homeserver-Lösung integrieren.
Habe mir ein CUL nach dieser Anleitung gemacht: http://www.fhemwiki.de/wiki/Selbstbau_CUL
Habe mir den Code (aus Sourceforge: culfw [547] und auch den alten [525] tree) heruntergeladen,
compiliert(device: nanoCul) und dann
auf den ArduinoNano geflasht... alles scheinbar ohne Probs....
Doch,
ich kann weder senden (?) noch empfangen...
Ich habe CUL mit HTERM verbunden, bei Eingabe von "V" erhalte ich: 
V 1.65 nanoCUL868

bei Eingabe von "?"
? (? is unknown) Use one of B C F i A Z E k G M K U Y R T V W X e f l t x

bei Eingabe von "X08" und anschließendem drücken einer FB-Taste kommt:
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf
m.E. nach nichts sinvolles!!!

gebe ich den Bsp.-String aus den Code kopp_fc.c ein: "kt30F96E0110000J"
erhalte ich:
Transmitt
commandlineparameter: kt30F96E0110000J
Stringlength:     16
Next Character (int) after parameter (should be line

lt. Source-Code ist hier die Ausgabe nicht vollständig... keine Ahnung warum....

was mache ich falsch... probiere schon seit Tagen und komm' nicht weiter....
liegt es evtl. an meinem Transceiver? ist der hier ungeeignet?
http://www.ebay.de/itm/400995834179?_trksid=p2060353.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

gebe ich "krS" ein, geht der Arduino scheinbar in Empfangsmodus, aber wenn ich dann eine FB-Taste drücke, passiert nichts.

Muß ich denn an den Arduino (raw Daten) zuvor etwas schicken?

Fragen über Fragen... ich hoffe, ihr könnt mir etwas weiterhelfen....

Vielen Dank
Stef

« Letzte Änderung: 20 Januar 2016, 12:50:46 von stoffel »

Offline Feuerdrache

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #1 am: 24 Januar 2016, 19:38:18 »
Hi, die 1.65 Firmware für den nanuCul hat noch einen Fehler der verhindert, das Du damit FreeControl empfängst. RaspII hat in dem FreeControl Thread (http://forum.fhem.de/index.php/topic,32048.45.html) einen fix veröffentlicht.

Das cc1101 Modul ist vermutlich ein 433 MHz Modul, aber soweit ich das gelesen habe, hat das nur eine Auswirkung auf die Reichweite. Funktionieren tut das bei mir wunderbar.
Es scheint so, als wenn die Mehrzahl der cc1101 Module die als 868MHz verkauft werden, in Wirklichkeit auf 433MHz optimiert sind.

In dem o.g Thread findest Du auch viele wertvolle Infos zur implementation.

Ich hoffe das hilft erstmal.

Gruß Fd
« Letzte Änderung: 24 Januar 2016, 19:42:11 von Feuerdrache »
FHEM auf Raspberry PI B2
- CUL V3.4 mit culfw 1.65 für HM
- nanoCUL mit culfw 1.66 für KOPP FreeControl

stoffel

  • Gast
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #2 am: 25 Januar 2016, 07:54:15 »
Hallo Feuerdrache,
vielen Dank für deine Infos...
habe den Thread schon durch,
habe auch die "nanoCuL.c" bei mir gegen die von RaspII aus dem Thread ausgetauscht, compiliert und hochgeladen,
leider ohne Erfolg... bekomme einfach keinen sinnvollen Output.
hast du mal deine funktionierende Lösung einfach an einen PC mit einer Terminalemulation gehängt (z.B. HTerm)?
Was bekommst du dann beim Drücken eine Sendetaste(FB)?
Es müßte doch, nach Eingabe von "krS", etwas empfangen werden?

Gruß
Stef

Offline Feuerdrache

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #3 am: 25 Januar 2016, 08:53:48 »
Ich hab den nanoCul mittels:
make clean
make
make program
gefüllt und dann mit einem terminalprogramm Krs eingegeben
 Dann kommt bei mir eine Meldung das kopp Empfang aktiviert ist.
Wenn ich dann auf der Fernbedienung eine Taste drücke kommt ein Code für Fhem. Wichtig ist, das Fhem nicht auf dem Rechner parallel läuft (aber das weist du sicher schon)
Gruß FD
 


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
FHEM auf Raspberry PI B2
- CUL V3.4 mit culfw 1.65 für HM
- nanoCUL mit culfw 1.66 für KOPP FreeControl

stoffel

  • Gast
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #4 am: 25 Januar 2016, 10:23:18 »
habs, gerade nochmal probiert
make clean
make
make program

nach dem flashen im terminal "krS" eingegeben... FB-Taste gedrückt... NIX ( es kommt einfach nichts....)
gebe ich dann krE und anschließend "X08"(=vermutlich ein debug Mode?)  dann erhalte ich nach drücken einer FB-Taste
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfr
ich habe auch nochmal gecheckt, ich habe dir letzte nanoCul.c (die mit den drei Zeilen) aus dem Thread

#ifdef HAS_KOPP_FC
    kopp_fc_task();
#endif

habe keine FHEM auf dem Rechner....


kannst du mir mal deine nanoCuL.hex schicken?



Offline Feuerdrache

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #5 am: 26 Januar 2016, 11:51:53 »
Kommt nach KrS eine Meldung?
Hex kann ich dir morgen zukommen lassen..


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
FHEM auf Raspberry PI B2
- CUL V3.4 mit culfw 1.65 für HM
- nanoCUL mit culfw 1.66 für KOPP FreeControl

stoffel

  • Gast
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #6 am: 26 Januar 2016, 16:10:12 »
Nee kommt keine Meldung....

was mich auch wundert:
wenn ich das Kommando aus dem Code eingebe: kt30F96E0110000J
dann kommt diese Ausgabe:
Transmitt
commandlineparameter: kt30F96E0110000J
Stringlength:     16
Next Character (int) after parameter(should be line e

das ist nicht vollständig...da wird nicht alles ausgegeben

das fehlt doch "Amount of Bytes... TickTimer ... etc...

bin so langsam am Verzweifeln..

Offline Feuerdrache

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #7 am: 27 Januar 2016, 16:30:39 »
Hallo Stoffel,
im Anhang findest Du die nanoCul.hex die ich kompiliert und auf meinem nanoCUL installiert habe.
Da ich mir sicher bin, das das CC1101 Modul was ich habe ein 433Mhz Modul ist, ist es auch eine nanoCul 433Mhz Version. Dies hat bei mir aber keine Auswirkungen auf die Funktion mit FreeControl, das ja mit 868 MhZ arbeitet.

Wenn ich mit einem Terminalprogramm mich mit den NanoCul (38400 8-N-1) verbinde bekomme ich bei Eingabe von 'V' und Enter:
V 1.66 nanoCUL433

Dann gebe ich "krS" und Enter ein:
krS-ReceiveStart
wenn ich dann eine Taste auf der Fernbedingung drücke kommt:
kr07AFFE0045CC0F044F

Da Du nicht mal das "krS-ReceiveStart" zu sehen bekommst scheint Irgendwie der nano nicht richtig zu laufen. Ich hoffe mein hex hilft Dir.

Gruß FD

FHEM auf Raspberry PI B2
- CUL V3.4 mit culfw 1.65 für HM
- nanoCUL mit culfw 1.66 für KOPP FreeControl

stoffel

  • Gast
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #8 am: 28 Januar 2016, 08:51:47 »
Hallo Feuerdrache,

vielen Dank für dein HEX file,
hab es geladen,
leider bekomme ich hier das gleiche Ergebnis, wie bei meinen HEX files zuvor
Eingabe: V
ich erhalte: V 1.66 nanoCUL433
Eingabe krS
ich erhalte: krS-ReceiveStart
drücken einer FB-Taste: es kommt NIX

Sorry, wenn ich mich falsch ausgedrückt habe, aber auch bei meinen Versionen komme ich bis zum "krS-ReceiveStart"
das wird bei mir auch noch ausgegeben, dann aber nichts mehr beim Drücken einer Taste.

Ich habe so langsam mein CUL Modul in Verdacht, ist das evtl. defekt?


Wo stelle ich eigentlich die Baudrate im Code  ein?
Bei deinem HEX file brauche ich 38400, bei meinen Versionen 19200, damit ich eine Ausgabe bekomme,
z.B. für V --> V 1.66 nanaCUL868.

Viele Grüße
Stef

Offline Feuerdrache

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #9 am: 28 Januar 2016, 19:34:10 »
Wo man die Datenrate einstellen kann weis ich nicht, gibt für mich kein Grund vom Standard abzuweichen. Dein Arduino  ist ein Nano mit  16 Mhz ?
Hast du den pullup widerstand  zum besseren empfangen eingebaut zwischen den Nano und das cc1101 Modul?


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
FHEM auf Raspberry PI B2
- CUL V3.4 mit culfw 1.65 für HM
- nanoCUL mit culfw 1.66 für KOPP FreeControl

stoffel

  • Gast
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #10 am: 29 Januar 2016, 14:39:55 »
Ja, ist ein ArduinoNano  16MHz hab ich eingestellt

Widerstand? Ohh, Nee hab ich nicht...
werde ich machen...
Danke für den Hinweis...

Was hast du für ein CUL? ( China?)

Gruß
Stefan

Offline Feuerdrache

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #11 am: 29 Januar 2016, 16:14:53 »
Meine beiden cc1101 433 hab ich als 868 aus China. Meine Arduinos (hab 7 Nano, ein mini und verschiedene ATtinys hier rumfliegen) hab ich z.T. über eBay aus Deutschland und z.T. aus China, weiß ich gar nicht mehr genau welcher welcher ist.
Zwei haben einen gefälschten (beide FTDI haben die gleiche Seriennummer) FTDI USB Chip , der Rest hat den CHG340 USB Chip.
Ein NanoCUL ist mit dem FTDI Arduino auf einem Breadboard aufgebaut, der andere mit CHG340 Chip ist auf einer Platine verbaut und ist an mein produktiv FHEM angeschlossen.

Für mich wirkt das so, als wenn Dein Funkmodul entweder falsch angeschlossen oder defekt ist.

Sag bescheid, wenn ich noch helfen kann.

Gruß FD
FHEM auf Raspberry PI B2
- CUL V3.4 mit culfw 1.65 für HM
- nanoCUL mit culfw 1.66 für KOPP FreeControl

stoffel

  • Gast
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #12 am: 03 Februar 2016, 10:35:08 »
die Befürchtung, daß ich das Modul falsch angeschlossen habe, hatte ich auch schon, daher meine Frage:
ich habe dieses Modul:
http://www.ebay.de/itm/400995834179?_trksid=p2060353.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
wenn ich auf die "Lötseite"( Antenne nach rechts zeigend)  schaue, dann ist am oberen linken Pin ein Rechteck, das sollte doch der PIN 1 sein, rechts davon dann PIN 2, unter dem PIN 1 ist dann PIN 3, dann PIN 5, PIN 7 und PIN 9. Rechte Reihe dann die "geraden PINs"...
Angeschlossen habe ich das Ganze nach dem Schaltplan von hier:  http://www.fhemwiki.de/wiki/Selbstbau_CUL
jetzt auch mit dem PullUp Widerstand.

Das ist doch richtig so?


Offline Feuerdrache

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #13 am: 03 Februar 2016, 18:04:30 »
Hi,
auf dem Bild kann ich leider keine Pin Beschriftung lesen. Bei mir ist auf der Platine auch eine Beschriftung.
Z.B.
Pin 1 und 2 sind VCC (3,3v)
PIN 9 und 10 sind GND

Soweit klingt Deine Beschreibung genau richtig.
Hast Du es "fliegend" verkabelt oder auf einer Plane verlötet ?

Kannst Du Fotos machen ?

Gruß FD
FHEM auf Raspberry PI B2
- CUL V3.4 mit culfw 1.65 für HM
- nanoCUL mit culfw 1.66 für KOPP FreeControl

stoffel

  • Gast
Antw:Kopp Free Control und NanoCUL
« Antwort #14 am: 04 Februar 2016, 13:22:42 »
Wo ist bei dir der Pin1? Aussen oder auf der Antennenseite

Ja, ich habe es "fliegend" aufgebaut, wollte nicht gleich löten, bevor es nicht funktioniert...
Könnte das auch Auswirkungen haben?

ich hoffe es klappt mit dem Bild...