Autor Thema: Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter  (Gelesen 36703 mal)

Offline riker1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 877
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #75 am: 28 Februar 2021, 13:31:05 »
Hallo,

funktioniert das Modul auch mit dem Smart Shunt?

https://www.victronenergy.de/battery-monitors/smart-battery-shunt

danke VG T
FHEM    5.26.1 Ubuntu 18, FHEM    5.26.1 RPI 3 , Actoren: IT ,Tasmota, ESPEasy,
MAX CUBE, MAX HT, MAX WT, Selbstbau nanoCULs, FS 20,Tasmota, Homematic, FTK, SW. DIM, Smoke,KODI,Squeezebox

Offline 2bedom

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 29
Hallo zusammen,

ich bin auf der suche nach einer Möglichkeit meine 3 Victron Geräte in fhem einzubinden.
Ich habe
1x 100/50 mppt Solarregler mit Bluetooth (https://www.victronenergy.de/solar-charge-controllers/mppt-100-30)
1x Batterie Protect 220A (https://www.victronenergy.de/upload/documents/Datasheet-Battery-Protect-65-A--100-A--220-A-DE.pdf)
1x Victron Phoenix Inverter 12/1200 230V VE.Direct 1000W 12V (https://www.offgridtec.com/victron-phoenix-inverter-12-1200-230v-ve-direct-1000w-12v.html)

Alle Geräte haben VE.Direct und Bluetooth (außer der Wandler)..
Nun die Frage muss ich da jetzt echt 3 Ve.Direct Kabel kaufen um die alle an den Pi anzuschliessen ? oder gibts da ne andere Möglichkeit ?

Hoffe ihr könnt mir helfen...
Danke
Grüße

Offline Sprocki62

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #77 am: 30 September 2021, 18:13:20 »
Tach zusammen,

hab mir dieses Modul auch für meinen MPPT 75/15 installiert.. lief auf Anhieb, mit ein paar Fehlern.

Hier ein Auszug aus dem FHEM-Log direkt nach einem Neustart:

2021.09.30 12:06:38 1: PERL WARNING: "my" variable %MPPT masks earlier declaration in same scope at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 532, <$fh> line 382.
2021.09.30 12:06:38 3: Opening MPPT75_15 device /dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT232R_USB_UART_A702Q1IB-if00-port0
2021.09.30 12:06:38 3: Setting MPPT75_15 serial parameters to 19200,8,N,1
2021.09.30 12:06:38 3: MPPT75_15 device opened
...
2021.09.30 12:06:39 1: PERL WARNING: Illegal hexadecimal digit '
' ignored at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1436.
2021.09.30 12:06:39 1: PERL WARNING: Argument "" isn't numeric in numeric ne (!=) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1248.
2021.09.30 12:06:39 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $lastMin in numeric ne (!=) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1039.
2021.09.30 12:06:39 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value within @e in index at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1061.
2021.09.30 12:07:21 1: PERL WARNING: Argument "" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1206.
2021.09.30 12:07:21 1: PERL WARNING: Filehandle $fh opened only for input at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1222, <$fh> line 32.

Hat jemand 'ne Idee, was da nicht so ganz stimmt?

Danke & Gruß
Johannes

Offline kpwg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 353
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #78 am: 07 November 2021, 16:22:31 »
Es ist ruhig geworden um das Victron-Modul. Vermutlich läuft es bei euch auch so unauffällig wie hier 8)
Daher möchte ich nun zum Ende der Saison meine Konfiguration zur Verfügung stellen, sei es zum Abgucken, Bemängeln oder Verbessern.  :P Wie habt ihr das gelöst?

Heute habe ich endlich von der bisher bewährten Version 7.2 auf 12.2 aufgerüstet. Bisher störte mich an dem Schritt die Anpassung aller Readings sowie die Menge an Daten, die man erst mal sinnvoll limitieren muss. Das ist jetzt noch nicht ganz optimal, aber schon gut nutzbar. Ich schaue mir später die geloggten Daten an und reduziere dann mit event-on-change-reading weiter.

Wir betreiben im Garten eine kleine Solar-Inselanlage, welche über den Sommer sämtliche 12V-Komponenten für Bewässerung, Klimadaten, Überwachung und (Licht-)Steuerung übernimmt. Das Projekt besteht aus einem Victron MPPT 75/15 (ohne BT, verbunden über einen USB-TTL-Wandler mit CP2102), ein Solarworld-Modul mit knapp 300Wp und zwei 12V-AGM-Batterien mit 68Ah parallel. Einen Sinus-Wechselrichter mit 1.5kW nutze ich fürs Wasserwerk. Zum Ende der Saison baue ich auf 24V um, da der Laderegler nur 220W@12V kann. Für die sonnenarme Zeit habe ich ein Meanwell Netzteil in der Hutschiene, welches über zwei dicke Schottky-Dioden gekoppelt ist. Die Verbraucher reduzieren sich in der Zeit auf den RasPi4, einen WLAN AP ( Fritz 1160 @12V) und HM-Kleinkram. Aber das nur am Rande...

Mein Beispielcode für die Einbindung des 75/15:
define Laderegler VEDirect /dev/ttyUSB0@19200 MPPT
attr Laderegler event-min-interval .*:240
attr Laderegler event-on-change-reading Main_or_channel_1_battery_voltage.*:0.12,Main_or_channel_1_battery_current.*:0.18,Panel_power.*:3.5,Panel_voltage.*:6.5,Charger_current.*:0.3,Load_current.*:0.22,.*
attr Laderegler group Solarenergie
attr Laderegler room Energie
attr Laderegler stateFormat { sprintf("%.0f W aktuell - %s <br> %.0f W max. heute <br> %s heute <br> %s gestern <br> Batterie: %s %s <br> Ausgang: %.1f A - %s",ReadingsNum($name,"Panel_power","0") ,ReadingsVal($name,"Charger_state","0"),ReadingsNum($name,"Maximum_power_today","0")  ,ReadingsVal($name,"Yield_today","0") ,ReadingsVal($name,"Yield_yesterday","0") ,ReadingsVal($name,"Main_or_channel_1_battery_voltage","0") ,ReadingsVal($name,"Main_or_channel_1_battery_current","0") ,ReadingsNum($name,"Load_current","0"), ReadingsVal($name,"Load_output_state","0")) ;;;;}

Das FileLog dazu:
define FileLog_Laderegler FileLog ./log/Laderegler-%Y.log Laderegler:Main_or_channel_1_battery_current:.*|Laderegler:Panel_power:.*|Laderegler:Main_or_channel_1_battery_voltage:.*|Laderegler:Load_current:.*
attr FileLog_Laderegler logtype text

Wie das in der Praxis aussieht, habe ich mal angehangen.
« Letzte Änderung: 07 November 2021, 17:00:02 von kpwg »
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline kpwg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 353
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #79 am: 08 November 2021, 06:36:03 »
hab mir dieses Modul auch für meinen MPPT 75/15 installiert.. lief auf Anhieb, mit ein paar Fehlern.

Hier ein Auszug aus dem FHEM-Log direkt nach einem Neustart:  <...>

Hat jemand 'ne Idee, was da nicht so ganz stimmt?
Hier verhält sich das mit der 12.2 ähnlich, die 7.2. war dagegen frei von Logeinträgen.

Logauszug:
2021.11.07 10:47:25 0: Server started with 127 defined entities (fhem.pl:25161/2021-10-30 perl:5.028001 os:linux user:fhem pid:30326)
2021.11.07 10:47:25 1: PERL WARNING: Illegal hexadecimal digit '
' ignored at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1436.
2021.11.07 10:47:25 1: PERL WARNING: Argument "" isn't numeric in numeric ne (!=) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1248.
2021.11.07 10:47:25 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value within @e in index at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1061.
2021.11.07 10:47:25 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $lastMin in numeric ne (!=) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1039.
2021.11.07 10:47:27 2: AttrTemplates: got 241 entries
2021.11.07 10:47:37 1: PERL WARNING: Argument "" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1206.
2021.11.07 10:48:04 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value in string ne at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1788.
2021.11.07 10:48:04 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value in index at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1773.
2021.11.07 10:48:13 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value in numeric eq (==) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1741.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: "my" variable %MPPT masks earlier declaration in same scope at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 532.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_Initialize redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 797.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_Define redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 816.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_Attr redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 864.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_Undef redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 913.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_Ready redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 926.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_Read redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 946.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_ParseTXT redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1050.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_ParseHEX redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1166.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_ChecksumHEX redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1428.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_ChecksumTXT redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1447.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_ParseHistory redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1465.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_Set redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1589.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_Get redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1696.
2021.11.07 11:58:23 1: PERL WARNING: Subroutine VEDirect_Init redefined at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1818.

Grundsätzlich läuft erst mal alles, erzeugt im laufenden Betrieb keine Probleme. Ich beobachte das jetzt ein paar Tage.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Mastodon

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Hallo zusammen,

Ich lasse das Modul mit einem Victron MPPT 75/15 und einem BMV700 laufen und habe folgendes Problem:

Im Log bekomme ich alle paar Sekunden folgende Meldungen (Beispiel):

2022.04.03 10:12:38 3: VEDirect (MPPT75_15) - ParseHex: Received Async History MSG
2022.04.03 10:12:38 3: VEDirect (MPPT75_15) - ParseHex: 20220403 | 20220403 | Tot_Sys_res: 1.1 kWh |Tot_Sys: 10.71 kWh |PvMax: 22.68 V |BattVMax: 14.2 V |BattVMin: 12.82 V |NrDays: 4
2022.04.03 10:12:38 3: VEDirect (MPPT75_15) - ParseHex: Received Async History MSG
2022.04.03 10:12:38 3: VEDirect (MPPT75_15) - ParseHex: 20220403 | 20220403 | Yield: 0.05 kWh |Consum: 0.02 kWh |Batt_VMax: 13.56 V |Batt_VMin: 13.09 V |t_Bulk: 174 |t_Absorb: 0 |t_float: 0 |Pv_PMax: 79 W |Batt_IMax

Hat jemand eine Idee, woher das kommen kann?

Offline kpwg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 353
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #81 am: 28 November 2022, 19:06:40 »
Die nächste Saison ist um, es gibt neue und mehr Erfahrungen mit dem Modul. Grundsätzlich läuft es sehr gut und zuverlässig, zu den Problemen komme ich später.

Getestet mit FHEM habe ich mittlerweile erfolgreich folgende Komponenten:
- BlueSolar 75/15
- SmartSolar 75/10
- SmartSolar 100/20
- SmartSolar 100/30
- Phoenix 24/375
- SmartShunt 500A

Die Bluetooth-fähigen Geräte lassen sich untereinander über BT verbinden, so das Temperatur, Batteriespannung, Ladefunktion etc. synchronisiert werden. Gleichzeitig kann man über VE.direct seriell an die Daten gelangen. Was leider (noch?) nicht geht ist das Einbinden von Geräten, die ausschließlich BT sprechen. Hier hält sich Victron bedeckt und gibt nur zögerlich wenige Infornationen preis. Die Umsetzung von BT hat Victron nicht konsequent umgesetzt, manche Geräte sind lediglich über die App einfacher konfigurierbar (z.B. der SmartBatteryProtect). Einen Ansatz, den ich versuchen möchte, ist hier beschrieben: https://github.com/birdie1/victron. Damit kommt man zumindest über z.B. MQTT an die Daten eines Orion oder BlueSmart-Laders. Hat jemand damit bereits Erfahrung gesammelt?

Dennoch habe ich zwei "Problemchen", deren Lösung meine Software-Kentnisse übersteigen:
- Das Modul verursacht relativ viel Load auf dem RasPi. Mit drei VE.direct-Anschlüssen sind das permanent über 30% auf dem RasPi4. Wie ist die Erfahrung bei Euch? Gibt es Unterschiede bei den USB-Chips? Ich habe CP2102, CH341, usw getestet- ohne relevante Änderung.
- regelmäßig habe ich Logeinträge, welche offenbar von Übertragungsfehlern auf der seriellen Schnittstelle kommen. Das sieht etwa so aus:
2022.11.26 18:46:02 1: PERL WARNING: Argument "26639PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.26 19:26:02 1: PERL WARNING: Argument "26616PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.26 20:04:02 1: PERL WARNING: Argument "26560PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.26 20:28:02 1: PERL WARNING: Argument "26623PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.26 22:10:02 1: PERL WARNING: Argument "0\rPID" isn't numeric in sprintf at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1083.
2022.11.26 23:04:02 1: PERL WARNING: Argument "26538PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 01:16:02 1: PERL WARNING: Argument "26510PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 02:12:02 1: PERL WARNING: Argument "26516PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 07:02:41 1: PERL WARNING: Argument "" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1248.
2022.11.27 07:29:23 1: PERL WARNING: Hexadecimal number > 0xffffffff non-portable at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1264.
2022.11.27 07:57:02 1: PERL WARNING: Argument "2PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 08:18:00 1: PERL WARNING: Argument "0:\nOR" isn't numeric in sprintf at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1083.
2022.11.27 09:02:02 1: PERL WARNING: Argument "26727PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 10:28:02 1: PERL WARNING: Argument "27126PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 11:09:02 1: PERL WARNING: Argument "27096PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 11:52:02 1: PERL WARNING: Argument "28058PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 19:57:02 1: PERL WARNING: Argument "26597PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 21:05:02 1: PERL WARNING: Argument "26646\rPID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 21:06:02 1: PERL WARNING: Argument "26648\rPID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 21:32:02 1: PERL WARNING: Argument "26628PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.27 22:28:02 1: PERL WARNING: Argument "266PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.28 02:35:00 1: PERL WARNING: Argument "0:\nWARN" isn't numeric in sprintf at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1083.
2022.11.28 03:08:02 1: PERL WARNING: Argument "26645PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.28 03:16:02 1: PERL WARNING: Argument "26522\rPID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.28 04:21:02 1: PERL WARNING: Argument "26512PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.28 07:24:02 1: PERL WARNING: Argument "26491\rPID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.28 13:38:13 1: PERL WARNING: Argument "SmartShunt 500A/50mV" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.28 16:35:02 1: PERL WARNING: Argument "26PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.28 16:55:02 1: PERL WARNING: Argument "26657PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.
2022.11.28 17:35:02 1: PERL WARNING: Argument "26563PID" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/00_VEDirect.pm line 1069.

Hier müsste man die Pakete auf Plausibilität prüfen und ungültige Daten verwerfen. Gibt es hierzu einen Ansatz? Nutzt jemand originale VE.direct-Kabel und kann dort solche Fehler beobachten? Welcher Chip ist dort verbaut? Bringt dessen galvanische Trennung eventuell einen Vorteil gegen Störungen?

Offline sledge

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 571
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #82 am: 28 November 2022, 19:33:07 »
Ohne es genau zu wissen, aber wenn die Geräte sich zB alle mit einem CerboGX verbinden lassen, sollte doch auch der Weg über einen RaspBerry + Venus OS möglich sein? Entsprechendes VE.Direct Kabel dran und gut ist?

Vielleicht ist dort auch das Load-Problem nicht mehr so augenscheinlich?

Wie so viele andere lese ich Venus OS via MQTT aus - geht ja bei FHEm sozusagen out of the box.

Oder biege ich irgendwo falsch ab?
FHEM: debian Intel-NUC / 25 x MAX!, 15 x HM-bidcos, MQTT, 3 x 1wire, 20 x Shelly, 20 x Tasmota, 12 x Yeelight, Opentherm-GW, Espeasy, alexa-fhem, kodi, unifi, musiccast, ...

Offline kpwg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 353
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #83 am: 29 November 2022, 07:01:46 »
Ohne es genau zu wissen, aber wenn die Geräte sich zB alle mit einem CerboGX verbinden lassen, sollte doch auch der Weg über einen RaspBerry + Venus OS möglich sein? Entsprechendes VE.Direct Kabel dran und gut ist? Vielleicht ist dort auch das Load-Problem nicht mehr so augenscheinlich?
Einen Versuch wäre es unbedingt wert. Das bedingt zwar einen zusätzlichen RasPi ohne funktionellen Mehrwert, würde aber eventuell Load und fehlerhafte Datenpakete eliminieren. Venus OS hatte ich bereits aufgesetzt, war aber von der nicht umfänglich nutzbaren Bluetooth-Funktionalität enttäuscht. Den Rest konnte dann wieder FHEM.
Zitat
Wie so viele andere lese ich Venus OS via MQTT aus - geht ja bei FHEm sozusagen out of the box.
Kannst Du auch in umgekehrte Richtung über MQTT steuern? Meine Erfahrung mit FHEM und MQTT sind sehr gut. Mit APsystems läuft es mittlerweile hervorragend, mit HoyMiles ging es von Anfang an völlig problemlos.
Zitat
Oder biege ich irgendwo falsch ab?
Nein, überhaupt nicht. Ich kann ja auch völlig falsch abgebogen sein  ;)

Offline sledge

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 571
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #84 am: 29 November 2022, 18:31:09 »
Zitat
Venus OS hatte ich bereits aufgesetzt, war aber von der nicht umfänglich nutzbaren Bluetooth-Funktionalität enttäuscht.
Zugegeben: Bluetooth ist nicht mein Anwendungsfall. Ich betreibe hier nur einen Multiplus II an Venus OS.

Aber die VE.Direct (Oder VE.Bus) Schnittstellen sollten am Rasp ja funktionieren. Hier halt aktuell nur mit einem MK3-USB-Interface, aber ohne nennenswerte Last.

Zitat
Kannst Du auch in umgekehrte Richtung über MQTT steuern? Meine Erfahrung mit FHEM und MQTT sind sehr gut. Mit APsystems läuft es mittlerweile hervorragend, mit HoyMiles ging es von Anfang an völlig problemlos.
Die Frage ist: Was willst Du bei Victron steuern. Und ja, natürlich kannst Du Venus OS (zumindest teilweise) über MQTT oder modbus TCP steuern. Du kennst das Excel-File mit den Modubs-Registern? Da findest Du eig. alles, was Du benötigst.

Auf github findest Du zahlreiche Plugins / Erweterungen für Venus OS, sodass auch eine Steuerung via MQTT in Teilen möglich ist. Wobei viel out of the box gehen sollte.

Hier mal der Link: https://github.com/victronenergy/dbus-mqtt


FHEM: debian Intel-NUC / 25 x MAX!, 15 x HM-bidcos, MQTT, 3 x 1wire, 20 x Shelly, 20 x Tasmota, 12 x Yeelight, Opentherm-GW, Espeasy, alexa-fhem, kodi, unifi, musiccast, ...

Offline kpwg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 353
Ich habs: Die in #81 benannten "Problemchen" sind gelöst! Die CPU-Last ist nun im unteren einstelligen Prozent-Bereich, das Log seit 2 Wochen fehlerfrei.

Bisher war mir der CP2102 immer sehr sympathisch, läuft er doch auf jedem System gut und unauffällig. Testweise hatte ich kürzlich alle Adapter auf CH340 umgebaut, um neue Kabel mit den bisherigen Adaptern zu konfektionieren. Das Teil meldet sich als CH341, der Chip ist jedoch ein CH340E (ohne Quarz) oder CH340G (mit Quarz). Offenbar erzeugt bereits ein CP2102 am RasPi4 so viel Last und entsprechend Fehler, das ich im Oktober/November bei bisherigen Tests nicht darauf schließen konnte. Die Pegel sind übrigens immer 5V TTL, außer beim BMV-700, welcher 3.3V sehen möchte. (https://www.victronenergy.com/live/vedirect_protocol:faq#q4is_the_vedirect_interface_33_or_5v)

Fazit: Wer keine galvanische Trennung benötigt und etwas löten kann, ist mit einem CH340 USB-seriell-Adapter an dieser Stelle gut beraten.

Ganz nebenbei: Als Temperatursensor für den SmartShunt 500A/50mV funktioniert der 150kOhm NTC Vishay NTCLE100E3154JB0 hervorragend. Das Original habe ich auch da, bekomme es aber mechanisch aufgrund der Größe nicht an die Stelle, wo es Sinn ergibt.  8)

 

decade-submarginal