Autor Thema: Bestellung v1.x - Relay Platine auf HM (AES), MySensors, ZWave Basis  (Gelesen 35030 mal)

Offline Omega-5

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 337
  • climbing is cool
Hallo Miro,

leider bin ich gerade beruflich nur unterwegs und am Wochenende mit musikalischen Aktivitäten belegt. Ich werde mir das Layout am Wochenende anschauen.

Gruß Peter

Hallo Miro,

da ich im Unterschied zu Peter gerade mal ein wenig Zeit hatte, habe ich das Layout ein bisschen bearbeitet.  ;)

Gruß Friedrich
RaspberryPi2, nanoCUL, 3x DS18B20, FS20: 4x Funk-Schalter ST-4, LaCrosseGW,
HomeMatic: HMLAN, HM-WDS10-TH-O, HM_MYS_RelaisBoard,
I2C: HYT221 über modifiziertes Modul I2_I2C_SHT21.pm (Q&D),
eHZ-IW8E2 mit USB-IR-Schreib-Lesekopf

Offline Spezialtrick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 902
Vielen lieben Dank Friedrich! :)

Ich werde es mir später angucken. :) Hast du viel ändern müssen?
FHEM - Cubietruck - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit

Offline Omega-5

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 337
  • climbing is cool
Vielen lieben Dank Friedrich! :)

Ich werde es mir später angucken. :) Hast du viel ändern müssen?

Geht so. Ich arbeite ja viel mit Skript bzw. Kommandozeile. Erstmal alle Leiterbahnen ein wenig dicker. Dann Spannungsversorgung noch dicker,  ripup GND, GND Polygone auf beide Seiten und dann schieben bis keine Fehlermeldung mehr kommt. DK auf 20MILS, dann ging's.  ;) Der Rest war Kosmetik.  8)

Gruß Friedrich
RaspberryPi2, nanoCUL, 3x DS18B20, FS20: 4x Funk-Schalter ST-4, LaCrosseGW,
HomeMatic: HMLAN, HM-WDS10-TH-O, HM_MYS_RelaisBoard,
I2C: HYT221 über modifiziertes Modul I2_I2C_SHT21.pm (Q&D),
eHZ-IW8E2 mit USB-IR-Schreib-Lesekopf

Offline Spezialtrick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 902
Hallo Friedrich,

ich habe mir gerade die Eagle Dateien angeschaut und deine Version meiner Platine sieht deutlich ordentlicher aus. Danke dafür! :)

Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist, dass sämtliche GND Kontakte nicht mehr verbunden sind.  :o Sind diese über eine Art "GND Schicht" verbunden?  ???

Danke nochmals!

Der Vorteil waere, dass man gegebenenfalls einen potenzialfreien Kontakt haette. Mit dem wuerde ich jetzt zwar keine 230V schalten wollen, aber 24V oder einfach eine andere Spannung.
Gruss Christoph

Für Änderungen bin ich offen. Möglicherweise könnte man die Spannungswandlung am Eingang auch so ausstatten, dass man dort direkt bis zu 24V anschließen könnte. Dafür fehlt mir jedoch das entsprechende Wissen. Wir können deinen Vorschlag aber auch gerne so übernehmen. Ich kann mich aber frühestens in anderthalb Wochen damit beschäftigen, da bei mir wichtige Klausuren anstehen. Wenn jemand Zeit hat, kann er die Änderungen gerne einbauen. :)

Viele Grüße!

Miro
FHEM - Cubietruck - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit

Offline Omega-5

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 337
  • climbing is cool
Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist, dass sämtliche GND Kontakte nicht mehr verbunden sind.  :o Sind diese über eine Art "GND Schicht" verbunden?  ???

Ja, so ist es. Je ein POLYGON genau so groß wie die Platine auf TOP und BOTTOM Layer WIDTH 10Mils zeichnen, mit NAME den Netznamen GND vergeben. Mit RATSNEST werden die Verbindungen neu berechnet und die Flächen angezeigt. Der Isolationsabstand und der Abstand zum Rand der Platine kommt aus den DRC (CLEARANCE & DISTANCE).
Wenn du unter OPTIONEN --> Benutzeroberfläche Direkthilfe und Benutzerführung eingeschaltet hast, erscheint nach RATSNEST in der Statuszeile "Ratsnest: Nichts zu tun!  8)
Damit das auch so wird habe ich an zwei Stellen Durchkontaktierungen VIAs gesetzt und mit NAME GND benannt. Das verbindet dann eventuelle "Inseln" mit der anderen Seite und stellt so fehlende Verbindungen her.

Gruß Friedrich
RaspberryPi2, nanoCUL, 3x DS18B20, FS20: 4x Funk-Schalter ST-4, LaCrosseGW,
HomeMatic: HMLAN, HM-WDS10-TH-O, HM_MYS_RelaisBoard,
I2C: HYT221 über modifiziertes Modul I2_I2C_SHT21.pm (Q&D),
eHZ-IW8E2 mit USB-IR-Schreib-Lesekopf

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3242
Hallo Miro,

habe mal den Schaltplan leserlicher gestaltet und die Platinenbschriftung optimiert bzw. die Durchkontaktierung unter T1 verschoben.
Was ich verstanden habe:
- Relais 1 ist bestückt und verbindet die Eingangsspannung entweder über die beiden USBs (wobei der USB_IN für die Spannungsversorgung dient) oder über Vin Vout
- die anderen Relais sind auf den Jumpern aufgelegt
M.E. gibt es noch folgende Themen:
- bei der Definition von M2 wird die Bezeichnung nicht auf dem Schaltplan angezeigt
- bei T1 meckert der DRC mit overlap, das liegt aber vermutlich an der Bauteildefinintion
Was ich noch nicht ganz verstanden habe (aber auch nicht weiter vertieft habe):
Der zweite USB Stecker kollidiert mit einem der beiden Radios. Ist das so geplant?

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.63 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21R

Offline Spezialtrick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 902
Hallo Peter!

Vielen, vielen Dank für deine Hilfe. :)

habe mal den Schaltplan leserlicher gestaltet und die Platinenbschriftung optimiert bzw. die Durchkontaktierung unter T1 verschoben.
Was ich verstanden habe:
- Relais 1 ist bestückt und verbindet die Eingangsspannung entweder über die beiden USBs (wobei der USB_IN für die Spannungsversorgung dient) oder über Vin Vout
- die anderen Relais sind auf den Jumpern aufgelegt

Vollkommen richtig. Das Relais 1 soll die Standardbestückung sein und bei Bedarf soll man vier weitere Relais (Relais 1 inbegriffen) ansteuern können.

Hier müsste ich nur noch die Änderungswünsche von Christoph einarbeiten:

Was mir nicht so gut gefaellt ist, dass Du den Relaiskontakt fest mit der Eingangsspannung verbindest, und dann auch noch Plus und Minus auflegst und den Mittenkontakt als Kontakt benutzt. Da wuerde ich mir den Wechsler frei auf Stiftleiste wuenschen und per Jumper gegebenenfalls den Mittenkontakt mit Plus verbinden.

Ehrlich gesagt werde ich damit aber Probleme bekomme, da ich dann ja wieder die Arbeit von Dir und Friedrich zu Nichte mache... Spätestens mit dem Einfügen der GND Polygone traue ich mir keine Änderung mehr zu. :o

M.E. gibt es noch folgende Themen:
- bei der Definition von M2 wird die Bezeichnung nicht auf dem Schaltplan angezeigt
- bei T1 meckert der DRC mit overlap, das liegt aber vermutlich an der Bauteildefinintion

Was ist M2?
Das Overlap bei T1 ist wohl so gewollt. Hatte Alexander schon diesbezüglich gefragt.

Was ich noch nicht ganz verstanden habe (aber auch nicht weiter vertieft habe):
Der zweite USB Stecker kollidiert mit einem der beiden Radios. Ist das so geplant?

Ich habe es übersehen, aber vollkommen richtig. Leider hat auch die USB-Buchse als SMD Teil auch zwei Pins, die durch die Platine gehen. Möglicherweise könnte man diese, wie bei den NanoCul Platine, direkt an der Platine kürzen und so flach verlöten, dass die Radios problemlos darüber passen. Könnte das funktionieren?

Mir ist gerade auch noch etwas aufgefallen:

Kollidiert C2 nicht mit der Vin Schraubklemme?

Viele Grüße!
FHEM - Cubietruck - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3242
Vollkommen richtig. Das Relais 1 soll die Standardbestückung sein und bei Bedarf soll man vier weitere Relais (Relais 1 inbegriffen) ansteuern können.
Dann würde ich die Treiberschaltungen (Transistor + Widerstand) noch mit auf die Platine machen.
Ich schaue es mir morgen an ...

Gruß Peter
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.63 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21R

Offline Spezialtrick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 902
Es war so gemeint, dass man entweder die Platine mit einem Relais bestückt oder ein fertiges 4er Relais-Board aus China angeschlossen wird.  :)
« Letzte Änderung: 06 Februar 2016, 19:20:17 von Spezialtrick »
FHEM - Cubietruck - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3242
Vollkommen richtig. Das Relais 1 soll die Standardbestückung sein und bei Bedarf soll man vier weitere Relais (Relais 1 inbegriffen) ansteuern können.
Ok, verstanden. Aber Du solltest noch einmal die Verdrahtung des Relais überprüfen:
Ein Relais wird immer im Ruhezustand gezeichnet, in Deinem Fall: wenn es anzieht, wird der Mittenkontakt auf GND gezogen. Daher finde ich die Änderungswünche von Christoph legitim.
Ich würde den GND Zweig gar nicht über das Relais führen, sondern nur die Versorgungsspannung und ggf. per Lötjumper konfigurierbar machen (sprich: der Anwender definiert selber, ob das Relais eher im Dauerbetrieb ist (sprich dann ist die Spannung in Ruhestellung verbunden) oder nur kurzzeitig geschaltet werden soll (dann würde ich es in der angezogenen Stellung verbinden).
Ich habe es jetzt mal so gelassen, wie Du es gezeichnet hast ...

Ehrlich gesagt werde ich damit aber Probleme bekomme, da ich dann ja wieder die Arbeit von Dir und Friedrich zu Nichte mache... Spätestens mit dem Einfügen der GND Polygone traue ich mir keine Änderung mehr zu. :o
Warum? Einfach Polygon verschieben und die Änderungen machen, dann wieder zurückschieben. Mein Ansatz ist auch geringfügig anders als der von Friedrich: ich route GND auf jeden Fall und lege dann das Polygon drüber. Dann weiß ich, dass GND sauber geroutet ist (und vor allem wie), aber es geht im Prinzip beides.

Was ist M2?
Sorry, Schreibfehler, sollte RADIO2 heißen. Ich habe die Bibliothek geändert und angehängt.

Das Overlap bei T1 ist wohl so gewollt. Hatte Alexander schon diesbezüglich gefragt.
Ok, aber verstanden habe ich das nicht, aber vielleicht kann Alexander mir auf meine bescheidenen Sprünge helfen  ;D

Ich habe es übersehen, aber vollkommen richtig. Leider hat auch die USB-Buchse als SMD Teil auch zwei Pins, die durch die Platine gehen. Möglicherweise könnte man diese, wie bei den NanoCul Platine, direkt an der Platine kürzen und so flach verlöten, dass die Radios problemlos darüber passen. Könnte das funktionieren?
Ja, aber ggf. Isolator drunterlegen. Beim NRF aufpassen, der hat kleine Lötpunkte und nur auf einer Seite, da sollte der mechanische Stress so gering wie möglich ausfallen. Ggf. vor dem Löten kürzen und zwar so, dass nichts heraussteht und dann einlöten.

Mir ist gerade auch noch etwas aufgefallen:
Kollidiert C2 nicht mit der Vin Schraubklemme?
Ja, aber habe es korrigiert  ;)

Es war so gemeint, dass man entweder die Platine mit einem Relais bestückt oder ein fertiges 4er Relais-Board aus China angeschlossen wird.  :)
Ist das dann so etwas?
http://www.aliexpress.com/item-img/free-shipping-4-channel-relay-module-4-channel-relay-modules-relay-control-board-with-optocoupler/1643927664.html?spm=2114.10010108.100005.10.wnd8LW
Das würde ich irgendwie im Schaltplan dokumentieren (welches Board, ist der Treiber schon drauf, ggf. die Pinbelegung anpassen, dass das Modul "über Kopf" draufgesteckt werden kann, ...).

Gruß Peter
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.63 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21R

Offline Spezialtrick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 902
Danke für die Änderungen!

Ein Relais wird immer im Ruhezustand gezeichnet, in Deinem Fall: wenn es anzieht, wird der Mittenkontakt auf GND gezogen. Daher finde ich die Änderungswünche von Christoph legitim.
Ich würde den GND Zweig gar nicht über das Relais führen, sondern nur die Versorgungsspannung und ggf. per Lötjumper konfigurierbar machen (sprich: der Anwender definiert selber, ob das Relais eher im Dauerbetrieb ist (sprich dann ist die Spannung in Ruhestellung verbunden) oder nur kurzzeitig geschaltet werden soll (dann würde ich es in der angezogenen Stellung verbinden).
Ich habe es jetzt mal so gelassen, wie Du es gezeichnet hast ...

Ich habe die Verkabelung nun entsprechend deinen und Christophs Verschlägen abgeändert:

J1 sorgt für die Trennung der direkten Verbindung des Relays zur Vin Schraubklemme/USB. Wenn J1 geöffnet ist, muss über AVIN eine alternative Spannung an das Relay angelegt werden. Wenn J1 geschlossen ist, wird das Relay mit Vin der Schraubklemme/USB versorgt.

J2 und J3 müssen exklusiv geschlossen bzw. geöffnet werden. Hiermit wird bestimmt, ob das Relay im Dauerbetrieb ist (J2 verbunden / J3 getrennt) oder nur kurzzeitig geschaltet werden soll (J2 getrennt / J3 verbunden).

So passt alles oder? Könnte jemand das Routen übernehmen? Der Autorouter bringt mich kein Stück voran. :(

Zitat
Ist das dann so etwas?
http://www.aliexpress.com/item-img/free-shipping-4-channel-relay-module-4-channel-relay-modules-relay-control-board-with-optocoupler/1643927664.html?spm=2114.10010108.100005.10.wnd8LW

Genau so ein Board meine ich. :) Ich habe eine solche hier liegen:

http://de.aliexpress.com/item/1pc-5V-4-Channel-Relay-Module-Shield-for-Arduino-ARM-PIC-AVR-DSP-Electronic-5V/32433579892.html

Zitat
Das würde ich irgendwie im Schaltplan dokumentieren (welches Board, ist der Treiber schon drauf, ggf. die Pinbelegung anpassen, dass das Modul "über Kopf" draufgesteckt werden kann, ...).

Die Idee die HM/MYS Platine auf die 4er Relay Platine aufzustecken, finde ich super. Aber leider gibt es bei den Chinesen keinen richtigen Standart der Bauform. Die Pins liegen also bei den Boards an unterschiedlichen Stellen, sodass man um Kabel nicht herumkommt. Aber trotzallem könnte man die beiden Boards über die vorhandenen Löcher verbinden. :)

FHEM - Cubietruck - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit

Offline Omega-5

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 337
  • climbing is cool
So passt alles oder? Könnte jemand das Routen übernehmen? Der Autorouter bringt mich kein Stück voran. :(

@PeMue: Soll ich? Habe gerade ein wenig Zeit.

@Spezialtrick: Wenn es nicht gegen irgendeine Vorbedingung verstößt, wurde ich GND und VIN an der Klemme VIN tauschen. Eine Kreuzung weniger. C5 würde ich nach rechts oben an den Anschluss von Radio1 schieben. Ist da sinnvoller als direkt parallel zu C4.

Gruß Friedrich
RaspberryPi2, nanoCUL, 3x DS18B20, FS20: 4x Funk-Schalter ST-4, LaCrosseGW,
HomeMatic: HMLAN, HM-WDS10-TH-O, HM_MYS_RelaisBoard,
I2C: HYT221 über modifiziertes Modul I2_I2C_SHT21.pm (Q&D),
eHZ-IW8E2 mit USB-IR-Schreib-Lesekopf

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3242
so etwa?
Wenn Du eine Pinbelegung des Relais-Boards hast, dann übernimm doch diese, dann geht auch ein Flachbandkabel ...

Gruß Peter

Edit:
Sorry, ich war zu schnell. Ich habe Lötjumper draus gemacht (mit dem entsprechenden Symbol im Schaltplan, Bauteil blieb gleich) und anders auf der Platine verteilt. D1 habe ich umgedreht. Generell habe ich die Durchkontaktierungen auf 12 mil verkleinert (von 16 mil, glaube ich). Sollte bei allen der chinesischen Lieferanten funktionieren.
« Letzte Änderung: 07 Februar 2016, 17:21:54 von PeMue »
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.63 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21R

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3242
@PeMue: Soll ich? Habe gerade ein wenig Zeit.
Nimm meine Version von oben und mach gerne weiter, allerdings habe ich in v7.? layoutet ...

Gruß Peter
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.63 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21R

Offline Spezialtrick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 902
Ihr beide seid einfach irre. :) Schneller als die Polizei erlaubt. :D

@Spezialtrick: Wenn es nicht gegen irgendeine Vorbedingung verstößt, wurde ich GND und VIN an der Klemme VIN tauschen. Eine Kreuzung weniger. C5 würde ich nach rechts oben an den Anschluss von Radio1 schieben. Ist da sinnvoller als direkt parallel zu C4.

Gar kein Problem. Du kannst es gerne tauschen und alles schieben wie es besser passt.

so etwa?
Wenn Du eine Pinbelegung des Relais-Boards hast, dann übernimm doch diese, dann geht auch ein Flachbandkabel ...

Gruß Peter

Edit:
Sorry, ich war zu schnell. Ich habe Lötjumper draus gemacht (mit dem entsprechenden Symbol im Schaltplan, Bauteil blieb gleich) und anders auf der Platine verteilt. D1 habe ich umgedreht. Generell habe ich die Durchkontaktierungen auf 12 mil verkleinert (von 16 mil, glaube ich). Sollte bei allen der chinesischen Lieferanten funktionieren.

Flachbandkabel ist natürlich noch besser. Die Belegung scheint bei alle Boards gleich zu sein (Gnd/IN1/IN2/IN3/In4/Vcc). Ich habe den 4er und den 2er Pinheader nun durch einen 6er Pinheader ausgetauscht und mich mal mit dem manuellen Routen versucht. Ich glaube, dass es ganz gut aussieht. :)

Anbei die aktuelle Version.
« Letzte Änderung: 07 Februar 2016, 19:42:09 von Spezialtrick »
FHEM - Cubietruck - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit