Autor Thema: [Erledigt] Sammelbestellung itead.cc  (Gelesen 15961 mal)

Offline Telekatz

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 983
Antw:[Erledigt] Sammelbestellung itead.cc
« Antwort #15 am: 17 Januar 2017, 09:26:10 »
Also, immer unter 22 Euro bestellen...
Man kann bis 26,31€ bestellen, da die Einfuhrumsatzsteuer erst ab 5€ erhoben wird.

Offline Reinhart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2354
Antw:[Erledigt] Sammelbestellung itead.cc
« Antwort #16 am: 17 Januar 2017, 09:55:20 »

Betreffend itead und Preise habe ich einmal 4 gängige Sonoff Produkte verglichen.
Der linke Preis ist von anderen Lieferanten und versandkostenfrei.

POW  15.-     (itead 10,50)
Switch 8,44.- (itead 4,57)
S20   19,53.- (itead 12,13)
SL     20,56.- (itead 8,02)


wie man hier schön sieht, rechnen die versandkostenfreien Lieferanten die Versandkosten vorher dem Preis dazu. itead verlangt zwischen 3-3.5% Versandkosten vom Produktpreis. Gerade bei nicht so viel begehrten Produkten ist es bei itead trotz Versandkosten billiger, nur eben unter 25.- € (26,31) bleiben ( ist in Österreich auch so).


Wer also 2 Pow benötigt, kann die bei itead ohne Probleme bestellen und hat den Vorteil des schnelleren Versand. Bei 3 Pow, auf 2 Tage hintereinander aufgeteilt bestellen.


Nichts desto Trotz gibt es aber immer wieder Angebote, da sollte man dann zuschlagen, als Pensionist habe ich Zeit und kann das abwarten.


LG
Reinhart


FHEM auf Raspy4 mit Buster + SSD, mit FS20, Homematic, ESP8266, Sonoff, Electrodragon, eBus, RPi mit COC,NanoCUL, MapleCUL, HM-CFG-LAN Adapter, MQTT2, Alexa

Offline bitleiste

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
Antw:[Erledigt] Sammelbestellung itead.cc
« Antwort #17 am: 17 Januar 2017, 20:21:47 »
Man kann bis 26,31€ bestellen, da die Einfuhrumsatzsteuer erst ab 5€ erhoben wird.

danke für die Info, ich brauche noch ein paar S20 Steckdosen. Werde da jetzt in kleine Stückelungen bestellen.

Gruß Andreas

Offline bartman121

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 461
Antw:[Erledigt] Sammelbestellung itead.cc
« Antwort #18 am: 01 März 2017, 11:30:25 »
weil ich hier das Thema  Bearbeitungsgebühren für Verzollung lese ...

Diese sind unrechtmäßig, TNT, UPS oder sonstwer kann sich nicht selbst mit der Zollabwicklung beauftragen. Diese haben keinen Auftrag von euch.

Es ist eine unverschämte Praxis was die Lieferdienste hier machen, es gibt dafür aber keine Rechtsgrundlage, beauftragt werden diese durch den Chinesen, dort dürfen Sie gern ihre Gebühren anfragen. Man muss nur die Zollgebühren nebst Einfuhrumsatzsteuer zahlen, die Gebühren der Lieferdienste sind unrechtmäßig.

Eine einfache Mail an den Support reicht dann meist schon:
Zitat
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
ich habe gestern ein Paket per UPS erhalten, ich musste beim Boten 22,95€ für Zoll und Brokeragegebühren bezahlen. Eine Diskussion mit dem Boten ist sinnlos, da dieser natürlich weiter muss und ich wollte mein Ware haben, daher habe ich unter Vorbehalt gezahlt.
 
Die Brokeragegühren 10,75€ + 2,04€ = 12,79€ fordere ich von Ihnen zurück.
 
Ich habe mit UPS keine Vertrag geschlossen, sondern mit meinem Lieferanten in China. Wenn solche zusätzlichen Gebühren anfallen, dann sind diese natürlich bei Ihrem Vertragspartner (mein Lieferant) einzufordern, nicht beim Sendungsempfänger.
 
Ich bitte darum das Geld zurück zu zu erstatten:
 
Wahlweise per Verrechnungsscheck an:
...
 
Oder per Überweisung:
...

Also die Bearbeitsgebühr beim Boten zahlen, Quittung/Rechnung aushändigen lassen und dann den Support belästigen. Funktioniert bei mir schon immer so.

Informativ Informativ x 2 Liste anzeigen