Autor Thema: Test einer Müllabfuhr (Grafik, LED Hintergrundbeleuchtung)=> fertig, mit Bildern  (Gelesen 8425 mal)

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Die Idee:
Das Bild im Anhang drucke ich aus.
Dahinter drucke ich das nochmal, aber mit dickem Papier. Dann schneide ich aus dem dicken Papier die Mülltonnen.

Dahinter kommen dann hinter jede Mülltonne eine LED, und noch einige Stege dahinter, so dass das Licht nicht die anderen Tonnen beleuchtet.


Was meint ihr?

Edit sagt:
Das Bild war nur ein Entwurf, das verwendete ist weiter hinten im Thread
« Letzte Änderung: 06 März 2016, 15:44:45 von Rince »
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1536
Antw:Test einer Müllabfuhr (Grafik, LED Hintergrundbeleuchtung)
« Antwort #1 am: 03 März 2016, 14:29:19 »
ZAUBERhaft... !  ;)
FHEM 5.7 FeatureLevel: 5.7 auf Dreamplug/Deb. 7; Perl: v5.14.2
HM: HM-CFG-USB-2 + hmland | SlowRF: CUNO V2.1/CULFW V 1.43 868
OWServer:LinkUSBi | OWDevice:DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Online frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5931
Antw:Test einer Müllabfuhr (Grafik, LED Hintergrundbeleuchtung)
« Antwort #2 am: 03 März 2016, 16:02:49 »
diese gelb-grünen-was-auch-immer-teile vorn auf dem wagen, sind das gelbe säcke? der bildhintergrund ist dir aber deutlich besser gelungen.
die beiden "müllmänner" haben auch seltsame arbeitsbekleidung an.  ;)
FHEM: 5.8(SVN) => Pi3(jessie)
IO: CUL433_V3.3(1.00.01B53)|CUL868_V3.3(1.58)|HMLAN(0.965)|HMUSB2(0.967)|HMUART(1.4.1)
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Antw:Test einer Müllabfuhr (Grafik, LED Hintergrundbeleuchtung)
« Antwort #3 am: 03 März 2016, 19:20:53 »
Danke schön :)
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Antw:Test einer Müllabfuhr (Grafik, LED Hintergrundbeleuchtung)
« Antwort #4 am: 06 März 2016, 09:08:03 »
Fertig :)
Hab das Bild nochmal überarbeitet. Die Mülltonnen sind jetzt weiter auseinander und etwas größer, der Karren sieht auch nicht mehr aus als wäre er von Munch gemalt => jetzt sieht es gut aus

Das Original hat ne Auflösung von 5000x4000 (so in etwa jedenfalls) => hat 40 MB, wer es will, PN an mich


Material (alles von ELV)
1 x HM-LC-Sw4-Ba-PCB
4 x Super Flux LED EL34-01/T4C-4PRB
1 x Batteriehalter für 2 x Mignon (Stromversorgung für die LEDs)
1 x Batteriehalter für 3 x Mignon AA/LR6, mit Anschlusskabel (Stromversorgung für das HM Modul)

Bilderrahmen 20x30
Pappe
Holzleisten (um den Bilderrahmen dicker zu bekommen)


So in etwa habe ich es gemacht:
Bild im Format 20cm x 30cm beim Drogeriemarkt um die Ecke ausgedruckt (es sieht echt sehr gut aus)
Die Halteplatte (das was das Bild platt drückt) unten an der Ecke ausgeschnitten (so, dass die Rückplatte den Bereich der Mülltonnen nicht mehr verdeckt)
Die Bereiche, die nicht beleuchtet werden sollen, maskiert: schwarzer Edding (noch nicht perfekt), dann mit Deckweiß nochmal drüber => finster is :) (also den Bereich, den man zwar grade ausgeschnitten hat, der aber dennoch dunkel sein soll)
Ein Stück Pappe besorgt (gabs kostenlos im Baumarkt, ist für den Transport von Blumen gedacht)
Die Pappe passt recht gut auf die Rückseite vom Bilderrahmen. Die LEDs (haben 4 Beinchen) durch die Pappe gesteckt (mit Nagel Löcher machen)
Verdrahtung der LEDs mit Strom und dem HM Dingens (ist grade noch etwas, äh, fliegend, mit Gaffer Tape fixiert) auf der Rückseite der Pappe

Die Holzleisten zugesägt => den Rahmen quasi aufgedoppelt
An dem Bilderrahmen festgeschraubt und so gleich die Pappe fixiert (also ein Sandwich: Bilderrahmen - Pappe - Holz)

Mit Fimo noch etwas maskiert und die fehlende genaue Gehrung nachgebessert

Mit Acrylfarbe die Holzleisten an den Bilderrahmen angeglichen.


Fertig :)
Beispiel-Code (DOIF)

(
[fl_BM_Sicherheit:?alert]
and
[myAbfall:next_tage] == 1
and
[myAbfall:next_text] =~ "Papier"
)
(
set fl_LED_Bild_Muell_Sw_Papier on-for-timer 300
)
DOELSE
(
set fl_LED_Bild_Muell_Sw_Papier off
)


attr do always


Wenn der Bewegungsmelder los geht, am nächsten Tag was ist, das etwas mit "Papier" zu tun hat, geht für 5 Minuten die LED an.


(habe demnach 4 DOIFs laufen...)



***
Hat einen längeren Abend gedauert, viel Spaß gemacht und sieht imho ziemlich cool aus

Jetzt muss ich sehen, wie lange die Batterien so halten; die LEDs glimmen ganz leicht im ausgeschalteten Zustand
« Letzte Änderung: 06 März 2016, 09:20:39 von Rince »
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1536
Antw:Test einer Müllabfuhr (Grafik, LED Hintergrundbeleuchtung)
« Antwort #5 am: 06 März 2016, 13:57:53 »
 ;D Sowas kann auch eigentlich nur von dir kommen... Ist aber originell und macht der Familie die trockene Automatisierung sympathischer. Mit dem Wagen erinnert es mich ein wenig an "Der Name der Rose".  ;) Wenn du aus dem Osten wärst, würde es dich vermutlich auch an die Suchbilder aus der "Atze" erinnern "Was gab es damals noch nicht?" Das waren frühe Vorläufer der Wimmelbilder wo in altertümlichen Szenen z.B. ein Telefon versteckt war, das die Kinder entdecken sollten.
FHEM 5.7 FeatureLevel: 5.7 auf Dreamplug/Deb. 7; Perl: v5.14.2
HM: HM-CFG-USB-2 + hmland | SlowRF: CUNO V2.1/CULFW V 1.43 868
OWServer:LinkUSBi | OWDevice:DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline kvo1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1456
  • FHEMonaut
Antw:Test einer Müllabfuhr (Grafik, LED Hintergrundbeleuchtung)
« Antwort #6 am: 06 März 2016, 14:27:33 »
Hi Rince,

is ja witzig  ;) Mach doch mal´n mal Fotos bitte !

RPi1: mit CUL: HM-CC-RT-DN,HM-ES-PMSw1-Pl,HM-LC-BL1-FM,HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-SW1-PL2,HM-SCI-3-FM,HM-SEC-SC-2,KFM-Sensor
RPi2: Viessmann(optolink) mit 99_VCONTROL.pm,
Cubietruck: Wheezy / Apache / Owncloud
Cubietruck: Armbian(Jessie) / fhem 5.7 / LMS 7.9
RPi3: (Test) mit 7" Touch  &  HM-MOD-RPI-PCB

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Antw:Test einer Müllabfuhr (Grafik, LED Hintergrundbeleuchtung)
« Antwort #7 am: 06 März 2016, 15:32:11 »
Bitte sehr.
Das verwendete Bild (wie gesagt, wer die Quellen will, melden)
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Antw:Test einer Müllabfuhr (Grafik, LED Hintergrundbeleuchtung)
« Antwort #8 am: 06 März 2016, 15:42:39 »
Hier die Fotos (sorry für die Qualität)

Anmerkungen:

Seitenansicht
hier sieht man leider schön, dass der Farbton meiner Acrylfarbe noch nicht gut passt ;)
Wenn die Farbe trocken ist, werde ich mit schwarz noch ein bisserl nachdunkeln
Zwischen dem Rahmen und den Leisten ist die Pappe eingeklemmt

Provisorische Rückseite
Man sieht auf die Pappe, die den Zwischenboden darstellt
Oben links sind die 4 LED-Beinchen gut zu sehen
Das Steckbrett ist aus versehen da drin  :-[ (ein Spetzl hat es festgeklebt an statt einfach drauf zu legen) => damit braucht aber der HM Aktor keine Befestigung mehr ;)

Diverse Vorderansichten:
hier sieht man schlicht diverse LEDs an / aus
In Wirklichkeit sind die "Ringe" nicht so ausgeprägt, das ganze wirkt in echt deutlich homogener

Was man ebenfalls gut sieht, das leichte glimmen der LEDs (wenn man so davor steht, sieht es eher aus wie eine Lichtreflektion)
« Letzte Änderung: 06 März 2016, 16:33:53 von Rince »
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline uniqueck

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 465
Antw:Test einer Müllabfuhr (Grafik, LED Hintergrundbeleuchtung)
« Antwort #9 am: 06 März 2016, 20:21:29 »
Hier die Fotos (sorry für die Qualität)

Anmerkungen:

Seitenansicht
hier sieht man leider schön, dass der Farbton meiner Acrylfarbe noch nicht gut passt ;)
Wenn die Farbe trocken ist, werde ich mit schwarz noch ein bisserl nachdunkeln
Zwischen dem Rahmen und den Leisten ist die Pappe eingeklemmt

Provisorische Rückseite
Man sieht auf die Pappe, die den Zwischenboden darstellt
Oben links sind die 4 LED-Beinchen gut zu sehen
Das Steckbrett ist aus versehen da drin  :-[ (ein Spetzl hat es festgeklebt an statt einfach drauf zu legen) => damit braucht aber der HM Aktor keine Befestigung mehr ;)

Diverse Vorderansichten:
hier sieht man schlicht diverse LEDs an / aus
In Wirklichkeit sind die "Ringe" nicht so ausgeprägt, das ganze wirkt in echt deutlich homogener

Was man ebenfalls gut sieht, das leichte glimmen der LEDs (wenn man so davor steht, sieht es eher aus wie eine Lichtreflektion)

Ich werde das mal bei mir auf der Modul Seite auf die erste Seite verlinken, damit machen vielleicht auch auf solche schöne Ideen kommen.

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Heute war ja sozusagen Feuertaufe :)

Bezüglich des Abfall-Moduls:
Ich weiß nicht wann es aktualisiert (habe nicht den ganzen Thread gelesen)
Zitat
define at_muell at *00:02 set myAbfall update
löst dieses Problem, dann wird fix um 2 Minuten nach 0 Uhr aktualisiert

Ebenfalls bei einem fhem Neustart
define no_startup notify global:INITIALIZED set myAbfall update
Lüppt :)
Kinder finden es toll, Ehefrau auch :)


Was jetzt fehlt:
Eine Möglichkeit zu prüfen, ob die Tonnen raus gebracht worden sind.

Ideen dazu:
a) mein optischer Sensor
b) ein Gewichtssensor
c) ???
weitere Vorschläge?
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline tomster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 748
Wo stehen denn Deine Mülltonnen? In einem Häuschen oder frei am Zaun?

Wenn sie in einem Häusl stehen könnte mein "Die Post ist da"-Ansatz vielleicht weiterhelfen:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,43952.0.html
Einfach eine Reflektorfolie auf die Mülltonnen kleben und auf gleicher Höhe den optischen Fenstersensor im Häuschen montieren.

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Leider nicht.
Sie stehen unter dem Carport auf der Haus - abgewandten Seite. Dummerweise ist die Länge wo sie wirklich stehen können ca. 5m lang :(

Theoretisch könnte ich auch nen Entfernungsmesser von oben nach unten machen. Also 3 viel mehr. Was aber voraussetzt, dass sie immer an der gleichen Stelle stehen müssen :(
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Online frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5931
Zitat
Sie stehen unter dem Carport auf der Haus - abgewandten Seite.
cam unters dach und deine bilderkennungs-sw anschmeissen. eventuell etwas markantes auf den deckel kleben.
FHEM: 5.8(SVN) => Pi3(jessie)
IO: CUL433_V3.3(1.00.01B53)|CUL868_V3.3(1.58)|HMLAN(0.965)|HMUSB2(0.967)|HMUART(1.4.1)
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500

Offline tomster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 748
Die Länge seh ich nicht als Problem an. Man könnte ja auch theoretisch einen 5 Meter langen Reflektorstreifen anbringen und den Sensor auf die Mülltonne kleben. Ich weiß nur nicht sorgsam AWISTA mit den Tonnen umgeht...

Wenn Du noch  ein paar LEDs an den Carport schraubst kannst Du Deine Familie vielleicht dazu erziehen, dass sie die Tonnen an den richtigen Platz zurückstellen. Rot wenn daneben. Grün wenn richtig. So wie die Parkplatz-frei-Dingsens über den Parkplätzen in manchen Tiefgaragen;-)

NFC/RFID hat wohl ein schlechtes Verhältnis Reichweite<->Preis, vermute ich.

BT LE wird wohl nicht genau genug sein. Außer man könnte die Empfangsleistung des Dongles entsprechend reduzieren...
Ich hab aus einer Testbestellung noch PebbleBee Dragon's hier. Die haben einen 3-Achsen-Bewegungssensor drin. Aber auch die müsste man dann an der Tonnen befestigen und wohl alle paar Wochen aufladen. Von daher wär mir die Variante mit optischem Sensor/Reflektor und der "Hier stehen sie richtig"-Ampel lieber...

« Letzte Änderung: 07 März 2016, 12:51:23 von tomster »

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Bilderkennung scheitert noch an einer nicht vorhandenen Außenkamera.
Und dem prinzipiellen Problem, dass ich die Tonnen da wo sie stehen nicht stehen haben will, aber noch keinen besseren Ort gefunden habe  :-[

RFID, hm, so ein Mifare Lesegerät kostet nicht die Welt. Und die Tokens gibt es zum Aufkleben (z.B. auf den Gehäuseboden). Muss mir mal eines unserer Awista Fahrzeuge ansehen, ob da ein Aufkleber eine Überlebenschance hätte ;)
Dann könnte man auch mit 3 Punktsrahlern die entsprechende Tonne draußen beleuchten lassen...

Völlig neue Bilder nehmen in meinem Kopf Gestalt an  ;D

Dabei wollte ich nur ein nettes LED Bild haben...
(das übrigens immer noch funktioniert ;)
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Online Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4933
Hm,

als Gutachter für Innovationsgutscheine habe ich kürzlich ein professionelles Projekt zur Füllstandserkennung von Tonnen mit Hilfe von Radarsensoren beurteilen dürfen. Diese Sensoren sind nicht teuer, und können in der Tat in die gewünschte Information liefern. Für unsere Zwecke könnte man die Sensorik an einer Leiste anbringen, die neben jeder Mülltonne an der Wand befestigt ist. Liefert dann Information über den Füllstand der Tonne - ebenso wie die Aussage, dass man vergessen hat, sie herauszustellen.

Weniger aufwändig: Ultraschallsensoren, einer je Tonne. Am Arduino, der kommuniziert per 1-Wire (oder sonst einem Interface) mit FHEM.

LG

pah

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Ich denke auch. Radar für die Tonnen ist eher nichts.

Aber sag mal pah,
interessant wären Radarsensoren schon. Ich dachte aber eher an Niederschlagsmessung und Nebel:

Diesse Kipp-Sensoren sind recht ungenau, die anderen Sensoren brauchen eine Heizung wegen Tau am Morgen.

Könnte man mit so einem Radarsensor nicht auch den Luftraum über seinem Garten beobachten und aus dem "Füllstand" den Niederschlag berechnen? Ein Wetterradar ist ja auch nix anderes, oder?
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
So mal ein kurzer Zwischenstand:
System funktioniert mit dem ersten Satz Batterien nach wie vor wie am ersten Tag.
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Update:
Leider reagiert das Modul auf einmal nicht mehr.

Dachte zunächst an leere Batterien. Alle Batterien getauscht, leider reagiert das Funkmodul immer noch nicht :(
Ich fürchte, es ist tot.
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3670
wie wäre der anwesenheit per bt ansatz? gigaset g-tag an jede tonne und einen bt empfänger mit kurzer reichweite. wird eine tonne nicht mehr empfangen steht sie wohl nicht mehr am gewohnten platz (oder die batterie des g-tag ist alle). alternativ genaues positionsbestimmung per gps  ;D


reagiert das modul nicht mehr oder sind evtl die leds nur defekt. da bei mir auch keine led mal nciht anging dachte ich auch erst der aktor aber dieser hatte mein manueller schaltung den status noch geändert (in der ccu). leds waren hin
« Letzte Änderung: 20 März 2017, 15:27:01 von chris1284 »
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, PLEX
#CCU2 + HMLAN: Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#culCUBE868,signalduino,nanoCUL433: die lauschen nur

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Zitat
reagiert das modul nicht mehr oder sind evtl die leds nur defekt. da bei mir auch keine led mal nciht anging dachte ich auch erst der aktor aber dieser hatte mein manueller schaltung den status noch geändert (in der ccu). leds waren hin

Es scheint das Modul hinüber zu sein. Auch mit frischen Batterien regt sich nichts in fhem.

Die angeschlossenen LEDs leuchten permanent, sobald sie Strom bekommen.
Ein Tasterdruck am Modul ändert nichts. Sie leuchten weiter. Und das Modul in fhem zeigt "unreachable"
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline Sequenzial

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 37
Hi,

versuch doch bitte nochmal das Board mit Fhem neu zu koppeln (ohne es in FHEM zu löschen).
- 4 Sek. TA1 (Taste Kanal 1) -> Anlern modus
- dann noch mal 4 Sek. TA1 drücken -> Werkseinstellungen werden geladen.
- dann im hm Modul in Fhem pairing aktivieren (ggf. vorher noch auto create 1 setzen)
- 4 Sek. TA1 (Taste Kanal 1) -> Anlern modus

Hab das bei mir auch ein paar mal gehabt, dass die Spannung der Batterien zu gering war und das Board dann in einen undefinierten Zustand gegangen ist (auch nach Wechsel der Batterien).



Als Radar-Alternative kann ich nur Ultraschall empfehlen.
Ich hab mit Asksin++ ein eigenes Board auf Arduino nano basis gebaut.
Das ließe sich sicher über eine entsprechende Sketcherweiterung umsetzen:
http://www.funduinoshop.com/Ultraschallsensor-fuer-arduino

Für die Papiertonne sehe ich keine Probleme, ggf. mit Bio und Restmüll, wenn da zu viel Feuchtigkeit in der Tonne ist (oder Viecher an der Elektronik ihre Netze spinnen).
Aber Grundsätzlich sollte man das sauber halten können.

Gruß
Hajo
« Letzte Änderung: 01 Mai 2017, 00:31:33 von Sequenzial »

Offline Habbi

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 28

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Leider bleibt das Modul tot.
Werde wohl ein neues Modul besorgen müssen...
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

 

decade-submarginal