Verschiedenes > ESP8266

deep sleep?

<< < (2/4) > >>

ernst1024:
oh, so viele Antworten, hatte ich nicht mit gerechnet.  :)

Also zunächst mal ist bei mir auch viel Spaß am experimentieren dabei. Ob ich in der Praxis jemals die Batterie betriebene Lösung einsetzen werde ist erstmal Nebensache

Einen Spannungswandler brauche ich doch beim Betrieb mit 2 AA Batterien nicht. Meine bisherigen Versuche mit dem -01 ergeben Laufzeiten von etwas über einen Tag. Das ist natürlich auf Dauer Unsinn. Aber eine Laufzeit von 2 Monaten finde ich schon mehr als akzeptabel.

Hat jemand mal versucht den -01 hardwaremässig zu tunen, also diese Lötverbindung von einem der mikroskopisch kleinen Beinchen der CPU zum GPIO Pin? Das traue ich mir nicht zu, daher der -12.

Kuzl:
Jap, hab ich damals auch mit eine -01er gemacht, hat ganz gut funktioniert, da beide Pins am Eck sitzen :)

Du brauchst zwar bei 2AAs nicht unbedingt einen Spannungswandler, jedoch wird der ESP wohl nur bis 2.8V oder so laufen, da sind die Batterien ja noch fast voll.

ernst1024:

--- Zitat von: Kuzl am 08 März 2016, 12:56:43 ---Jap, hab ich damals auch mit eine -01er gemacht, hat ganz gut funktioniert, da beide Pins am Eck sitzen :)

Du brauchst zwar bei 2AAs nicht unbedingt einen Spannungswandler, jedoch wird der ESP wohl nur bis 2.8V oder so laufen, da sind die Batterien ja noch fast voll.

--- Ende Zitat ---

Respekt, da lassen meine Augen mich im Stich.

Aber letzteres verstehe ich nicht. Wieso sollte ich einen Spannungswandler bei 2 AA einsetzen? Wie soll das den gehen, dachte immer die V-in muss hier immer höher liegen als V-out? Oder meinst du im Betrieb mit z.B 4 AA's?

sbiermann:
Die 1,5V pro AA Batterie ergeben insgesamt 3 V wenn diese vollständig geladen sind. Mit steigender Entladung sinkt auch die Spannung so das du Ruck-Zuck unter 2,8 V landest und schon funktioniert der ESP nicht mehr. Guckst du dieses Bild: http://images.tecchannel.de/images/tecchannel/bdb/389082/890.jpg die Grafik beschreibt die Entladung einer AA Batterie bei 100 mA Verbrauch. Wie man sehen kann sinkt die Spannung doch relativ zügig runter.

MadMax-FHEM:
Es gibt nicht nur Spannungswandler "nach unten": StepDown (also aus großer/größerer Spannung kleine/kleinere)

sondern eben auch Spannungswandler "nach oben": StepUp (also aus kleiner/kleinerer Spannung große/größere)

Beispielsweise braucht der Ultraschallsensor 5V...

Also: Batterie -> 5V (StepUp) für den Ultraschall und dann -> 3.3V (StepDown) für den ESP

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln