Autor Thema: 12-Kanal Schaltaktor oder wie???  (Gelesen 7265 mal)

Offline DocCyber

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 413
12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« am: 14 März 2016, 20:05:43 »
Hallo Forum-Experten,

in Kürze möchte ich mit Fhem auf RPi starten.
Meine erste Applikation stellt mich sofort vor ein Problem, das ich zunächst kurz beschreiben will.

"Im Grunde" ist es eine einfache Sache, denn ich möchte Rolläden funksteuern.
Allerdings habe ich die Steuerung von 6 Rolläden zentral in einem kleinen Gehäuse (ca. 10x10x20 cm) untergebracht.
Dort habe ich für jeden Rolladen einen Wipp-Umschalter (Hoch-Aus-Runter) eingebaut, mit dem der Motor (jeweils über ein 230-V-Relais) hoch bzw runtergefahren wird.
Das Ganze ist zusätzlich noch an eine (!) Zeitschaltuhr angehängt und alles funktioniert seit mindestens 15 Jahren problemlos und zuverlässig.

Nun möchte ich all das funkgesteuert haben. Wenn ich genug Platz hätte, würde ich vllt 6 Rolladensteuerungen verwenden.
Aber erstens habe ich den Platz nicht, und zweitens glaube ich (hoffe ich!!), dass es einfachere Lösungen geben müsste.

Vielleicht gibt es so was wie einen 12-Kanal-Schaltaktor ... ?!?!? (Die Zeitschaltuhr brauche ich wohl nicht mehr...)

Manche von euch biegen sich jetzt vermutlich vor Lachen. Ich kann's verstehen.
Aber bitte seid gnädig. Schließlich bin ich kein Elektr(on)iker.   ::)

Habt Dank für jegliche Vorschläge.
« Letzte Änderung: 14 März 2016, 20:17:33 von DocCyber »
Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten. Dadurch hilfst du ihnen zu werden, was sie sein können. (Goethe)


RPi-3 mit HM-CFG-LAN und jede Menge HM Komponenten.

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1860
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #1 am: 15 März 2016, 08:02:54 »
Hi und herzlich willkommen im Forum!
Ich bieg mich gerade wieder gerade...  ;D Nee, aber warum du vermutlich bis jetzt keine Antwort hast: Du schreibst du bist kein Elektroniker und willst keine normalen Rolladenaktoren. Alles Andere wären jedoch "Bastellösungen", bei denen man mehr oder weniger Fachwissen braucht. Mir fällt z.B. das HM- 8 Kanal Empfangsmodul ein, das man in etwa so einsetzten kann.  Also ich plädiere eher für die hier.

Gruß
Frank
FeatureLevel: 5.9 auf Dreamplug ; Deb. 7 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: S300TH|HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline DocCyber

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 413
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #2 am: 15 März 2016, 10:21:13 »
Hallo Frank

herzlichen Dank für deine Anwort.

Es stimmt schon: ich bin kein Elektr(on)iker.
Mit dieser Aussage will ich erklären, warum die von mir verwendeten Begriffe möglicherweise öfter nicht korrekt sind.
Meine Kenntnisse auf diesem Gebiet sind nicht überragend, aber ich kann schon einen Widerstand von einem Transistor unterscheiden ;) und scheue auch vor etwas Bastelarbeit nicht zurück.
(Die aktuelle Installation (mit 12 Relais etc) habe ich ja auch selbst hinbekommen. Naja, vllt nicht perfekt, aber es funktioniert gut.)

Nun könnte ich mir im ersten Schritt vorstellen, die momentan verbaute Zeitschaltuhr durch einen Rollladenaktor (HM-LC-Bl1PBU-FM) zu ersetzen und die komplette Relais-Installation dahinter beizubehalten. Aber das wäre nur eine Notlösung, weil ich dadurch ja nur alle Rolläden gleichzeitig steuern würde. (Für eine Urlaubssituation wäre das okay.)

Ein denkbare Alternative wäre vllt der Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB (http://www.elv.de/elv-homematic-schaltaktor-fuer-batteriebetrieb-fertiggeraet.html).
Aber der ist batteriebetrieben. Außerdem bräuchte ich davon 2 je Rolladen, oder?

Könnte man evtl einen RPi (via GPIO-Ports -> Relais) für meine Antwendung einsetzen? Und wenn ja, könnte man das in Fhem (soll auf einem weiteren RPi laufen) einbinden?

Möglicherweise gibt es eine kompaktere elektronische Lösung. Auch wenn es etwas Basteln erfordern würde.  :)


Frage über Fragen...
« Letzte Änderung: 15 März 2016, 10:53:16 von DocCyber »
Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten. Dadurch hilfst du ihnen zu werden, was sie sein können. (Goethe)


RPi-3 mit HM-CFG-LAN und jede Menge HM Komponenten.

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1860
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #3 am: 15 März 2016, 11:16:17 »
GPIO kenne ich mich nicht aus - geht bestimmt auch. Aber dann würde ich eher die 8fach HM- Module nehmen und mit entsprechenden Relais verbinden, wie in dem ebay- Angebot. Oder du machst was mit 1-Wire und nimmst diese Aktoren, oder bastelst was mit Ausgängen und Relais. Die Batterieaktoren (egal welche), kann man natürlich auch mit Netzteil betreiben. Die von dir verlinkten würde ich aber nicht nehmen. Dann schon eher diese und dann die "richtigen" Relais damit ansteuern.
FeatureLevel: 5.9 auf Dreamplug ; Deb. 7 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: S300TH|HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline Wuppi68

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2308
  • On the Highway to Shell
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #4 am: 15 März 2016, 11:33:29 »
Ich würde die vielleicht nicht ganz so günstige Varioante vorziehen ...

6 mal HM-LC-Bl1-FM als Sandwich in das Gehäuse und Platz für die Taster hast Du dann auch noch
Jetzt auf nem I3 und primär Homematic - kein Support für cfg Editierer

Support heißt nicht wenn die Frau zu Ihrem Mann sagt: Geh mal bitte zum Frauenarzt, ich habe Bauchschmerzen

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4165
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #5 am: 15 März 2016, 11:44:15 »
Vielleicht habe ich etwas übersehen, aber wenn Du bisher mit Schaltern Deine Relais bedienst und wenig Raum hast, könnte vielleicht HM-MOD-Re-8 eine Lösung sein (beziehungsweise 2 davon)?

http://www.elv.de/homematic-8-kanal-empfangsmodul.html?refid=SEM_30003&gclid=Cj0KEQjw5Z63BRCLqqLtpc6dk7gBEiQA0OuhsHyBbesr9PAf2wOi1PFlnnAVanHwf4E9LKkXHAns7SUaAkFV8P8HAQ

Braucht wenig Platz, kann mit den 8 Kanälen vermutlich auch mit wenig Schaltungsaufwand Deine Relais schalten. Die Wippschalter können auch an die externen Schalteingänge angeschlossen werden, so dass nur die Funkfunktion hinzukommt, ohne dass bisherige Funktion verlorengeht. Ausserdem ist das Modul relativ günstig.

Allerdings wäre sicherzustellen, dass nicht Aufwärts und Abwärtsbewegung gleichzeitig per Funk aktiviert werden (wenn das nicht bereits in Deiner Relaisschaltung verhindert wird).

Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1860
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #6 am: 15 März 2016, 12:45:38 »
Vielleicht habe ich etwas übersehen,

Hast du!  ;D
FeatureLevel: 5.9 auf Dreamplug ; Deb. 7 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: S300TH|HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline DocCyber

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 413
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #7 am: 15 März 2016, 12:48:27 »
Zitat
Braucht wenig Platz, kann mit den 8 Kanälen vermutlich auch mit wenig Schaltungsaufwand Deine Relais schalten. Die Wippschalter können auch an die externen Schalteingänge angeschlossen werden, so dass nur die Funkfunktion hinzukommt, ohne dass bisherige Funktion verlorengeht. Ausserdem ist das Modul relativ günstig.

Hallo Viegener,

vielen Dank für deinen Input.
Dein Vorschlag ist gut und vor allem ziemlich günstig! Ein Nachteil bleibt leider bestehen: ich habe nur eine einseitige Kommunikation; die Rückmeldung fehlt also.

Das Optimum ist bestimmt die Verwendung von 6 Unterputz-Rolladenaktoren, wie bereits weiter oben vorgeschlagen wurde.
Aber der Preis liegt dann in der Summe bei ~360 Euro.  >:(

Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten. Dadurch hilfst du ihnen zu werden, was sie sein können. (Goethe)


RPi-3 mit HM-CFG-LAN und jede Menge HM Komponenten.

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1860
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #8 am: 15 März 2016, 12:52:10 »
Zitat
Hallo Viegener,

vielen Dank für deinen Input.
Dein Vorschlag ist gut und vor allem ziemlich günstig! Ein Nachteil bleibt leider bestehen: ich habe nur eine einseitige Kommunikation; die Rückmeldung fehlt also.

Hm - hab ich dir bereits 2 Mal empfohlen. Naja, vielleicht war der Link nicht plakativ genug.  ;) Das sind genau die 8-fach module aus dem ebay- Angebot und sie sind Rückkanalfähig.
FeatureLevel: 5.9 auf Dreamplug ; Deb. 7 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: S300TH|HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline pc1246

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3006
  • Kein support per PN oder eMail
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #9 am: 15 März 2016, 12:52:18 »
Allerdings wäre sicherzustellen, dass nicht Aufwärts und Abwärtsbewegung gleichzeitig per Funk aktiviert werden (wenn das nicht bereits in Deiner Relaisschaltung verhindert wird).
Hallo DocCyber
Ich moechte den obigen Satz von viegener dringend unterstreichen! Ein Programmfehler kann da schnell zum finanziellen Desaester fuehren.
Die von Fiedel vorgeschlagenen http://www.elv.de/homematic-funk-rollladenaktor-1fach-unterputzmontage.html?refid=SEM_30003&gclid=CMvohvmOwssCFc0y0wodB-0NaA sind ja nicht so gross, und eine Handbedienung ist dann auch noch moeglich. Wie muessen wir uns denn Deine Kiste vorstellen?
Gruss Christoph
RasPi2
Onkyo_AVR;3 Enigma2; SB_Server ; SB_Player; HM-USB mit 15 HM-CC-RT-DN, 3 HM_WDS10_TH_O, 6 HM-Sec-SCo, 4 HM-Sec-MDIR-2, 1 HM-Sen-MDIR-O-2, 8 Ferion 5000 OW ; PhilipsTV; add-on board mit 6 IT-Steckdosen;3 harmony hub; Jeelink mit 9 PCA301; Somfy; S7-300; 3 LGW; KS300; ESA2000; HUE

Offline DocCyber

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 413
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #10 am: 15 März 2016, 12:52:56 »
nicht ganz so günstig ...

Hallo Wuppi68,

deine Aussage ist nur ganz leicht untertrieben...  :D :D

Im Grunde hast du aber Recht mit deiner Aussage. Dank dafür.
Trotzdem... 360 Euro ist schon happig.
Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten. Dadurch hilfst du ihnen zu werden, was sie sein können. (Goethe)


RPi-3 mit HM-CFG-LAN und jede Menge HM Komponenten.

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4165
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #11 am: 15 März 2016, 12:54:37 »
Das mit der Rückmeldung verstehe ich nicht ganz.

Homematic würde ja generell zumindest den Empfang/Ausführung von Schaltbefehlen zurückmelden. Also zumidnest der aktuelle Status des Rolladenmotors (Aus/vorwärts/Rückwärts) wäre direkt sichtbar. Mit etwas Softwareaufwand wäre sogar eine Positionsberechnung möglich (Also vermutlich genausoviel wie bei anderen Rolladenaktoren)?

Oder gibt es bei den Jalousienaktoren mehr Rückmeldung und ich habe etwas übersehen?

Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1860
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #12 am: 15 März 2016, 12:57:44 »
Oder gibt es bei den Jalousienaktoren mehr Rückmeldung und ich habe etwas übersehen?

Diesmal nicht... ;D
FeatureLevel: 5.9 auf Dreamplug ; Deb. 7 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: S300TH|HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline DocCyber

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 413
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #13 am: 15 März 2016, 13:25:15 »
Hm - hab ich dir bereits 2 Mal empfohlen. Naja, vielleicht war der Link nicht plakativ genug.  ;) Das sind genau die 8-fach module aus dem ebay- Angebot und sie sind Rückkanalfähig.


Hallo Frank,

Tatsächlich habt ihr beiden (Viegener und du) ein HM- 8 Kanal Empfangsmodul empfohlen.
Von dir kam dieser Link: ] http://www.ebay.de/itm/HomeMatic-Schaltaktor-8-fach-Relais-HM-MOD-Re-8-Kanal-DIY-/131747259517?_trksid=p2141725.m3641.l6368].
und Viegener meint das hier: http://www.elv.de/homematic-8-kanal-empfangsmodul.html?refid=SEM_30003&gclid=Cj0KEQjw5Z63BRCLqqLtpc6dk7gBEiQA0OuhsHyBbesr9PAf2wOi1PFlnnAVanHwf4E9LKkXHAns7SUaAkFV8P8HAQ.

Ich bin ja nun wirklich noch lange nicht fit mit dem Equiment, aber die sind doch unterschiedlich! Erst recht, was den Preis angeht.
Oder übersehe ich etwas??




Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten. Dadurch hilfst du ihnen zu werden, was sie sein können. (Goethe)


RPi-3 mit HM-CFG-LAN und jede Menge HM Komponenten.

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 797
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:12-Kanal Schaltaktor oder wie???
« Antwort #14 am: 15 März 2016, 13:32:09 »
Allerdings wäre sicherzustellen, dass nicht Aufwärts und Abwärtsbewegung gleichzeitig per Funk aktiviert werden (wenn das nicht bereits in Deiner Relaisschaltung verhindert wird).
Genau das war auch mein Gedanke beim Lesen der vorhergehenden Postings. Es sollte unbedingt mit Wechselkontakten gearbeitet werden! Hier sollte dann die 2. Richtung nur über den Ruhekontakt von der 1. Richtung Spannung bekommen - ergo abgeschaltet werden sobald Richtung 1 geschaltet wird. Ich versuche mal ein Strichbild:

                ^Ausgang Aufwärts
                |
                |
                |
        |       |           
        |\      |
          \                <-Relaiskontakt Aufwärts
           \
            |
            |       ^Ausgang Abwärts
            |       |
            |       |
            |       |           
            |\      |
              \            <-Relaiskontakt Abwärts
               \
                |
                |
                |
                |
                |
                ^Phase Eingang

Neben der Freude am Basteln und einer günstigen Lösung gebe ich aber noch einen Mehrwert der fertigen Rolladenaktoren zu bedenken: Die berechnen die Position des Rolladens anhand der Betriebszeiten. Das in FHEM mit Kontakten nachzubilden ist sicher möglich - aber macht der Aufwand Sinn? Ich weiß nicht, wie das bei den Homematic-Aktoren ist - einige Z-Wave-Aktoren (nein auch nicht wirklich günstiger) messen auch den Strom den der Motor zieht und können so abschalten wenn der Stromverbrauch hoch geht (sprich draußen etwas klemmt). Ist doch doof, wenn draußen der Gartenstuhl mit der Lehne im Rolladenbereich steht und  bei einer automatischen Schließung alles Schaden nimmt. Daher fahre ich meine Rolläden automatisiert auch nur um 30% runter (automatische Verschattung) - da bin ich bekennender Schisser  8)

zurückhaltende Grüße
Niels
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql # Shelly @ MQTT2 # go-eCharger mit PV-Überschussladung via DOIF

 

decade-submarginal