Autor Thema: V: Platinen: STM32-CUN(O)/CUL, Steuerung/Rollo/Winterg.; Netzteil; MySensors; IR  (Gelesen 17667 mal)

Offline Eistee

  • Commercial Developer
  • Jr. Member
  • ****
  • Beiträge: 53
Habe den Arduino mini mit dem NRF verlötet. Habe probiert den Arduino über seine eigene Schnittstelle zu flashen und das schlägt immer fehl. einen einzelnen/unverlöteten Arduino kann ich so flashen.

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1129
    • Homepage
Ich habe mir den Schlatplan mal angesehen: https://raw.githubusercontent.com/ranseyer/CUN-STM32/master/HW-MAPLE-Large/Archiv/V2.0/Schematic.png

Bei der V2.0 sind am Arduino RX+TX verbunden (beide heißen RX-MAPLE) . Diese musst du auftrennen. (Siehe auch Rückmeldung SabineT)



RX-/TX Maple könnte prinzipiell noch immer stören. Aber wenn der MAPLE keine Versorgungsspannung hat und nur der Arduino Saft am Ende am Programmier-Header bekommt sollte der MAPLE sich schön raushalten.
Letzter Punkt falls alles andere nicht hilft: Hat der Arduino überhaupt einen Bootloader der funktioniert ?
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline giulup

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Hallo zusammen,

ich habe ein paar der Platinen im Haus verteilt im Einsatz und möchte nun Mysensors nachrüsten.

Welcher Sketch muss dafür auf den pro mini? Ich möchte ungern den falschen flashen und dann nicht mehr umflashen können, nachdem er aufgelötet ist.
Mein Bauchgefühl sagt mir den für ein Gateway. Aber da ist mir nicht klar welches das richtige wäre. Es gibt ja die serielle Version die dann mit dem NRF kommuniziert und eine Ethernetversion. Bei der Ethernetversion ist die Frage ob das mit dem auf der Platine vorhandenen Port überhaupt vorgesehen ist.
« Letzte Änderung: 19 Juni 2018, 13:05:17 von giulup »

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1129
    • Homepage
Poste doch mal ein Foto (oder nenne die genaue Platinen-Version)
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline giulup

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Foto kann ich erst heute Abend nachreichen.
Aber es sind die V1.3, 1.5 und glaube eine V2.1 (wenn das die cremefarbenen waren) in Betrieb.

Online Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3790
Ich bin mir ziemlich sicher, dass du den Sketch für das ganz normale serielle Gateway auf den Pro Mini pcken mußt. Die Ausgabe an die serielle Schnittstelle des Pro Mini geht dann halt nicht auf den USB-Seriell-Wandler direkt (wie beim Nano), sondern an eine (welche?) des Maple und dann von dem aus an dessen USB-Schnittstelle bzw. den Netzwerkport (welche virtuelle Schnittstelle bzw. welcher Port es ist, richtet sich dann danach, welche serielle Schnittstelle am Maple den Eingang macht). Im Zweifel einfach testen, beim Booten nach Drücken des Reset-Knopfs sollte das Logo kommen ;) .
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | VCCU mit einiger HM-Hardware | MySensors seriell (2.3.0-alpha@RS485, div. konkrete Hardware, u.a. einige DS18B20) | Milight@ESP-GW | SIGNALduino | MapleCUN

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1129
    • Homepage
Zitat
Ich bin mir ziemlich sicher, dass du den Sketch für das ganz normale serielle Gateway auf den Pro Mini pcken mußt.
Absolut.

Aber es auszutauschen zu können wäre trotzdem hilfreich. Bei den V3.x Varianten ist es u.a. deshalb modular aufsteckbar, da ich nicht leiden kann dass man ggf. am Maple-CUl noch etwas anfassen sollte um den Arduino zu flashen. Wenn der Platz reicht kannst du auch einfach die Arduinos steckbar umsetzen.

Und: Achtung die Spannungsversorgung muss gut sein. Wenn wie bei einem meiner USB Kabel nur 4,5 V ankommt bei niedriger Last dann gibt das auf Dauer Sorgen !
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline giulup

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Vielen Dank euch beiden. Dann kann ich endlich mit Mysensors loslegen.

Noch eine kleine Frage im Anschluss...kann ich in meinem Fall einen als Gateway nehmen, und alle anderen dienen als Repeater oder sollte ich alle als Gateway konfigurieren. Gibt es da Probleme?
« Letzte Änderung: 19 Juni 2018, 15:50:46 von giulup »

Offline Eistee

  • Commercial Developer
  • Jr. Member
  • ****
  • Beiträge: 53
Hab es hinbekommen den Arduino Pro mini über den MapleMini hinweg zu flashen. Also Maple am USB am Rechner und dann den zweiten Seriellen Port auswählen. Worauf man hier achten muss ist das in der CUL Firmware für den Seriellen Port 0 des MapleMini die richtige Baudrate zum flashen gesetzt wurde <pb0@57600>. Wenn man dann flasht muss man den Reset des Pro mini mit dem Button manuell ausführen.

Gruß Alina

Online Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3790
Noch eine kleine Frage im Anschluss...kann ich in meinem Fall einen als Gateway nehmen, und alle anderen dienen als Repeater oder sollte ich alle als Gateway konfigurieren. Gibt es da Probleme?
Verstehe die Frage nicht so richtig (wäre das nicht im MySensors-Bereich besser aufgehoben?).
Es sollte für jede (Funk-)Technologie genau _ein_ Gateway geben, der Rest sind (fast) zwangsläufig Repeater oder normale Nodes. Wer das nicht möchte, muß etwas in die Trickkiste greifen (bei Bedarf: Separater Thread und Info, was du verwenden willst...). Die anderen Nodes willst du doch nicht an Maples betreiben, oder?!?
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | VCCU mit einiger HM-Hardware | MySensors seriell (2.3.0-alpha@RS485, div. konkrete Hardware, u.a. einige DS18B20) | Milight@ESP-GW | SIGNALduino | MapleCUN

Offline giulup

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Die Frage bezieht sich noch, zumindest indirekt, auf die hier angebotenen Platinen. Da ich mehrere im Einsatz habe ist klar, dass einer als Gateway dient. Die Frage ist, ob die Arduinos auf den Platinen in den anderen Stockwerken als Repeater zum Gateway eingesetzt werden können oder ob die Platine nur die Funktion als Gateway unterstützt?

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1129
    • Homepage
Die Platine unterstützt nur dass ein Arduino an den Maple-Mini verbunden wird. Was der Arduino tut ist der Platine egal.

Aber eins noch: Miss unbedingt vor dem verlöten ob RX/TX richtig  über Kreuz verbunden sind. Bei der alten Versionen war da  ggf. noch ein Fehler und den kann man umso schlechter beheben umso mehr schon alles verbaut ist.
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Online Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3790
OK, so gesehen ist das noch On Topic, da es um die Verwendung der Platine geht :) .
Die Platine unterstützt nur dass ein Arduino an den Maple-Mini verbunden wird. Was der Arduino tut ist der Platine egal.
Vielleicht eine kleine "Einschränkung" (eher Erweiterung): Es sind die Verbindungen vom Arduino zu einem nRF24 oder RFMxx (oder MAX48x) vorhanden - das macht die Verkabelung einfacher. Aber ansonsten: Why not? Ist m.E. sogar eine gute Idee, jedenfalls, wenn man sonst nur schlafende Nodes hat oder direkt an den Repeater-Arduinos irgendwas anschließen will; wenn möglich aber keine blockierenden Logiken auf der Repeater-Node implementieren.
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | VCCU mit einiger HM-Hardware | MySensors seriell (2.3.0-alpha@RS485, div. konkrete Hardware, u.a. einige DS18B20) | Milight@ESP-GW | SIGNALduino | MapleCUN

 

decade-submarginal