Autor Thema: HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen  (Gelesen 11566 mal)

Offline Kai-Alfonso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 128
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #15 am: 06 August 2016, 13:36:40 »
Hat jemand eine HMIP-PSM mal zum laufen bekommen? Was muss ich da definieren? Komm da irgendwie nicht weiter :-(

Offline zap

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1227
    • HMCCU
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #16 am: 06 August 2016, 17:41:02 »
Beispiel für eine Homematic IP Schaltsteckdose mit Energiemessung (HMIP-PSM)

define ST_Test HMCCUDEV ST-CCU-Name
attr ST_Test ccureadingfilter (STATE|CURRENT|POWER|^ENERGY_COUNTER)
attr ST_Test statechannel 3
attr ST_Test statevals on:1,off:0
attr ST_Test substitute STATE!true:on,false:off,1:on,0:off
attr ST_Test stripnumber 1
attr ST_Test event-on-change-reading .*

Achtung! HM-IP. Für automatische Aktualisierung muss im IO Device im Attribut rpcport der Port 2010 ergänzt werden. Danach den RPC-Server stoppen und wieder starten.
CCU2 mit diversen Komponenten (Fenster, Rolladen, Themostate, Stromzähler, Steckdosen ...)
FHEM mit Raspi für den Rest (Sonos, AVR, Meteohub, Beacons, Heizung, Hue, Tablet-UI)
HMCCU: Schnittstelle CCU2 - FHEM (best of both worlds approach)

Offline Kai-Alfonso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 128
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #17 am: 06 August 2016, 17:48:52 »
Ach cool - vielen Dank. So funktioniert das auch    8)

Offline xxxONURISxxx

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 13
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #18 am: 28 August 2016, 00:31:01 »
Hier mal noch meine Konfiguration für den Fensterkontakt HM-Sec-RHS. (abgewandelt von HM-Sec-SC)

# Fensterkontakt Arbeitszimmer
define AZ_Fenster_links HMCCUCHN AZ-FS-LI:1 readonly

# Uns interessieren nur einige Datenpunkte
attr AZ_Fenster_links ccureadingfilter (ERROR|LOWBAT|STATE)

# Zeigt einen grünen/gelben/roten Punkt an
attr AZ_Fenster_links devStateIcon closed:10px-kreis-gruen tilted:10px-kreis-gelb open:10px-kreis-rot
attr AZ_Fenster_links event-on-change-reading .*

# Werte der CCU in den Readings ersetzen
attr AZ_Fenster_links substitute STATE!(0|false):closed,(1|true):tilted,(2|true):open;;LOWBAT!(0|false):no,(1|true):yes

Offline tuppertasse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #19 am: 01 September 2016, 08:24:25 »
Beispiel einer Definition eines Temperatur-Devices:

Habe jetzt dieses beispiel gefunden und wende es auf das HM-Gerät HM-WDS10-TH-O an.
Funktioniert alles super aber das Stateformat wird nicht gesetzt mit dem dewpoint. Ergebnis sieht so aus:

T: 15.2° H: 82% D: dewpoint°

 :o why ?

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3255
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #20 am: 01 September 2016, 08:58:48 »
dewpoint ist kein standardreading. dewpoint musst du erst definieren und auf die hmccu-readingsanpassen da diese nicht den standardreadings entsprechen so das es out-of box gehen würde (noch nicht, zap arbeitet ja bereits an einer neuen version) http://fhem.de/commandref.html#dewpoint
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, PLEX
#CCU2 + HMLAN: Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#culCUBE868,signalduino,nanoCUL433: die lauschen nur

Offline tuppertasse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #21 am: 01 September 2016, 11:25:25 »
Also ich hab es versucht zu definieren wie in der commandref beschrieben. Aber das geht gar nicht. Mag sein, dass ich nur den rpcserver laufen habe und kein CUL definiert habe ?

Dann habe ich den dewpoint, wie im Beitragsbeispiel dargestellt (siehe Antwort #5 dieses Beitrages), auch versucht. leider auch ohne Erfolg. irgendwo habe ich bestimmt einen gedankenfehler :-(

Versucht habe ich:

define TaupunktInnen dewpoint dewpoint d_Test d_Test.1.TEMPERATURE d_Test.1.HUMIDITY dewpoint

define TaupunktInnen dewpoint dewpoint d_Test d_TEST:Temp_Feuchte_Aussen.1.TEMPERATURE d_TEST:Temp_Feuchte_Aussen.1.HUMIDITY dewpoint

define TaupunktInnen dewpoint dewpoint d_Test Temp_Feuchte_Aussen.1.TEMPERATURE Temp_Feuchte_Aussen.1.HUMIDITY dewpoint
:o :o :o

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3255
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #22 am: 01 September 2016, 11:47:36 »
den rpc jedes mal als möglich grund aufzuführen weil du keinen cul hast ist überflüssig, da hat das eine eh nichts mit dem anderen zu tun....

du musst dewpoint nicht für jedes device definieren. einmal für devices mit standard readings (humidity/temprature) wenn du sowas hast

define depoint_std dewpoint dewpoint .*
und für hmccu devices mit den noch nicht so konformen readings
define depoint_hmccu dewpoint dewpoint .*  .*.TEMPERATURE  .*.HUMIDITY
das erste .* hesit für alle devicenamen
.*.TEMPERATURE um zu sagen nimm alle reading die irgendwas vorne haben (wie zb den devicenamen+ channel) und ein TEMPERATURE   folgt als temperatur reading
.*.HUMIDITY um zu sagen nimm alle reading die irgendwas vorne haben (wie zb den devicenamen+ channel) und ein HUMIDITY folgt als luftfeuchte reading


ungetestet, habe kein temp/hum an hmccu

« Letzte Änderung: 01 September 2016, 11:49:29 von chris1284 »
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, PLEX
#CCU2 + HMLAN: Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#culCUBE868,signalduino,nanoCUL433: die lauschen nur

Offline zap

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1227
    • HMCCU
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #23 am: 01 September 2016, 12:21:44 »
Habe jetzt dieses beispiel gefunden und wende es auf das HM-Gerät HM-WDS10-TH-O an.
Funktioniert alles super aber das Stateformat wird nicht gesetzt mit dem dewpoint. Ergebnis sieht so aus:

T: 15.2° H: 82% D: dewpoint°

 :o why ?

HMCCU enthält eine Funktion zur Berechnung des Taupunkts. Die kannst Du in einem userreading verwenden. Beispiel:

attr xyz userReadings DEWPOINT {HMCCU_Dewpoint($name,"KL-GZ-TH.1.TEMPERATURE", "KL-GZ-TH.1.HUMIDITY","n/a")}

Du musst nur die Readings für Temperatur und Luftfeuchte austauschen.
CCU2 mit diversen Komponenten (Fenster, Rolladen, Themostate, Stromzähler, Steckdosen ...)
FHEM mit Raspi für den Rest (Sonos, AVR, Meteohub, Beacons, Heizung, Hue, Tablet-UI)
HMCCU: Schnittstelle CCU2 - FHEM (best of both worlds approach)

Offline tuppertasse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #24 am: 01 September 2016, 13:23:53 »
So, nun habe ich es.
Allerdings wurde NICHT automatisch das reading dewpoint angelegt. Ich musste erst einmal manuell einfach irgendeine Zahl eintippern und schwups war sie dann sofort mit der richtigen Feuchte drin......komisch....das war wohl die ganze zeit das Problem

Offline tuppertasse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #25 am: 01 September 2016, 19:34:40 »
So, nun will ichs aber wissen :-)
Auf meinem Testsystem habe ich nun ein HM-Gerät zum experimentieren. Das läuft auch soweit ganz wenn man die Funktionalitäten erkennt :-)
Nun habe ich das angelegte Gerät natürlich direkt immer abgesprochen genau so wie es auch heisst.
Nun möchte ich natürlich später, dass die anderen HM-Geräte zumindest gleichen Typs oder gleichen Readings in die einzelnen Rubriken reingeschoben werden.
Als Beispiel dafür habe ich den Batteriestatus der Geräte mal genommen. Dazu habe ich unter ReadingsGroup den Status angelegt --> wie definiere ich das nun für alle - ist das da richtig?

####Für ein explizites Gerät
<Bezeichnung>,<Status>,<Zeit> Temp_Feuchte_Aussen.0.LOWBAT

####Für sämtliche Geräte mit Reading LOWBAT
<Bezeichnung>,<Status>,<Zeit> *:*.LOWBAT

Offline zap

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1227
    • HMCCU
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #26 am: 01 September 2016, 20:03:26 »
Ich habe noch nicht genau verstanden, was Du vorhast. Sollen z.B. alle LOWBATs in einer Readinggroup auftauchen?
CCU2 mit diversen Komponenten (Fenster, Rolladen, Themostate, Stromzähler, Steckdosen ...)
FHEM mit Raspi für den Rest (Sonos, AVR, Meteohub, Beacons, Heizung, Hue, Tablet-UI)
HMCCU: Schnittstelle CCU2 - FHEM (best of both worlds approach)

Offline tuppertasse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #27 am: 01 September 2016, 20:11:12 »
Ich habe noch nicht genau verstanden, was Du vorhast. Sollen z.B. alle LOWBATs in einer Readinggroup auftauchen?

Volltreffer !!!

Offline zap

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1227
    • HMCCU
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #28 am: 02 September 2016, 08:07:58 »
Sowas ähnliches wollte ich auch mal machen. Allerdings in erweiterter Form, d.h. die Werte sollten logisch verknüpft (im Fall von LOWBAT "oder") werden. Die Readinggroup sollte signalisieren, wenn mindestens 1 Device LOWBAT meldet. Analog dazu mit offenen Türen Fenstern.

Habe ich mit readinggroup nicht hin bekommen und mir daher in myUtils eine Perl-Funktion dafür gebaut.
CCU2 mit diversen Komponenten (Fenster, Rolladen, Themostate, Stromzähler, Steckdosen ...)
FHEM mit Raspi für den Rest (Sonos, AVR, Meteohub, Beacons, Heizung, Hue, Tablet-UI)
HMCCU: Schnittstelle CCU2 - FHEM (best of both worlds approach)

Offline cho

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 34
Antw:HMCCU Beispiel Geräte-Definitionen
« Antwort #29 am: 02 September 2016, 09:04:03 »
Hallo zap,
das hört sich interessant an. Magst Du Deine Lösung hier posten?

Danke und Grüße Christian

 

decade-submarginal