Autor Thema: ZWDongle Sicherung  (Gelesen 8487 mal)

Offline umtauscher

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 27
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #45 am: 29 März 2018, 19:57:43 »
Nur kurz zur Info:
Meine Idee mit dem Überlauf habe ich getestet.
Nachdem ich die Zelle 0x1fc8  auf 0xE8 (232) gesetzt habe, wurde beim nächsten mal die Node 1 vergeben.
Mein neuer Stick ist jetzt auf 1 und der Controller Shift hat auch funktioniert.

Also habe ich es doch geschafft, ohne 133 Nodes neu zu lernen.

Danke für Deine Hilfe.
Schöne Ostertage.

Wilhelm

Offline krikan

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5984
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #46 am: 29 März 2018, 20:02:14 »
Hast Du mit controllerShift oder createNewPrimary gearbeitet?
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline umtauscher

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 27
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #47 am: 29 März 2018, 20:26:42 »
Ja, mit CreateNewPrimary habe ich überhaupt die Möglichkeit bekommen, wieder einen Shift durchzuführen.
Dann habe ich mehrfach Backups gemacht und gepatched, bis ich den Primary wieder auf Node 1 hatte.

Das Aeotec backup schreibt beim Gen5 Stick übrigens 512 KB. Diese Datei enthält 8 gespiegelte Speicherbereiche. Ich habe die Datei dann auf 64KB gekürzt.
Ein restore dieser Datei liefert beim erneuten Backup wieder 8 identische Speicherblöcke.
Der Stick enthält also nur 64KB Speicher.

Beim UZB werden 256KB gesichert, er hat aber auch nur 64KB.
Soviel nur zur Info
LG
Wilhelm

Offline umtauscher

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 27
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #48 am: 30 März 2018, 16:09:00 »
Hallo Christian,

vielleicht kannst Du das bestätigen.

Neue Speichererkenntnisse:

0x0010-0x0013   Home ID von Othernetwork.

Bedeutet, wenn der Stick an einem Netzwerk angemeldet wird, steht hier die HomeID die er danach verwendet. Das bleibt auch bestehen, wenn er danach zum Primary hochgestuft wird. Erst nach einem Reset wird Othernetwork auf 0000 gesetzt und die ursprüngliche HomeID wird wieder verwendet.
Schöne Grüße
Wilhelm

Offline krikan

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5984
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #49 am: 30 März 2018, 18:14:14 »
Hallo Wilhelm!
Danke für die Info. Kann es nicht bestaetigen, da ich das  nicht getestet habe.
Mit den Angaben aus https://forum.fhem.de/index.php/topic,52914.msg472454.html#msg472454 haetten wir dann folgende Infos zu den homeIds:

0x08-0x0B homeId SET_DEFAULT
0x0C-0x0F  ??
0x10-0x13 homeId othernetwork
0x14-0x15  ??
0x16-0x19 homeId createNewPrimary

Ein wenig irritierend finde ich die 2-Byte-Lücke 0x14-0x15.

Gruß, Christian

Offline HomeAlone

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #50 am: 16 September 2018, 10:17:56 »
[...]
Ich wuerde mich freuen, wenn jeder mit einem hier noch nicht bekannten ZWDongle folgendes absetzt:
get ZWDongle_0 raw 29und danach Ausgabe + ZWDongle Modellbezeichnung uns hier mitteilt. Ideal waere noch ein Versuch mit dem Aeotec Backup, und dann die Dateigroesse mitteilen.

Ich fange mal an:
Zwave.me ZME_UZB1:  raw_29 => 012903208012, Aeotec Backup Groesse: 256k
Viesion ZU_1401:         raw_29 => 012903208011, Aeotec Backup Groesse: 128k

Habe den Razberry2 ausgelesen und zudem die gesammelten Infos in diesem Thread konsolidiert. Vielleicht kommen so ja noch ein paar Module zusammen. Da ich mit dem GPIO-Modul das Aeotec Backup nicht laufen lassen kann, habe ich die Größe mit 256k aufgrund der Ausgabe geschätzt - gekennzeichnet durch das Fragezeichen.

Liste der in diesem Thread bereits gemeldeten ZWave Dongles:

get ZWDongle_0 raw 29

Aoetec Gen5      : raw_29 => 012903208012, Chip: ZM5101, Aeotec Backup Groesse: ???k
Razberry1        : raw_29 => 012903208012, Chip: ZM5202, Aeotec Backup Groesse: 256k?
Razberry2        : raw_29 => 012903208012, Chip: ZM5202, Aeotec Backup Groesse: 256k?
Vision ZU_1401   : raw_29 => 012903208011, Chip: ZM5101, Aeotec Backup Groesse: 128k
Zwave.me ZME_UZB1: raw_29 => 012903208012, Chip: ZM5101, Aeotec Backup Groesse: 256k


Viele Grüße
Sascha

Offline krikan

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5984
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #51 am: 16 September 2018, 10:24:14 »
Hallo Sascha,

bist Du sicher, dass der Razberry1 einen ZM5202 als Chip hat? Nach meiner Erinnerung hat der Razberry1 kein  ZWavePlus und einen 3er Chip.

Gruß, Christian

Offline HomeAlone

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #52 am: 16 September 2018, 10:36:04 »
Hallo Sascha,

bist Du sicher, dass der Razberry1 einen ZM5202 als Chip hat? Nach meiner Erinnerung hat der Razberry1 kein  ZWavePlus und einen 3er Chip.

Gruß, Christian

Eigentlich ja (kann ich gleich noch mal verifizieren - mein Aufbau ist gerade Razberry2 Modul im alten Raspberry und der will nach dem backupRestore noch nicht so recht. Wird zwar korrekt angezeigt, aber schalten will er nicht. Schaue ich noch mal nach, wenn ich mit der Fehlersuche durch bin.

Die Infos haben aber auch andere hier im Thread geposted:
Die Info bekomme ich für den Razberry (V5 / Zwave+ Variante) auch von hier per VPN raus. :)

012903208012 und somit wahrscheinlich auch die 256k wie beim UZB1.
und
ZWDongle_Raz raw_29 => 012903208012

Ich versuchte ein Backup über socat zum RPI mit Razberry. Nach 256K wurde die Datei wieder auf 0 Byte gesetzt und fing wieder an zu wachsen. Aber nach kurzer Zeit ging die Verbindung verloren und ich vermute das socat sich verlaufen hat. Musste den RPI einfach neu starten, dann war die Verbindung wieder da.

Viele Grüße
Sascha

Offline HomeAlone

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #53 am: 16 September 2018, 11:20:24 »
So, alter Razberry1 wieder drauf und altes System gestartet:
Nach Eingabe von
get ZWAVE1 raw 29
erscheint als Antwort:
ZWAVE1 raw_29 => 012903208012
Zusätzlich in den Readings von caps (nur der Anfang):
Vers:5 Rev:0 ManufID:0147 ProductType:0400 ProductID:0001
Habe auch noch mal im Beiblatt zum Device geschaut: Da wird der ZM5202 Chip angegeben.

Also als Antwort zu Deiner ursprünglichen Frage: Definitiv ja. :)

Viele Grüße
Sascha

Offline krikan

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5984
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #54 am: 16 September 2018, 19:44:10 »
Dann ist der Razberry1 also die Zwave-Plus-Variante mit der "alten" Antenne!?
Dachte Razberry1 wäre die erste Version als ZWave-ohne-Plus-Variante.
Danke.
Gruß, Christian

Offline HomeAlone

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #55 am: 16 September 2018, 20:41:28 »
Was gab es denn noch davor? Wenn die Variante mit kleinem Board (=alte Antenne) nicht der Razberry 1 ist, dann ist die Frage welcher ist es dann?
Was dann noch Sinn machen würde wäre eine Unterteilung des Razberry 2 in Rev 1 (kleines Board) und Rev 2 (großes Board)?

Eine Suche im Netz nach Razberry 1 und 2 gestaltet sich schwierig, da natürlich angenommen wird, man meinte Rasbberry und da gibt es auch eine Variante 1 und 2.

Offline Thyraz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 873
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #56 am: 17 September 2018, 07:58:12 »
Es gab vom alten, kleinen Razberry 2 Versionen.
Die erste hatte keine Unterstützung für ZWave+, die zweite hingegen schon.

Das neue Board nennt der Hersteller verwirrenderweise "Razberry 2",
wahrscheinlich weil er die ersten 2 Versionen sprachlich nur "Razberry" genannt hat.
Fhem und MariaDB auf NUC6i5SYH in Proxmox Container (Ubuntu)
Zwave, Lacrosse, Hue, Harmony, Solo4k, LaMetric, Snips, ...

Offline krikan

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5984
Antw:ZWDongle Sicherung
« Antwort #57 am: 17 September 2018, 13:13:04 »
Für den Controllerwechsel in Form von Sicherung Altcontroller / Rücksicherung Neucontroller bei Razberrys kann man dann wohl nur auf das Unterscheidungsmerkmal "ZWave-Plus" und "ohne ZWave-Plus" setzen, wenn die ersten beiden Versionen einfach "Razberry" heißen.

Ein Umzug zwischen ZWave-Plus-Controllern sollte mit einem einfachen backupCreate / backupRestore zu erledigen sein. Der Weg von "ohne ZWave-Plus" zu "Zwave-Plus" geht nur mit ein wenig Bastelei: https://forum.fhem.de/index.php/topic,53023.msg472541.html#msg472541

 

decade-submarginal