Verschiedenes > ESP8266

Stromversorgung ESP + Magnetventil

(1/1)

drdownload:
Ich bastle gerade an einer bewässerungssteuerung. Das magnetventil ist für 12v ausgelegt. Es geht zwar auch mit weniger aber nicht >7v

Was ist denn die bessere Vorgehensweise: 230 auf 12  und dann noch runter auf 5/3.3v oder 230 auf 3.3 und Rauf auf 12v?

Bapt. Reverend Magersuppe:
Ich würde auf 12V runtergehen, die dann mit einem Transistor schalten für das Magnetventil.
Den ESP mit einem DCDC-Wandler auf 3.3V an die 12V.

drdownload:
Ich hätte bis jetzt an ein normales Relais gedacht, was wäre denn der Vorteil von mit transistor schalten?

le66ck:

--- Zitat von: drdownload am 06 Mai 2016, 09:09:21 ---Ich hätte bis jetzt an ein normales Relais gedacht

--- Ende Zitat ---

Welches normale Relais schaltet bei 3,3v mit max. 12mA???

CK

Bapt. Reverend Magersuppe:
Einen Transistor brauchst Du so oder so um das Relais zu schalten, das packt der ESP sonst nicht und würde es Dir mit Rauchzeichen danken.
Dann könnte man gleich einen sensiblen Transistor-Typen nehmen der das Magnetventil schaltet. Bei 12V sollte das mit einem Leistungstransistor durchaus machbar sein. Vielleicht auch ein MosFET, da müsste sich mal ein Elektronik-Experte zu äußern.

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln