Autor Thema: Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul  (Gelesen 90774 mal)

Offline laserrichi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #420 am: 23 März 2020, 17:12:25 »
also ich weis ja nicht wie dein Netzwerk aussieht, gehst du z.b. über eine Wlan Verbindung dahin ?
Ich hab bei meinem Modbus Device gemerkt das bei zu vielen Abfragen sich das auch gerne mal beleidigt fühlt.
Daher erst mal der Ansatz die Zeiten zu erhöhen.

Brauchst du wirklich alle 30sekunden die Informationen ?

Setz das ruhig mal auf 5min. Ich frage mein Solar z.b. nur alle 10min ab, sicher gehen mir dann schon mal Peaks verloren in der Statistik.

Wenn du z.b. 10 requests hast und jeder bringt einen timeout von z.b. 3sek plus die eigentliche request zeit, dann bist du schon über 30sekunden ;-)

Weniger abfragen ist meist mehr.
« Letzte Änderung: 23 März 2020, 17:25:38 von laserrichi »

Offline bertl

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 14
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #421 am: 23 März 2020, 20:23:02 »
Sämtliche Verbindungen sind verkabelt, also über LAN verbunden.

5min sind definitiv zu lange, da z.B. die Zusatzheizung meistens nur für etwa 1,5 Minuten anspringt und dann würde ich diverse Events verpassen.

Ich habe das Abfrageintervall vor 2 Stunden auf 1Min erhöht und hatte innerhalb dieser Zeit schon 2 Timeouts.

Gibt es sonst noch Lösungsvorschläge (Baudrate zwischen Modbus-Modul und Ethernet-Converter von 9600 auf ?? erhöhen, ...)?

Offline pejonp

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1146
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #422 am: 24 März 2020, 00:46:28 »
@bertl,

wenn die Modbusschnittstellen 115200 Baud hergeben würde ich das auch einstellen. laut Doku sollte es die Pumpe und das TCP/IP Modul können.
Versuch macht klug ;-) .

pejonp
JeeLink (RFM69CW) LGW 868MHz:WT470+TFA+TX37-IT+EMT7110+FS20+W136+WH25A HP1003+WH2621
SignalD(CC1101):Bresser+WS-0101(868MHz WH1080) Velux KLF200
MAX!:HM-MOD-UART:Rauch HM-SEC-SD
VITOSOLIC 200 + RESOL VBUS-LAN
SolarEdge SE5K(TCP 24 RS485)+Sonnenbatterie ComfortS(Vera3)+TD3511+DRT710M(RS485

Offline Wzut

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3327
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #423 am: 24 März 2020, 08:26:55 »
Gibt es sonst noch Lösungsvorschläge
Wieviele Register liest du denn jedesmal ? Ich hatte bei meinem SMA WR auch ab und an die Meldungen im Log und habe dann die Anzahl der Lese Register auf das wirklich notwendige beschränkt. Seit dieser Zeit ist Ruhe im Log.
Maintainer der Module: MAX, MPD, UbiquitiMP, UbiquitiOut, SIP, BEOK, readingsWatcher

Offline StefanStrobel

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1278
Antw:Frage zu MODBUS und RS485 über USB
« Antwort #424 am: 24 März 2020, 20:33:57 »
Ich hatte schon seit einiger zeit einen EPEVER TRACER Laderegler mit USB-RS485 Adapter mit CM340 und Modbussattr am laufen , seit voriger Woche erhalte ich jedoch keine Readings mehr.
Am WINDOWS rechner funktioniert der Adapter problemlos.

Ich habe schon einige tests mit den timern gemacht , aber leider immer kein Ergebnis.

Könnt Ihr helfen ?

LOG ist als Anlage dran.
Danke

Hallo w125t,

ich habe Deine Frage leider erst jetzt bemerkt. Bei einem Blick ins Log fallen mir direkt Konfigurations-Fehler auf:
Zitat
request: id 1, fCode 4, type h, adr 12544
Du versuchst Holding-Register mit function code 4 zu lesen. Damit liest Du aber ein Input-Register. Entsprechend wird beim Verarbeiten der Antwort nach einer Parse-Anweisung für i12544 gesucht. Die gibt es aber nicht.

Poste doch mal die komplette Konfiguration, dann lässt sich das Problem sicher lösen, sofern es noch aktuell ist.

Gruss
   Stefan

Offline bertl

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 14
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #425 am: 25 März 2020, 11:20:44 »
Ich glaube das Problem für meine Log-Einträge (Timeouts mit "read buffer empty") gefunden zu haben.

Aufgrund des Vorschlages von pejonp habe ich die Baudrate auf 115200 eingestellt.
wenn die Modbusschnittstellen 115200 Baud hergeben würde ich das auch einstellen. laut Doku sollte es die Pumpe und das TCP/IP Modul können.
Versuch macht klug ;-) .

Dabei ist mir ein Eintrag im Log aufgefallen, den ich bis jetzt nicht beachtet habe, da ja das Lesen und Schreiben der Modbus-Werte prinzipiell funktioniert hat.
2020.03.24 09:55:19 3: mdbsWaermepumpe: DoRequest tries to use function code 6 to write more than one register. This will not work
Nach genauerer Recherche ist mir aufgefallen, dass beim Mitsubishi Modbus-Adapter sämtliche Werte in einem separaten Register stehen (keine Werte wo 2 Register wie z.B. bei Float benötigt werden).
Bei meinen Device-Definitionen "dev-([cdih]-)*defLen" wurden die Holding- und Input-Register aber auf 2 gesetzt.

Ich habe das Modbus-Modul "98_ModbusEcodanWP.pm" von Fritz Muster verwendet und bin davon ausgegangen, dass die Device-Definitionen passen, nachdem es sich um den gleichen Modbus-Adapter handelt.
https://forum.fhem.de/index.php/topic,69066.msg605457.html#msg605457

Lieber Fritz, vielleicht kannst du die Device-Definition in deinem Modul "98_ModbusEcodanWP.pm" richtig stellen, falls es jemand anderer auch verwendet.

Nachdem ich die "dev-([cdih]-)*defLen" für die Holding- und Input-Register auf 1 gesetzt habe, sind die Timeouts mit "read buffer empty" weg.

Was ich sonst noch aufgrund den Empfehlungen von laserrichi und pejonp getan habe:
+ Device Abfrageintervall von 30 auf 60 Sekunden erhöht
+ Baudrate von 9600 auf 115200 erhöht

Danke an alle die mir geholfen haben mein Problem zu lösen!  :)

Offline laserrichi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #426 am: 25 März 2020, 22:32:16 »
Zum Thema Intervall ist mir etwas aufgefallen als ich mir das Modul soeben nochmal angesehen habe.

Bei den Abfragen sind Poll Delays drin.
z.b. x6  oder auch höhere Werte mit x360
das ist ein multiplikator also 6x 60sekunden. Vieleicht macht es hier Sinn das du Dir das nochmal ansiehst und nach deinen bedürfnissen anpasst.


Offline bertl

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 14
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #427 am: 27 März 2020, 22:10:11 »
Hallo laserrichi,

danke für den Hinweis - dieses Detail ist mir bekannt und die Werte sind darauf abgestimmt!

Gruss bertl

Offline Fritz Muster

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 202
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #428 am: 30 März 2020, 13:20:27 »
Lieber Fritz, vielleicht kannst du die Device-Definition in deinem Modul "98_ModbusEcodanWP.pm" richtig stellen, falls es jemand anderer auch verwendet.

Erledigt, danke für den Hinweis.

+ Baudrate von 9600 auf 115200 erhöht

Das funktioniert aber nicht bei Anbindung via Arduino wie ich es in meinem Thread beschreibe!

Grüße Fritz
RasPi 3B+, Stretch, Fhem 5.9, DBlog SQLite
HMLAN, Jeelink Clone, nanoCUL/MAX, SIGNALduino 433&868, ArduCounter
HM Sensoren/Aktoren ,Technoline TX 29 DTH-IT, TFA 30.3155WD, MAX!
Hour Counter, Astro, EletricityCounter, Statistics, Charting Frontend, TabletUI, Modbus

Offline bertl

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 14
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #429 am: 30 März 2020, 14:19:50 »
Hallo Fritz,

danke für die Implementierung!

Das funktioniert aber nicht bei Anbindung via Arduino wie ich es in meinem Thread beschreibe!
Warum sollte das nicht funktionieren?

Meines Wissens kann ein Arduino mehr als nur 9600 Baud?  https://forum.arduino.cc/index.php?topic=207375.0

Gruss bertl

 

decade-submarginal