Autor Thema: Funk-Schaltung für Deckenlampe ohne Dauerstrom  (Gelesen 4093 mal)

Offline weini

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
Antw:Funk-Schaltung für Deckenlampe ohne Dauerstrom
« Antwort #15 am: 24 Juni 2016, 17:19:59 »
ach ja, Beleuchtung...  pille palle

Du solltest erst mal sehen, wie ich meine Heizung angeschlossen habe  8) 8) 8)

Offline ramses

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 135
Antw:Funk-Schaltung für Deckenlampe ohne Dauerstrom
« Antwort #16 am: 24 Juni 2016, 17:35:48 »
Na da bin ich aber gespannt ;-)
Erzähl... Auch wenn ein wenig off topic

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6974
Antw:Funk-Schaltung für Deckenlampe ohne Dauerstrom
« Antwort #17 am: 24 Juni 2016, 18:53:22 »
Wenn ich raten müsste, würde ich vermuten: Mit vier in Reihe geschalteten über Funk gesteuerten Ventilen, um die abgehängte Fußbodenheizung unabhängig vom Kaminofen zu schalten ?  8)

LG

pah

Offline weini

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
Antw:Funk-Schaltung für Deckenlampe ohne Dauerstrom
« Antwort #18 am: 24 Juni 2016, 20:34:40 »
Wahnsinn, was habe ich hier denn schon für einen Ruf weg!!!   :-[ :-[

Also OFF TOPIC

Heizung muss ganz klar funktionieren und zwar reibungslos. Habe keine Lust auf Ärger mit der Familie, wenn es im Winter kalt bleibt. Aktuell habe ich (ohne jede Automatisierung) Bi-Metall Thermostate mit einer 230V Ansteuerung von Magnetventilen für meine Fußbodenheizung verbaut (ein Kreislauf je Raum).
Ich bin ziemlich enttäuscht, dass offenbar kein Anbieter ein Funk-Wandthermostat anbietet, das eine 230V Leitung steuern könnte. Habe mir da ein paar Exoten ergoogelt, ist aber alles (aus meiner Sicht) nicht verlässlich genug.

Also werde ich wohl bei HomeMatic landen. Allein schon deshalb, weil ich hier die Wandthermostate direkt mit den Schaltaktoren peeren kann. Ich will keine Abhängigkeit von einem Raspi mit FHEM drauf, wenn es um die Heizung geht.

Plan ist also, die HM-TC-IT-WM-W-EU als Thermostat zu nehmen. Für den Schaltaktor würde ich dann aber wieder auf meine Selbstbauaktoren setzen (https://forum.fhem.de/index.php/topic,48235.0.html mit externem 4-fach Relaisboard). Muss aber noch austesten, ob das so passt. Wenn ich hier Bedenken bzgl. Zuverlässigkeit bekomme, dann würde ich HM Aktoren einsetzen.

Offline weini

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
Antw:Funk-Schaltung für Deckenlampe ohne Dauerstrom
« Antwort #19 am: 11 Juli 2016, 22:39:24 »
Nachtrag:
Habe das jetzt mit HM-LC-DIM1T-CV, HM-RC-2-PBU-FM und letztlich doch HM-LC-SW1-FM sehr schön gelöst bekommen. Beim Versuch, meinen "Bastelaktor" einzusetzen bin ich bei den Trockenübungen schon in erste Probleme gelaufen, daher der HM-LC-SW1-FM. Zusätzlich war dann noch ein Finder Relais (einfacher Schließer) notwendig, da der HM-LC-SW1-FM nur die vollen 230V liefern, ich aber einen "Abzweig" hinter dem Dimmer brauche.

Der HM-RC-2-PBU-FM ist direkt mit dem HM-LC-DIM1T-CV gepairt. Via SEQUENCE triggere ich eine Doppeldruck auf Short on und toggle damit den HM-LC-SW1-FM.

Danke euch nochmal für die Diskussion und die vielen hilfreichen Tipps!