Autor Thema: [HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266  (Gelesen 107404 mal)

Offline Mitch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2483
  • Give more - Expect less
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #75 am: 28 September 2016, 22:11:36 »
Hab genau die Anleitung aus dem ersten Post genommen.
FHEM im Proxmox Container

https://ts.la/markus34522

Offline pink99panther

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 356
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #76 am: 28 September 2016, 22:25:25 »
Flash mal ESPEasy von hier:https://sourceforge.net/projects/espeasy/files/latest/download
Damit sollte es gehen.

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2933
[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #77 am: 29 September 2016, 06:35:05 »
ESPEasy hat auch eine Fhem Unterstützung mit entsprechendem Modul. Such mal im Forum. Das Ganze läuft besser als MQTT.

https://forum.fhem.de/index.php/topic,55728.msg496116.html#msg496116

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 29 September 2016, 06:54:02 von JoWiemann »
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline majorshark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 512
    • Frank's Technik Blog
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #78 am: 07 Oktober 2016, 11:10:23 »
Hier noch ein "Hardware Hack" für alle Sonoff Interessierten.

Auf dem Sonoff TH https://www.itead.cc/wiki/Sonoff ist eine zweifarbige LED (Grün/Rot) verbaut. Die grüne LED ist ja über GPIO13 ansteuerbar. Die Rote ist scheinbar nur für den 433MHz Teil, welcher bei mir nicht verbaut ist. Dementsprechend fehlen auch ein paar Bauteile. Aber die benötigten sind drauf. Wie der Vorwiderstand (R3) der roten LED.

Mit einer Drahtbrücke zwischen R3-1 und R8-2 kann man die rote LED anschließen. Diese ist dann über GPIO15 ansteuerbar.

Ein Schaltplan ist hier verfügbar
https://www.itead.cc/wiki/images/6/6b/Sonoff_schmatic.pdf
« Letzte Änderung: 07 Oktober 2016, 11:15:17 von majorshark »
Grüße aus Dewitz

VM auf Synology DS718+ mit FHEM 5.9 auf Debian 9.5/32-Bit (stretch)
Nächster Leipziger Stammtisch:
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline erdnar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #79 am: 07 Oktober 2016, 19:46:25 »
Hallo,
ich habe es leider nicht hinbekommen einen Sonoff zu flashen.
D.h. wahrscheinlich ist er geflasht, nur er funktioniert nicht.
Ich habe mich ziemlich genau an die Anleitung gehalten. Lediglich mit:
------------------------------------
Anpassen der Einstellungen
   #define PROJECT                "Eindeutiger Name des Geräts"
   #define STA_SSID               "WLAN Name"
   #define STA_PASS               "WLAN Passwort"
   #define MQTT_HOST              "IP des MQTT Brokers (bei mir Raspberry Pi)"
------------------------------------
konnte ich nix anfangen.
Ich habe Arduino 1.6.12 unter Win10 benutzt. Das Teil sagte am Schluß: Hochladen abgeschlossen.
Der Sonoff funktioniert nun nicht.
Wer kann mir helfen?
Danke
erdnar

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4610
    • tech_LogBuch
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #80 am: 07 Oktober 2016, 20:16:47 »
Naja, ohne gültigen WLAN-Parameter kann es auch nicht funktionieren. ;)
In Verwendung: HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESPEasy, MQTT*, NodeRED, Alexa, Telegram,..
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy
Kaffeekasse: https://www.paypal.me/s6z

Offline majorshark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 512
    • Frank's Technik Blog
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #81 am: 07 Oktober 2016, 21:15:41 »
Habe gerade noch zwei erfolgreich geflasht. Siehst Du den das WLAN "ESP_01"?
Grüße aus Dewitz

VM auf Synology DS718+ mit FHEM 5.9 auf Debian 9.5/32-Bit (stretch)
Nächster Leipziger Stammtisch:

Offline erdnar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #82 am: 11 Oktober 2016, 13:04:10 »
Naja, ohne gültigen WLAN-Parameter kann es auch nicht funktionieren. ;)
OK, verstehe ich... Nur WO hätte ich es eintragen müssen?

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2933
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #83 am: 11 Oktober 2016, 13:30:47 »
Kann der ESP keine Verbindung zum WLAN aufbauen, spannt er einen eigenen Accesspoint auf. Diesen findet man am Besten mit dem SmartPhone. Wenn Mann sich mit dem Accesspoint verbunden hat, WLAN Kennwort ist: configesp, kann man die Zugangsdaten für das eigene WLAN eingeben.



Gesendet von iPad mit Tapatalk
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline erdnar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #84 am: 11 Oktober 2016, 16:27:50 »
Ich hatte die Sonoff´s am Laufen. Aber eben mittels der mitgelieferten App. So weit so gut.
Ich wollte sie aber "irgendwie" an´s Fhem binden.

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2933
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #85 am: 11 Oktober 2016, 16:35:26 »
Ich hatte die Sonoff´s am Laufen. Aber eben mittels der mitgelieferten App. So weit so gut.
Ich wollte sie aber "irgendwie" an´s Fhem binden.

Dann schau Dir bitte das hier an: https://forum.fhem.de/index.php/topic,55728.msg496116.html#msg496116




Gesendet von iPad mit Tapatalk
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline Mitch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2483
  • Give more - Expect less
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #86 am: 11 Oktober 2016, 16:40:15 »
OK, verstehe ich... Nur WO hätte ich es eintragen müssen?

Na da:
------------------------------------
Anpassen der Einstellungen
   #define PROJECT                "Eindeutiger Name des Geräts"
   #define STA_SSID               "WLAN Name"
   #define STA_PASS               "WLAN Passwort"
   #define MQTT_HOST              "IP des MQTT Brokers (bei mir Raspberry Pi)"
------------------------------------
FHEM im Proxmox Container

https://ts.la/markus34522

Offline majorshark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 512
    • Frank's Technik Blog
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #87 am: 11 Oktober 2016, 17:16:33 »
Man braucht eigentlich nichts eintragen. Einfach kompilieren und diese oder die fertige .bin flashen. Danach spannt der ESP sein eigenes WLAN (SSID: ESP_0 Passwd: configesp) auf mit dem er sich auch konfigurieren lässt. Als erstes eben die Verbindung zum eigenen WLAN. Reboot nicht vergessen. Wenn die Verbindung zum eigenen WLAN steht sollte der neue ESP dann unter http://newdevice erreichbar sein. Vorausgesetzt DHCP und DNS funktionieren im eigenen Netz.
Grüße aus Dewitz

VM auf Synology DS718+ mit FHEM 5.9 auf Debian 9.5/32-Bit (stretch)
Nächster Leipziger Stammtisch:

Offline oli82

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 568
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #88 am: 11 Oktober 2016, 17:24:12 »
Um hier mal Klarheit zu schaffen:
Wenn das Paket aus dem 1. Post dieses Beitrags genommen wird, müssen die Parameter vor dem Bespielen eingegeben werden.

Wenn ihr ESPEasy nehmt, was ich empfehle, kann der Sonoff über einen eigenen WLAN AP konfiguriert werden!
Bitte aber ESPEasy aus Github nehmen, nicht die .bin von Esp8266.nu, da dort der Fhem Teil fehlt!!!
Der ESP im Sonoff hat nur 1MB mit 64kb Spiff (zumindest die, die ich hier habe)

Hoffe nun ist es etwas klarer!
« Letzte Änderung: 11 Oktober 2016, 20:48:49 von oli82 »

Offline Reinhart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2164
Antw:[HowTo] Sonoff - 230V Relais mit ESP8266
« Antwort #89 am: 16 Oktober 2016, 21:28:52 »
Ich habe mir auch 2 sonoff Switches bestellt und erfolgreich mit EspEasy 137 geflasht.

Leider funktioniert dann entgegen der Originalsoftware der lokale Taster und die grüne Status Led nicht mehr. Nach einigen Recherchen habe ich dann den Ausweg über die Rules gefunden und eine definiert. Somit funktioniert die Led und auch der lokale Taster.

Die erste "Do" steuert den lokalen Taster und die zweite überwacht den GPIO des Relais um die grüne Led ein oder auszuschalten wenn der Schaltbefehl über Fhem kommt. In Fhem ist dazu nichts weiter zu definieren als der normale Schaltbefehl.

Damit die Rules funktionieren, ist das Relais auch als Input zu definieren und der Taster lauscht auf GPIO 0. (Bild1-devices)
Im Bild2 (rule) ist die Konfiguration der Rules am ESP (vorher unter Advanced die Rules aktivieren).

Das einzige Problem was noch bleibt, wird am sonoff mit dem Taster geschalten, dann erfolgt keine Rückmeldung an Fhem, vielleicht hat hier noch jemand ein Idee. Man müsste dann am ESP gezielt einen Push über die Rule anstoßen können. Aber vorerst kann ich mit dieser Lösung gut auskommen.

on Key#Switch do
  if [Relais#Switch]=1
    gpio,12,0
    gpio,13,1
  else
    gpio,12,1
    gpio,13,0
  endif
endon
on Relais#Switch do
  if [Relais#Switch]=1
    gpio,13,0
  else
    gpio,13,1
  endif
endon
Rules

LG
Reinhart
 
FHEM auf Raspy4 mit Buster + SSD, mit FS20, Homematic, ESP8266, Sonoff, Electrodragon, eBus, RPi mit COC,NanoCUL, MapleCUL, HM-CFG-LAN Adapter, MQTT2, Alexa

 

decade-submarginal