Autor Thema: Kühlschrank, Einkauf und Co.  (Gelesen 14048 mal)

Offline Pythonf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 476
Kühlschrank, Einkauf und Co.
« am: 09 Juli 2016, 10:59:44 »
Sicherlich bin ich nicht der einzige, der das Problem kennt:
Man wohnt nicht alleine und alle brauchen etwas (zum Kochen,Abendessen, etc.) und niemand weiß was da ist, ob schon jemand einkaufen war oder ob man beim Einkaufen was mitbringen soll.
Habt ihr eine Möglichkeit gefunden, wie man einen Einkaufszettel für mehrer Personen einfach zugänglich machen kann? OneNote oder Evernote find ich bisweilen dafür ein wenig unpraktisch.
Gerade so Features wie:
  • Per App/Website für alle Zugreifbar/Editierbar
  • Einkaufsliste mit Timestamp (Wenn eingekauft wird automatisch in der History eingetragen)
  • History (Wann wurde was gekauft, könnte davon noch was da sein oder schon aufgebraucht)
  • Kühlschrankinhalt mit Kauf/Ablaufdatum

Ich dachte in einem Forum zum Thema smartHome könnten sich einige dafür Interessieren, denn schließlich hat wohl nicht jeder einen Kühlschrank mit eingebauter Kamera  8)
Also: Was sind eure Lösungen dafür - außer persönliche Kommunikation und Datumsklebestreifen auf der Wurst/Käse/Tofu ;D

Grüße
Fabian

Offline marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5596
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #1 am: 09 Juli 2016, 11:11:18 »
google Notizen. Funktioniert hier prima.

Die History ist, meiner Ansicht nach, nicht nötig, wenn jeder sofort in der Liste notiert, was nicht mehr da ist, bald leer ist oder was er sich wünscht.

Offline FranzB94

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 443
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #2 am: 09 Juli 2016, 13:42:10 »
Hi!

Apps wie: "Einkaufsliste denkst-du-daran" helfen auchprima dabei. Ob man das in fhem auswerten kann, kann ich nicht sagen.

Offline Benni

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2074
  • FHEMinist
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #3 am: 09 Juli 2016, 19:07:21 »
Wir verwenden dafür Wunderlist

Das nutzen wir außerdem zur Verwaltung des Inhalts unseres Gerfrierschranks, sowie für Reise-Checklisten, einer Sammlung an Ausflugszielen und ....


Offline Icinger

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1296
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #4 am: 09 Juli 2016, 22:04:25 »
Out-of-Milk......imho das beste von den Einkaufslistenverweltungsdingens :)
Verwende deine Zeit nicht mit Erklärungen. Die Menschen hören (lesen) nur, was sie hören (lesen) wollen. (c) Paulo Coelho
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline MrRight

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #5 am: 09 Juli 2016, 23:14:04 »
Ich könnte noch "bring!" ins Rennen werfen. Einfach zu benutzen und funktioniert gut.
FHEM 5.7 auf Cubietruck mit MySQL
CUL + HMLAN + HUE Bridge + Firmata over Ethernet + Ardunino + 1wire + MiLight + FTUI + Homekit
Zustimmung Zustimmung x 4 Liste anzeigen

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2223
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #6 am: 10 Juli 2016, 07:43:58 »
wir verwenden den mighty grocery ( https://play.google.com/store/apps/details?id=com.mightypocket.grocery.full&hl=de ) - gibts aber meines wissens nach nur für android.
history - hmm, weiß ich nicht, ob das geht. eventuell über die "ausstreich" funktion. er sucht aber dafür nett rezepte zusammen.
und er hat nen anderen vorteil: eine website, in der man ebenfalls dinge ein/aus-tragen kann. von dort les ich zumindest die aktualisierte einkaufsliste aus. leute, die sich auskennen, tragen dort sicher automatisiert per fhem auch was ein.
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline slor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 588
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #7 am: 10 Juli 2016, 11:18:30 »
Wir nutzen "Einkaufsliste" von valuephone. Gibts für alle Phones und web. Hat Artikel hinterlegt oder man scannt Barcodes direkt.
FHEM auf Cubietruck Debian Stretch
CCU3 mit RaspberryMatic im Testbetrieb
FS20, Homematic, Telegram, Conbee2 mit DeConz und Hue/Tradfri/Osram Lampen AQARA Sensoren, Bluetooth Anwesenheitserkennung mit Handys, Siemens Trockner via HomeConnect, Echo

Inian

  • Gast
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #8 am: 21 Juli 2016, 15:29:13 »
Wir nutzen "Einkaufsliste" von valuephone. Gibts für alle Phones und web. Hat Artikel hinterlegt oder man scannt Barcodes direkt.
Die nutzt meine Frau auch, kann ich nur empfehlen.

Offline Benni

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2074
  • FHEMinist
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #9 am: 21 Juli 2016, 16:12:37 »
Wir verwenden dafür Wunderlist

Dafür gibt's jetzt sogar ein FHEM-Modul: https://forum.fhem.de/index.php/topic,55842.msg474302.html#msg474302

muss ich am WE mal antesten ;)

Offline marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5596
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #10 am: 21 Juli 2016, 16:21:49 »
Nicht zu viel erwarten. Bisher macht das nicht mehr, als die Terminliste auszulesen und als Readings zur Verfügung zu stellen (ggf. inklusive due date).

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19958
Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #11 am: 20 August 2016, 23:29:43 »
nur mal so eine kurze idee...

mit einer spülmaschinen fertig erkennung und einer an fhem angebundenen einkaufsliste könnte man automatisch neue tabs auf die liste setzen wenn sie zur neige gehen. natürlich müsste man ein mal die packungsgröße hinterlegen. sogar das manuelle abhaken nach dem einkauf braucht man nicht oder kann es vielleicht sogar automatisieren). wenn weiter gespült wird hat wohl jemand tabs gekauft.

oder sobald nur noch 10 da sind landet die aktuelle anzahl jeweils direkt auf der liste.

womit/wobei geht so etwas noch?

gruss
  andre
« Letzte Änderung: 20 August 2016, 23:34:05 von justme1968 »
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

SpenZerX

  • Gast
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #12 am: 21 August 2016, 15:59:35 »
Gibt es denn da schon ein Plugin für FHEM, mit dem man so eine Information erfassen könnte?

Oder hat einer Lust so ein Modul zu schreiben ?

Also ich dachte da an eine experimentelle Funk -Waage (unter einem Behälter) die sich nach Konfiguration (im Quell-code oder durch Nutzer) als  Spülmaschinen-Tabs Behälter identifiziert und gerne  Auskunft zu den Tabs im Behälter gibt.



MFG

Offline marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5596
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #13 am: 21 August 2016, 21:30:47 »
Das oben verlinkte wunderlist Modul wurde mittlerweile um viele Funktionen erweitert. Auch das Anlegen und Abhaken von Tasks ist nun möglich.

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19958
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #14 am: 31 August 2016, 19:30:25 »
hab gerade beim stöbern wegen des neuen dash buttons gesehen das man scheinbar den amazon bestell dienst auch per api nutzen kann: https://developer.amazon.com/public/solutions/devices/dash-replenishment-service/. d.h. wenn die spülmaschine gezählt hat könnte man direkt nachbestellen statt es nur auf die einkaufsliste zu setzen...

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline hartenthaler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 264
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #15 am: 04 September 2016, 22:55:00 »
Bei der IFA gab es mehrere Kühlschränke mit Webcams, die beim Schließen der Kühlschranktür aus unterschiedlichen Richtungen jeweils ein Foto schießen, so dass man sich jederzeit ansehen kann, was gerade drin ist. Könnte man das nachbauen? Man bräuchte Funk-Webcams mit Batterie oder ein Kabel in den Kühlschrank, sowie einen Türsensor oder einen Helligkeitssensor (beim Schließen der Tür wird es ja automatisch dunkel), eine Beleuchtung/Blitz fürs Foto und in klein wenig Intelligenz. Raspi mit Raspicam?
fhem 5.8 auf RaspberryPi 3 mit HMLAN und CCU2, ZWave, JeeLink, FHZ1000 für FS20, HMS, Fritz!Box, Fritz!DECT200, Harmony, Sonos, hue, netatmo, SSCam, Wetter- und Verkehrsmodule, Chat-Bot mit RiveScript/Telegram, IFTTT, pushover, ...

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19958
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #16 am: 04 September 2016, 22:57:12 »
klingt lustig. ich weiß das das in meinem kühlschrank ganz sicher nicht geht. der ist so voll das man höchstens die erste reihe von 6 oder 7 sieht :)
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline hartenthaler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 264
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #17 am: 05 September 2016, 00:46:03 »
ok, André, dann muss es halt ein Kamera-Array (etwa 8 mal 8) pro Ebene sein. Bei drei Ebenen macht das 192 Fotos. Daraus kann man dann mit "etwas" Bildverarbeitung ein 3D-Modell des Inhalts errechnen, so dass Du dann jederzeit Deinen Kühlschrankinhalt aus jeder Sicht mit einer VR-Brille ansehen kannst. Das ist besser als wenn Du heute selber in den Kühlschrank schaust, das kannst Du ob des Füllgrades ja auch als Mensch höchstens die ersten drei Reihen überschauen. Ja ich weiß, den Inhalt der hinteren Reihen hast Du dir natürlich im Kopf gemerkt, wo Du so ein 3D-Bild natürlich auch gespeichert hast.
Bei der Auflösung könnte der Rechner aber auch gleich noch alle Barcodes und Haltbarkeitsdaten auslesen und das schick aufbereiten. Inkl. Schimmelwarnung, fralls etwa doch mal etwas hinüber sein sollte.
fhem 5.8 auf RaspberryPi 3 mit HMLAN und CCU2, ZWave, JeeLink, FHZ1000 für FS20, HMS, Fritz!Box, Fritz!DECT200, Harmony, Sonos, hue, netatmo, SSCam, Wetter- und Verkehrsmodule, Chat-Bot mit RiveScript/Telegram, IFTTT, pushover, ...

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19958
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #18 am: 05 September 2016, 00:51:03 »
du hast meinen kühlschrank noch nicht gesehen :)

egal wie viele kameras. du kannst. diht aufnehmen was hinter der ersten reihe steht.

was vielleicht theoretisch geht wäre genau aufnehmen was reingestellt und raus geholt wird. aber wenn ich sehe wie bescheiden pfandautomaten aktuell sind tippe ich mal es ist aktuell billiger eine haushaltshilfe einzustellen als an dieser stelle in technik zu investieren. das ist ganz sicher weniger fehleranfällig und außerdem noch viel flexibler :)

ich wollte schon immer eine köchin ;)
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6800
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #19 am: 05 September 2016, 08:40:48 »
Was nicht (mit vertretbarem Aufwand) durch Technik gelöst werden kann, muss dann der Prozessablauf richten:

Barcodscanner neben dem Kühlschrank und beim Reinlegen und Rausholen entsprechend scannen... ;-)
FHEM 5.9 PI3: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, HUE, CO2, ESP-Multisensor, FireTV, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM 5.9 PI2: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM 5.9 PI3 (Test): HM-MOD-PCB, Snips, Google Home, ...

Offline FranzB94

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 443
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #20 am: 05 September 2016, 08:56:13 »
Hi!
Was nicht (mit vertretbarem Aufwand) durch Technik gelöst werden kann, muss dann der Prozessablauf richten:

Barcodscanner neben dem Kühlschrank und beim Reinlegen und Rausholen entsprechend scannen... ;-)

Das ist zwar realisierbar,aber zu kurz gedacht! Derzeit ist mit Strichcode ja nur die Artikelnummer zu erfassen. Solange nicht konsequent auf RFID-Tags auf/in den Verpackungen umgestellt ist, kann man die Menge perfekt verwalten, aber nicht verhindern das im (prall gefüllten) Kühlschrank die Lebensmittel vor sich hingammeln.  ;) 

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6800
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #21 am: 05 September 2016, 10:10:16 »
Das mit den RFID-Tags in/an allen Lebensmitteln wird wohl noch dauern (wenn überhaupt)...

Dann muss der Prozess halt erweitert werden: per manueller Eingabe (oder Foto) das Haltbarkeitsdatum... ;-)
FHEM 5.9 PI3: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, HUE, CO2, ESP-Multisensor, FireTV, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM 5.9 PI2: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM 5.9 PI3 (Test): HM-MOD-PCB, Snips, Google Home, ...

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19958
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #22 am: 05 September 2016, 10:11:04 »
ich sag doch: haushaltshilfe
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #23 am: 05 September 2016, 21:45:29 »
Für die Spülmaschine geht mein "optischer Sensor" gut. Bilderkennung wenn ne LED leuchtet. Salz, Klarspüler...

Ansonsten:
Ich will nicht ausgegangene Lebensmittel neu bestellt haben. Sonst würde ich mich auf einmal nur noch von TK Pizza ernähren.


Um ehrlich zu sein, ich finde diese Dash Button Idee sehr gut! Der Mensch weiß am besten, wenn was ausgeht. Knopfdruck => kommt 1-2 Tage später

Jetzt noch für Discounter mit Least-Cost-Shopping :)
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #24 am: 19 Oktober 2016, 21:58:22 »
Hi,

ich habe gerade dieses Thema entdeckt, weil ich nach Waage und FHEM gesucht habe.

Ich beschäftige mich auch mit ähnlichen Gedanken schon länger.

Im Augenblick interessiert mich ob sich eine bezahlbare und wirklich taugliche Waage oder Wiegefunktion in FHEM einbinden lässt ? Ich bräuchte nicht nur 1 oder 2, sondern ich würde halt mein Kellerregal für ein paar "Grundsachen" mit Waagen versehen. Dazu müsste es halt bezahlbar sein.

Also z.B. für 20 Rollen Klopapier, 10 Rollen Zewa und halt ein paar andere "Grundsätzliche Dinge" die man im Haushalt braucht.

Ist ein Wert unterschritten, landet es im FHEM und FHEM trägt es dann auf die gemeinsam geteilte Einkaufsliste von Wunderlist ein.

Am "Kühlschrank" der mitdenkt, bin ich schon ewig dran. Es scheitert immer am Thema MHD. Mal schnell alle Einkäufe vom großen Wocheneinkauf erfassen wo man das MHD per Hand oder per Foto erfassen muss, macht überhaupt keine Spaß und ist viel zu aufwendig. Ich habe noch keine Lösung gefunden, die schnell geht und zuverlässig ist.

Grüße,
Visionsurfer

Offline bjoernbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 836
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #25 am: 20 Oktober 2016, 06:37:19 »
naja, ich finderin Idee von MadMax-FHEM gar nicht verkehrt. Ich denke ebenfalls in diese Richtung.

Barcodescanner APP gibt es ja zu genüge.

Nach dem Einkauf scanne ich zunächst die Produkte die in den Kühlschrank "rein gehen". Wenn ein Produkt leer ist und die Verpackung in den Müll landet wird der Artikel erneut gesetzt und in einer separaten Liste wird dann eingetragen, dass dieser Artikel im Haushalt nicht mehr Verfügbar ist.

Der gescannte Artikel wird mit einer DB beglichen ob dieser bekannt ist. Wenn er bekannt ist wird der gescannt Artikel in eine separate Date o.ö. hineingeschrieben.

Somit weiß ich beim nächsten Einkauf was alles nicht mehr im Kühlschrank ist bzw. mit einem anderem "Reading" lasse ich mir anzeigen, was noch alles im Kühlschrank drin ist.

In einer weiteren Stufe kann man überlegen ob man optional zu jedem Produkt noch das MHD hinterlegt und die Anzahl. Z.b 5x 1liter Milch.

Allerdings ist die alles erstmal eine Vision. Da ich kein Programmierer bin wird es wohl auch erstmal ein bleiben.
Raspberry Pi 3 - CUL - HMLAN - FB6490C - Synology NAS DS916+ - NETATMO - HUE - MiLight - SIEMENS G-Tag'S - FTUI - EchoDOT -

Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #26 am: 20 Oktober 2016, 09:13:36 »
Moin,

also ich  mache mir da schon Jahre Gedanken zu und hab sogar schon mal das eine oder andere getestet. Das Problem ist meiner Meinung nach der WAF, bzw. die Alltagstauglichkeit.
Stell dich mal Samstags hin und scannen deinen kompletten Wocheneinkauf. Das ist viel zu aufwendig und WAF ist überhaupt nicht gegeben. Erst mal muss eine Datenbank aufgebaut werden, wo die Artikel drin sind. Das geht ja noch. In der Regel hat man oft die gleichen Artikel. Daher ist das eher eine einmalige Fleißaufgabe.

Mit einer Barcode App das ganze zu fotografieren, ist meiner Meinung nach Quatsch. Dauert viel zu lange. Man sollte also gute Barcode Technik haben.

Das ist also das kleinste Problem.

Dann noch das Technikproblem. Irgendwie müsste es zum nachrüsten eine Barcodereader geben, welchen man in die Innenseite oder irgendwo an der Seite der Tür, am oder im Kühlschrank platzieren kann.

Auch das ist meiner Meinung eventuell lösbar.

ABER....

Eines der wichtigsten Sachen ist MHD. Ich will ja wissen, wann was abläuft und entsprechend handeln können. Hier ist meiner Meinung das große Problem. Wie kommt der MHD vom Produkt in die Datenbank. Per Hand eintragen (stell dir vor du hast einen vollen Einkaufswagen, da bist du den halben Samstag beschäftigt) oder fotografieren und per OCR erkennen lassen. Auch totaler Mist. Erst mal die Position finden, dann ist alles zerdrückt, lässt sich nicht gut fotografieren usw. usw. MIST.

Bisher ist mir nur eine Idee eingefallen. RFID Aufkleber. Man druckt sich selbst Aufkleber mit Daten. Also z.B. 3 Tage, 7 Tage, 10 Tage, 14 Tage usw. Dann muss man auf das Produkt schauen und entsprechend einen Aufkleber drauf kleben der dem MHD sehr nahe kommt.

So richtig Geil ist das auch nicht.

Dann hab ich noch überlegt im Kühlschrank Zonen zu machen. Also wo der RFID Aufkleber an der Zone klebt. Es gibt also die Zone 3 Tage, 7 Tage, 10 usw. Nur wer hat wirklich den Platz im Kühlschrank ?

Tja und nun seit ihr dran :)

Grüße,
Visionsurfer

Offline schka17

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 865
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #27 am: 20 Oktober 2016, 10:52:14 »
Das mit dem grossen Einkauf halte ich auch für einen Knackpunkt, man könnte vielleicht auch den Kassenzettel einscannen./fotografieren und auswerten.


Sent from my iPad using Tapatalk
M: Thinclient x64 Debian | CUL FS20, HMS100WD, HMS100TF, HMS100T, HMS100CO, S300, S555TH | OWServer DS1420, DS18B20, DS2408 | RFXCOM UVN128, THWR800, THGR228N,RTGR328, PCR800 |Jeelink PCA301 EC3000|CUNO+IR|HMLAN|HMUSB|CUL433 Somfy|mySensors|espEasy
S1:Raspberry mit BPM810, Jeelink EC3000

Offline Benni

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2074
  • FHEMinist
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #28 am: 20 Oktober 2016, 12:14:28 »
Das mit dem grossen Einkauf halte ich auch für einen Knackpunkt, man könnte vielleicht auch den Kassenzettel einscannen./fotografieren und auswerten.

Das kommt der Sache wahrscheinlich schon mal recht nahe, denn schließlich hat man ja auch nicht nur den Kühlschrank, sondern auch noch einen (oder mehrere) Vorratsschränke und eventuell auch noch einen Gefrierschrank/-truhe.

Der Einkaufszettel löst aber leider immer noch nicht das MHD-Problem.

Zitat
RFID Aufkleber. Man druckt sich selbst Aufkleber mit Daten. Also z.B. 3 Tage, 7 Tage, 10 Tage, 14 Tage

Das ginge übrigens auch mit einer Barcode-Liste, ähnlich wie man es manchmal an Supermarkt-Kassen sieht.
Dann hätte man 2 Scans pro Produkt 1xProdukt-Barcode und einmal MHD-Barcode von der Liste.

Aber bei vielen Artikeln ist das genau so unpraktisch wie alles was hier bisher beschrieben wurde.



Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 750
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #29 am: 20 Oktober 2016, 12:38:43 »
naja, ich finderin Idee von MadMax-FHEM gar nicht verkehrt. Ich denke ebenfalls in diese Richtung.

Barcodescanner APP gibt es ja zu genüge.


Mit dem Gedanken trage ich mich schon länger. Genauer als Lagerverwaltung für den Vorratskeller.
So einen Barcodeleser habe ich seit mindestens 5 Jahren im Keller liegen  .... ungenutzt  >:(

Das Problem ist aber nicht der Barcodeleser .... die gibts mitlerweile so um die 20 EURO.
Aber was stelle ich dann mit dem Code an .... ich brauche ja die Übersetzung in was leserliches.

Hat davon jemand Ahnung ? Gibts da eventuell eine zentrale und offene Datenbank des Handels wo man die Artikelbezeichnungen abgreifen kann ?
Weil dann kann man die kritischen Artikel automatisch in eine Einkaufsliste pushen.

PS: Das mit den Aufklebern oder das einscannen von Belegen halte ich übrigens für sehr umständlich .... fragt mal euren Stakeholder Nummer 1  ... die Frau    ... was die dazu sagt  ;D


Offline schka17

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 865
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #30 am: 20 Oktober 2016, 12:58:24 »
Ich will jetzt gar nicht erzählen was meine Frau von ganzen smarthome Thema hält. :-)


Sent from my iPad using Tapatalk
M: Thinclient x64 Debian | CUL FS20, HMS100WD, HMS100TF, HMS100T, HMS100CO, S300, S555TH | OWServer DS1420, DS18B20, DS2408 | RFXCOM UVN128, THWR800, THGR228N,RTGR328, PCR800 |Jeelink PCA301 EC3000|CUNO+IR|HMLAN|HMUSB|CUL433 Somfy|mySensors|espEasy
S1:Raspberry mit BPM810, Jeelink EC3000

Offline bjoernbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 836
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #31 am: 20 Oktober 2016, 13:42:25 »
Das mit dem scannen wäre nicht das größte Problem. Man stellt sich neben den Kühlschrank so ein Handgerät hin, änlich wie es diese im Einzelhandel gibt. Das scannen geht doch dann schnell von der Hand.

In erster Linie interessiert es doch nur, was ich demnäcsht einkaufen muss.

Das ganze muss man auch gar nicht mit seinen tgl. einkäufen verknüpfen.

 Es gäbe noch ein weiteres Szenario. Da mein Frau viel kocht und backt, und nich immer auf dem Radar hat, ob wir noch die ein oder andere Backzutat / das ein oder andere Gewürz haben ist dies sicherlich auch eine Erleichterung.

Ein eigene Datenbak aufzubauen halte ich auch nicht für das Problem. Nach kurzer Zeit, hat man ja seine gängisgten Sachen zusammen. Die Frage die ich interessanter finde ist, wie verknüpft man das mit der Hausautomation / FHEM. Mit den Daten wil man ja später auch weiterarbeiten.
Raspberry Pi 3 - CUL - HMLAN - FB6490C - Synology NAS DS916+ - NETATMO - HUE - MiLight - SIEMENS G-Tag'S - FTUI - EchoDOT -

Offline FranzB94

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 443
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #32 am: 20 Oktober 2016, 14:00:42 »
Hi @all!
Ich verwalte seit 2010 die Einkäufe in Access als Datenbank. Derzeit sind 1683 Artikel von verschiedenen Einkaufsstätten registriert (Discounter, Vollsortimenter etc.). Die Zahl der Artikel wird so groß, da ja jeder Verkäufer für gleichartige Artikel eine andere EAN Hat.
Es ist ein mühsames Geschäft, die Artikel per Barcode-Scanner einzuscannen. Die Eingabemaske für den Artikel wird zwar beim scannen rausgesucht, aber den aktuellen Einkaufspreis und das MHD muss man manuell eingeben. Sehr wichtig is mMn., dass man sich die Artikel mit bald ablaufendem MHD anzeigen/ausdrucken kann. Mit noch mehr Aufwand (WAF) kann man auch die Back-/Kochrezepte eingeben und mit dem aktuellen Bestand vergleichen lassen  ;)
Fhem-Anwendung könnt ich mir so vorstellen. Per TTS wird zum Einkaufstermin hingewiesen, das Einkaufstag ist. Per Datenbankabfrage kann man je einen Einkaufszettel für den entsprechenden Dicounter o.a. ausdrucken oder als *.pdf auf das Handy senden.   
« Letzte Änderung: 20 Oktober 2016, 14:31:39 von FranzB94 »

Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #33 am: 20 Oktober 2016, 14:03:16 »
Hi,

also ich bin auch kein Programmierer, aber das stelle ich mir nicht soooo problematisch vor.

Aber wir kommen schon mal einen Schritt weiter. Die Idee mit den 2 Scanns find ich cool. Besser als RFID Aufkleber. Hätte ich auch drauf kommen können :)

Ich bin im Versandhandel tätig. Wir haben hier wirklich geile Scanner die mega schnell und total einfach sind. Die müsste man in die Einzelteile zerlegen können um dann z.B. diesen Scanner an oder in eine Nische vom Kühlschrank zu bauen. Dann hätte man zumindest schon mal eine geile Scanneinheit, die mega schnell funktioniert. Dann wäre das Feeling so schnell wie bei Aldi an der Kasse. Das geht ja auch recht schnell.

Das ganze dann mit Logik zu versehen, geht meiner Meinung nach aber nur, wenn du auch den "Ausgangsscann" machst. Also nimmst du jetzt z.B. 100 ml Sahne von 250 ml, musst du 100 ml Sahne "ausscannen".

Na ja, macht man das wirklich ? Schnell mal eine ganze Packung auscannen, ja !!! Aber so halt nur 1 Scheibe Schinken oder 100 ml Sahne ? Na ja ich weiß ja nicht. Oder man kann hier auch wieder mit 2 x Scann arbeiten. Für 1 Stück oder 100 ml. Das wäre geil und geht auch schnell.

Tja und der Rest sollte einfach sein. Im Fhem gibt es ein Modul Wunderliste, wenn Wert XY unterschritten, dann XY auf Einkaufsliste in Wunderlist. Keine Ahnung, ob es in der Praxis so geht, aber so würde ich mir das vorstellen.

Im Vorratsschrank hab ich gerade die Idee mit Waagen zu arbeiten. Für Mehl, Klopapier, Zewa usw. Wenn Wert vom Gewicht unterschritten, dann auf Einkaufsliste.

Grüße,
Visionsurfer

Offline marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5596
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #34 am: 20 Oktober 2016, 14:09:12 »
Ich glaube, dass das, was ihr euch vorstellt (wie vissionsurfer es schon andeutet) in der Praxis nicht umsetzbar ist und in Gegenteil sogar dafür sorgt, dass der Einkauf schlechter funktioniert, als vorher.

Ich kann mir solche Mechanismen für wirklich kritische Dinge bzw. für Dinge, die eben nicht oft gekauft werden müssen und die nicht MHD abhängig sind, gerade so vorstellen aber für den gesamten Einkauf jedoch nicht und ich bin wirklich sehr Technik affin. Zumal sich das Einkaufsverhalten in der Familie, nach meiner Erfahrung, einfach auch sehr oft ändert. Wir haben oft wochenlang keine Eier im Haus, weil niemand Eier möchte, dann essen wir wieder ein paar Wochen lange sehr oft Eier in jeglicher Form. Ich denke so etwas lässt sich auch auf lange Sicht nur durch gute alte menschliche Kommunikation oder eben dann durch den gemeinsamen Zugriff auf eine Einkaufsliste steuern ("ich will Eier").

Offline schka17

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 865
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #35 am: 20 Oktober 2016, 14:09:41 »
Wunderlist ist auch in meiner engsten Auswahl. Ich meine Aus scannen reicht per Einheit, je nach Kaufverhalten wenn mans öffnet oder wenn es leer ist


Sent from my iPad using Tapatalk
M: Thinclient x64 Debian | CUL FS20, HMS100WD, HMS100TF, HMS100T, HMS100CO, S300, S555TH | OWServer DS1420, DS18B20, DS2408 | RFXCOM UVN128, THWR800, THGR228N,RTGR328, PCR800 |Jeelink PCA301 EC3000|CUNO+IR|HMLAN|HMUSB|CUL433 Somfy|mySensors|espEasy
S1:Raspberry mit BPM810, Jeelink EC3000

Offline bjoernbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 836
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #36 am: 20 Oktober 2016, 14:11:54 »
Zitat
Ich meine Aus scannen reicht per Einheit, je nach Kaufverhalten wenn mans öffnet oder wenn es leer ist
eben, also ich fange jeztzt nicht an, 100ml Sahne von 250ml auszubuchen ! Es geht erstmal nur um rein / raus(leer,)
Raspberry Pi 3 - CUL - HMLAN - FB6490C - Synology NAS DS916+ - NETATMO - HUE - MiLight - SIEMENS G-Tag'S - FTUI - EchoDOT -

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 750
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #37 am: 20 Oktober 2016, 14:23:43 »
Den Workflow für meinen Usecase hatte ich mir so vorgestellt:

1)
- Item wird aus dem Lager/Keller genommen und mittels Scanner ausgetragen
- Sollten jetzt zu wenige Items im Lager stehen werden diese automatisch auf die Einkaufsliste gestellt

2)
- Item wurde mittels Einkaufsliste gekauft und wird mittels Scanner eingetragen und im Lager verstaut.
- Item wird aus der Einkaufsliste entfernt , wenn nicht schon vorher geschehen

Somit habe ich immer meine aktuelle Soll-Ist-Differenz mittels der Einkaufsliste bei mir und weis was ich kaufen soll/muss.
Und zwar unabhängig davon in welchen Laden ich gerade bin oder ob ich das jetzt gerade kaufen will . Also Wahlfreiheit.

Einen Kühlschrank mit seinen halb verbrauchten Inhalten wollte ich im ersten Schritt gar nicht erfassen.
Wenn das im Kleinen funktioniert kann man sich ja dann den Kühlschrank vornehmen.

Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #38 am: 20 Oktober 2016, 15:24:48 »
@AxelSchweiss

Sowas sollte ohne Probleme für jemanden der ein bisschen PHP und Mysql kann, in sehr kurzer Zeit zu machen sein.
Ich kenne nicht die Anbindung an FHEM, bzw. weiß nicht ob es irgendwie eine Art mySQL Anbindung gibt, oder geben kann. Wenn es da was gibt, ist es glaub ich ziemlich einfach sowas mit "Logik" zu versehen ?

Weiß jemand ob und was es da gibt ?

Grüße,
Visionsurfer

Offline FranzB94

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 443
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #39 am: 20 Oktober 2016, 15:47:54 »
Hi visionsurfer !
... bzw. weiß nicht ob es irgendwie eine Art mySQL Anbindung gibt, oder geben kann. Wenn es da was gibt, ist es glaub ich ziemlich einfach sowas mit "Logik" zu versehen ?
Weiß jemand ob und was es da gibt ?

Ein Blick in die commandref hätte dir die Frage bereits beantwortet!
Zitat
http://fhem.de/commandref_DE.html#DbLog

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 750
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #40 am: 20 Oktober 2016, 17:37:50 »
Sowas sollte ohne Probleme für jemanden der ein bisschen PHP und Mysql kann, in sehr kurzer Zeit zu machen sein.
Ich kenne nicht die Anbindung an FHEM, bzw. weiß nicht ob es irgendwie eine Art mySQL Anbindung gibt, oder geben kann. Wenn es da was gibt, ist es glaub ich ziemlich einfach sowas mit "Logik" zu versehen

Nun ... das Problem ist nicht die Programmierung ... das bekomme ich irgendwie hingefrickelt  .... sondern die Datenbank der EAN-Codes  ;)
Ich habe keine Lust jeden Artikel von Hand zu erfassen und den Datenstamm dann auch noch zu pflegen.
Die EAN-Codes können ja zwischendurch auch wechseln ... bei gleichem Artikel.
Dann überwiegen nämlich die Aufwände den Nutzen bei weitem.

Interessant ist ob es einen Index der Artikel irgendwo gibt ... oder ob ich einen REWE, LIDL, REAL,  ... und Co bestechen muss um an die Daten zu kommen.
Ich will ja nur den Match : Code-> Artikelname (eventuell auch noch Hersteller)
Im Prinzip das was auch bei den Kassen angezeigt wird.



Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #41 am: 20 Oktober 2016, 17:45:55 »
Diese Frage stelle ich mir auch die ganze Zeit.

Ob es eine Datenbank gibt mit allen EAN Codes von Lebensmitteln.

Keine Ahnung. Ich würde fast sagen: NEIN. Würde mich aber auch riesig freuen, wenn es das geben würde, weil es die Arbeit deutlich einfacher machen würde.

ABER....wenn es das nicht gibt, ist mein Gedanke quasi eine "Community Version" zu haben. Wenn da mit der Zeit 1000 Menschen in Deutschland mitmachen und irgendwie alles zentral gespeichert und gepflegt wird, dann gibt es diese Datenbank vielleicht recht schnell. Eine solche Datenbank würde sich dann vielleicht recht schnell von selbst aufbauen ?

Grüße,
Visionsurfer

Offline schka17

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 865
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #42 am: 20 Oktober 2016, 17:54:32 »
eben, also ich fange jeztzt nicht an, 100ml Sahne von 250ml auszubuchen ! Es geht erstmal nur um rein / raus(leer,)
Genau das meine ich, gut ich hätte auch Verpackungseinheit schreiben können


Sent from my iPad using Tapatalk
M: Thinclient x64 Debian | CUL FS20, HMS100WD, HMS100TF, HMS100T, HMS100CO, S300, S555TH | OWServer DS1420, DS18B20, DS2408 | RFXCOM UVN128, THWR800, THGR228N,RTGR328, PCR800 |Jeelink PCA301 EC3000|CUNO+IR|HMLAN|HMUSB|CUL433 Somfy|mySensors|espEasy
S1:Raspberry mit BPM810, Jeelink EC3000

Offline schka17

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 865
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #43 am: 20 Oktober 2016, 17:56:57 »
Diese Frage stelle ich mir auch die ganze Zeit.

Ob es eine Datenbank gibt mit allen EAN Codes von Lebensmitteln.

Keine Ahnung. Ich würde fast sagen: NEIN. Würde mich aber auch riesig freuen, wenn es das geben würde, weil es die Arbeit deutlich einfacher machen würde.

ABER....wenn es das nicht gibt, ist mein Gedanke quasi eine "Community Version" zu haben. Wenn da mit der Zeit 1000 Menschen in Deutschland mitmachen und irgendwie alles zentral gespeichert und gepflegt wird, dann gibt es diese Datenbank vielleicht recht schnell. Eine solche Datenbank würde sich dann vielleicht recht schnell von selbst aufbauen ?

Grüße,
Visionsurfer
Für lebensmittel gäbe es z.b. FooDB, das ist schon ziemlich komplett aber halt nur Lebensmittel.


Sent from my iPad using Tapatalk
M: Thinclient x64 Debian | CUL FS20, HMS100WD, HMS100TF, HMS100T, HMS100CO, S300, S555TH | OWServer DS1420, DS18B20, DS2408 | RFXCOM UVN128, THWR800, THGR228N,RTGR328, PCR800 |Jeelink PCA301 EC3000|CUNO+IR|HMLAN|HMUSB|CUL433 Somfy|mySensors|espEasy
S1:Raspberry mit BPM810, Jeelink EC3000

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 750
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #44 am: 20 Oktober 2016, 18:13:31 »
Diese Frage stelle ich mir auch die ganze Zeit.

Ob es eine Datenbank gibt mit allen EAN Codes von Lebensmitteln.

Keine Ahnung. Ich würde fast sagen: NEIN. Würde mich aber auch riesig freuen, wenn es das geben würde, weil es die Arbeit deutlich einfacher machen würde.

ABER....wenn es das nicht gibt, ist mein Gedanke quasi eine "Community Version" zu haben. Wenn da mit der Zeit 1000 Menschen in Deutschland mitmachen und irgendwie alles zentral gespeichert und gepflegt wird, dann gibt es diese Datenbank vielleicht recht schnell. Eine solche Datenbank würde sich dann vielleicht recht schnell von selbst aufbauen ?

Grüße,
Visionsurfer

Was ist den mit den ganzen Preissuchmaschinen fürs Handy ? Barcoo zum Beispiel.
Die müssen doch die Daten haben.
Gibt es da eventuell eine Schnittstelle?

FooDB wäre ja schon mal ein Ansatz weil man hauptsächlich Lebensmittel regelmäßig einkauft.
(Ok ... ich gebs zu ... Seit SmartHome kaufe ich auch regelmäßig Batterien  ;D )


Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19958
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #45 am: 20 Oktober 2016, 18:20:15 »
batterien sind aber (wie spülmaschinen tabs) ziemlich gut komplett automatisch zu erfassen. jedenfalls die in den sensoren. also keine wirkliche herausforderung :)
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 750
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #46 am: 20 Oktober 2016, 18:24:50 »
Na .. da hätten wir doch schon wieder einen Usecase.
Wenn Batteriemeldung in FHEM ... dann prüfen ob im Lager vorhanden ... wenn nicht auf Einkaufsliste setzten  8)

Offline schka17

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 865
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #47 am: 20 Oktober 2016, 18:59:53 »
Dazu habe ich mir bei den batteriebetriebenen Sensoren ein reading mit dem Batterytyp angelegt, bisher habe ich halt nur eine email erhalten.


Sent from my iPad using Tapatalk
M: Thinclient x64 Debian | CUL FS20, HMS100WD, HMS100TF, HMS100T, HMS100CO, S300, S555TH | OWServer DS1420, DS18B20, DS2408 | RFXCOM UVN128, THWR800, THGR228N,RTGR328, PCR800 |Jeelink PCA301 EC3000|CUNO+IR|HMLAN|HMUSB|CUL433 Somfy|mySensors|espEasy
S1:Raspberry mit BPM810, Jeelink EC3000

Offline mi.ke

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 669
  • JASPER (powered by FHEM)
    • J.A.S.P.E.R. --> Just A Smart Perl Engineered Roomie
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #48 am: 21 Oktober 2016, 01:49:46 »
Tach.

Ich hab das vor ca. 1,5 Jahren schon mal versucht.
Übrig geblieben ist nur die Medikamentenverwaltung.

Wenn ich es noch richtig im Kopf habe, unterscheiden sich die Barcode EAN/PZN nach Typen
Produkt und Type
Produkt kann alles sein, also Nahrungsmittel oder Rasierklingen. Type sind zum Teil Medikamente(PZN).

Das ganze funktioniert bei mir ungefähr so:
Scannen per Handy mit "BarcodeScanner"
Dort gibt es eine Möglichkeit eine eigene SuchURL festzulegen.
Diese verweist dann auf meinen RPi mit fhem. Die unterschiedlichen Typen werden dann  in "www.Codecheck.info" und "www.aponet.de"  gesucht.
Auslesen tu ich das ganze dann automatisiert mit HTTPMOD.
Die Übernahme klappt mit Standard-Attr Produktname, -größe, -inhalt. Nachgetragen werden muss halt immer das MHD.
Für Medikamente ist das genial, da diese eine lange MindestHaltbareit haben (MHD)
Wenn ich eine Pille nehme, drück ich auf die Smartwatch oder das Handy oder das fhemweb und eine "Portion" wird abgezogen.
Das fhem weiss also immer, wieviel Pillen noch im Haus sind. Es ist eine Logik hinterlegt, bei welcher Mindestmenge ein Pushnachricht aufs Handy gesandt wird "Termin beim Arzt ausmachen"
(Antibiotika etc müssen per Pushover Type 2 bestätigt werden )  8)

Lebensmittel hab ich noch nicht im Griff, da zuviele unterschiedliche Parameter zu beachten sind und der WAF hier auch nicht so ganz mitspielt.
(Lagerung im Gefrierfach, Keller, Speisekammer, Kühlschrank - Art der Ware: Fleisch, Eis, eingefrorenes Essen, Dosen, Getränke, Gewürze, Likör, Schnaps, Bier, Limo oder Wasser)
und natürlich die Frequentierung.....ICh trink zumindest mehr Bier und ess mehr Eier, als ich Medikamente nehme.

Was aber schon theoretisch funktioniert ist: if Schokolade im Haus && withings Waage sagt: " zugenommen" set Blaulicht,Sirene auf dem Kühlschrank on  8)
 
Cheers
MI/KE

mobil versandt, darum kurz gehalten
FHEM 5.9 | Cubietruck + 8 x RPi(Z) + FB7590 + FB 6842 LTE via LAN und WAN (VPN) verbunden.
2 x CUL868 + 3 x RFXTRX(e) + 4 x HMwLanGW + Ardunio433 + 3 x LGW + IRBlast + CO2 +++
FS20, FHT, FMS, Elro(mod)AB440/R/S/D, OWL-CM160, Revolt, LGTV, STV, AVR, withings, HM-sec-*, HM-CC-RT-DN, AMAD, PCA301, arlo

Offline bsl02

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 266
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #49 am: 21 Oktober 2016, 03:06:31 »
Hallo,
die Frage habe ich im Männerkreis schon häufiger diskutiert - regelmäßig mit negativer WAF-Erwartung nach Schilderung, wie derartiges unter SAP funktionieren könnte.

Derzeit nutzen wir im Familienkreis die App "Our Groceries" für Android bzw. iPhone.
https://www.ourgroceries.com/overview

Das klappt in der registrierten Version mit Barcode + Produktfoto (dann finde ich auch das richtige Shampoo).
Auch eine Fernwartung der Liste direkt über Browser ist möglich; evtl. geht da etwas mit FHEM.

Gruß
Stefan
RPi3 (FHEM) / CUL V3 868 (FS20) / nanoCUL868 (HM) / RFXtrx433 (IT & ELRO) / MAX!Cube (Thermostate, Fenster) / Bluetooth (presence Handy) / Sonoff mit Tasmota // Audio: RPi3 mit "max2play"-Image (Squeezeserver+Player) / Video: Synology-NAS mit TVheadend, Triax TSS400 Sat-IP Converter

Offline hoehlie

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 39
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #50 am: 21 Oktober 2016, 05:12:32 »
Hallo,
Ich habe das ganze jetzt mal aus Interesse gelesen! Und da ist mir eine frage in den Sinn gekommen, was ist mit frischen Lebensmitteln wie zb Wurst und Fleisch, die keinen Code haben? Oder Einkäufe vom Wochenmarkt? Aber ansonsten interessante ansätze die ihr habt, Bin gespannt wo das hinführt!

MfG hoehlie

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk


Offline Benni

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2074
  • FHEMinist
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #51 am: 21 Oktober 2016, 06:51:22 »
was ist mit frischen Lebensmitteln wie zb Wurst und Fleisch, die keinen Code haben?

Wenn man mit Barcodes arbeitet, kann man sich dafür ja leicht eigene Etiketten drucken, bzw. wie hier schon für die MHD-Dauer beschrieben eine feste Liste mit Standardbarcodes an den Kühlschrank (oder wohin auch immer) pinnen.

Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #52 am: 21 Oktober 2016, 08:17:13 »
Moin,

also was mir das ganze hier aber zeigt: Das Interesse scheint auf jeden Fall riesig zu sein.

Warum gründen wir nicht irgendwie eine Gruppe und machen da was zusammen ?
Ich z.B. kann leider nicht programmieren. Ich kann testen, habe viele Ideen (daher visionsurfer:) und würde mich an so einem Projekt beteiligen, indem ich z.B. Hardware usw. zur Verfügung stellen würde, für die, die programmieren können.

Irgendwo müsste mal halt mal anfangen.

Meiner Meinung nach ist sowas wie Apotherschrank, Vorratskammer im Keller und auch Gefrierschrank noch relativ einfach. Weil nicht sooooo ein schneller und großer Umschlag da ist.
Schwieriger und aber auch interessanter ist es aus meiner Sicht mit dem Inhalt vom Kühlschrank.

Wir haben echt jede Woche das Problem das wir uns fragen "Ist noch Sahne im Kühlschrank" oder "Schmand" ? Meistens können wir die Frage mit "Ja" beantworten, weil wir sowas eigentlich immer im Kühlschrank haben. Aber dann kommt schon die nächste Frage "Ist die noch gut" ?

Wie gesagt bei der Hardware würde ich mit richtigen Barcode scannern arbeiten. Diese Apps sind viel zu verzögert usw. Ein Barcodescanner kostet kleines Geld und da kann man die Produkte drüber donnern, wie bei Aldi an der Kasse.

Grüße,
Visionsurfer

Grüße,
Visionsurfer

Offline bjoernbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 836
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #53 am: 21 Oktober 2016, 08:25:12 »
Gestern Abend kam mir noch etwas in den Sinn, was man berücksichtigen muss.

zum Großteil wird immer geschrieben wie die Lebensmittel in den Kühlschrank reinkommen! Wie kommen sie aber raus?

Folgendes Szenario:
ich kaufe heute eine Packung Butter, scanne diese und lege sie in den Kühlschrank. Meine "Datenbank" weiss nun, dass ich eine Packung Butter habe.
Einen Tag später ist die Butter im Angebot und ich kaufe noch eine Packung.
Was passiert nun? Ich scanne die Butter, aber was soll in der "Datenbank" passieren? Habe ich jetzt zwei Packungen oder habe ich den scann durchgeführt, weil
die Packung nun leer ist und ich eine weitere kaufen muss?

Da kann nun der Vorschalg von Benni ins spiel kommen:
Zitat
Wenn man mit Barcodes arbeitet, kann man sich dafür ja leicht eigene Etiketten drucken, bzw. wie hier schon für die MHD-Dauer beschrieben eine feste Liste mit Standardbarcodes an den Kühlschrank (oder wohin auch immer) pinnen.

Ich erstelle mir zuvor einen Barcode für "ZUGANG" und einen für "ABGANG". Bevor ich also ein Produkt scanne muss ich vorher das "Ereigniss" einmal scannen. Im obrigen Beispiel müsste ich also erstmal "ZUGANG" scannen und dann die weitere Packung Butter.

Jetzt wurde schon soviel Hirnschmalz in diesen Thread gegeben, dass man auch mal überlegen sollte wir "könnte" man das technisch umsetzen?

Es bring ja nichts wenn ich am Kühlschrank einen scanner habe. und NEIN ich werde bestimmt nicht den Raspberry mit FHEM nun neben dem Kühlschrank plazieren.

Was wäre, wenn man einen weiteren Raspberry OHNE Fhem aufsetzt auf welchem die DB läuft. An den RP kann mittels USB der scanner angeschlossen werden. Aus FHEM ´heraus wird dann "einfach" ein Abfrage gegen die DB die auf dem anderem PR läuft, abgesetzt.

Genial wäre natürlcih ein WLAN / BT scanner  ;D

Raspberry Pi 3 - CUL - HMLAN - FB6490C - Synology NAS DS916+ - NETATMO - HUE - MiLight - SIEMENS G-Tag'S - FTUI - EchoDOT -

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 750
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #54 am: 21 Oktober 2016, 08:25:48 »
Bei frischen Lebensmitteln könnte man das ja so machen wie im Supermarkt an der Kasse.
Die haben dort ja auch ihre Listen mit den Nummern oder aufgedruckten Barcodes.

Dazu kann man dann auch wieder diese FooDB verwenden.
Weil ... die kennt keine EAN.

Witzig wäre eine Erinnerung bei den frischen Lebensmitteln .... quasi so:
1 - Der Salat sollte aufgebraucht werden
2- Der Salat ist welk
3 - Der Salat ist matsch
4 - Du kannst den Salat jetzt wegwerfen  ... am <Abfallkalender> ist Bioabfall
 ;D

Das mit dem Medizinschrank ist eine gute Idee.
Gibts die EAN der Medikamente irgendwo allgemein verfügbar ?
Bei diesem übergeregelten Bereich könnte ich mir das gut vorstellen.

Offline bjoernbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 836
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #55 am: 21 Oktober 2016, 08:38:01 »
DB Struktur:

datenid | Barcode | Produtkbezeichnung | Anzahl | MHD | Kategorie

datenid = eindeutiger Kenner
Bacrode = String v. Barcode
Produktbezeichnung = Name
Anzahl = Stückzahl
MHD = Haltbarkeitsdatum
Kategorie = Gemüse, Obst, Tiefkühlkost, sonstige


Mehr benötigt man im ersten Schritt doch gar nicht.
Raspberry Pi 3 - CUL - HMLAN - FB6490C - Synology NAS DS916+ - NETATMO - HUE - MiLight - SIEMENS G-Tag'S - FTUI - EchoDOT -

Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #56 am: 21 Oktober 2016, 09:03:52 »
@AxelSchweiss

Ja genau. Das wäre ja die gewisse Logik dahinter. Zum einen geht es drum, überhaupt zu wissen, was ist im Kühlschrank und dann noch zu wissen, ist es auch noch gut.

Dazu dann über FHEM eine Push Nachricht: Achtung Sahne läuft in 3 Tagen ab, du solltest etwas damit anfangen. Das wäre dann wirklich SMART :)

Grüße,
Visionsurfer

Offline Benni

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2074
  • FHEMinist
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #57 am: 21 Oktober 2016, 09:13:32 »
datenid = eindeutiger Kenner
Bacrode = String v. Barcode

datenid=barcode?

Offline bjoernbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 836
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #58 am: 21 Oktober 2016, 09:16:13 »
naja, die datenid ist vielleicht max. 4 oder 5 stellig. der barcode 15,16 stellig? wäre dann etwas unhandlich falls man doch mittels SQL eine Abfrage durchführen will
Raspberry Pi 3 - CUL - HMLAN - FB6490C - Synology NAS DS916+ - NETATMO - HUE - MiLight - SIEMENS G-Tag'S - FTUI - EchoDOT -

Offline marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5596
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #59 am: 21 Oktober 2016, 09:22:33 »
Warum wäre es das?

Offline bjoernbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 836
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #60 am: 21 Oktober 2016, 09:28:52 »
EAN-8 =>8 Stellen, davon eine Prüfziffer
EAN-13 =>13 Stellen, davon eine Prüfziffer
UPC-A => 12 Stellen, davon eine Prüfziffer

eine 8stellig Datenid, oder noch größer?

Fände ich unhandlich, aber das ist meine Meinung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Strichcode
Raspberry Pi 3 - CUL - HMLAN - FB6490C - Synology NAS DS916+ - NETATMO - HUE - MiLight - SIEMENS G-Tag'S - FTUI - EchoDOT -

Offline marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5596
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #61 am: 21 Oktober 2016, 09:58:49 »
In der Regel arbeitet nur das "System" mit dieser ID. Warum sollte man neben einer eindeutigen ID noch eine weitere, eigene führen?

Offline bjoernbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 836
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #62 am: 21 Oktober 2016, 10:16:44 »
Dann stell ich mal die Frage, kann denn sichergestellt werden das der Barcode ein eindeutig ist?! Kann das gewährleistete werden.

Eine Datenid wird ja automatisch generiert mit jedem Datensatz und somit gibt es einen ein eindeutigen Bezug.

Aber wir dikustieren jetzt über eine Sache, wo wir eigentlich noch nicht angekommen sind. Wir stehen ja noch ganz am Anfang.
Raspberry Pi 3 - CUL - HMLAN - FB6490C - Synology NAS DS916+ - NETATMO - HUE - MiLight - SIEMENS G-Tag'S - FTUI - EchoDOT -

Offline FranzB94

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 443
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #63 am: 21 Oktober 2016, 11:02:41 »
Dann stell ich mal die Frage, kann denn sichergestellt werden das der Barcode ein eindeutig ist?! Kann das gewährleistete werden.

Eine generelle Festlegung muss es da geben, sonst würde im Handel ja ein durcheinander entstehen. Bei AL* beginnt der EAN-8 Code mit 29XXXXXX und bei LI* mit 20XXXXXX.

Im Bild sende ich mal meine Struktur der Artikel-Tabelle mit. 

Offline mi.ke

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 669
  • JASPER (powered by FHEM)
    • J.A.S.P.E.R. --> Just A Smart Perl Engineered Roomie
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #64 am: 21 Oktober 2016, 11:35:36 »
Das mit dem Medizinschrank ist eine gute Idee.
Gibts die EAN der Medikamente irgendwo allgemein verfügbar ?
Bei diesem übergeregelten Bereich könnte ich mir das gut vorstellen.

PZN Medikamente(PZN).
"www.aponet.de

Cheers
FHEM 5.9 | Cubietruck + 8 x RPi(Z) + FB7590 + FB 6842 LTE via LAN und WAN (VPN) verbunden.
2 x CUL868 + 3 x RFXTRX(e) + 4 x HMwLanGW + Ardunio433 + 3 x LGW + IRBlast + CO2 +++
FS20, FHT, FMS, Elro(mod)AB440/R/S/D, OWL-CM160, Revolt, LGTV, STV, AVR, withings, HM-sec-*, HM-CC-RT-DN, AMAD, PCA301, arlo

Offline bjoernbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 836
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #65 am: 21 Oktober 2016, 11:45:45 »
Mittels HTTP-GET-Request kann man sich hier auch bedienen und müsste seine DB nicht manuell aufbauen

https://opengtindb.org/index.php


Mir kommt jetzt folgenden Idee, die ich mal veruche umzusetzen:
Raspberry mit Scanner kommt an den Kühlschrank, irgendwo in der Ecke.

Ich baue mir ein php Formular. z.B. erfassung.php.

Nach einem Einkauf rufe ich die Seite übers Smartphone auf.

Wenn ich das erste Produkt scanne soll in MEINER  DB geprüft werden ob der Strichcode bekannt ist. Wenn dieser bekannt ist soll sofort die Artikelbezeichnung in das Formualr geschrieben werden. Ist der Artikel MEINER DB unbekannt dann führe ein HTTP-GET-Request gegen o.g. Seite aus und trage danach die Artikelbezeichnung ein.
Zusätzlich kann ich die Menge eintragen und optional das MHD.
Mit OK schließe ich den Voragng ab und speichere die Werte in meiner DB. Danach können weitere Artikel erfasst werden.

Mit weiteren unterseiten kann ich mir dann mittels SQL Anweisung sehen welche Lebensmittel bald ablaufen bzw. welche sich zu Ende neigen.
« Letzte Änderung: 21 Oktober 2016, 11:56:32 von bjoernbo »
Raspberry Pi 3 - CUL - HMLAN - FB6490C - Synology NAS DS916+ - NETATMO - HUE - MiLight - SIEMENS G-Tag'S - FTUI - EchoDOT -

Offline en-trust

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 485
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #66 am: 04 Januar 2020, 18:49:22 »
Seid ihr weiter gekommen?
Hat jemand eine Lösung für folgenden Sachverhalt?
Welche Nahrungsmittel habe ich im Haus? Barcode nach dem Kauf scannen und kategorisieren. Welche Nudeln sind im Haus, welche Teesorten, ...
Schnell nachschauen, was man im Keller hat, damit man nicht zuviel nachläuft oder Abgelaufenes liegen bleibt.

Offline Christoph Morrison

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 966
  • Maintainer von 12 Modulen + holiday-Files
    • Private Website
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #67 am: 04 Januar 2020, 22:28:44 »
Seid ihr weiter gekommen?

Die grundsätzlichen Probleme (Zugang/Abgang/lose Ware/WAF) sind ja nach wie vor ungelöst. Die Barcode-Idee finde ich interessant - theoretisch könnte man das bereits während des Einkaufs mitscannen, so wie man es bei ein paar Supermärkten (ich kenne Jumbo in NL, Globus in DE) schon jetzt zur Abrechnung macht. Aber gemacht habe ich da auch noch nichts.

Meine Frau weigert sich aber, hier mehr als Einkaufen, Einräumen und Verbrauchen zu tun.

Es gibt Grocy - ERP beyond your fridge. Das habe ich mir mal lokal installiert, aber die o.g. Probleme sind ja nicht gelöst.
Maintainer von:
holidays · 59_Twilight · Webcount · Lindy_HDMI_Swich · ALL3076 · ALL4027 · WEBIO · ALL4000T · WEBIO_12DIGITAL · Itach_Relay · VantagePro2 · WEBTHERM · Buienradar

Offline enno

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 527
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #68 am: 06 Januar 2020, 12:55:05 »
Die grundsätzlichen Probleme (Zugang/Abgang/lose Ware/WAF) sind ja nach wie vor ungelöst.

Vielleicht kommt ja hier die Lösung für das Problem von der CES 2020:

http://pantryon.com/products/

Gruss
  Enno
Einfacher FHEM Anwender auf Intel®NUC