Autor Thema: Kühlschrank, Einkauf und Co.  (Gelesen 14841 mal)

Offline schka17

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 866
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #30 am: 20 Oktober 2016, 12:58:24 »
Ich will jetzt gar nicht erzählen was meine Frau von ganzen smarthome Thema hält. :-)


Sent from my iPad using Tapatalk
M: Thinclient x64 Debian | CUL FS20, HMS100WD, HMS100TF, HMS100T, HMS100CO, S300, S555TH | OWServer DS1420, DS18B20, DS2408 | RFXCOM UVN128, THWR800, THGR228N,RTGR328, PCR800 |Jeelink PCA301 EC3000|CUNO+IR|HMLAN|HMUSB|CUL433 Somfy|mySensors|espEasy
S1:Raspberry mit BPM810, Jeelink EC3000

Offline bjoernbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 848
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #31 am: 20 Oktober 2016, 13:42:25 »
Das mit dem scannen wäre nicht das größte Problem. Man stellt sich neben den Kühlschrank so ein Handgerät hin, änlich wie es diese im Einzelhandel gibt. Das scannen geht doch dann schnell von der Hand.

In erster Linie interessiert es doch nur, was ich demnäcsht einkaufen muss.

Das ganze muss man auch gar nicht mit seinen tgl. einkäufen verknüpfen.

 Es gäbe noch ein weiteres Szenario. Da mein Frau viel kocht und backt, und nich immer auf dem Radar hat, ob wir noch die ein oder andere Backzutat / das ein oder andere Gewürz haben ist dies sicherlich auch eine Erleichterung.

Ein eigene Datenbak aufzubauen halte ich auch nicht für das Problem. Nach kurzer Zeit, hat man ja seine gängisgten Sachen zusammen. Die Frage die ich interessanter finde ist, wie verknüpft man das mit der Hausautomation / FHEM. Mit den Daten wil man ja später auch weiterarbeiten.
Raspberry Pi 3 - FB6490C - Synology NAS DS916+ - NETATMO - HUE - SIEMENS G-Tag'S - FTUI - EchoDOT -

Offline FranzB94

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 444
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #32 am: 20 Oktober 2016, 14:00:42 »
Hi @all!
Ich verwalte seit 2010 die Einkäufe in Access als Datenbank. Derzeit sind 1683 Artikel von verschiedenen Einkaufsstätten registriert (Discounter, Vollsortimenter etc.). Die Zahl der Artikel wird so groß, da ja jeder Verkäufer für gleichartige Artikel eine andere EAN Hat.
Es ist ein mühsames Geschäft, die Artikel per Barcode-Scanner einzuscannen. Die Eingabemaske für den Artikel wird zwar beim scannen rausgesucht, aber den aktuellen Einkaufspreis und das MHD muss man manuell eingeben. Sehr wichtig is mMn., dass man sich die Artikel mit bald ablaufendem MHD anzeigen/ausdrucken kann. Mit noch mehr Aufwand (WAF) kann man auch die Back-/Kochrezepte eingeben und mit dem aktuellen Bestand vergleichen lassen  ;)
Fhem-Anwendung könnt ich mir so vorstellen. Per TTS wird zum Einkaufstermin hingewiesen, das Einkaufstag ist. Per Datenbankabfrage kann man je einen Einkaufszettel für den entsprechenden Dicounter o.a. ausdrucken oder als *.pdf auf das Handy senden.   
« Letzte Änderung: 20 Oktober 2016, 14:31:39 von FranzB94 »

Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #33 am: 20 Oktober 2016, 14:03:16 »
Hi,

also ich bin auch kein Programmierer, aber das stelle ich mir nicht soooo problematisch vor.

Aber wir kommen schon mal einen Schritt weiter. Die Idee mit den 2 Scanns find ich cool. Besser als RFID Aufkleber. Hätte ich auch drauf kommen können :)

Ich bin im Versandhandel tätig. Wir haben hier wirklich geile Scanner die mega schnell und total einfach sind. Die müsste man in die Einzelteile zerlegen können um dann z.B. diesen Scanner an oder in eine Nische vom Kühlschrank zu bauen. Dann hätte man zumindest schon mal eine geile Scanneinheit, die mega schnell funktioniert. Dann wäre das Feeling so schnell wie bei Aldi an der Kasse. Das geht ja auch recht schnell.

Das ganze dann mit Logik zu versehen, geht meiner Meinung nach aber nur, wenn du auch den "Ausgangsscann" machst. Also nimmst du jetzt z.B. 100 ml Sahne von 250 ml, musst du 100 ml Sahne "ausscannen".

Na ja, macht man das wirklich ? Schnell mal eine ganze Packung auscannen, ja !!! Aber so halt nur 1 Scheibe Schinken oder 100 ml Sahne ? Na ja ich weiß ja nicht. Oder man kann hier auch wieder mit 2 x Scann arbeiten. Für 1 Stück oder 100 ml. Das wäre geil und geht auch schnell.

Tja und der Rest sollte einfach sein. Im Fhem gibt es ein Modul Wunderliste, wenn Wert XY unterschritten, dann XY auf Einkaufsliste in Wunderlist. Keine Ahnung, ob es in der Praxis so geht, aber so würde ich mir das vorstellen.

Im Vorratsschrank hab ich gerade die Idee mit Waagen zu arbeiten. Für Mehl, Klopapier, Zewa usw. Wenn Wert vom Gewicht unterschritten, dann auf Einkaufsliste.

Grüße,
Visionsurfer

Online marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5641
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #34 am: 20 Oktober 2016, 14:09:12 »
Ich glaube, dass das, was ihr euch vorstellt (wie vissionsurfer es schon andeutet) in der Praxis nicht umsetzbar ist und in Gegenteil sogar dafür sorgt, dass der Einkauf schlechter funktioniert, als vorher.

Ich kann mir solche Mechanismen für wirklich kritische Dinge bzw. für Dinge, die eben nicht oft gekauft werden müssen und die nicht MHD abhängig sind, gerade so vorstellen aber für den gesamten Einkauf jedoch nicht und ich bin wirklich sehr Technik affin. Zumal sich das Einkaufsverhalten in der Familie, nach meiner Erfahrung, einfach auch sehr oft ändert. Wir haben oft wochenlang keine Eier im Haus, weil niemand Eier möchte, dann essen wir wieder ein paar Wochen lange sehr oft Eier in jeglicher Form. Ich denke so etwas lässt sich auch auf lange Sicht nur durch gute alte menschliche Kommunikation oder eben dann durch den gemeinsamen Zugriff auf eine Einkaufsliste steuern ("ich will Eier").

Offline schka17

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 866
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #35 am: 20 Oktober 2016, 14:09:41 »
Wunderlist ist auch in meiner engsten Auswahl. Ich meine Aus scannen reicht per Einheit, je nach Kaufverhalten wenn mans öffnet oder wenn es leer ist


Sent from my iPad using Tapatalk
M: Thinclient x64 Debian | CUL FS20, HMS100WD, HMS100TF, HMS100T, HMS100CO, S300, S555TH | OWServer DS1420, DS18B20, DS2408 | RFXCOM UVN128, THWR800, THGR228N,RTGR328, PCR800 |Jeelink PCA301 EC3000|CUNO+IR|HMLAN|HMUSB|CUL433 Somfy|mySensors|espEasy
S1:Raspberry mit BPM810, Jeelink EC3000

Offline bjoernbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 848
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #36 am: 20 Oktober 2016, 14:11:54 »
Zitat
Ich meine Aus scannen reicht per Einheit, je nach Kaufverhalten wenn mans öffnet oder wenn es leer ist
eben, also ich fange jeztzt nicht an, 100ml Sahne von 250ml auszubuchen ! Es geht erstmal nur um rein / raus(leer,)
Raspberry Pi 3 - FB6490C - Synology NAS DS916+ - NETATMO - HUE - SIEMENS G-Tag'S - FTUI - EchoDOT -

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 750
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #37 am: 20 Oktober 2016, 14:23:43 »
Den Workflow für meinen Usecase hatte ich mir so vorgestellt:

1)
- Item wird aus dem Lager/Keller genommen und mittels Scanner ausgetragen
- Sollten jetzt zu wenige Items im Lager stehen werden diese automatisch auf die Einkaufsliste gestellt

2)
- Item wurde mittels Einkaufsliste gekauft und wird mittels Scanner eingetragen und im Lager verstaut.
- Item wird aus der Einkaufsliste entfernt , wenn nicht schon vorher geschehen

Somit habe ich immer meine aktuelle Soll-Ist-Differenz mittels der Einkaufsliste bei mir und weis was ich kaufen soll/muss.
Und zwar unabhängig davon in welchen Laden ich gerade bin oder ob ich das jetzt gerade kaufen will . Also Wahlfreiheit.

Einen Kühlschrank mit seinen halb verbrauchten Inhalten wollte ich im ersten Schritt gar nicht erfassen.
Wenn das im Kleinen funktioniert kann man sich ja dann den Kühlschrank vornehmen.

Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #38 am: 20 Oktober 2016, 15:24:48 »
@AxelSchweiss

Sowas sollte ohne Probleme für jemanden der ein bisschen PHP und Mysql kann, in sehr kurzer Zeit zu machen sein.
Ich kenne nicht die Anbindung an FHEM, bzw. weiß nicht ob es irgendwie eine Art mySQL Anbindung gibt, oder geben kann. Wenn es da was gibt, ist es glaub ich ziemlich einfach sowas mit "Logik" zu versehen ?

Weiß jemand ob und was es da gibt ?

Grüße,
Visionsurfer

Offline FranzB94

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 444
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #39 am: 20 Oktober 2016, 15:47:54 »
Hi visionsurfer !
... bzw. weiß nicht ob es irgendwie eine Art mySQL Anbindung gibt, oder geben kann. Wenn es da was gibt, ist es glaub ich ziemlich einfach sowas mit "Logik" zu versehen ?
Weiß jemand ob und was es da gibt ?

Ein Blick in die commandref hätte dir die Frage bereits beantwortet!
Zitat
http://fhem.de/commandref_DE.html#DbLog

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 750
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #40 am: 20 Oktober 2016, 17:37:50 »
Sowas sollte ohne Probleme für jemanden der ein bisschen PHP und Mysql kann, in sehr kurzer Zeit zu machen sein.
Ich kenne nicht die Anbindung an FHEM, bzw. weiß nicht ob es irgendwie eine Art mySQL Anbindung gibt, oder geben kann. Wenn es da was gibt, ist es glaub ich ziemlich einfach sowas mit "Logik" zu versehen

Nun ... das Problem ist nicht die Programmierung ... das bekomme ich irgendwie hingefrickelt  .... sondern die Datenbank der EAN-Codes  ;)
Ich habe keine Lust jeden Artikel von Hand zu erfassen und den Datenstamm dann auch noch zu pflegen.
Die EAN-Codes können ja zwischendurch auch wechseln ... bei gleichem Artikel.
Dann überwiegen nämlich die Aufwände den Nutzen bei weitem.

Interessant ist ob es einen Index der Artikel irgendwo gibt ... oder ob ich einen REWE, LIDL, REAL,  ... und Co bestechen muss um an die Daten zu kommen.
Ich will ja nur den Match : Code-> Artikelname (eventuell auch noch Hersteller)
Im Prinzip das was auch bei den Kassen angezeigt wird.



Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #41 am: 20 Oktober 2016, 17:45:55 »
Diese Frage stelle ich mir auch die ganze Zeit.

Ob es eine Datenbank gibt mit allen EAN Codes von Lebensmitteln.

Keine Ahnung. Ich würde fast sagen: NEIN. Würde mich aber auch riesig freuen, wenn es das geben würde, weil es die Arbeit deutlich einfacher machen würde.

ABER....wenn es das nicht gibt, ist mein Gedanke quasi eine "Community Version" zu haben. Wenn da mit der Zeit 1000 Menschen in Deutschland mitmachen und irgendwie alles zentral gespeichert und gepflegt wird, dann gibt es diese Datenbank vielleicht recht schnell. Eine solche Datenbank würde sich dann vielleicht recht schnell von selbst aufbauen ?

Grüße,
Visionsurfer

Offline schka17

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 866
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #42 am: 20 Oktober 2016, 17:54:32 »
eben, also ich fange jeztzt nicht an, 100ml Sahne von 250ml auszubuchen ! Es geht erstmal nur um rein / raus(leer,)
Genau das meine ich, gut ich hätte auch Verpackungseinheit schreiben können


Sent from my iPad using Tapatalk
M: Thinclient x64 Debian | CUL FS20, HMS100WD, HMS100TF, HMS100T, HMS100CO, S300, S555TH | OWServer DS1420, DS18B20, DS2408 | RFXCOM UVN128, THWR800, THGR228N,RTGR328, PCR800 |Jeelink PCA301 EC3000|CUNO+IR|HMLAN|HMUSB|CUL433 Somfy|mySensors|espEasy
S1:Raspberry mit BPM810, Jeelink EC3000

Offline schka17

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 866
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #43 am: 20 Oktober 2016, 17:56:57 »
Diese Frage stelle ich mir auch die ganze Zeit.

Ob es eine Datenbank gibt mit allen EAN Codes von Lebensmitteln.

Keine Ahnung. Ich würde fast sagen: NEIN. Würde mich aber auch riesig freuen, wenn es das geben würde, weil es die Arbeit deutlich einfacher machen würde.

ABER....wenn es das nicht gibt, ist mein Gedanke quasi eine "Community Version" zu haben. Wenn da mit der Zeit 1000 Menschen in Deutschland mitmachen und irgendwie alles zentral gespeichert und gepflegt wird, dann gibt es diese Datenbank vielleicht recht schnell. Eine solche Datenbank würde sich dann vielleicht recht schnell von selbst aufbauen ?

Grüße,
Visionsurfer
Für lebensmittel gäbe es z.b. FooDB, das ist schon ziemlich komplett aber halt nur Lebensmittel.


Sent from my iPad using Tapatalk
M: Thinclient x64 Debian | CUL FS20, HMS100WD, HMS100TF, HMS100T, HMS100CO, S300, S555TH | OWServer DS1420, DS18B20, DS2408 | RFXCOM UVN128, THWR800, THGR228N,RTGR328, PCR800 |Jeelink PCA301 EC3000|CUNO+IR|HMLAN|HMUSB|CUL433 Somfy|mySensors|espEasy
S1:Raspberry mit BPM810, Jeelink EC3000

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 750
Antw:Kühlschrank, Einkauf und Co.
« Antwort #44 am: 20 Oktober 2016, 18:13:31 »
Diese Frage stelle ich mir auch die ganze Zeit.

Ob es eine Datenbank gibt mit allen EAN Codes von Lebensmitteln.

Keine Ahnung. Ich würde fast sagen: NEIN. Würde mich aber auch riesig freuen, wenn es das geben würde, weil es die Arbeit deutlich einfacher machen würde.

ABER....wenn es das nicht gibt, ist mein Gedanke quasi eine "Community Version" zu haben. Wenn da mit der Zeit 1000 Menschen in Deutschland mitmachen und irgendwie alles zentral gespeichert und gepflegt wird, dann gibt es diese Datenbank vielleicht recht schnell. Eine solche Datenbank würde sich dann vielleicht recht schnell von selbst aufbauen ?

Grüße,
Visionsurfer

Was ist den mit den ganzen Preissuchmaschinen fürs Handy ? Barcoo zum Beispiel.
Die müssen doch die Daten haben.
Gibt es da eventuell eine Schnittstelle?

FooDB wäre ja schon mal ein Ansatz weil man hauptsächlich Lebensmittel regelmäßig einkauft.
(Ok ... ich gebs zu ... Seit SmartHome kaufe ich auch regelmäßig Batterien  ;D )