Autor Thema: Aus der Mitte der Vulkane  (Gelesen 3286 mal)

Offline Kroegi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Aus der Mitte der Vulkane
« am: 15 Juli 2016, 22:17:21 »
Hallo zusammen.
ich bin Jan, 40jähriger Doppelpapa und Eigenheimbesitzer und lebe in der Vulkaneifel und versuche mich seit heute mit Hausautomatisierung.
Ich blicke derzeit noch nicht durch, hab aber schon optimistisch eingekauft :-)
Ich habe zunächst vor, alle Rolladen einzubinden, dann einige Schalter (vor Allem im Aussenbereich) und dann noch Sensoren hinzuzufügen, wie Helligkeit und Regen. Am Ende möchte so gut wie das ganze Haus überwachen und steuern können, scheint mir ja bei der Auswahl an Hardware gut machbar.
Ich hab mir nen Raspberry aufgrund einer Empfehlung und einer Zeitschrift "Raspberry Pi Geek Spezial" geholt, und zwar dieses Set: http://www.pollin.de/shop/dt/MDAwNzkyOTk-/Bauelemente_Bauteile/Entwicklerboards/Raspberry_Pi/Raspberry_Pi_3_Z_Wave_Basis_Kit.html. Dazu habe ich mir schon mal zwei Homematic Rolladenschalter geholt und einen Multischalter mit Display.
Nun stehe ich vor den Anfangsschwierigkeiten, ich bekomme die Schalter nicht gekoppelt.
Keine Ahnung ob es an mir liegt, an der Kombination Z-Wave und Homematic oder ob mir noch ein anderer Dongle fehlt.
Ich hoffe das könnt Ihr mir sagen, ich werde mal nochmal die Zeitschrift durcharbeiten, das Handbuch und natürlich das Forum.
Ich freu mich jedenfalls auf die neuen Möglichkeiten :-)
1   x Raspberry Pi3, 1 x MAX Cube, 11 x HM-LC-Bl1PBU-FM, 2 x HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1 ,2 x HM-SEC-SC-2, 2 x HM-SEC-RHS, 2 x HM-Sec-SCo

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7971
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #1 am: 16 Juli 2016, 01:37:27 »
Hi Jan,

Zitat
Kombination Z-Wave und Homematic

Also Z-Wave und Homematic parallel betreiben funktioniert.

Mittels Z-Wave Dongle Homematic Komponenten betreiben geht NICHT!

Gleiche Frequenz aber anderes Protokoll...

Wenn du also noch kein IODevice (IODev) für Homematic hast und bislang nur Homematic Komponenten hast dann brauchst du auf jeden Fall noch eins!

(und zukünftig auch nur Homematic willst / Mischen sollte gut überlegt werden! Gleiches sollte mit gleichem betrieben werden: z.B. Heizung, Klima etc. Homematic und Bewegung, Helligkeit, Licht, ... mittels HUE/Osram Lightify oder eben Z-Wave / unklug: den einen Heizkörper mit Z-Wave und den anderen mit Homematic und den Fenstersensor am Ende mit noch was anderem ;-)   )

Hier gibt's mal einen ersten Überblick (nicht mehr aktuell aber als Einstieg):
http://www.meintechblog.de/2015/02/fhem-welches-gateway-fuer-welches-system/

Den HM-CFG-USB gibt es offenbar leider nicht mehr.
Den habe ich und bin zufrieden.

Aktuell versuche ich grad ein System mit dem neuen Funkmodulbausatz von ELV/eq3 hoch zu ziehen: HM UART (mal im Forum suchen).

Allerdings kommt der mit deinem Z-Wave in Konflikt...
...außer du hast kein Z-Wave Gerät und auch nicht vor mal eins zu haben, dann kannst du statt dem Z-Wave-Aufsatz auch den HM-UART stecken...

Aber es gibt noch einige mehr Möglichkeiten (wie so oft bei/mit fhem: selten führt nur ein Weg ans Ziel).

Viel Spaß und Erfolg!
« Letzte Änderung: 16 Juli 2016, 01:39:03 von MadMax-FHEM »
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Stretch: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 Stretch (Test)

Offline Kroegi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #2 am: 16 Juli 2016, 12:05:45 »
Danke für die Infos,
da hab ich ja glatt beim Einkaufen was vergessen, bzw. das falsche gekauft.
Nun ja, wer weiß wozu das Z-Wave noch gut sein kann.
Was brauche ich jetzt um Verbindung zu den HomeMatic Komponenten aufzubauen?
Ich muss mehrere Etagen beschicken und hab auf drei von 4 Etagen einen LAN Anschluss.
Könnt ihr mir einen Dongle empfehlen der mit dem Pi zusammen arbeitet und womit man gute Erfahrungen gemacht hat?
Danke!
1   x Raspberry Pi3, 1 x MAX Cube, 11 x HM-LC-Bl1PBU-FM, 2 x HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1 ,2 x HM-SEC-SC-2, 2 x HM-SEC-RHS, 2 x HM-Sec-SCo

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7971
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #3 am: 16 Juli 2016, 13:26:59 »
Hi,

schon mal den Link verfolgt?

Also mal grob:

CUL im HM Modus: selbstbau (ich hab einen nanoCUL: Arduino Nano plus Funkmodul plus FW geflasht) oder kaufen bei z.B. busware ab und an auch mal eBay (z.B. selbstbau von fhem usern) es gibt auch im Forum (mal die Suche anwerfen) vorgefertigte Platinen etc. da muss man nur noch selber bestücken

http://www.fhemwiki.de/wiki/Selbstbau_CUL

oder busware (müsste der sein):

http://shop.busware.de/product_info.php/cPath/1/products_id/29


HM-CFG-USB: (habe ich und bin sehr zufrieden) allerdings gibt's den wohl leider nicht mehr zu kaufen

http://www.fhemwiki.de/wiki/HM-CFG-USB_USB_Konfigurations-Adapter
https://git.zerfleddert.de/cgi-bin/gitweb.cgi/hmcfgusb


Funk-LAN-Gateway: http://www.elv.de/homematic-funk-lan-gateway.html kenne ich aber zu wenig um sagen zu können wie zuverlässig/zufriedenstellend der funktioniert (vielleicht mal die Suche anwerfen). Wäre evtl. interessant für dich, da du (wenn LAN vorhanden) mehrere solcher verteilen kannst und an eine Zentrale (CCU oder fhem) anbinden kannst um die Funkreichweite zu erhöhen


HM-UART: (ähnlich wie das was du für Z-Wave hast nur halt Homematic): http://www.elv.de/homematic-funkmodul-fuer-raspberry-pi-bausatz.html ist neu. Bin wie gesagt gerade dabei mir ein neues System mit diesem aufzusetzen (weil es den USB-Stick ja nicht mehr gibt und wenn meiner ausfällt will ich einen Ersatz parat haben). Mit dem HM-UART lässt sich ein Funk-LAN-Gateway auch selber bauen (soweit ich das mitbekommen habe), allerdings ist der preislich wohl nicht (wirklich) günstiger als der fertige...


MAX!-Cube: soweit ich weiß lässt sich der auch zum CUL umflashen. Preislich auch interessant und vielleicht probiere ich das auch als Alternative...


Evtl. gibt es noch weitere aber die kenne ich dann nicht...

Wie gesagt, wenn du auch mal Z-Wave nutzen willst (habe beispielsweise das "Auge" [Bewegungsmelder] von Fibaro und die Rauchmelder von Fibaro [hübsch und klein]), dann wirst du den HM-UART nicht nehmen können, außer auf einen extra PI etc. gesteckt und als HM-LAN-Adapter eingebunden.
Wenn du Z-Wave nutzen willst: da ist die Funkreichweite (soweit ich immer so gelesen habe) geringer als bei Homematic, also auch dafür müsstest du dir was überlegen. Ob da so etwas wie mit dem HM-LAN-Adapter geht weiß ich nicht.
Was geht: fest mit Strom versorgte Z-Wave Geräte können als Repeater bzw. "Weiterleiter" fungieren. Von reinen Repeatern (also Geräte die ähnlich wie ein WLAN-Repeater einfach irgendwo in die Steckdose kommen) habe ich noch nicht viel Gutes gehört.

Für Reichweitenerweiterung gibt es noch fhem2fhem, ist aber nicht gleich was für den Anfang. Da sollte erst mal ein laufendes System und Erfahrung da sein.

Gruß, Joachim
« Letzte Änderung: 16 Juli 2016, 13:31:13 von MadMax-FHEM »
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Stretch: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 Stretch (Test)

Offline Kroegi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #4 am: 17 Juli 2016, 19:29:45 »
Ich kannte deinen Link schon, hab ich beim Arbeitskollegen schon mal gezeigt bekommen.
Er empfahl mir den Adapter: https://www.amazon.de/EQ3-85128-HomeMatic-Konfigurations-Adapter-LAN/dp/B00315QNQQ?ie=UTF8&tag=meintechblog-150210-21.
Die Bewertungen lesen sich ja nicht immer nur gut, wenn das Teil mit dem Raspberry und den HomeMatic Komponenten klar kommt würde ich es kaufen. Kann ich davon sogar mehrere im LAN betreiben?
1   x Raspberry Pi3, 1 x MAX Cube, 11 x HM-LC-Bl1PBU-FM, 2 x HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1 ,2 x HM-SEC-SC-2, 2 x HM-SEC-RHS, 2 x HM-Sec-SCo

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7971
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #5 am: 17 Juli 2016, 19:37:15 »
Sollte so sein.

Jeder sollte seine eigene (feste) IP haben und wird dann als HMLAN per dieser IP eingebunden.

Der HM-CFG-USB "simuliert/emuliert" mit entsprechender SW auch einen HMLAN (gut ich habe nur einen) und der wird dann wie folgt definiert:

define meinHMLAN1 HMLAN <IP-Adresse>:1234

Es empfiehlt sich eine vccu anzulegen und die ganzen IODevs (IO Devices: HMLAN etc.) dort einzutragen, dann übernimmt die vccu die Kommunikation und wählt den jeweils empfangstechnisch besten IODev aus (automatisch).

Müsste also eigentlich genau passen.

Sind halt nicht ganz günstig (80EUR!?) und ich würde mal sehen wie das mit FW-Update bei den Homematic Geräte OTA (over the air) ist, bin nicht sicher, ob das mit dem Adapter geht (aber wie gesagt ich selbst kenne ihn nicht / vielleicht mal im Forum/Netz suchen).

Und es gibt eine kleine Spezialität bzgl. AES-Signierung zu beachten, besser auch mal im Forum/Netz suchen.

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Stretch: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 Stretch (Test)

Offline Kroegi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #6 am: 17 Juli 2016, 19:39:55 »
Danke für deine Einschätzungen und Tipps :-)
Ich teste das mal aus. Wenn das nicht klappt....4 Wochen Rückgabefähig :-)
So, Rest folgt irgendwann im Forumsbereich
1   x Raspberry Pi3, 1 x MAX Cube, 11 x HM-LC-Bl1PBU-FM, 2 x HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1 ,2 x HM-SEC-SC-2, 2 x HM-SEC-RHS, 2 x HM-Sec-SCo

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7971
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #7 am: 17 Juli 2016, 19:41:50 »
Gerne!

Viel Erfolg!

Und nat. viel Spaß!

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Stretch: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 Stretch (Test)

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3824
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #8 am: 17 Juli 2016, 20:15:55 »
bei 4 etagen mit LAN-Asnchluss würden sich auch 1-3 "günstige hmlan clone" anbieten ---> MAX! Cube mit CULFW flashen = HM-LAN-CFG für ca 30€
ansonsten würde ich dem HM-CFG-USB oder den HM-LAN-CFG nehmen. ggf. einen selbstbauCUL.

das Funk-LAN-Gateway aus dem link von madMAX (HM-LGW-O-TW-W-EU) funktioniert meine ich nicht mit fhem!

http://www.fhemwiki.de/w/index.php?title=HM-LGW-O-TW-W-EU_Funk-LAN_Gateway&redirect=no
« Letzte Änderung: 17 Juli 2016, 20:21:04 von chris1284 »
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, Docker:PLEX, HABridge,Homebridge
#CCU2 (bald 3): Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#3 2Bay Nas im 2 täglichen Wechsel fürs Backup, überwacht in FHEM

Offline Kroegi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #9 am: 18 Juli 2016, 07:21:19 »
bei 4 etagen mit LAN-Asnchluss würden sich auch 1-3 "günstige hmlan clone" anbieten ---> MAX! Cube mit CULFW flashen = HM-LAN-CFG für ca 30€
ansonsten würde ich dem HM-CFG-USB oder den HM-LAN-CFG nehmen. ggf. einen selbstbauCUL.

das Funk-LAN-Gateway aus dem link von madMAX (HM-LGW-O-TW-W-EU) funktioniert meine ich nicht mit fhem!

http://www.fhemwiki.de/w/index.php?title=HM-LGW-O-TW-W-EU_Funk-LAN_Gateway&redirect=no

Guten Morgen.

Wenn das mit dem Flashen von dem Würfel einwandfrei funktioniert und es eine Anleitung dafür gäbe wäre das natürlich die günstigere Alternative :-)
1   x Raspberry Pi3, 1 x MAX Cube, 11 x HM-LC-Bl1PBU-FM, 2 x HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1 ,2 x HM-SEC-SC-2, 2 x HM-SEC-RHS, 2 x HM-Sec-SCo

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7971
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #10 am: 18 Juli 2016, 07:33:53 »
Ja, stimmt.
Ich meinte auch den HMLAN aus dem ersten Gateway-Übersichtslink...
...hab mich leider beim direkten Link verklickert...

Sorry, Joachim
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Stretch: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 Stretch (Test)

Offline mahowi

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1203
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #11 am: 18 Juli 2016, 08:05:02 »
Guten Morgen.

Wenn das mit dem Flashen von dem Würfel einwandfrei funktioniert und es eine Anleitung dafür gäbe wäre das natürlich die günstigere Alternative :-)

Das Flashen funktioniert einwandfrei, ich habe bisher 2 Cubes problemlos umgeflasht. Die Anleitung gibt's im Thread culfw@ARM.
CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

Offline Kroegi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #12 am: 18 Juli 2016, 08:06:59 »
Danke für den Link.
Dann werd ich mal zuschlagen und mich daran versuchen (weitere Fragen nicht ausgeschlossen) :-)
1   x Raspberry Pi3, 1 x MAX Cube, 11 x HM-LC-Bl1PBU-FM, 2 x HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1 ,2 x HM-SEC-SC-2, 2 x HM-SEC-RHS, 2 x HM-Sec-SCo

Offline Kroegi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #13 am: 18 Juli 2016, 08:39:16 »
Korrektur: Habe zugeschlagen
1   x Raspberry Pi3, 1 x MAX Cube, 11 x HM-LC-Bl1PBU-FM, 2 x HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1 ,2 x HM-SEC-SC-2, 2 x HM-SEC-RHS, 2 x HM-Sec-SCo

ArduPino

  • Gast
Antw:Aus der Mitte der Vulkane
« Antwort #14 am: 27 November 2016, 11:49:28 »
Hallo zusammen.
ich bin Jan, 40jähriger Doppelpapa und Eigenheimbesitzer und lebe in der Vulkaneifel und versuche mich seit heute mit Hausautomatisierung.

Hallo !
Dann wohnen wir ja nicht so weit voneinander entfernt (bis nach Gerolstein sind es ca. 45 Km)
Komme aus der "normalen" Eifel, aber Vulkane gab es früher hier auch ;)