Autor Thema: Proxon Lüftungsheizung  (Gelesen 2391 mal)

Offline MarkusAutomaticus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 482
Proxon Lüftungsheizung
« am: 26 Juli 2016, 10:07:51 »
Hallo zusammen,

ein SmartHome ist kein SmartHome ohne die Heizung/Lüftung/Warmwasserbereitung einzubeziehen.

Da ich in meinem Haus keine Heizkörper habe, wo man einfach die Ventile tauscht,
sondern eine Luft-Luft-Wärmepumpe mit geregelter Be- und Entlüftung, bin ich auf der Suche nach einem Interface für die Steuerung.

Das Gerät hört auf den Namen Proxon und stammt von der Fa. Zimmermann.

Ich würde gerne die

•   Soll-Temperatur
•   Lüfterdrehzahl
•   Zuheizung/bzw. Kühlfunktion

steuern können und evtl. ein paar Daten abfragen.

Hat das schon jemand erfolgreich in Fhem eingebunden?

Gruß
Markus
FHEM 5.8 |intel NUC Core i3: Ubuntu 16.04 | z-Wave: Aeon Labs USB Stick | Jeelink (v3c): LaCrosse-Sensoren | DuoFern Stick: Rademacher Gurtwickler | Philips Hue Bridge | CUNX: HomeMatic, EnOcean-Pigator

assi05

  • Gast
Antw:Proxon Lüftungsheizung
« Antwort #1 am: 07 Mai 2017, 13:29:47 »
Hallo Markus,

ich habe das selbe, hoch-innovative und sparsame ;) System von Zimmermann verbaut und möchte, abhängig vom verfügbaren Strom z.B. den Heizstab beim WW zuschalten oder aber die Anlage generell steuern können.

Bist Du hier irgendwie weiter gekommen?

Baujahr 2007 - d.h. noch ohne BUS-System

Gruß
Joe

Offline MarkusAutomaticus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 482
Antw:Proxon Lüftungsheizung
« Antwort #2 am: 08 Mai 2017, 09:23:24 »
Hallo Joe,

leider bin ich diesbezüglich keinen Meter weiter.
Meine ist auch von 2007.

Halt mich bitte auf dem Laufenden, falls du der Anlage eine Schnittstelle abringen kannst.

Gruß
Markus
FHEM 5.8 |intel NUC Core i3: Ubuntu 16.04 | z-Wave: Aeon Labs USB Stick | Jeelink (v3c): LaCrosse-Sensoren | DuoFern Stick: Rademacher Gurtwickler | Philips Hue Bridge | CUNX: HomeMatic, EnOcean-Pigator

Offline raiderxxl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
Antw:Proxon Lüftungsheizung
« Antwort #3 am: 25 April 2018, 09:28:25 »
Hallo,

ich häng mich mal an das Thema mit ran....

Vielleicht passiert ja noch was... :-)

Grüßle

Pascal
FHEM VM Ubuntu-Server auf Intel® NUC-Kit NUC6i5SYH ESXi 6.5
FHEM auf Raspberry2 OSMC Hyperion und TTS
FHEM auf ACER Aspire easyStore Ubuntu-Server
Homematic,TradfriHub und Lampen,WIFILight,Fritzbox,FritzDECT,NanoCul433,IT Steckdosen,Diverse Nachbar-Sensoren,
ESP_Signalduino,ESPEasy,Amad,HarmonyHub,

Offline Dreamcruise

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Proxon Lüftungsheizung
« Antwort #4 am: 19 August 2018, 12:09:17 »
Hallo zusammen,

die Beiträge zur Proxon Luftheizung wurden über 1200 mal gelesen. Ich schließe daraus, dass am Thema Steuerung Intersse besteht.
Ich habe eine Proxon FWT 2H-R im Feb. 2016 mit einem WeberHaus geliefert bekommen. Zunächst gab es wichtigeres zu tun als die Steuerung der Heizung auf einen PC zu übertragen. Anfang 2018 ich die Bus-Bridge von der Fa. Zimmermann nachrüsten lassen, da dies bei der Ausstattungsbesprechung des Neubaus übersehen wurde.

Gibt es jemand im Forum, der sich mit der Steuerung über FHEM beschäftigt hat?

Gruß aus Freudnestadt
Johannes

Offline yrwyddfa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 188
Antw:Proxon Lüftungsheizung
« Antwort #5 am: 22 September 2018, 19:46:28 »
Ich hänge mich auch mal ran, da wir überlegen, ein Fertighaus zu kaufen und germ, wenn es so weit ist, die Luft-Wärme-Anlage mit fhem koppeln wollen. Gibt es denn für die Anlage ne Schnittstellenbeschreibung o.ä.?
If every day has its number, Monday would be a zero division.

Offline MarkusAutomaticus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 482
Antw:Proxon Lüftungsheizung
« Antwort #6 am: 26 September 2018, 19:04:51 »
Hallo zusammen,

wir wohne seit März 2008 in einem Weberhaus mit Proxon Lüftungsheizung und in meiner ersten Smarthome-Euphorie so um 2016 herum wollte ich das Ding natürlich auch unbedingt fhemisieren.
Weil das Erste, was der Smarthome Neuling zu sehen bekommt, meistens diese elektronisch steuerbaren Ventile für die schnöden Heizkörper sind.

Dort macht das sicherlich auch Sinn:
Wenn Fenster auf -> Ventil zu.
Von der Arbeit aus die Heizkörper aufdrehen.
Zeitgesteuert, Temperaturgesteuert, etc. pp.

Eine Lüftungsheizung dagegen ist so träge, dass das alles meiner Meinung nach keinen Sinn macht.
Die Fenster bleiben idealerweise zu.
Zusammen mit der Isolierung des Gebäudes, dem permanenten Luftaustausch mit Wärmerückgewinnung stellt man das einmal ein und dann denkt man nicht mehr dran.
Im Frühling schaltet man das Ding auf Sommerbetrieb, dann ist die Zuheizung eine Kühlfunktion mit Entfeuchtung und im Herbst stellt man auf Winterbetrieb, dann wird bei bedarf elektrisch zugeheizt.
Fertig!

Das funktioniert bei uns jetzt seit über 10 Jahren reibungslos.
Wenn ich da jetzt zusätzlich steuernd eingreife, bringe ich nur das System durcheinander, einen zusätzlichen Nutzen sehe ich keinen.

Natürlich interessiert mich die Temperatur in den Räumen.
Aber dafür habe ich überall LaCrosse-Sensoren.

Gruß
Markus


FHEM 5.8 |intel NUC Core i3: Ubuntu 16.04 | z-Wave: Aeon Labs USB Stick | Jeelink (v3c): LaCrosse-Sensoren | DuoFern Stick: Rademacher Gurtwickler | Philips Hue Bridge | CUNX: HomeMatic, EnOcean-Pigator

Offline Dreamcruise

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Proxon Lüftungsheizung
« Antwort #7 am: 29 Oktober 2018, 17:16:06 »
Hallo Ihr Proxon-Besitzer,

haben sich doch einige Leute zum Thema gemeldet. Das freut mich natürlich. Es gab sogar konkretes Interesse an meiner fehm.cfg, die ich dann auch auszugsweise geschickt habe.

Der Beitrag von Markus deckt sich fast exakt mit den Aussagen der Herren von Zimmermann und WeberHaus vor etwa 3 bis 4 Jahren. Heute sind wir einen Schritt weiter. Klaus-Dieter Schwendemann von WeberHaus hat das Argument mit der "Trägheit des Systems" aus seiner Präsentation genommen. Er hat jetzt ein Diagramm, das zeigt wie viel Stromkosten man sparen kann, wenn man die Proxon Heizung nicht sich selbst überlässt. Auch bei der Fa. Zimmermann konnte ich ein Wandel in der Gesinnung auslösen. Seit dem wir nahezu den 6-fachen Börsenwert der elektrischen Energie in unseren Haushalten zahlen, ist es nicht mehr egal wo und wann dem Haus Energie zugeführt wir. Das ist besonders wichtig wenn man neben der Proxon Heizung auch eine Photovoltaik-Anlage betreibt. Der Netzbetreiber verklangt für den verkauften Strom das doppelte vom Abnahmepreis. Es gilt also den Stromverkauf zu minimieren weil er nicht angemessen bezahlt wird.

Dennis Main von Zimmermann hat mich gefragt, was ich denn mit einer eigenen Steuerung machen möchte. Wir haben recht schnell zusammen einige sinnvolle Ideen gefunden. Der Satz "Wenn ich da jetzt zusätzlich steuernd eingreife, bringe ich nur das System durcheinander." ist zum Glück so leicht widerlegbar. Beispiel: Mit so einer "Rainmaker" Dusche von Hans Grohe macht man auch ein Bad mit 15 Quadratmeter in wenigen Minuten zur Nebelhöhle. Der eine Feuchtigkeitsmesser, der irgendwo im Haus ist, bekommt davon nichts mit. Wie mir Herr Main erklärt hat, ist er auch nicht dafür gedacht (und geschaltet), um eine "Intensivlüftung" auszulösen.

Ich hoffe hiermit etwas Interesse geweckt zu haben, damit wir mit einigen guten Ideen unser Zuhause noch etwas intelligenter und komfortabler machen können.

Gruß
Johannes

 
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline FHEM_newbie

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Proxon Lüftungsheizung
« Antwort #8 am: 12 Dezember 2018, 00:17:39 »
Auch ich sehe hier über eine clevere Steuerung einiges an Energiesparpotential, z.B. gerade in Zusammenhang mit einer PV-Anlage. Wenn zu erwarten ist, dass am nächsten Tag die Sonne viel scheint, muss man ja nicht gerade früh morgens oder in der Nacht das Warmwasser hochheizen. Hier wäre ich aber schon beim nächsten Punkt: Kann die T300 auch über den Modbus angesteuert werden? Auf meiner Liste waren hierzu keine Parameter und eine Anfrage an Zimmermann ergab leider noch keine Antwort. Oder auch für die Raumheizung: Bei zu erwartender Sonne muss die Heizung ja nicht unbedingt kurz vor Sonnenaufgang noch die Räume auf der Südseite heizen, die dann ja sowieso bald sehr warm werden. Und das ist ja gerade der Vorteil, dass ich hier keine riesige erwärmte Estrichmasse habe, sondern einfach die Heizung stoppen kann. Was waren denn weitere Ergebnisse / Ideen für den Einsatz von FHEM? Als weiterer Ansatz fällt mir noch die Badheizung über Bewegungsmelder / Anwesenheit ein... 

Offline yrwyddfa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 188
Antw:Proxon Lüftungsheizung
« Antwort #9 am: 08 Januar 2019, 20:57:41 »
Hmm, was mir bei der Präsentation der Lüftungsanlage in den Sinn gekommen war, ist: Was ist denn, wenn im Sommer die Kinder beim Spielen die Balkontür/Gartentür etc. auflassen, weil sie ständig rein und raus flitzen? Könnte hier ein Türsensor nicht ggf. Sinn machen? Weiter gedacht: Wenn man einen Energiespeicher mit einpflegt, ist es vielleicht spannend, wenn man zeitgezielt ins Netz einspeist (kann man da vom Netzanbieter für Strom zu Spitzenzeiten ggf. andere Einspeisevergütungen bekommen? Dann ließe sich das doch bestimmt auch über fhem steuern.
Weiterhin könnte es interessant werden, das E-Auto an die eigene PV zu hängen und den Batteriestatus oder zumindest den Stromdurchsatz abzugreifen.

Jetzt nur mal so ins blaue hineingesponnen.
If every day has its number, Monday would be a zero division.

Offline FHEM_newbie

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Proxon Lüftungsheizung
« Antwort #10 am: 13 Januar 2019, 02:03:05 »
Hi yrwyddfa,

was soll der Türsensor dann machen? Die Kühlung abschalten? Das ist wahrscheinlich wenig sinnvoll, da die sehr träge ist und im Sommer wenn gekühlt wird normalerweise eh Strom aus der PV vorhanden ist.
Energie zu Spitzenzeiten einspeisen und dafür mehr Vergütung zu bekommen wäre prinzipiell spannend, wird aber am Abrechnungssystem (wie kann ich das ohne intelligenten Zähler nachweisen?) scheitern und abgesehen davon lohnt es sich mehr die paar kWh selbst zu verbrauchen.
Das mit dem Elektroauto ist prinizpell spannend (wenn es tagsüber in der Garage steht), hier den Überschuss zum Laden zu nutzen statt einzuspeisen.