Autor Thema: Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2  (Gelesen 23407 mal)

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3436
    • tech_LogBuch
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2
« Antwort #15 am: 07 September 2016, 21:07:16 »
Ohja, eine Sammelbestellung für Bauteile wäre sicher nicht verkehrt :)
Cubietruck, RPI3, HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESP8266, ESPEasy, MQTT, NodeRED, Alexa, Telegram

Offline schka17

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 804
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, &lt; 20€, v2
« Antwort #16 am: 07 September 2016, 23:07:52 »
Dies ist eine Fortsetzung des Threads https://forum.fhem.de/index.php/topic,49800.0.html, um hier im ersten Thread die Bestellungen und Updates zu sammeln.

Der Sensor wird eine kapazitive Messung der Bodenfeuchte machen, und somit erfolgt kein Eintrag von Metallen in den Boden.
Er wird mit einem ATmega328P laufen und als Funkmodul ist z.Zt. ein NRF24L01+ vorgesehen.
Einbau in ein Gehäuse Typ G201 o.ä.
Batteriebetrieb mit 1*AA oder, bei anderem Gehäuse, auch 2*AA
erwartete Laufzeit mit 1*AA ca. 400 Tage
Akkus sind zur Zeit nicht möglich, weil kein Tiefentladeschutz vorgesehen ist. Dafür wird die Batterie wirklich bis zum letzten "leergelutscht".
1*Onewire ist auch drauf (für DS18B20 o.ä.)
Sketch wird für MySensors sein, aber eigene Software ist ohne weiteres möglich

Da die Version 1 bei mir läuft und dieses Projekt durch das Forum ein Selbstläufer wurde, ist das Version 2. :-)

Ideen für Version 3 sind gerne genommen. Zum Beispiel LDR?

Interessenten für eine Platine (V2) sind bislang:
tante ju 2*
MadMax-FHEM 1*
PeMue 4*
sash.sc 2* (am liebsten komplett bestückt)
ThomasW 1* (oder mehr)
DerManni 4*
schka17 4*
bloodybeginner 4*
oli82 1*
rippi46 4* (plus Bauteile)
hexenmeister 3*
mele 4*
ucm73 3*
limats 3* (plus Bauteile)
pah 2* (plus Bauteile)
toensi 1*

Summe: 43

Ich bitte die Interessenten noch zu bestätigen, ob die Zahlen richtig sind oder die Meinung sich geändert hat. Weitere Bestellungen werden gerne genommen.
Prozedural würde ich ein finales Layout der Platine vornehmen (dann mit 0805 für die SMDs) und bestellen. Sollte so ca. 3 EUR pro Satz sein (einmal für die Elektronik, einmal für den Sensor). Da einiges an SMD verbaut ist (mittlerweile das meiste), wäre eine ruhige Hand von Nöten. Oder möchte jemand die Bestückung übernehmen? Einzelne Stücke könnte ich auch bestücken, bin aber nicht für größere Mengen aufgestellt.

Eventuell lohnt es sich für einige, das Material zusammen zu bestellen, anstelle jeweils Kleinstmengen?
Hallo Tante Ju,
Bleibe bei den 4 Stk, habe aber keine Werkzeuge für die SMD Teile, also am liebsten bestückt, aber zumindest mit komplett mit Bauteilen.

Gruß

Karl


Sent from my iPad using Tapatalk
M: Thinclient x64 Debian | CUL FS20, HMS100WD, HMS100TF, HMS100T, HMS100CO, S300, S555TH | OWServer DS1420, DS18B20, DS2408 | RFXCOM UVN128, THWR800, THGR228N,RTGR328, PCR800 |Jeelink PCA301 EC3000|CUNO+IR|HMLAN|HMUSB|CUL433 Somfy|mySensors|espEasy
S1:Raspberry mit BPM810, Jeelink EC3000

Offline Pythonf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 425
  • Aus Spaß an der Freude
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2
« Antwort #17 am: 07 September 2016, 23:31:25 »
Ich hätte Interesse an einem. Hab aber noch nie SMD gelötet/ kein spezielles SMD Werkzeug. Gibts da jetzt Möglichkeiten?
Wo liegen wir den Preislich gerade, hab den alten Thread nur sporadisch verfolgt und seh hier keinen kompletten Preis. Oder sieht es aktuell so aus, dass jeder die Bauteile einzeln bestellt?

Grüße
Fabian
« Letzte Änderung: 07 September 2016, 23:33:02 von Pythonf »

Offline tante ju

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 382
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2
« Antwort #18 am: 07 September 2016, 23:44:37 »
Ich hätte Interesse an einem. Hab aber noch nie SMD gelötet/ kein spezielles SMD Werkzeug. Gibts da jetzt Möglichkeiten?
Wo liegen wir den Preislich gerade, hab den alten Thread nur sporadisch verfolgt und seh hier keinen kompletten Preis. Oder sieht es aktuell so aus, dass jeder die Bauteile einzeln bestellt?

Die Bauteile liegen so bei ca. 10 EUR plus Platine, Gehäuse und Batterie, wenn man die in der kleinen Menge bestellt. Die Platine enthält Platz für einen ATSHA204A Chip für sichere Signatur und einen DS18B20 für die Temperatur, welche nicht dabei sind.

Die gewählten SMD Bauteile kann man von Hand löten mit entsprechendem Lötkolben, ruhiger Hand und Lupe oder guten Augen.

Aber bei der Menge könnten wir ja schauen, ob jemand im Forum die Möglichkeiten hat (Pizzaofen :-) ) und willens ist, zu bestücken.

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3336
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2
« Antwort #19 am: 07 September 2016, 23:54:45 »
Aber bei der Menge könnten wir ja schauen, ob jemand im Forum die Möglichkeiten hat (Pizzaofen :-)) und willens ist, zu bestücken.
die Schablone nicht vergessen, m.E. ist die (hier in Deutschland) relativ teuer  :(
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline mele

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, &lt; 20€, v2
« Antwort #20 am: 08 September 2016, 08:07:07 »
Dann hätte ich gerne 4 Stück.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

Das Löten wird bei mir auch zum Problem. Bin interessiert an einer bestückten Variante.

Ich hoffe auch, dass wir das entsprechend vereinfachen können. Dafür fehlt mir aber leider die Erfahrung!

Gruß
Manuel
FHEM auf Raspi 3 (cubieTruck, Raspi Zero W mit FHEM2FHEM, RFHEM)
Homematic/LaCrosse/PCA301, Rollladen, Batterieaktor + Relais zur Schaltung Garagentor (Promatic 2), Xiaomi FlowerSens, Bewässerungssteuerung Garten und Gewächshaus

Offline pc1246

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1196
  • tempus fugit
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2
« Antwort #21 am: 08 September 2016, 12:10:58 »
Moin
Mein Interesse besteht noch. Allerdings wuerde ich gerne auf die V3 warten, da es bei mir zu Hause keine Batterien mehr gibt!

Also:
1 Stck. V2 mit Bauteilen
4 Stck. V3 auch mit Bauteilen

Danke und Gruss
Christoph
RasPi2
Onkyo_AVR;3 Enigma2; SB_Server ; SB_Player; HM-USB mit 15 HM-CC-RT-DN, 3 HM_WDS10_TH_O, 6 HM-Sec-SCo, 4 HM-Sec-MDIR-2, 1 HM-Sen-MDIR-O-2, 8 Ferion 5000 OW ; PhilipsTV; add-on board mit 6 IT-Steckdosen;3 harmony hub; Jeelink mit 6 PCA301; Somfy; S7-300; 2 LGW; KS300; ESA2000

Offline Bastelbernd

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2
« Antwort #22 am: 08 September 2016, 14:07:13 »
Hallo tante ju

würde auch gerne

3 Sätze inklusive Bauteile

nehmen.


@juergs   LaCrosse-Protokoll wäre auch nicht schlecht. Vielleicht sogar mit 866MHz (RFM69CW)?



Gruß Bernd
FHEM auf Cubietruck mit SSD
Viessmann(optolink)
HM-CFG-USB(HMLAN)
Jeelik(Arduino)+LaCrosse
Firmata+Arduino+1Wire+2xDS2423+IN+OUT

Offline sash.sc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 983
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, &lt; 20€, v2
« Antwort #23 am: 08 September 2016, 14:47:02 »
Zur Ideensammlung:

Wenn Bedarf gesehen wird, kodiere ich Euch gerne einen eigenständigen  433MHz LaCrosse-Protokoll-Sketch dazu.
(Unabhängig von Mysensors, mit 433-TX-Sender)

Jürgen
Wäre ne coole Sache  :D

Von mobil gesendet daher kurze Antwort
« Letzte Änderung: 09 September 2016, 10:58:54 von sash.sc »
Raspi 2  Jessie aktuell; IT , div. TFA 433 MHz;div. TX29 DTH; HomeMatic; 1x TX 29 als Lichtsensor umgebaut;ESP8622 ;nanoCUL a-fw (433 & 868 MHz);minCULwlan; WLANduino; MySensors

Offline inesa394

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2
« Antwort #24 am: 09 September 2016, 14:05:15 »
Hallo
Hätte auch Interesse an 2 sätzen am besten bestückt kann zwar löten aber SMD Teile noch
nicht probiert
Ines

Offline trebron106

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2
« Antwort #25 am: 09 September 2016, 14:09:48 »
Hallo tante ju

würde auch gerne

2 Sätze inklusive Bauteile nehmen.

Gruß
Klaus

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2066
  • Niveau ist keine Creme...
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2
« Antwort #26 am: 09 September 2016, 14:27:26 »
Hi,

hab das irgendwie nicht gleich mitgekriegt...

Würde erst mal 1 nehmen also Bausatz plus Teile und Gehäuse, da ja SMD mit ruhiger Hand etc. funktionieren soll...
...werde ich mal testen.

Gruß, Joachim
FHEM 5.8 Pi 2, HM-CFG-USB2, 8x HM-TC-IT-WM-W-EU, 5x HM-CC-RT-DN, 5x HM-SEC-SC-2, 1x HM-WDS10-TH-O, 1x HM-DIS-WM55
FHEM 5.8 PI B+, HM-CFG-USB2, 7x HM-CC-RT-DN, 3x HM-TC-IT-WM-W-EU, 4x HM-Sec-SCo
FHEM 5.8 PI 2 (Testsystem), CUL868, 1x HM-TC-IT-WM-W-EU, 1x HumTempESP8266, 1x mySensorsFillingLevel

Offline uniqueck

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 404
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, &lt; 20€, v2
« Antwort #27 am: 09 September 2016, 18:28:06 »
Würde auch Interesse für 4 komplett bestückte Sensoren anmelden.

Gruß Constantin

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk


Offline tante ju

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 382
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2
« Antwort #28 am: 10 September 2016, 20:58:44 »
So, habe die ersten 10 Boards bestellt. Letzte Schaltung und Layout sind angehängt.

Es ist eine Leiste für die seriellen Anschlüsse hinzugekommen, was für die Softwareentwicklung hilfreich sein kann (debugging).
Auf der Platine sind alle Bauteile auf einer Seite, was bei der Bestückung hilfreich ist.
Es sind ein paar bedrahtete Bauteile dabei, teils aus Kostengründen (Linearregler, Zenerdiode), teils aus praktischen Gründen (LEDs, damit die nicht zu tief im Gehäuse sitzen) und aus mechanischen Gründen (Pfostenleisten, Stecker). Die wird jeder in jedem Fall selber einlöten müssen.
Der Sensor-Teil ist an der Platine dran, und müsste selber abgesägt werden. Man kann die Schaltung für Indoor aber auch so verwenden, die Sensor-Leiterbahnen sind korrekt angeschlossen. Dann hat man halt kein Gehäuse.
Dadurch, daß alle Bauteile auf einer Seite sind und jeder die Durchsteckteile selber einlötet, kann jeder entscheiden, ob er die Platine durchsägt. Die Unterseite ist ja erstmal plan (bis die Durchsteckteile eingelötet sind).
Die Batterie kommt in einen Halter mit Kabel, der wird nicht direkt auf die Platine gelötet. Mit eingelötetem Halter käme man nicht an die Befestigungsschrauben.

Ich habe erst nur 10 Stück bestellt, weil ja bei neuem Layout (von einseitig auf zweiseitig) immer die Gefahr besteht, daß ich da einen Fehler gemacht habe. Wenn das funktioniert, dann werde ich ein 50er Batch bestellen. Sollte also in der Summe, wenn alles klappt, 60 Boards (anstelle der 50) haben und auch die Warteliste bedienen können.

Ich habe mich jetzt nicht durch die anderen Threads gefräst, wie das hier üblicherweise abläuft, daher bin ich für Verweise und andere Optionen offen.
Hier mal die Kosten für die Platinen:
60 Platinen inklusive Stencil kosten 171 USD, das sind 2,85 USD pro Platine (Elektronikteil und Sensorteil zusammen).
Da kommen noch 17,5% Einfuhrzoll drauf, das sind dann 3,05 EUR pro Platine (je nach Dollar-Kurs, habe mal mit 1,10 gerechnet).

Sobald ich die Platinen habe, werde ich die mit normaler Post verschicken, glaube ich. Da das nicht so mein Metier ist, habe ich keine Ahnung über die Tarife. Ich vermute mal, das werden 3 EUR sein, weil ja etwas schwerer und auch ein Umschlag gebraucht wird?
Ihr könnt die aber auch gerne bei mir abholen, wenn jemand im nördlichen Ruhrgebiet/südlichen Münsterland wohnt.

Bauteilsätze werde ich mit den Platinen verschicken. Da ist aber kein ATSHA204 drin und der Prozessor wird auch leer sein (kein Bootloader, default-Fuses). Ich werde mal einen Warenkorb bei Reichelt aufmachen, um genau zu sehen, was es kosten wird. Wie schon gesagt, die normalen Einzelpreise liegen bei 10 EUR, sollte also in der Menge günstiger sein.

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3336
Antw:Eigenbau Bodenfeuchtesensor wireless, < 20€, v2
« Antwort #29 am: 10 September 2016, 21:15:49 »
Wo willst Du denn die Leiterplatten bestellen? Ich schau mal, wo wir die Leiterplatten am günstigsten bekommen. Wollen wir wirklich Reflow Löten mit Schablone?

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21