Autor Thema: Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?  (Gelesen 9806 mal)

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1465
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« am: 12 September 2016, 20:13:50 »
Hallo zusammen,

wir sind kalkgeplagt ~21°dH =(
Jetzt steht die Anschaffung einer Enthaertungsanlage ins Haus und ich bin absolut unschluessig welcher Typ/Marke angeschafft werden soll. Haushalt bis max. 5 Personen.
Ich liebaeugle mit einer Gruenbeck (wg. WIFI Anbingund) oder eine Aqmos. Finde aber auch die Water2Buy von den Rezesionen her ganz gut.
Habt ihr irgendwelche Erfahrungswerte? Tips? Hinweise? Empfehlungen oder Antiempfehlungen?

:)
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4342
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #1 am: 12 September 2016, 20:34:18 »
Hallo,

ich habe diesen da http://www.watercat.de/de/eigenheim/kalk/physikalische-trinkwasser-nachbehandlung/occ-k-eigenheim.html und meine bessere Hälfte ist zufrieden  ;)
Wechseln des Inhalts alle 2-3 Jahre ...

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1465
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #2 am: 12 September 2016, 20:46:15 »
was kostet die wasserkatze denn? finde keine Preise  :-\
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline vuffiraa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 605
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #3 am: 12 September 2016, 21:32:30 »
Hallo,

Wir haben eine Grünbeck SoftLiQ SC18 im Haus. Funktioniert gut und fällt so nicht auf.
Mich hatte auch die Wifi-Anbindung gereizt. In Fhem kann ich ganz gut den Zustand prüfen. Außerdem habe ich durch die Anlage eine Wasserzähler in Fhem ;)

Gruß vuffiraa
FHEM 5.8 auf Cubietruck, Raspi B+

Weinzierl KNX IP BAOS 770, Homematic, EnOcean

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1465
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #4 am: 12 September 2016, 23:07:26 »
Danke für den Hinweis:)
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1465
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #5 am: 14 September 2016, 22:12:47 »
ich hab mich jetzt für eine Aqmos entschieden.
die ist zwar nicht smart aber kostet nur die hälfte der grünbeck.
und für 50eur rüste ich dann meinen wasszerzähle auf.
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline FunkOdyssey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1412
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #6 am: 14 September 2016, 23:02:17 »
Am Rande: muss man für einer Emthärtungsanlage eigentlich einen Abfluss in der Nähe haben?

Kann man eine solche Anlage auch in einem Unterbauschrank (ca. 80cm breit) einbauen?

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1465
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #7 am: 15 September 2016, 06:29:33 »
Ja, die Regeneration erfordert einen Abfluss.
Es gibt wohl auch kleine Anlagen fuer Wohnungen, aber die oben beschriebene ist 35x50cm und ca 90cm hoch.
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #8 am: 15 September 2016, 06:53:55 »
Also ich liebäugel mit einer Kinetico (http://www.kinetico.de). Elektronik und Steuerung in allen Ehren, aber hier reizt echt die stromlose Funktion. Keine Elektronik die Ausfallen kann und kein weiterer Stromverbraucher. Unsere elektrische Grundlast ist sowieso schon unanständig hoch (das will ich eh noch optimieren).
Von Grünberg habe ich auch viel Gutes gehört (weil mein Installateur die verkauft  ;) ), weiß aber, dass das Wasser aus der Leitung nach einem Regenerationsvorgang bzw. genauer nach der Umschaltung auf den anderen Enthärter kurzzeitig wie abgestandenes Teichwasser riechen kann. Ob das nun eine Problem nur von Grünberg ist wage ich mal zu bezweifeln, vielleicht war der Installateur hier einfach nur sehr ehrlich.

mechanische Grüße
Niels
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1465
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #9 am: 15 September 2016, 07:33:35 »
Also ich liebäugel mit einer Kinetico (http://www.kinetico.de). Elektronik und Steuerung in allen Ehren, aber hier reizt echt die stromlose Funktion. Keine Elektronik die Ausfallen kann und kein weiterer Stromverbraucher. Unsere elektrische Grundlast ist sowieso schon unanständig hoch (das will ich eh noch optimieren).

Bedeutet aber, dass wohl nur eine durchflussgesteuerte Regeneration stattfinden kann. Eine zeitlich gesteuerte auch? Wenn man mal 3 Wochen im Urlaub ist, dann ist es IMHO schon sinnvoll dennoch die Regeneration zu starten. Schon der Hygiene wegen. Und die 3W...
Wenn das System den Wasserdruck als Energietraeger nutzt, wieviel Druck faellt dadurch ab?

Das waeren so die Fragen die ich mir dabei stelle.
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #10 am: 15 September 2016, 09:11:05 »
Bedeutet aber, dass wohl nur eine durchflussgesteuerte Regeneration stattfinden kann. Eine zeitlich gesteuerte auch? Wenn man mal 3 Wochen im Urlaub ist, dann ist es IMHO schon sinnvoll dennoch die Regeneration zu starten. Schon der Hygiene wegen.
Interessanter Aspekt, den ich noch nicht betrachtet habe. Aber leider bin ich nie 3 Wochen weg - höchstens 2. Eine Regeneration ist IMHO da auch nicht wichtig, da hier ja nur der im Harz abgelagerte Kalk ausgespült wird. Interessant ist aber natürlich das stehende Wasser, welches nicht durchgespült wird. Davon habe ich jedoch deutlich mehr in meinem Warmwasserspeicher...
Wer spült den den durch, wenn ich nicht da bin? Das Wasser ist enthärtet auch nicht mehr so stabil! Aber deswegen wird ja über ein Bypassventil immer etwas Härte weiter beigemischt, denn komplett enthärtetes Wasser taugt nichts.

Wenn das System den Wasserdruck als Energietraeger nutzt, wieviel Druck faellt dadurch ab?
Mhh, das kann man ja am Druckregler im Hauseingang nachregeln. Da habe ich genug Druck und in dem wenigsten Gegenden von Deutschland wird das heute anders sein.

Interessant dabei finde ich, dass die Installateure mehr die elektronisch gesteuerte Anlagen verkaufen, die Fachfirmen für Wasseraufbereitung (die nichts anderes machen) jedoch eher die kinetischen Anlagen...

interessierte Grüße
Niels
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql

Offline Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2465
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #11 am: 15 September 2016, 10:05:19 »
Wir haben eine Grünbeck SoftLiQ SC18 im Haus. In Fhem kann ich ganz gut den Zustand prüfen.
Außerdem habe ich durch die Anlage eine Wasserzähler in Fhem ;)

Hi vuffiraa,

kannst Du den Code posten wie Du die Anlage eingebunden hast?
Ich habe auch die SC18 bestellt und würde die dann auch gerne in FHEM einbinden. :)

danke & Grüße
Frank

Offline vuffiraa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 605
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #12 am: 15 September 2016, 11:05:48 »
Hi vuffiraa,

kannst Du den Code posten wie Du die Anlage eingebunden hast?
Ich habe auch die SC18 bestellt und würde die dann auch gerne in FHEM einbinden. :)

danke & Grüße
Frank

Den hatte ich schon hier veröffentlicht https://forum.fhem.de/index.php/topic,24404.msg474293.html#msg474293

Gruß vuffiraa
FHEM 5.8 auf Cubietruck, Raspi B+

Weinzierl KNX IP BAOS 770, Homematic, EnOcean

Offline vuffiraa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 605
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #13 am: 15 September 2016, 11:11:58 »
Von Grünberg habe ich auch viel Gutes gehört (weil mein Installateur die verkauft  ;) ), weiß aber, dass das Wasser aus der Leitung nach einem Regenerationsvorgang bzw. genauer nach der Umschaltung auf den anderen Enthärter kurzzeitig wie abgestandenes Teichwasser riechen kann. Ob das nun eine Problem nur von Grünberg ist wage ich mal zu bezweifeln, vielleicht war der Installateur hier einfach nur sehr ehrlich.

Das ist bei der  SC18 kein Problem, da sie eine 1-Flaschen-Anlage ist. Da kann man nicht auf den anderen Enthärter umschalten, den hat die SC18 einfach nicht. Nachteil ist natürlich, dass hier während der Regeneration kein enthärtetes Wasser zur Verfügung steht. Aber wenn die Regeneration in der Nacht stattfindet, stellt das für mich kein Problem dar. Eine Regeneration dauert bei mir ca. 30 Minuten.

Gruß vuffiraa
FHEM 5.8 auf Cubietruck, Raspi B+

Weinzierl KNX IP BAOS 770, Homematic, EnOcean

Offline Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2465

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 704
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #15 am: 15 September 2016, 14:08:06 »
Hi
Ich stehe vor der gleichen Entscheidung welche es den nu werden soll  :)
Kennt oder benutzt jemand von euch die:

        JUDO i-soft plus

und hat sie in FHEM integriert.
Die hat nämlich LAN was mir persönlich besser gefällt.
(Bei irgendeinem Hersteller habe ich in Foren gelesen das das WLAN nur ein paar Meter weit reicht und dauernd abschmiert.)
EDIT: Es war die SC18
« Letzte Änderung: 15 September 2016, 14:58:03 von AxelSchweiss »

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 704
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #16 am: 15 September 2016, 14:57:17 »
Den hatte ich schon hier veröffentlicht https://forum.fhem.de/index.php/topic,24404.msg474293.html#msg474293
Gruß vuffiraa

Hi
Hattest du bei deiner SC18 auch das WLAN-Problem?
Welche Firmwareversion hast du den in Verwendung ?

Offline vuffiraa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 605
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #17 am: 15 September 2016, 15:39:53 »
Hi
Hattest du bei deiner SC18 auch das WLAN-Problem?
Welche Firmwareversion hast du den in Verwendung ?

Ich hatte ein paar Probleme, die Anlage initial in mein WLAN zu bekommen, aber seitdem (Anfang Juli) steht die Verbindung ohne Probleme. Meine Firmware ist V01.00.30. Mein AccessPoint ist nicht im gleichen Raum. Da sind so 7-8 Meter und 2 Wänden dazwischen.

Über die WLAN-Probleme hatte ich auch gelesen, da gibt es dann aber auch Kommentare, dass es mit einem Firmware-Update verbessert wurde. Offensichtlich stimmt das zumindest bei mir.

Gruß vuffiraa
FHEM 5.8 auf Cubietruck, Raspi B+

Weinzierl KNX IP BAOS 770, Homematic, EnOcean

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1465
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #18 am: 15 September 2016, 18:12:46 »
Da ich einen Sensus Wasserzaehler habe und der per M-Bus kann, habe ich mir heute in der Buch einen Pegelwandler geschossen. Der, zusammen mit etwas Kabelaufwand kosten ~100EUR, was zusammen mit der Aqmos dann noch immer 600-700EUR billiger ist als die Gruenbeck.
Zumal meine Anlage im Keller stehen muesste - WLAN Empfang fraglich.
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline ak323

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #19 am: 11 Oktober 2016, 09:52:46 »
Am Rande: muss man für einer Emthärtungsanlage eigentlich einen Abfluss in der Nähe haben?

Kann man eine solche Anlage auch in einem Unterbauschrank (ca. 80cm breit) einbauen?
Ja.

Ja, ich habe eine BWT AQA life (Duplex) in einem 60er Unterschrank !

Ups, die ist ja noch garnicht in fhem integriert ☺️
« Letzte Änderung: 11 Oktober 2016, 09:55:03 von ak323 »
RaspberryPi 2 im 19" Rack mit 16x2 i2c LCD, FHEM, diverse HomeMatic, 1-Wire (8x DS18B20, 3x DS2408, 2x DS2413, 5x DS2401, DS2423 ATTiny) über DS9490R#, Waterkotte Ai1QE (WWPR) Wärmepumpe über Modbus, WH1080 über Signalduino, 433MHz Funksteckdosen, WiFi Light, WiFi RGB, WiFi RGBWW ...

Offline Xell1984

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 143
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #20 am: 13 Oktober 2016, 15:06:25 »
Stehen auch kurz davor. Würde gern auch das ganze in FHEM integrieren. Patchfeld/switch hängt 2 Meter entfernt, sodass sich eine Kabel Lösung anbieten würde. Hatte mich grundsätzlich vor 4-5 Monaten umgeschaut bei den drei größeren (Judo, grünbeck und BWT). Jetzt kommt die Qual der Wahl. Werde wohl nur eine Säule nehmen Plus Regeneration in der Nacht. Vor Ort bekomme ich hauptsächlich BWT und grünbeck.

Mal schauen.

Gruß
Razpberry on Raspberry Pi 3 mit Raspian Jessy

Offline Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2465
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #21 am: 13 Oktober 2016, 15:12:01 »
Ich hab für unseren Neubau schon die Grünbeck parat stehen.
von den Werten und der FHEM Anbindung sowie nach Testergebnissen erschien mir die als beste Wahl.
https://www.testbewertungen.com/wasserenthaertungsanlage/

Offline dascrip

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #22 am: 13 Oktober 2016, 21:03:36 »
Wir haben uns damals für eine Lex10 von Syr entschieden.

http://syr.de/index.asp?art=wassertechnik&area=wasserenth%C3A4rtungsanlage%20lex%2010&product=8B038EB5-38F0-40C4-AD2D-ECBCAC2D72C0

Lässt sich auch ans LAN anschließen - habe die aber nicht bei FHEM drin.

Ist recht günstig.

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 704
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #23 am: 14 Oktober 2016, 22:07:54 »
Wir haben uns damals für eine Lex10 von Syr entschieden.

http://syr.de/index.asp?art=wassertechnik&area=wasserenth%C3A4rtungsanlage%20lex%2010&product=8B038EB5-38F0-40C4-AD2D-ECBCAC2D72C0

Lässt sich auch ans LAN anschließen - habe die aber nicht bei FHEM drin.

Ist recht günstig.
Da ich mich auch für eine Anlage mit Lan bzw. Kabel Anschluss interesiere habe ich mal etwas bei Google gesucht:
http://www.weimars.net/?p=147
Die Einbindung scheint nicht ganz so einfach zu sein.
Zudem telefoniert die Anlage zwangsweise nach Hause.

Ich werde wohl mal beim Hersteller anrufen ob es die API mitlerweile gibt.

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 704
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #24 am: 26 Oktober 2016, 16:14:14 »
Hallo
Ich hatte soeben ein interessantes Telefonat mit dem Hersteller SYR.
Sie haben die Anfrage mal aufgenommen und diskutieren diese intern.
In der Woche vom 14.11. soll ich dann mehr Infos bekommen.
Grundsätzlich hatte ich den Eindruck das sie hier sehr offen sind.


Offline Xell1984

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 143
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #25 am: 22 November 2016, 21:40:41 »
Hallo
Ich hatte soeben ein interessantes Telefonat mit dem Hersteller SYR.
Sie haben die Anfrage mal aufgenommen und diskutieren diese intern.
In der Woche vom 14.11. soll ich dann mehr Infos bekommen.
Grundsätzlich hatte ich den Eindruck das sie hier sehr offen sind.



Und, schon neue Infos?
Razpberry on Raspberry Pi 3 mit Raspian Jessy

Offline HotteFred

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #26 am: 07 Dezember 2016, 09:47:15 »
Und, schon neue Infos?

Das würde mich auch interessieren. Auftrag an den Handwerker ist erteilt und die Anlage (Syr LEX 10) wird dieses Jahr noch verbaut...

VG
BananaPi mit FHEM, KM50, Velux Raumluftsensor, jede Menge HM-CC-RT-DN, jede Menge 1Wire Zeugs

Offline Xell1984

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 143
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #27 am: 05 Januar 2017, 23:16:08 »
Da ich von BWT keinerlei Antwort erhalte, wird es wohl eine Grünbeck SC18 mit WLAN. Hab alternativ noch von Judo I-Soft im Auge, da man dort wohl auch ein Signal abgreifen kann bei Störungen (was mir persönlich reicht). Spätestens in 2 Monaten muss ich eine mich entscheiden und was einbauen. Von der Integration in FHEM erhoffe ich mir eigentlich "nur" einen Komfort Gewinn (Meldung bei Störung und Salz Nachfüllen). Mal schauen.

Razpberry on Raspberry Pi 3 mit Raspian Jessy

Offline AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 704
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #28 am: 18 August 2017, 10:51:28 »
So ... habe nach langer Zeit mit SYR telefoniert.
Es wird bzw. gibt schon eine API.
Allerdings gibt es die nur für die Cloud ( ähnlich wie bei Siemens Home Connect)
Das heißt die Geräte senden ihre Daten an den Cloudservice von SYR und von dort kann man sich die Daten dann abholen.
(Die Geräte funktionieren aber auch ohne Erreichbarkeit der Cloud)

Ob die API der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird oder nur an Vertragspartner werde ich in einem kommenden Gespräch noch erfahren.


Offline benz_freak

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #29 am: 31 Oktober 2017, 15:47:53 »
Hallo gibt es schon infos für die API?

Offline alexmetz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #30 am: 17 November 2017, 07:54:19 »
Ja.

Ja, ich habe eine BWT AQA life (Duplex) in einem 60er Unterschrank !

Ups, die ist ja noch garnicht in fhem integriert ☺️

geht das überhaupt? Also hat die BWT überhaupt irgendeine ne Möglichkeit sie an Fhem anzubinden und falls ja, wie?
Mein Installateur hat nämlich auch nur BWT im Angebot...:
FHEM auf RaspberryPi 3

Homematic

VU+Ultimo 4k

Offline Jewe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 388
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #31 am: 30 August 2018, 13:30:42 »
Hallo,

gibt es zur Wasserenthärtungsanlage von Syr Lex10 schon neue Erkenntnisse zur Einbindung in Fhem?

Hat jemand solch eine Anlage mit fhem gekoppelt ?

Jens

Offline RoBra81

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 968
Antw:Wasserenthärtungsanlage, welcher Hersteller?
« Antwort #32 am: 18 September 2018, 07:55:07 »
Hallo,

nach langem Kampf habe ich für mich mit Hilfe der Seiten https://www.msxfaq.de/sonst/iot/syr_lexplus_10.htm und http://www.weimars.net/?p=147#comment-9941 eine Lösung gefunden, die ich hier kurz vorstellen möchte. Da meine Kenntnisse in Sachen apache-Server, php, HTTP, DNS und Co. nur marginal sind, habe ich mir viel zusammen kopiert und auch viel durch probieren gelöst, was vermutlich auch anders/einfacher/besser ginge - für Hinweise bin ich dankbar. Hier nun mein Weg:

Zunächst einmal habe ich auf einem Server auf dem ein apache-Server und pihole laufen. Da dieser sowieso als DNS-Server im Netzwerk fungiert, habe ich dem piHole "erklärt", dass er die beiden von der Syr verwendeten Adressen auf den eigenen Server umleiten soll. Hierfür zunächst dem pihole iene zusätzliche DNS-Liste beibringen:

echo "addn-hosts=/etc/pihole/lan.list" | sudo tee /etc/dnsmasq.d/02-lan.conf
und anschließend die Datei lan.list anlegen

nano /etc/pihole/lan.list
und mit folgendem Inhalt füllen:

<IP eures Servers> syrconnect.consoft.de syrconnect
<IP eures Servers> connect.saocal.pl saocal

Nach einem

sudo pihole restartdns
mit anschließendem Neustart der Syr (Stecker kurz ziehen, da der DNS scheinbar nur beim Start abgefragt wird) redet die Syr nur noch mit eurem Server - dies kann mit

tail -f /var/log/apache2/access.log

überprüft werden - hier sollten nun regelmäßig 404-Einträge von der Syr erscheinen.

Nun brauchen wir einige module vom apache-Server, um die Anfragen umzuleiten (kann sein, dass ich hier zu viel aktiviert habe, aber so funktioniert es zumindest bei mir):

sudo a2enmod rewrite
sudo a2enmod *proxy*
sudo service apache2 restart

Nun können wir die Anfrage von der Syr auf zwei eigene php-Scripte umleiten (ich gehe hier davon aus, dass sich das apache-Hauptverzeichnis in /var/www/html befindet - muss ggf. angepasst werden). Zunächst legen wir ein Verzeichnis für die Syr an:

mkdir /var/www/html/Syr
In diesem Verzeichnis legen wir zwei php-Dateien mit dem folgenden Inhalt an:

nano /var/www/html/Syr/GetBasicCommands.php
HTTP/1.1 200 OK
Date: Thu, 13 Sep 2018 20:06:29 GMT
Content-Type: text/html; charset=UTF-8
Content-Length: 676
Connection: keep-alive
Vary: Accept-Encoding
Set-Cookie: _xsrf=2|e6f99dd9|272e08c82ff1946ce45cf97240d0db2a|1536869189; Path=/
Server: TornadoServer/4.4

<sc version="1.0"><d><c n="getSRN" /><c n="getSTA" /><c n="getMAC" /><c n="getDEN" /><c n="getDN1" /><c n="getDN2" /><c n="getDEV" /><c n="getSCR" /><c n="getVER" /><c n="getFIR" /><c n="getLGO" /><c n="getPRS" /><c n="getPST" /><c n="getWHU" /><c n="getOWH" /><c n="getIWH" /><c n="getFLO" /><c n="getRES" /><c n="getSCR" /><c n="getVS1" /><c n="getVS2" /><c n="getVS3" /><c n="getCS1" /><c n="getCS2" /><c n="getCS3" /><c n="getSS1" /><c n="getSS2" /><c n="getSS3" /><c n="getRG1" /><c n="getRG2" /><c n="getRG3" /><c n="getPA1" /><c n="getPA2" /><c n="getPA3" /><c n="getLAN" /><c n="getCYN" /><c n="getCYT" /><c n="getRTI" /><c n="getDAT" /><c n="setRCE" v="0" /></d></sc>

(Ich vermute, dass das HTTP-gedöns am Anfang falsch ist, aber da es so funktioniert, habe ich es erstmal dabei belassen)

nano /var/www/html/Syr/GetAllCommands.php
<?php 
  
echo"";
  
$xml=$_POST['xml'];

  
$data "";
  
$json "";
  
$xmlparser = new SimpleXMLElement($xml);
  for(
$i=0;$i$xmlparser->d->c->count();$i++)
  
$data.= "\"".$xmlparser->d->c[$i]['n']."\":\"".$xmlparser->d->c[$i]['v']."\",\n";

  
$json "{\n\"LEX\":{\n";
  
$json $json.$data;
  
$json $json."\"\":\"\"";
  
$json $json."\n}\n}";

  
$filehandler=fopen("lex.json","w");
  
fwrite($filehandler,$json);
  
fclose($filehandler);

  
$filehandler=fopen("lex.xml","w");
  
fwrite($filehandler,$xml);
  
fclose($filehandler);
?>


(Unter Umständen müssen noch php bzw. zusätzliche php-Module (xml?) installiert werden)

Nun ändern wir noch den Besitzer der neuen Dateien:

chown -R www-data:www-data /var/www/html/Syr
Jetzt müssen wir noch die Anfragen der Syr auf die neuen Dateien umleiten. Hierfür legen wir eine .htaccess-Datei an:

nano /var/www/html/.htaccess
mit folgendem Inhalt:

RewriteEngine on
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteCond %{REQUEST_URI} GetBasicCommands$ [NC]
RewriteRule ^(.*)$ http://<IP eures Servers>/Syr/GetBasicCommands.php [P]
RewriteCond %{REQUEST_URI} GetAllCommands$ [NC]
RewriteRule ^(.*)$ http://<IP eures Servers>/Syr/GetAllCommands.php [P]

So, nun werden bei jeder Anfrage von der Syr die Dateien lex.json und lex.xml im Verzeichnis /var/www/html/Syr/ angelegt bzw. aktualisiert. Jetzt muss nur noch die Datei lex.json im FHEM mittels HTTPMOD ausgelsen und zur Anzeige gebracht werden:

defmod SyrLexPlus HTTPMOD http://<IP eures Servers>/Syr/lex.json 60
attr SyrLexPlus userattr reading01JSON reading01Name reading02JSON reading02Name reading03JSON reading03Name reading04JSON reading04Name reading05JSON reading05Name reading05OExpr reading06JSON reading06Name reading07JSON reading07Name reading08JSON reading08Name reading09JSON reading09Name reading10JSON reading10Name reading11JSON reading11Name reading12JSON reading12Name reading13JSON reading13Name reading14JSON reading14Name reading15JSON reading15Name reading16JSON reading16Name reading17JSON reading17Name reading18JSON reading18Name reading19JSON reading19Name reading20JSON reading20Name reading21JSON reading21Name reading22JSON reading22Name reading23JSON reading23Name reading24JSON reading24Name reading25JSON reading25Name reading26JSON reading26Name reading27JSON reading27Name reading28JSON reading28Name reading29JSON reading29Name reading30JSON reading30Name reading31JSON reading31Name reading32JSON reading32Name reading33JSON reading33Name reading34JSON reading34Name reading35JSON reading35Name reading36JSON reading36Name reading37JSON reading37Name reading38JSON reading38Name reading39JSON reading39Name
attr SyrLexPlus DbLogInclude .*
attr SyrLexPlus enableControlSet 1
attr SyrLexPlus event-on-change-reading Restkapazitaet,Rohwasserhaerte,Salzvorrat,Wasserdruck,Weichwasserhaerte,get.*
attr SyrLexPlus reading01JSON LEX_getSRN
attr SyrLexPlus reading01Name Seriennummer
attr SyrLexPlus reading02JSON LEX_getVER
attr SyrLexPlus reading02Name Firmware
attr SyrLexPlus reading03JSON LEX_getIWH
attr SyrLexPlus reading03Name Rohwasserhaerte
attr SyrLexPlus reading04JSON LEX_getOWH
attr SyrLexPlus reading04Name Weichwasserhaerte
attr SyrLexPlus reading05JSON LEX_getPRS
attr SyrLexPlus reading05Name Wasserdruck
attr SyrLexPlus reading05OExpr $val / 10
attr SyrLexPlus reading06JSON LEX_getSS1
attr SyrLexPlus reading06Name Salzvorrat
attr SyrLexPlus reading07JSON LEX_getRES
attr SyrLexPlus reading07Name Restkapazitaet
attr SyrLexPlus reading08JSON LEX_getSTA
attr SyrLexPlus reading08Name getSTA
attr SyrLexPlus reading09JSON LEX_getMAC
attr SyrLexPlus reading09Name MAC_Adresse
attr SyrLexPlus reading10JSON LEX_getDEN
attr SyrLexPlus reading10Name getDEN
attr SyrLexPlus reading11JSON LEX_getDN1
attr SyrLexPlus reading11Name getDN1
attr SyrLexPlus reading12JSON LEX_getDN2
attr SyrLexPlus reading12Name getDN2
attr SyrLexPlus reading13JSON LEX_getDEV
attr SyrLexPlus reading13Name getDEV
attr SyrLexPlus reading14JSON LEX_getSCR
attr SyrLexPlus reading14Name getSCR
attr SyrLexPlus reading15JSON LEX_getFIR
attr SyrLexPlus reading15Name getFIR
attr SyrLexPlus reading16JSON LEX_getLGO
attr SyrLexPlus reading16Name getLGO
attr SyrLexPlus reading17JSON LEX_getPST
attr SyrLexPlus reading17Name getPST
attr SyrLexPlus reading18JSON LEX_getWHU
attr SyrLexPlus reading18Name getWHU
attr SyrLexPlus reading19JSON LEX_getFLO
attr SyrLexPlus reading19Name getFLO
attr SyrLexPlus reading20JSON LEX_getSCR
attr SyrLexPlus reading20Name getSCR
attr SyrLexPlus reading21JSON LEX_getVS1
attr SyrLexPlus reading21Name getVS1
attr SyrLexPlus reading22JSON LEX_getVS2
attr SyrLexPlus reading22Name getVS2
attr SyrLexPlus reading23JSON LEX_getVS3
attr SyrLexPlus reading23Name getVS3
attr SyrLexPlus reading24JSON LEX_getCS1
attr SyrLexPlus reading24Name getCS1
attr SyrLexPlus reading25JSON LEX_getCS2
attr SyrLexPlus reading25Name getCS2
attr SyrLexPlus reading26JSON LEX_getCS3
attr SyrLexPlus reading26Name getCS3
attr SyrLexPlus reading27JSON LEX_getSS2
attr SyrLexPlus reading27Name getSS2
attr SyrLexPlus reading28JSON LEX_getSS3
attr SyrLexPlus reading28Name getSS3
attr SyrLexPlus reading29JSON LEX_getRG1
attr SyrLexPlus reading29Name getRG1
attr SyrLexPlus reading30JSON LEX_getRG2
attr SyrLexPlus reading30Name getRG2
attr SyrLexPlus reading31JSON LEX_getRG3
attr SyrLexPlus reading31Name getRG3
attr SyrLexPlus reading32JSON LEX_getPA1
attr SyrLexPlus reading32Name getPA1
attr SyrLexPlus reading33JSON LEX_getPA2
attr SyrLexPlus reading33Name getPA2
attr SyrLexPlus reading34JSON LEX_getPA3
attr SyrLexPlus reading34Name getPA3
attr SyrLexPlus reading35JSON LEX_getLAN
attr SyrLexPlus reading35Name getLAN
attr SyrLexPlus reading36JSON LEX_getCYN
attr SyrLexPlus reading36Name getCYN
attr SyrLexPlus reading37JSON LEX_getCYT
attr SyrLexPlus reading37Name getCYT
attr SyrLexPlus reading38JSON LEX_getRTI
attr SyrLexPlus reading38Name getRTI
attr SyrLexPlus reading39JSON LEX_getDAT
attr SyrLexPlus reading39Name Datum

So, das sollte es gewesen sein. Ich habe zunächst mal die Einträge, die zugeordnet werden konnten mit Namen versehen und alle anderen so belassen, wie sie von der Syr kommen - vielleicht können die auch irgendwann sinnvoll zugeordnet werden.

Viel Erfolg damit
Ronny
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen