Autor Thema: Solar Laderegler mit FHEM Anbindung  (Gelesen 1408 mal)

Offline cotecmania

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 486
Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« am: 19 September 2016, 09:28:29 »
Hallo,

möchte mir eine kleine günstige Solar Insellösung bauen.
50W Solarmodul mit Laderregler und Bleiakku.
Kennt jemand einen günstigen Laderegler mit COM-Schnittstelle und bekanntem Protokoll ?

Gruss
FHEM auf RaspberryPI B (jessie)
2xCUL868 für MAX/Slow_RF, HM-LAN, JeeLink
MAX!/HM-Thermostate, FS20/HM-Rolladenschalter, FS20-EM, LevelJet-Ölstandsmessung, PCA301, IT, KM271, IPCAM, ACER Iconia One mit AMAD/FTUI

Offline DerFrickler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 567
« Letzte Änderung: 24 Januar 2017, 21:41:32 von DerFrickler »

Offline cotecmania

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 486
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #2 am: 25 Januar 2017, 11:21:19 »
Ist mittlerweile gelöst mit LS2024B und Modbus-Anbindung.
FHEM auf RaspberryPI B (jessie)
2xCUL868 für MAX/Slow_RF, HM-LAN, JeeLink
MAX!/HM-Thermostate, FS20/HM-Rolladenschalter, FS20-EM, LevelJet-Ölstandsmessung, PCA301, IT, KM271, IPCAM, ACER Iconia One mit AMAD/FTUI

Offline DerFrickler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 567
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #3 am: 25 Januar 2017, 14:51:35 »
Ist mittlerweile gelöst mit LS2024B und Modbus-Anbindung.

Kannst Du Dein Vorgehen hierbei bitte mal kurz Skizzieren? Ich bin auch gerade dabei mir eine Insellösung aufzubauen

Danke!

Offline cotecmania

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 486
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #4 am: 25 Januar 2017, 15:23:25 »
50W-SolarModul
LS2024B mit ca. 20m Leitungslänge und RS485 to USB Wandler an Raspy 3 (FTDI verwenden !)
AGM-Batterie 12 V mit 11 Ah

Verbraucher sind 6 x 1.3W-LED Strahler an der Garage. Bei Dunkelheit schaltet der Laderegler die Lampen ein, bei Helle wieder aus.
Ca. 3 Nächte ohne Ladung schafft ein voller Akku, selbst jetzt beider langer Dunkelheit und kurzen Tagen ...
Im Sommer gibts da überhaupt keinen Engpass.

Funktioniert prima ...
Und die LED-Strahler sind fast so hell wie meine vorherigen 20W Neon-Strahler.

Gruss
FHEM auf RaspberryPI B (jessie)
2xCUL868 für MAX/Slow_RF, HM-LAN, JeeLink
MAX!/HM-Thermostate, FS20/HM-Rolladenschalter, FS20-EM, LevelJet-Ölstandsmessung, PCA301, IT, KM271, IPCAM, ACER Iconia One mit AMAD/FTUI

Offline DerFrickler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 567
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #5 am: 25 Januar 2017, 19:34:28 »
wie liest Du die Daten aus und welche Daten können ausgelesen werden?

Gruß!

Offline cotecmania

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 486
FHEM auf RaspberryPI B (jessie)
2xCUL868 für MAX/Slow_RF, HM-LAN, JeeLink
MAX!/HM-Thermostate, FS20/HM-Rolladenschalter, FS20-EM, LevelJet-Ölstandsmessung, PCA301, IT, KM271, IPCAM, ACER Iconia One mit AMAD/FTUI

Offline DerFrickler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 567
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #7 am: 27 Januar 2017, 21:44:05 »
AGM-Batterie 12 V mit 11 Ah

Das hört sich nach einer Motorrad-Batterie an... hast Du mal eine Bezeichnung für Deine Batterie (oder Link)? Meine dürfte so langsam aber sicher ausgetauscht werden... war schon vorher anderweitig im Einsatz und ist zusammen mit den Solarmodulen ein Überbleibsel aus einem Projekt.

Bei mir werden es knapp 15 Watt sein wenn alles auf Volllast läuft.

Danke,
Karsten

Offline cotecmania

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 486
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #8 am: 29 Januar 2017, 13:28:00 »
Batterie ist eine SIGA Phaeton mit 12V/12AH.
Die werben damit, besonders "zyklenfest" zu sein, und das ist ja wichtig bei der staendigen Ladung/Entladung.
FHEM auf RaspberryPI B (jessie)
2xCUL868 für MAX/Slow_RF, HM-LAN, JeeLink
MAX!/HM-Thermostate, FS20/HM-Rolladenschalter, FS20-EM, LevelJet-Ölstandsmessung, PCA301, IT, KM271, IPCAM, ACER Iconia One mit AMAD/FTUI

Offline DerFrickler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 567
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #9 am: 29 Januar 2017, 21:35:52 »
Batterie ist eine SIGA Phaeton mit 12V/12AH.
Die werben damit, besonders "zyklenfest" zu sein, und das ist ja wichtig bei der staendigen Ladung/Entladung.

Danke für die Infos! Auf dem Papier nimmt es schon Form an, wenn es dann etwas wärmer wird mache ich mich an die Arbeit.

Gruß!

Offline DerFrickler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 567
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #10 am: 30 Januar 2017, 15:54:50 »
Gibt es die Aussenleuchten im Niedervoltbereich nur als Strahler? Ich hatte daran gedacht mir eine Aussenlampe mit GU10 Fassung mit 12 V Leuchtmittel zu bestücken, musste dann aber feststellen (lesen), dass diese auch einen bestimmten Trafo für LEDs benötigen. Selbst die E27 Leuchtmittel aus dem Camping Bereich sind mit folgendem Kommentar versehen (Nur mit einem LED Trafo zu verwenden), wobei ein Kommentar von einem 12 V Batterie Betrieb spricht.

Was ist nun möglich? Geplant hatte ich einen HM-LC-Sw4-Ba-PLB an den Laderegler anzuschliessen um damit die Lampen steuern zu können. Aufgrund der doch recht Geringen Leistungsaufnahme hätte hier ein direkter Anschluss der Lampen erfolgen können. Wer kann mir hier mit den 12 V LED Leuchtmitteln (GU10 und E27) weiterhelfen?

Danke!

Offline dev0

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2824
    • _.:|:._
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #11 am: 30 Januar 2017, 16:19:37 »
GU10/E27 Sockel sind für 230V Systeme vorgesehen. Sockel für 12V wären zB. G4, GU5.3 oder G53.

Offline DerFrickler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 567
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #12 am: 30 Januar 2017, 22:38:57 »
Danke für die Info, in der Tat sind insbesondere bei Amazon im Titel Angaben wie "12V" vorhanden, in der Beschreibung dann aber 230 V. Demnach wäre eine Lösung die Sockel auszutauschen.

Danke!

Offline DerFrickler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 567
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #13 am: 05 Februar 2017, 18:18:43 »
Verbraucher sind 6 x 1.3W-LED Strahler an der Garage. Bei Dunkelheit schaltet der Laderegler die Lampen ein, bei Helle wieder aus.

Hast Du zu den Strahlern mal einen Link? 10 W Varianten finde ich in ausreichender Menge, 1.3W leider nicht wirklich.

Danke,
Karsten

Offline cotecmania

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 486
Antw:Solar Laderegler mit FHEM Anbindung
« Antwort #14 am: 06 Februar 2017, 20:57:41 »
Ja, da habe ich auch lange gesucht und vieles ausprobiert und Lehrgeld bezahlt mit versch. Leistungen und Fassungen.
LumenTEC verkauft die bei Amazon :

https://www.amazon.de/gp/product/B01LJH4RR4/ref=oh_aui_detailpage_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

FHEM auf RaspberryPI B (jessie)
2xCUL868 für MAX/Slow_RF, HM-LAN, JeeLink
MAX!/HM-Thermostate, FS20/HM-Rolladenschalter, FS20-EM, LevelJet-Ölstandsmessung, PCA301, IT, KM271, IPCAM, ACER Iconia One mit AMAD/FTUI