Autor Thema: Kaminfeuer überwachen  (Gelesen 10022 mal)

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 894
Kaminfeuer überwachen
« am: 27 September 2016, 08:47:45 »
Guten Morgen,

ich bin noch absoluter Anfänger, aber mich interessiert es einfach mal rein aus Neugier.

Ich würde gerne eine Lösung finden mein Kaminfeuer zu überwachen. Unser Kamin steht in einer Ecke vom Haus. Hin und wieder sitzen wir aber nicht direkt davor, sondern ich bin z.B. im Homebüro oder in einem anderen Zimmer. Wenn dann langsam das Feuer erlöscht und es z.B. Zeit ist wieder Holz nachzulegen, würde ich gerne eine Nachricht bekommen. Entweder per Whatsapp, Push oder noch besser eine Soundfile aus der Sonos Anlage nach dem Motto "Bitte Holz nachlegen".

So das ich dann auch mitbekommen, wenn das Feuer aus geht und ich nicht direkt vor dem Kamin sitze.

Ist sowas machbar ?

Als Anhang sende ich euch mal ein Bild von unserem Kamin. Direkt hinter dem Kamin, hätte ich Strom und LAN. Ansonsten ist da nichts.

Gibt es eine Funklösung, die man da einsetzen kann? Weil es wird ja heiß. Ich hab z.B. überlegt ob man quasi auf die Rückseite vom Kamin irgendwas kleben kann und man auf Basis von der Temperatur damit spielen könnte ? Ich weiß nicht ob das Praxistauglich ist ? Weil direkt in den Kamin, wird wahrscheinlich schwierig. Auch kann ich ja quasi nichts nach außen führen, weil dann der Kamin nicht mehr dicht ist.

Dann hab ich mir noch überlegt, wie man das ganze dann nicht als nervende Endlosschleife hinbekommt ? Z.B. sollen vielleicht 2-3 Erinnerungen kommen. Dann wird Holz nachgelegt und quasi das System müsste sich "auf null" stellen damit es irgendwann dann wieder von vorne startet. Außerdem will man ja auch mal den Kamin mit Absicht ausgehen lassen, weil man z.B. ins Bett geht ?

Was meinen die Profis ? Ist sowas machbar und hat es einen WAF oder eher nicht ?

Grüße,
Visionsurfer

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6223
    • Otto's Technik Blog
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #1 am: 27 September 2016, 09:04:24 »
Moin,

ich habe keine Lösung für Dich, aber ich habe einen Kamin mit Abbrandregelung von Brunner. Die Abbrandregelung besteht im Wesentlichen aus drei Teilen: Der Elektronik, einem Messwiderstand im Abgaskanal (oberhalb des Brennraumes, nicht im Brennraum aber auch nicht erst im Schornstein) und einer Zuluftsteuerung mit elektrischer Luftklappe.
Das Abgastemperatur und deren Verlauf wird als Steuergröße und Qualitätsmerkmal für den Abbrand hergenommen. Sie bewegt sich typischerweise zwischen 200 und 550 grad (auch mal 700) wobei unter 200 grad quasi "Glut" ist und 450 grad die Schwelle zum richtigen Abbrand ist.

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 894
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #2 am: 27 September 2016, 09:21:08 »
Moin,

Danke für die Info. O.K. danach hab ich schnell mal gesucht. Da gibt es auch einiges zum nachrüsten. Aber der Spaß kostet schnell mal 500 bis 1000 Euro und mehr.
Noch dazu hab ich dann immer noch keine Info, wann ich nachlegen muss.

Ich weiß ja nicht ob sowas in der Praxis funktioniert. Aber ich würde in meinem jungendlichen Leichtsinn, irgendwie einen Temperatur Sensor installieren. Wenn das Feuer kleiner wird, müsste der Kamin auch wieder leicht abkühlen. Dann Meldung raus. Aber keine Ahnung, ob sowas zuverlässig und wie von mir gewünscht funktionieren würde.

Grüße,
Visionsurfer

Offline thats

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #3 am: 27 September 2016, 09:46:22 »
Hallo, ich bin hier bei Otto, eine richtige Abbrandanlage ist zwar nicht günstig, hilft dir aber dabei Heizkosten zu sparen, weil eben dadurch richtig und ideal Luft zu bzw weg geschaltet wird (Brand und Abbrand mit Glut etc).

Aber ich würde in meinem jungendlichen Leichtsinn, irgendwie einen Temperatur Sensor installieren. Wenn das Feuer kleiner wird, müsste der Kamin auch wieder leicht abkühlen. Dann Meldung raus. Aber keine Ahnung, ob sowas zuverlässig und wie von mir gewünscht funktionieren würde.

Wo möchtest du denn diesen Temperatur Sensor installieren? Ich vermute mal, dass auch hier kein Stangenprodukt deine Bedürfnisse decken werden, denn du darfst nicht vergessen, dass das ja nicht Temperaturen bis zu 50 °C sind sondern um ein vielfaches höher. Auch hier hat Otto recht: du musst mit Temperaturen zwischen bis zu 700 °C rechnen.

Generell sei dir hier auch beim Basteln vorsichtig, denn ein undichtes Abzugsrohr oder ähnliches kann mitunder schlimme folgen für deine Gesundheit haben..

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 894
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #4 am: 27 September 2016, 09:50:46 »
Hi,

ja das stimmt.

Dazu muss ich noch eine wichtige Sache sagen.

Der Kamin ist nicht zwangsweise zum heizen da. Dieses Modell hat sehr wenig Heizleistung und ist viel mehr "Show". Natürlich heizen wir auch ein bisschen damit, bzw. klar, er macht den Bereich um den Kamin warm.

Es geht mir einfach drum, dass er nicht ausgeht. Oft komme ich nach der Arbeit nach Hause und zünde das Feuer an. Dann geh ich ins Homeoffice und bekomme nicht mit wenn der Kamin langsam aber sich ausgeht. Das würde ich gerne automatisieren.

Klar geht es um sehr hohe Temperaturen. Aber außen z.B. hat der Kamin nicht gerade 700 Grad. Gibt es nicht einen Sensor, der ein bisschen was aushält und den man wie gesagt hinter den Kamin, draußen draufklebt ? O.K. vielleicht sehr naiv von mir, aber halt eine Idee ?

Grüße,
Visionsurfer

Offline Markus80

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #5 am: 27 September 2016, 09:51:19 »
Möchte so etwas auch realisieren...
Denke dabei über einen Infrarot-temp-Sensor nach

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk


Offline pink99panther

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #6 am: 27 September 2016, 10:00:12 »
Kennt ihr sowas?
https://de.wikipedia.org/wiki/Thermoelement
Könnte man aussen auf dem Kaminrohr mit einer Schelle befestigen.

Offline Jo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #7 am: 27 September 2016, 10:03:45 »
Es gibt auch Anlegefühler fürs Ofenrohr, dann brauchst du noch einen Messwertwandler um auf übliche Schnittstelken zu kommen. Dann musst du Messwerte aufnehmen und schauen ob du ne Sinnvolle Grenze findest.

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6223
    • Otto's Technik Blog
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #8 am: 27 September 2016, 10:07:13 »
Ich wollte ja nur so ein paar grundlegende Werte in die Runde werfen  :D
Ich habe den Kamin mit Abbrandsteuerung errichten lassen, da verschwanden die Kosten für die Steuerung irgendwie im Paket  ;)
Ich überlege auch wie ich jetzt eigentlich an die Infos kommen könnte, denn meine EOSR5 hat keinerlei Schnittstelle. Auch einen Ersatz der Steuerelektronik wäre denkbar, zumal die Steuerung keine große Wissenschaft ist.
Ich kenne noch eine: LEDATRONIC, die hat eine etwas andere Abbrandsteuerung aber an sich die gleichen Komponenten.

Ich möchte Abbrandregelung nicht missen! Das ist einfach genial, auch wenn das spielen mit dem Feuer etwas entfällt  ;D

Egal, ich wollte ja nur sagen, es gibt professionelle Temperatursensoren, vielleicht findest Du ja was.

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline tante ju

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 382
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #9 am: 27 September 2016, 10:20:34 »
Wenn es Dir um das Feuer geht, dann sehe ich da zwei Möglichkeiten:
1, Überwachung des Abgasstromes nach Temperatur und Luftmasse (mit Flammen ist der Strom schneller und heißer)
oder
2. Überwachung des Nicht-IR Anteils der Helligkeit im Brennraum

Für beides gibt es fertige Sensoren, allerdings dürfte die Befestigung ein  Problem sein. Ich würde nichts selber am Rauchrohr ändern. Die Gefahr, dadurch einen CO-Austritt zu provozieren oder eine Verrottung des Kamins oder oder wäre mir zu groß. Um die Helligkeit im Brennraum zu überwachen, müsste der Sensor mit freier Sicht montiert werden, ohne selber zu verbrennen. Das könnte durchaus ein Problem sein. Auf die Scheibe kleben geht nicht, weil das Risse in der Scheibe hervorrufen kann durch unterschiedliche Temperaturausdehnungen. Im Brennraum geht, meine ich, auch nicht, der Temperaturen wegen.

Bleibt also nur das von Otto vorgeschlagene professionelle Equipment. Da sehe ich aber durchaus die Möglichkeit, daß es länger hält und nicht sofort verbrennt :)

Offline leuchte1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #10 am: 27 September 2016, 11:13:07 »

Hallo,
messe seit ca. 1 Jahr die Abgastemperatur meines Holzvergasers über MySensors mit einem Max 6675 (https://www.mysensors.org/store/temperature). Kann hohe Temperaturen ab und reagiert schnell. Hab noch einen längeren Sensor ergänzt (http://www.ebay.de/itm/2M-100mm-Spade-K-Type-Temperatur-Controller-Thermocouple-Sensor-100-C-to-1250-C-/400716900565?hash=item5d4c96a8d5) um die Temperatur optimal mittig zu messen.
Ich hab vorher länger herumprobiert und damit endlich die für mich perfekte (und auch preiswerte) Lösung gefunden.

Gruß
Stefan

PS: WAF ist extrem hoch :)
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 894
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #11 am: 27 September 2016, 11:18:12 »
Hi,

Puh, scheint echt doch gar nicht so einfach zu sein :)

@Leuchte1
Das sieht schon mal interessant aus. Für mich stellt sich nur die Frage, wie hast du es in den Kamin bekommen ?
Ich hatte euch ja oben ein Bild von meinem Kamin gezeigt !

Die Sensoren müssen bei dir doch in den Kamin, richtig ? Elektronik könnte ja draußen sein. Weil irgenwie muss da ja dann noch was dran, was die Werte an z.B. einen FHEM liefert, wo es dann ausgewertet werden kann und entsprechend eine Reaktion startet.

Grüße,
Visionsurfer

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 16610
Kaminfeuer überwachen
« Antwort #12 am: 27 September 2016, 11:40:53 »
wie wäre es mit einer raspberry plus cam und dann  nach helligkeit/farbton. in etwas so wie die bar beleuchtung aus dem anderen thread.

zum reinen erkennen des runter brennens sollte das ziemlich einfach und auch aus thermisch unproblematischem abstand funktionieren.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 894
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #13 am: 27 September 2016, 11:47:22 »
Hi,

da würde mir die Lösung von @leuchte1 besser gefallen :)
Nur ist die Frage, wie er den Sensor in seinen Kamin bekommen hat. Meiner ist grundsätzlich dicht und zu.

Grüße,
Visionsurfer

Offline leuchte1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
Antw:Kaminfeuer überwachen
« Antwort #14 am: 27 September 2016, 12:16:31 »
Hallo ,

ich habe einfach analog den üblichen Messbohrungen ein entsprechendes Loch in das Abgasrohr gebohrt, Gewinde geschnitten (Sensor hat ein Außengewinde), somit ist die Dichtigkeit gegeben.
Kannst Du aber auch lediglich als Anlegefühler verwenden, da Du ja nicht die exakte Abgastemperatur benötigst.

Gruß
Stefan
« Letzte Änderung: 27 September 2016, 12:20:41 von leuchte1 »

 

decade-submarginal