Autor Thema: Garagentorsteuerung Novoport Antrieb: Zustand auslesen  (Gelesen 1282 mal)

titoarantula

  • Gast
Garagentorsteuerung Novoport Antrieb: Zustand auslesen
« am: 17 Oktober 2016, 17:34:42 »
Hallo zusammen,

für ein kleines Projekt zur Sensor-gesteuerten Belüftung meiner Garage habe ich bereits eine Funkfernbedienung über ein Relais an den RPi und FHEM angebunden und kann das Tor nun einwandfrei ansteuern. Mit dieser Lösung kann ich das Tor öffnen, schließen, und in eine Lüftungsstellung bringen. Alles kein Hexenwerk und schon vielfach hier beschrieben.

Wie schon andere Forenteilnehmer vor mir, habe auch ich das Problem, dass ich den Zustand des Tores verlässlich in FHEM darstellen möchte. Eine Recherche im Forum förderte bereits einige Threats zu Tage, die auf verschiedenste Arten das Problem lösen, die mein Bastlerherz aber allesamt nicht zufrieden stellen.

Meine Annhame ist, dass mein Tor-Antrieb, ein Novoport III der Firma Novoferm bereits alle Informationen hat, um den aktuellen Status mitzuteilen.

1) Er verfügt über eine 7-Segment Digital Anzeige, die folgende Zustände darstellt:
   - Tor ist zu: Segment unten quer leuchtet
   - Tor ist offen: Segment oben quer leuchtet
   - Tor ist halb offen oder in Lüftungsstellung: Segment mittig quer leuchtet
   - Tor öffnet sich: die 3 Quer-Segmente leuchten abwechselnd von unten nach oben
   - Tor schließt sich: die 3 Quer-Segmente leuchten abwechselnd von oben nach unten

2) Der Antrieb scheint eine USB Diagnose Schnittstelle zu haben: Meine Recherchen haben ergeben, dass das Zubehörteil "smartGarage" an den USB Diagnose Port angeschlossen wird, und damit die Steuerung über eine Cloudbasierte Lösung mittels App möglicht ist. Laut Beschreibung lässt sich mit dieser Lösung auch der Zustand des Tores per App abfragen. Aus vielen Gründen kommt "smartGarage" als kommerzielle Lösung für mich nicht in Frage, aber der Ansatz, den Diagnose Port zu nutzen um den Zustand auszulesen halte ich für den bisher besten Lösungsweg.


mögliche Lösungen zu 1):
   - per Webcam die Anzeige abgreifen und die Bilder auswerten um den Zustand an FHEM weitergeben. Erscheint mir recht einfach, aber doch ziemlich Material- und Kostenintensiv
   - eine Schablone fertigen und kleine Photodioden anbringen, um jedes der 7 Segemente auf Zustand An/Aus zu prüfen und darüber den Zustand zu ermitteln.
   - die 7-Segment Anzeige elektronisch auslesen, was allerdings ein Eingriff in den Torantrieb darstellt und zu Garantieverlust führt. Somit fällt das raus.

mögliche Lösung zu 2):
  - USB Diagnose Port mit Arduino Nano oder Pi Zero auslesen
  - Status per WLAN oder Funk (Jeelink 868Mhz Transceiver vorhanden) an FHEM schicken
  - optinal: Den Antrieb über diesen Weg auch aktiv steuern.

Allerdings hat die Sache verschiedene Haken:
  - Es gibt faktisch keine Dokumentation zu dem USB Diagnose Port. Einzig die Erkenntnis, dass es sich um eine USB Schnittstelle handelt, ist ziemlich gesichert.
  - Der Stecker ist kein klassicher USB Stecker, sondern proprietär, aber da gibt es sicherlich Adapter zu kaufen.
  - Ich muss die Schnittstelle auslesen und das Protokoll reverse engineeren. Hierzu gibt es tools im Netz, aber ich habe noch keine Erfahung damit gesammelt.


Jetzt meine Fragen:
  - hat hier schon mal jemand Erfahrungen mit Novoport und dem Diagnose Port gemacht und kann Infos dazu bereitstellen?
  - welcehs Tool zum auslesen einer USB Schnittstelle könnt ihr empfehlen?
  - gibt es eine ähnliche Lösung bereits in FHEM?
  - Welchen der obigen Lösungswege würdet Ihr wählen?


Ich hoffe auf Euer Feedback.

Vielen Dank schon mal,
Titotarantula
« Letzte Änderung: 17 Oktober 2016, 17:45:41 von titotarantula »

Offline 4ndreas

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:Garagentorsteuerung Novoport Antrieb: Zustand auslesen
« Antwort #1 am: 03 Mai 2020, 20:09:21 »
Hallo titoarantula,
konntest Du das Problem lösen?
Ich habe ein Novoport IV mit der gleichen Anzeige und ich bin gerade soweit, dass ich das Tor über einen Sonoff RF steuern kann.
Jetzt würde mich der Status natürlich brennend interessieren. Im Netz habe ich verschiedene Ansätze gefunden, die meist mit einem Magnetkontakt den Status ermitteln gefunden.
Ich bin aber auch der Meinung, dass man den Zustand direkt über die Steuerung abfragen können müsste.
Gruß Andreas