Autor Thema: Esp, dac 0..24v ?  (Gelesen 1033 mal)

Offline herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5616
Antw:Esp, dac 0..24v ?
« Antwort #15 am: 06 Mai 2020, 23:54:29 »
ok, ich sehe da muss ich ganz viele Infos nachliefern.

Therme ist eine Vaillant Eco, BJ ca 2000 / Brauchwasser und Heizung. Witterungsgeführt, ganz brauchbar eingestellt - aber da muss noch was gehen ;)

Aufgrund des Baujahres verfügt die Therme nicht über EBUS, allerdings gibt es eine Schnittstelle (gemeinhin 7-8-9 genannt) an die früher ein Raumthermostat angeschlossen haben. Ziel war es die tatsächliche Raumtemperatur in die Steuerung einzubeziehen. Die ersten Varianten warenn wohl ein reines Poti + ntc|ptc an diesem Anschluss. Im Kern wird dadurch wohl die Vorgabe des Außen-Temperaturfühlers etwas angehoben oder abgesenkt. Langer thread dazu hier: https://www.mikrocontroller.net/topic/126250?page=single

Wie das am Ende in die Regelung einbeziehe, habe ich noch nicht komplett entschieden. Erstmal POC ob da überhaupt was geht und dann hoffe ich, dass es über das Beta Stadium hinausgeht. Schaun mer mal.

Danke für die Ideen, ich muss aber gestehen das mir das alles zu kompliziert erschien. Hat aber geholfen den Weg (so hoffe ich) zu finden. Insbesondere die Idee mit dem Optokoppler. Galvanisch getrennt war eigentlich gar kein Ziel, aber warum nicht zwei Fliegen mit einer Klappe?

Ich habe gerade mal die Schaltung im Anhang auf dem Steckbrett gehäkelt. "Klemme 8", da geh ich jetzt mit 3.3V rein damit ich "Klemme 7" am Esp auf den analog in nehmen kann. Der Plot im Anhang zeigt in Rot den PWM (0..1023) und Blau die "Klemme 7" über den Analog in des ESP. Ich denke das ist ausreichend genau (linear + replizierbar) für die gestellte Aufgabe. Ich hoffe, dass das jetzt genauso aussieht wenn ich anstelle der 3.3 die 20 plus/minus x Volt der Vaillant auf den Anschluss gebe.

Gedanken, Hinweise und Korrekturen sind sehr willkommen.

Danke, vg
Joerg
smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse

Offline herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5616
Antw:Esp, dac 0..24v ?
« Antwort #16 am: 07 Mai 2020, 14:17:59 »
Ich habe jetzt mit höheren Spannungen getestet und das arbeitet wie erwartet. Was ich noch festgestellt habe ist, dass der Eingangswiderstand einen sichtbaren Unterschied in der Spannung macht. (Logisch). Die 300k vom a0 am esp sind etwa 5%. Unter der Annahme dass der Eingangswiderstand an der Vaillant entsprechend hoch, vor allem aber konstant, ist stellt das jedoch kein Problem dar. Wird er sein da die ursprüngliche Anwendung dort ja ein 25k Poti war.

Damit zeichnet sich auch langsam die konkrete Anwendung ab. Der ESP bekommt einen pid Regler und in die wichtigsten Räume kommt ein hm-tc oder wie die heißen. Da stellt man die soll Temperatur ein und der ESP steuert die Vorlauftemperatur, übernimmt Absenkung bei Abwesenheit oder nachts usw.
smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1732
    • github
Antw:Esp, dac 0..24v ?
« Antwort #17 am: 07 Mai 2020, 19:30:54 »
Hat halt den charmanten Nachteil, wenn ESP kaputt => PWM-Output = 0  ;D

Vielleicht doch den 25K Poti umschaltbar machen …  ;)

Offline herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5616
Antw:Esp, dac 0..24v ?
« Antwort #18 am: 07 Mai 2020, 19:47:20 »
Berechtigter Einwand. Aber in dem Fall würde der ESP ja auch ein Poti nicht mehr ansteuern? Galvanische Trennung weg. Klar, kein Ziel. ist aber so ein gern gesehenes Feature
smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1732
    • github
Antw:Esp, dac 0..24v ?
« Antwort #19 am: 07 Mai 2020, 20:15:26 »
Meintes analoges Poti, so mit Hand-/Automatik-Umschaltung  ;D

Offline Wuppi68

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2244
  • On the Highway to Shell
Antw:Esp, dac 0..24v ?
« Antwort #20 am: 07 Mai 2020, 20:45:27 »
Hat halt den charmanten Nachteil, wenn ESP kaputt => PWM-Output = 0  ;D

Vielleicht doch den 25K Poti umschaltbar machen …  ;)
einen freien GPIO opfern und damit ein anziehen, welches im Ruhezustand dann das Pott aktiviert
Jetzt auf nem I3 und primär Homematic - kein Support für cfg Editierer

Support heißt nicht wenn die Frau zu Ihrem Mann sagt: Geh mal bitte zum Frauenarzt, ich habe Bauchschmerzen

Offline herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5616
Antw:Esp, dac 0..24v ?
« Antwort #21 am: 07 Mai 2020, 21:10:40 »
achso, nö - braucht man nicht. Die Schaltung ist ja nicht elementar für die Funktion. Heizkurve, Nachtabsenkung etc, das ist ja alles in der Therme programmiert. Die Reglung hier wirkt auf die Parallelverschiebung der Heizkurve. Ein Ausfall wäre vergleichbar mit dem Ausfall des Außentemperatur Fühlers (hatte ich schon). Geht noch - aber nicht richtig.

In konkreten Fall würde ein Ausfall bewirken dass es nicht mehr richtig warm wird. Merkt man also recht schnell. Mechanische Trennung (Klemme 7) reicht dann aus damit die Vaillant die Steuerung komplett nach Einstellung übernimmt. Dafür sollte ich vlt einen Schalter vorsehen. Man könnte den RC auch an den Kollektor des oc setzen, was ich auch abgewogen habe. Dann wäre das Verhalten anders. Bei einem Ausfall würde die Heizkurve angehoben und das würde man vmtl gar nicht merken weil die Ventile an den HK zu zumachen. Deswegen habe ich auch den Emitter genommen. Watchdog Frau: "das wird gar nicht richtig warm hier, kannst mal schauen?" ;)

Nachtrag, so hat jemand anderes das gemacht
http://www.seidat.de/hp/heizung
« Letzte Änderung: 07 Mai 2020, 21:29:37 von herrmannj »
smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse

 

decade-submarginal