Autor Thema: FHEM e.V. - Spende  (Gelesen 4382 mal)

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15716
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #15 am: 08 Oktober 2016, 19:44:12 »
Der Verein war zum Zeitpunkt der Spende gegruendet, aber wir haben immer noch keine Rechner, da wir erst die Gemeinnuetzigkeit vom Finanzamt bestaetigt haben wollten, danach ein Konto oeffnen, das im Forum bekanntgeben, und einen Monat warten, um zu wissen, wie hoch die Spendenbereitschaft ist, und wieviel Geld wir fuer einen gemieteten Server ausgeben koennen. Danach wollten wir eine Mitgliedsversammlung abhalten, um die Details zu beschliessen.

Will sagen, bis wir das Forum auf einem Vereinsrechner hosten, vergehen mindestens noch zwei Monate, und solange laeuft das Forum auf dem Rechner von Martin, fuer die er die Kosten (in mir unbekannter Hoehe) seit Jahren uebernimmt.

Die Spende ging an ihm, das finde/fand ich gerecht, und der Verein hat davon nichts gesehen. Deswegen sehe ich nicht die Moeglichkeit, dass der Verein im Nachhinein dafuer eine Spendenquittung ausstellt.

Selbst wenn Martin dein Geld jetzt an das Verein ueberweisen wuerde, haetten wir mit dem Finanzamt ein Problem, wenn wir dafuer dir eine Spendenquittung geben.

Korrigiere mich bitte, wenn ich was falsch verstanden habe.

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4106
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #16 am: 08 Oktober 2016, 21:00:53 »
Ich denke, dass wir uns einig darüber sind, dass die Kosten für das Forum nicht von Martin Fischer privat getragen werden sollten. 

Ich bin kein Steuerfahnder und habe ihm nichts vorzuschreiben - aber eine Privatperson kann aber eigentlich keine Spenden annehmen. Wenn er das Geld vereinnahmt hat, müsste er es streng genommen entweder als Einkommen versteuern, oder (unternehmerisch) mit Betriebsausgaben verrechnen. Es wäre m.E. sauberer, alle im Jahr 2016 aufgelaufenen Kosten und Einnahmen schon dem Verein zu übertragen. Da der Verein bereits Ende 2015 gegründet wurde, kann das Finanzamt dagegen keine Einwände erheben.

LG

pah

Offline Garbsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 261
  • Learning by doing und copy paste
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #17 am: 08 Oktober 2016, 21:28:05 »
@Boris: Macht Ihr in Eurem Geheimbund ruhig mal weiter, was und wie ihr wollt.

Ganz persönliche Meinung:
Ich finde das, was Ihr da gerade klüngelt, nicht besonders fair gegenüber den Forummitgliedern. Und hört bitte endlich auf, das gesamte Vereinsgetue mit einem vermeintlich vorgetragenen Gutmenschentum gegenüber FHEM, diesem Forum hier oder gar der Vielzahl (!) von Menschen, die das Forum hier inhaltlich tragen und die FHEM zu dem gemacht haben, was es inzwischen ist, zu rechtfertigen. Für mich ist Euer Verein (mein Verein ist das nicht und wird es mit dieser Satzung vermutlich auch nie werden) nichts weiter als eine Fassade, um die Vormachtstellung eines winzigen Kreises einzelner Personen im Dunstfeld dieses Forums (und nicht FHEM) zu manifestieren.

Ich kann Deine Bedenken und den anklingenden Ärger durchaus verstehen.
Vorschlag zur Güte:
Der Vereinskreis sollte überlegen Betateilchen zumindest in alle Diskussionen etc. Einzubeziehen evtl auch als Mitglied aufzunehmen. Transparenz ist immer gut.
Betateilchen: du solltest dem Verein ruhig ein wenig Vorschuss-Vertrauen schenken. Wenn die Mitglieder ordentlich Rechnung legen sollte jegliches Misstrauen ausräumbar sein.
Ich fände es sehr schade, wenn der gute Ansatz (_verein, um FHEM langfristig zu sichern) durch Intransparenz und/oder Misstrauen zu Streit zwischen denjenigen führen würde, die hier mit viel Einsatz für uns alle die Möglichkeiten verbessern.
FHEM und Homebridge auf Intel NUC, CUL 868 v 1.66, CUL466 V 1.66, SOMFY RTS Rolläden, HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-LC-BL1-FM, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-RHS, HM-WDS10-TH-O, HM-SEC-WDS-2, HM-Sen-LI-O, HM-CC-RT-DN, HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1, HM-SCI-3-FM, HM-Sec-Sir-WM, HM-PB-2-WM55-2, HM-RC-8, HM-LC-SW1-PL2, Alpha2

Offline Garbsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 261
  • Learning by doing und copy paste
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #18 am: 08 Oktober 2016, 21:31:51 »
Ich denke, dass wir uns einig darüber sind, dass die Kosten für das Forum nicht von Martin Fischer privat getragen werden sollten. 

Ich bin kein Steuerfahnder und habe ihm nichts vorzuschreiben - aber eine Privatperson kann aber eigentlich keine Spenden annehmen. Wenn er das Geld vereinnahmt hat, müsste er es streng genommen entweder als Einkommen versteuern, oder (unternehmerisch) mit Betriebsausgaben verrechnen. Es wäre m.E. sauberer, alle im Jahr 2016 aufgelaufenen Kosten und Einnahmen schon dem Verein zu übertragen. Da der Verein bereits Ende 2015 gegründet wurde, kann das Finanzamt dagegen keine Einwände erheben.

LG

pah

Da Martin wohl kaum mit den "Spenden" mehr eingenommen hat, als er an Ausgaben hatte, ist das eher als Liebhaberei einzustufen und steuerlich unbeachtlich.

Von einer nachträglichen Kostenübernahme durch den Verein würde ich abraten. Das könnte Gemeinnützigkeit gefährden, da dieser Kostenersatz von bereits in der Vergangenheit erfolgten Aufwendungen nicht vom Vereinszweck gedeckt ist
FHEM und Homebridge auf Intel NUC, CUL 868 v 1.66, CUL466 V 1.66, SOMFY RTS Rolläden, HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-LC-BL1-FM, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-RHS, HM-WDS10-TH-O, HM-SEC-WDS-2, HM-Sen-LI-O, HM-CC-RT-DN, HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1, HM-SCI-3-FM, HM-Sec-Sir-WM, HM-PB-2-WM55-2, HM-RC-8, HM-LC-SW1-PL2, Alpha2
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline Alexander Bauer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #19 am: 08 Oktober 2016, 22:16:19 »
Da Martin wohl kaum mit den "Spenden" mehr eingenommen hat, als er an Ausgaben hatte, ist das eher als Liebhaberei einzustufen und steuerlich unbeachtlich.

Von einer nachträglichen Kostenübernahme durch den Verein würde ich abraten. Das könnte Gemeinnützigkeit gefährden, da dieser Kostenersatz von bereits in der Vergangenheit erfolgten Aufwendungen nicht vom Vereinszweck gedeckt ist

Steuerlich sehe ich darin bei Martin vielleicht auch eine Liebhaberei.

Da der Verein allerdings schon am 13. Dezember 2015 gegründet wurde und laut Satzung die Mitglieder Anspruch auf Ersatz ihrer Aufwendungen haben,
sehe ich hier keine Erstattung von Aufwendungen der Vergangenheit, wenn der Aufwand erst nach Vereinsgründung angefallen ist.

--

Fhem auf Cubietruck mit Debian Wheezy und Homematic und 1-Wire
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Christian Uhlmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #20 am: 08 Oktober 2016, 22:17:46 »
Vorschlag zur Güte:
Der Vereinskreis sollte überlegen Betateilchen zumindest in alle Diskussionen etc. Einzubeziehen evtl auch als Mitglied aufzunehmen. Transparenz ist immer gut.

Hallo zusammen,

ich wollte mich nicht beteiligen, da hier eh schon hitzig diskutiert wird, aber das ist nochmal ein Schritt in die falsche Richtung!
Entweder der Verein öffnet sich für alle, so dass jeder Mitglied werden kann oder es gibt Leute (wie auch ich) die sich dann ernsthaft überlegen wo das hinführen soll.
Aus meiner Sicht geht es Betateilchen auch nicht darum, dass er in den inneren Kreis des Vereins mit aufgenommen werden will sondern das es, wie in Vereinen üblich, für jeden aktiven in der Community die Möglichkeit dazu gibt.
Das schafft vertrauen. Jeder der sich aktiv beteiligt und Mitglied werden will, kann das dann auch tun.
Wer es nicht will läßt es und beteiligt sich trotzdem weiter.


Grüße

Christian
Host: Debian Stretch als XEN Guest
Gateways: DuoFern Stick, CUL433 Revolt, CUL MAX, CUL FS20, CUL HM, HMLan, HM-USB 2, JeeLink LaCrosse
Devices: 12x Rademacher Rollos, 6x TX 29 DT-HT, 10x HM-CC-RT-DN, 14x MAX Fensterkontakte, Diverse HM Aktoren für Licht, Klingel, Gong, Eingangstür, FS20 und andere
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline Garbsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 261
  • Learning by doing und copy paste
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #21 am: 08 Oktober 2016, 23:00:50 »
Hallo zusammen,

ich wollte mich nicht beteiligen, da hier eh schon hitzig diskutiert wird, aber das ist nochmal ein Schritt in die falsche Richtung!
Entweder der Verein öffnet sich für alle, so dass jeder Mitglied werden kann oder es gibt Leute (wie auch ich) die sich dann ernsthaft überlegen wo das hinführen soll.
Aus meiner Sicht geht es Betateilchen auch nicht darum, dass er in den inneren Kreis des Vereins mit aufgenommen werden will sondern das es, wie in Vereinen üblich, für jeden aktiven in der Community die Möglichkeit dazu gibt.
Das schafft vertrauen. Jeder der sich aktiv beteiligt und Mitglied werden will, kann das dann auch tun.
Wer es nicht will läßt es und beteiligt sich trotzdem weiter.


Grüße

Christian

Jein, ich weiß aber auch, dass leider Vereinsstrukturen auch dazu führen können, dass es zu Geschäftsordnungsdebaten und internen Streit führen kann.
Ich denke daher, ein Verein mit wenig Mitgliedern, der aber alle Entscheidungen hier im Forum diskutiert und alle Finanzen völlig transparent macht , ist eine gute Lösung.
FHEM und Homebridge auf Intel NUC, CUL 868 v 1.66, CUL466 V 1.66, SOMFY RTS Rolläden, HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-LC-BL1-FM, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-RHS, HM-WDS10-TH-O, HM-SEC-WDS-2, HM-Sen-LI-O, HM-CC-RT-DN, HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1, HM-SCI-3-FM, HM-Sec-Sir-WM, HM-PB-2-WM55-2, HM-RC-8, HM-LC-SW1-PL2, Alpha2

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4106
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #22 am: 09 Oktober 2016, 05:12:38 »
Zitat
Da der Verein allerdings schon am 13. Dezember 2015 gegründet wurde und laut Satzung die Mitglieder Anspruch auf Ersatz ihrer Aufwendungen haben,
sehe ich hier keine Erstattung von Aufwendungen der Vergangenheit, wenn der Aufwand erst nach Vereinsgründung angefallen ist.
Das genau ist der erste Punkt. Martin Fischer sollte nicht am Verein vorbei "Spenden" entgegennehmen, wenn diese dem Vereinszweck dienen und er gegenüber dem Verein einen Anspruch auf Kostenerstattung hat.
Das sollte schnellstens bereinigt werden, und zwar idealerweise rückwirkend zum 1.1.2016

Zitat
Entweder der Verein öffnet sich für alle, so dass jeder Mitglied werden kann oder es gibt Leute (wie auch ich) die sich dann ernsthaft überlegen wo das hinführen soll.
Das genau ist der zweite Punkt. Und dass die Mitglieder des "Inneren Zirkels" da selbst nicht sicher waren, sieht man an der Satzung. Im Vereinszweck maßen sie sich die "Vertretung der FHEM-Gemeinde" an. Die "Gemeinde" (man beachte auch bitte die Etymologie) hat aber keinerlei verbrieftes Mitspracherecht.

Boris Neubert versichert, dass man ja doch auf die "Gemeinde" höre. Das meint er sicher ernst. Aber dabei auf den guten Willen zu bauen, ist mir denn doch zu undemokratisch. Also: Keine Vertretung ohne gesicherte Mitsprachemöglichkeit.

Der Verein sollte also allen offen stehen, der Vorstand (und das können gerne genau diese 8 Leute sein) trifft Entscheidungen und macht die Arbeit. Und muss sich, das ist nun einmal so, einmal im Jahr rechtfertigen.

Rudi König kann problemlos zum Ehrenvorsitzenden (mit Stimmrecht) auf Lebenszeit bestimmt werden - das hat er sich verdient.

LG

pah
« Letzte Änderung: 09 Oktober 2016, 08:59:29 von Prof. Dr. Peter Henning »
Gefällt mir Gefällt mir x 3 Zustimmung Zustimmung x 6 Liste anzeigen

Offline Timmy.m

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #23 am: 12 Oktober 2016, 10:09:00 »
Hallo!

Tragt Euch doch in www.gooding.de ein, dann können wir beim Einkaufen ganz einfach Euch kostenlos Geld spenden!
Funktioniert bei mir seit 2 Jahren wunderbar... die Eltern des Kindergarten haben in zwei Jahren über 1000 Euro über Einkäufe über gooding gesammelt.

Grüße Tim
FHEM5.7@RaspPi.3|CUL868V3|nanoCul868|TCM310|HMLAN|JeeLinkClone|1Wire|RFXTRX433E|3xKindleDisplay|ZWave
FHT80B|FHT8V|HMS100T/HT|FHTTK|DECT200|PMSw1Pl|PBI4|KSE|SenMDIRO|D452FUEPJR
PIRI2|S4A2|EMT7110|SecRHS|TX29DTH|EM1000S/GZ|CC-TC|HE875/851/861|LCSw1PBU|SWI3|PollinDose|XT300|SenMdirWm55|LC-Sw2FM|...

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1410
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #24 am: 12 Oktober 2016, 10:24:30 »
Hallo!

Tragt Euch doch in www.gooding.de ein, dann können wir beim Einkaufen ganz einfach Euch kostenlos Geld spenden!
Funktioniert bei mir seit 2 Jahren wunderbar... die Eltern des Kindergarten haben in zwei Jahren über 1000 Euro über Einkäufe über gooding gesammelt.

Grüße Tim

Das ist aber nicht die Art wie ich mich beteiligen moechte...
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline Tedious

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 742
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #25 am: 13 Oktober 2016, 09:55:09 »
Mal ganz im Ernst - auf die "Elite"-Diskutiererei gehe ich nicht groß ein, ich finde das zwar so auch unschön, aber wenns gewollt ist - ok.

Mir geht es um das Thema spenden. Als Verein könnt Ihr einen PP-Account mit dem Vereinskonto als Ziel einrichten, denn können die User auch per PP-Friends spenden. Das kostet keine Gebühren, und wenn das Konto mit dem Vereinskonto verbunden ist gibts auch keine steuerlichen Probleme - denn das wird ja eh geprüft und angegeben.
FHEM auf Brix N3150/4GB/500GB, CUL433 + CUL868 mit A-CULFw, Jeelink, HUE, MiLight und Max!, RPI2 mit 1Wire via Fhem2Fhem

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3530
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #26 am: 13 Oktober 2016, 19:11:56 »
Hallo,

Mir geht es um das Thema spenden. Als Verein könnt Ihr einen PP-Account mit dem Vereinskonto als Ziel einrichten, denn können die User auch per PP-Friends spenden. Das kostet keine Gebühren, und wenn das Konto mit dem Vereinskonto verbunden ist gibts auch keine steuerlichen Probleme - denn das wird ja eh geprüft und angegeben.

das ist ein guter Hinweis. Hast Du Erfahrungen mit PP-Friends? Gehört automatisch jeder zu "Friends & Family", so dass keine Gebühren anfallen?

Viele Grüße
Boris
Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3530
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #27 am: 13 Oktober 2016, 19:13:12 »



Tragt Euch doch in www.gooding.de ein, dann können wir beim Einkaufen ganz einfach Euch kostenlos Geld spenden!
Funktioniert bei mir seit 2 Jahren wunderbar... die Eltern des Kindergarten haben in zwei Jahren über 1000 Euro über Einkäufe über gooding gesammelt.

Danke für den Hinweis! Wir haben etwas analoges aufgegabelt. Sobald die Kommunikation dazu abgestimmt ist, werden wir das hier kundtun.

Viele Grüße
Boris
Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1410
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #28 am: 13 Oktober 2016, 19:49:28 »
"Der Verein benötigt Spenden..."
So wir haben jetzt zigmal nach Transparenz gerufen, wurden angeblich auch gehört.
Der pauschale Ruf nach Geld ist da wohl eher kontraproduktiv  :o
Wie wäre es denn mit einem Vorschuss an Transparenz eine Ansage zu machen, wieviel Geld denn benötigt wird um den Vereinszweck sicher zu stellen??
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3530
Antw:FHEM e.V. - Spende
« Antwort #29 am: 13 Oktober 2016, 20:00:18 »
Hallo Micomat,

Wie wäre es denn mit einem Vorschuss an Transparenz eine Ansage zu machen, wieviel Geld denn benötigt wird um den Vereinszweck sicher zu stellen??

der Punkt Transparenz ist aufgenommen und wir diskutieren diesen auch im Verein. Eine Antwort zu diesem Thema werden wir geben, wenn wir uns dazu abgestimmt haben. Solange bitte ich Dich um Geduld.

Es gibt in diesem Forum zum Verein und zu der Finanzierung ein breites Spektrum von Meinungen und Behauptungen. Wir können nicht auf jeden Beitrag eingehen, das überfordert uns. Wir machen die Vereinsarbeit neben unserem Broterwerb, unserem Familienleben und dem operativen Tätigkeiten im FHEM-Umfeld. Bekomme ich dafür Dein Verständnis?

Viele Grüße
Boris

Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!

 

decade-submarginal