Autor Thema: Fhem Installation auf QNAP TS-109 II funktioniert nicht entsprechend des HOWTOS  (Gelesen 1313 mal)

Offline Ajuba

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
Liebe Experten
Ich bitte um Hilfe bei der Installation von FHEM auf meinem QNAP TS-109 II (3.3.3 build 1003T).
Ich gehe entsprechend dem HOWTO vom WIKI vor http://www.fhemwiki.de/wiki/Qnap_NAS da es die Installation auf TS-109 beschreibt, was meiner Hardware entspricht.
Andere Beschreibungen im QNAP Forum habe ich vorerst beiseite gelassen, da es sich immer um neuere Hardware mit Firmware größer 4.0 handelt.
Optware_0.99.163_arm-x09.qpkg ist installiert und aktiviert.

Einige Anweisungen im WIKI sind anscheinend nicht mehr nötig wie auch im QNAP Forum berichtet wird. Nach der Installation lässt sich FHEM nicht starten und nach einem QNAP Neustart ist es wieder komplett verschwunden.

Hier mein Installations-Verlauf:
  • Namen der Konfigurationsfiles korrigieren - NICHT NÖTIG
  • Repository für ipkg Pakete korrigieren - DURCHGEFÜHRT
  • Repository für die ipkg Kernel Module korrigieren - DURCHGEFÜHRT
  • Zusätzliches Installationsziel für ipkg in die Config aufnehmen - DURCHGEFÜHRT
    - Muss "dest  root /" nicht gelöscht werden?
    - Muss keines der Pakete Uncommented werden?
  • Anpassen des Paketnamens - DURCHGEFÜHRT
  • Optware „mounten“
    Ergibt bei mir folgende Rückmeldungen - Keine Ahnung, ob das so passt aber es scheint zu funktionieren
# /share/HDA_DATA/.qpkg/Optware/Optware-ipkg.sh restart
/share/HDA_DATA/.qpkg/Optware/Optware-ipkg.sh: line 41: Optware-ipkg is disabled.: command not found
/share/HDA_DATA/.qpkg/Optware/Optware-ipkg.sh: line 41: Optware-ipkg is disabled.: command not found
Disable Optware/ipkg
/share/HDA_DATA/.qpkg/Optware/Optware-ipkg.sh: line 41: Optware-ipkg is disabled.: command not found
Enable Optware/ipkg
  • Paketliste aktualisieren - DURCHGEFÜHRT
  • Kernel Module für USB-Serial Hardware
  • Kernel Module linken - DURCHGEFÜHRT
  • Module laden mit Vendor und Product ID für CUL - FUNKTIONERT NICHT
[/share/HDA_DATA/.qpkg/Optware] # insmod /lib/modules/kernel/drivers/usb/serial/usbserial.ko vendor=0x03eb product=0x204b
-sh: insmod: command not found
[/share/HDA_DATA/.qpkg/Optware] # insmod /lib/modules/kernel/drivers/usb/serial/ftdi_sio.ko
-sh: insmod: command not found
[/share/HDA_DATA/.qpkg/Optware] # insmod /lib/modules/kernel/drivers/usb/serial/pl2303.ko
-sh: insmod: command not found
  • Benötigte Pakete für fhem installieren - DURCHGEFÜHRT
  • FHEM Installieren - PROBLEME
[/share/HDA_DATA/Public/fhem] # make install-pgm2
make: *** No rule to make target `install-pgm2'.  Stop.
# make install - SCHEINT ZU FUNKTIONIEREN
[/share/HDA_DATA/Public/fhem] # make install
- creating directories
- fixing permissions in fhem.cfg
perl contrib/commandref_join.pl
- copying files
- cleanup: removing .svn leftovers
Installation of fhem completed!
  • Pfad von perl in fhem.pl anpassen - DURCHGEFÜHRT
  • Konfigfile nach /opt/etc kopieren und editieren - FUNKTIONIERT NICHT
[/share/HDA_DATA/Public/fhem] # cp /opt/var/log/fhem/fhem.cfg /opt/etc/fhem.cfg
cp: /opt/var/log/fhem/fhem.cfg: No such file or directory
Habe das File in einem anderen Verzeichnis gefunden und kopiert und angepasst - Keine Ahnnung, ob man das machen darf
[/opt/etc] # cp /opt/bin/fhem.cfg /opt/etc/fhem.cfg
  • Probeweise starten - FUNKTIONIERT NICHT

Starten des FHEM im Installationsvezeichnis /share/HDA_DATA/Public/fhem funktioniert übrigens. Also scheint Perl korrekt installiert zu sein.
Das geht aber nur einmal. Man kann es nicht mit # killall fhem.pl stoppen.

Nach einem Neustart vom QNAP sind alle Verzeichnisse unterhalb von /opt verschwunden.

Ich bitte um Guten Rat, was ich falsch mache.
FHEM auf RPi 3 CUL 868
Siemens S7

Offline Gerold

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 14
Ich habe selbst vor etwa einem Jahr FHEM auf meiner TS-109II nach dem selben HOWTO im Wiki aber mit einigen Änderungen installiert. Die Deltas wie folgt:
   
   - Die Konfigurationsfiles heißen bei mir tsx09.conf und tsx09-kmod.conf. Sollten sie anders heißen --> umbenennen!

   - In der tsx09-kmod.conf steht bei mir das unstable Repository: src tsx09 http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/optware/tsx09/cross/unstable

   - In der ipkg.conf ist "dest root /" nicht gelöscht, alle Pakete sind auskommentiert.

   - Der Paketname wurde nicht angepasst, also weiterhin Optware.sh und QPKG_NAME="Optware"

   - Optware "mounten" dann natürlich mit: "/share/HDA_DATA/.qpkg/Optware/Optware.sh restart"

   - Der insmod Befehl wird nicht gefunden bzw ist nicht vorhanden. Ist bei Dir die Busybox installiert?

   - Der make Befehl im Wiki ist fehlerhaft richtig wäre "make install -pgm2" (Blank zwischen install und -pgm2 fehlt).  "make install" reicht aber auch.

   - Beim Ausführen des "make" wird fhem.cfg nach /opt/bin kopiert, nicht nach /opt/var/log/fhem. Du hast die richtige Datei kopiert und angepasst.
   
   - Das probeweise Starten und Killen sollte jetzt eigentlich funktionieren. Fehlermeldung?

Ich habe das jetzt auf die Schnelle vielleicht etwas zu kurz und knapp zusammengetragen, falls irgend etwas unklar ist melde Dich.

Offline Ajuba

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
Hallo Gerold
Erstmals herzlichen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, deine Deltas zu notieren was mich schließlich tatsächlich zu dem Punkt gebracht hat, Fhem starten und mit killall beenden zu können.

Dabei waren aber noch ein paar Stolpersteine wie
- "ipkg update" ließ sich nur nach vorherigem Neustart des QNAPs ausführen
- "ipkg install gcc" war ein angeblich unbekanntes Kommando (Erst nach komplettem Entfernen von Optware und gesamter Neuistallation von vorne lief es ohne Probleme
- "make install -pgm2" (mit Leerzeichen) lief auch nicht, dafür aber "make install pgm2"(ohne -) wobei er sich erst zum Schluss beschwerte , dass er "pgm2" nicht kenne. Wahrscheinlich hat er durch das fehlende - einfach "make install" ausgeführt

Beim Abarbeiten der weiteren Installationspunkte gingen dann aber die neuen Probleme los:
- Für den USB-Stick hätte ich keine Rechte. Ich glaube das war bei "/dev/sdu on /share/external/sdu type vfat"
- Das Verzeichnis "/opt/etc/init.s/init_fhem" war nicht vorhanden

Ich hab mich irgendwie bis zum Ende des QNAS-KowHow durchgekämpft aber am Schluss ließ sich der Fhem-Start und Killall nicht mehr ausführen - selbst nach einem Neustart des QNAP nicht.

Darf ich dich für den zweiten Installationsteil auch um ein Delta-Kochrezept bitten oder soll ich lieber alle mein Fehlermeldungen posten?

Danke im Voraus
FHEM auf RPi 3 CUL 868
Siemens S7

Offline Gerold

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 14
Kann Dir leider erst Anfang Dezember weiterhelfen, bin z.Z. im Urlaub.

Offline Gerold

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 14
Bevor ich zu den Deltas der restlichen Installationsanweisungen komme, noch einige Anmerkungen zu den bisher kommunizierten.

   - Wie bereits erwähnt, reich ein "make install" vollkommen aus. Die angehängten Optionen machen das make etwas gesprächiger, d.h. die Ausführung der einzelnen Shritte werden
     auf dem Terminal angezeigt, die letztlich ausgeführten Schritte sind in beiden Fällen die selben.

   - Ich habe auf der QNAP die aktuelle fhem-Version 5.7 installiert, das Installationsverzeichnis habe ich abweichend vom Wiki "/share/HDA_DATA/Public/TS109/fhem-5.7" genannt.

   - Das Starten von fhem durch das Kommando "/opt/bin/fhem.pl /opt/etc/fhem.cfg" funktioniert bei mirnur, wenn ich mich im Installationsverzeichnis von fhem befinde. Vor dem
     Startkommando muss also mit "cd /share/HDA_DATA/Public/TS109/fhem-5.7" in das Verzeichnis gewechselt werden. Der "killall"-Befehl funktioniert dagegen in jedem Verzeichnis,
     er ist aber nur sinnvoll, wenn fhem erfolgreich gestartet wurde.

Nun zu den restlichen Deltas:

   - Den Punkt "Logfiles auf USB-Stick auslagern" habe ich nicht durchgeführt, die Logs landen bei mir auf der Festplatte. Dies ist auch ein eher nachgelagerdes Problem,
     das man angehen kann wenn alles Andere läuft.

   - Die Datei in /etc/init.d heißt bei mir "Optware.sh" und nicht "Optware-ipkg.sh" (Punkt Start- Stopskript aus Optware-ipkg heraus aufrufen).

   - "/opt/etc/init.s/init_fhem" ist im Wiki falsch geschrieben -> richtg: "opt/etc/init.d/init_fhem".

   - In "init_fhem" habe ich nach Zeile 5 noch ein "cd /share/HDA_DATA/Public/TS109/fhem-5.7" eingefügt, der Inhalt sieht dann so aus:

start)
  echo "Starting $0"
  cd /share/HDA_DATA/Public/TS109/fhem-5.7
  /opt/bin/fhem.pl /opt/etc/fhem.cfg
   ;;

Damit sind alle Deltas aufgelistet, ich hoffe mal, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Offline Ajuba

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
Hallo Gerold
Danke für deine Bemühungen aber es hat nichts gebracht.
Ich konnte Fhem zwar starten und zum Laufen bringen aber dann kam der nächste Stolperstein. Das Update funktionierte nicht und lieferte Fehlermeldungen in mehreren Zeilen.
Ich hab's mit dem QNAP aufgegeben und bin jetzt stolzer Besitzer eines Raspberry Pi bei dem alles butterweich funktionierte.

Danke nochmal an dich.

Eine Bitte hätte ich an die WIKI Verantwortlichen oder den Beitrag Verfasser TorstenS.
BITTE bringt den Beitrag https://wiki.fhem.de/wiki/Qnap_NAS auf aktuellen Stand oder schreibt zumindest am Anfang, dass es so wie beschrieben nicht mehr funktioniert.
FHEM auf RPi 3 CUL 868
Siemens S7

Offline krikan

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5153
Zitat
Eine Bitte hätte ich an die WIKI Verantwortlichen oder den Beitrag Verfasser TorstenS.
BITTE bringt den Beitrag https://wiki.fhem.de/wiki/Qnap_NAS auf aktuellen Stand oder schreibt zumindest am Anfang, dass es so wie beschrieben nicht mehr funktioniert.
Hallo!

Habe einen Hinweis auf diesen Thread im Wiki angebracht.

Bevor hier Mißverständnisse entstehen:  :)
Das Wiki lebt -ebenso wie FHEM- von der Mitarbeit der Community. Es gibt grds. nicht die Wiki-Verantwortlichen für bestimmte Artikel. Jeder ist herzlich eingeladen sich aktiv einzubringen. Artikel-Überarbeitung macht sinnvollerweise immer der, dem ein Fehler/Problem auffällt und sich auskennt. Der angesprochene TorstenS (6 Jahre alte Kennzeichnung) ist vermutlich im Wiki nicht mehr aktiv; Benutzer gibt es nicht.

Gruß, Christian

Offline Ajuba

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
Danke furs Anbringen des Hinweises.
Ich bringe mich auch gerne bei Dingen ein wo ich wirklich fundierte Aussagen treffen kann.
Bei dem QNAP Thema bin ich aber ehrlich gesagt nur in "Befehl-abtippender" Form mehr oder weniger im Blindflug unterwegs bin. Ich kenne  gar nicht das Gesamtbild um gesicherte Angaben machen zu können.
Aber der Hinweis auf diesen Thread sollte schon helfen, dass nicht der Nächste einfach reinstolpert und glaubt, einfach Programm abfahren und es geht sicher.
FHEM auf RPi 3 CUL 868
Siemens S7