Verschiedenes > Projekte

Über Sinn und Unsinn der Hausautomation - Mein Projekt (Tagebuch)

<< < (2/4) > >>

Habbi:
Du schreibst sehr interessant  :) :D

visionsurfer:
Hi,

vielen Dank. Ich würde gerne auch viel mehr hier schreiben, aber aktuell fehlt mir einfach die Zeit.

Alexa ist bei mir angezogen :)
Wir haben mittlerweile in jedem Zimmer einen Echo DOT oder ECHO stehen. Grundsätzlich funktioniert alles.

Ich glaube ich brauche mal 4 Wochen Urlaub.

Ich habe hier noch alle Bauteile liegen um die den Trockner und die Waschmaschine im Keller in FHEM einbinden zu können. Ich würde dann gerne eine Statusmeldung bekommen, wenn die Waschmaschine fertig ist.

Auch bin ich mit meinem Briefkasten noch nicht weiter. Alle Bauteile liegen bereit, aber ich komme nicht dazu.

Also eigentlich habe ich noch 5 große Baustellen:

- Briefkasten
- Waschmaschine und Trockner
- Kamin
- KODI mit Alexa steuerbar machen (nach dem Motto: Alexa, schalte Pro 7 an)
- Badewanne an FHEM anbinden

Womit ich sehr zufrieden bin ist Geofancy. Das funktioniert super und sehr zuverlässig. Aktuell nehme ich gar keine GTAG mehr.

Letztendlich sind es die tausend Kleinigkeiten. Ich könnte mich wahrscheinlich wirklich WOCHEN damit beschäftigen. Zum Beispiel möchte ich noch viel besser und genauer mit den Präsenzmeldern arbeiten. Wir haben damals beim Bau, in jedem Zimmer und überall gleich im KNX Bus auch Präsenzmelder und CO2 Fühler verbauen lassen. Damit arbeite ich fast noch gar nicht. Die Schwierigkeit ist es, dabei die Empfindlichkeit so eingestellt zu bekommen, das nicht alles auslöst, wenn der Hund in der Nacht durch die Gegend läuft. Also eigentlich auch noch ein Projekt für sich.

So könnte ich die Liste wahrscheinlich sehr lange fortführen.

Ich bin am überlegen, ob ich mir auch noch im Büro einen FHEM Server und ein bisschen Homematic kram zulege. Schon mal im Büro die Computer hochfahren und die Kaffeemaschine starten, wenn ich auf dem Weg ins Büro bin. Auch Heizungssteuerung wäre ein Thema.

Grüße,
Visionsurfer

Helmi55:
Servus
ich gratuliere zu deinem Projekt. Ich bin von dem Zeug auch sehr angetan. Mittlerweile werkeln bereits 3 Pis für mich (1x Wohnung 2x Haus und Pool)
Ich bin eigentlich auch für alles zu haben. Nur beim Thema Alexa tue ich mir schwer. Da ist doch eigentlich
in jedem deiner Räume ein "Offenes Mikrofon" welches "alles" an die AmazonServer sendet?
Oder liege ich da falsch - bitte um Aufklärung
Gruß
Helmut

chriz:
Alexa sendet erst dann an AmazonServer, wenn das Aktivierungswort fällt - davor wird ausschließlich lokal im Gerät nach dem Aktivierungswort gelauscht.

Grüße

visionsurfer:
Moin,

ich bin da nicht so empfindlich. Von mir aus kann jeder mithören. Ich hab nichts zu verbergen. Natürlich ist eine gewissen Datenschutz grundsätzlich schon wichtig. Aber ich finde es wird ein viel zu großer Hype um das Thema gemacht. Wer von mir was abhören will kann das so oder so. Mit Alexa oder ohne.

Wer sagt uns, bzw. gibt einem die 100% Sicherheit das wir nicht schon seit Jahren durch unser Mirco vom Smartphone längst überwacht werden ?

Kennt ihr die Serie "Person of Interest" ? Vielleicht gibt es so eine Maschine schon längst ?

Und wenn ? Ich habe keine so besonderen Daten. Meine Passwörter wechsel ich regelmäßig, mein WLAN ist geschützt und hat auch SEHR lange Passwörter. Also ich glaube eine grundsätzliche "Sicherheit" zu haben. Aber was ist heute schon sicher ?

Grüße,
Visionsurfer

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln