Autor Thema: Über Sinn und Unsinn der Hausautomation - Mein Projekt (Tagebuch)  (Gelesen 13854 mal)

Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Hi,

ich habe eine Haube von Berbel. Genau die Berbel Skyline.
Diese kann man mit einer IR Fernbedienung steuern.

Also hab ich mir diesen Harmonie HUB besorgt und dann die Befehle dort angelernt. Den HUB hab ich in Reichweite "versteckt" platziert und kann nun wunderbar alles über FHEM ansprechen und steuern.
Um es noch etwas besser zu machen, hab ich von einem Elektriker ein KNX Bauteil verbauen lassen, welches auf "Strom an und Strom aus" reagiert. Keine Ahnung wie man das genau nennt.
Das Teil hat dann auch eine Busadresse bekommen. Dieses Teil ist an unser Kochfeld angeschlossen. Mit der Busadresse konnte ich dieses Teil auch in FHEM anmelden.

Wenn ich also nun das Kochfeld anschalte, fährt die Haube in Position und Abluft, sowie Licht wird angeschaltet. Ohne das ich irgendwas machen muss. Wenn das Kochfeld wieder ausgeschaltet ist, fährt die Haube wieder zurück, Abluft schaltet aus, Licht auch. Das ganze schön verzögert.

Zusätzlich kann ich noch alles per Amazon Alexa steuern.

Grüße,
Visionsurfer

Offline Grimmter85

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Antw:Über Sinn und Unsinn der Hausautomation - Mein Projekt (Tagebuch)
« Antwort #16 am: 25 Februar 2021, 00:38:41 »
Hallo Visionsurfer,
Auch wenn es schon lange her ist, schön das zu lesen da ich so ziemlich genau diese Lösung suche. Ich habe auch eine Berbel Skyline und will diese (ohne Knx) ins Smarthome einbinden. Habe versucht die Fernbedienung (BFB 5) über Harmony sowie über BroadLink anzulernen, leider Erfolglos. In der Bedienungsanleitung steht auch das diese FB per Funk, genau gesagt über Bluetooth Low Energy (BLE) funktioniert. Ich habe die Befürchtung das es daran liegen könnte.

Hast du (oder auch gerne jmd anderes) Tipps wie man das Problem lösen könnte?

Danke schonmal vorab.

Grüße