Autor Thema: Selbstbau CUN (MapleCUN)  (Gelesen 44823 mal)

Offline Ranseyer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 753
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #540 am: 24 September 2017, 08:30:03 »
jetzt hab ich hier meinen Arduino und einen nRF24L01+PA+LNA vor mir liegen. Werden die wirklich beide auf der Oberseite bestückt - Also der nRF irgendwie über den Arduino?
Schau dir bitte dringend den Bestückungsplan an und vergleiche die Pinbelegung bevor du mehrpolige Bauteile einlötest, dann erübrigt sich die Frage.

Zitat
Large Platine. Was muss ich denn machen um den Arduino zu flashen. Wenn ich einen USB2TTY am Arduino anschließe klappt das nicht. Vermutlich funkt der Marple da dazwischen.
Welche Platinenversion hast du denn genau ? 

PS: In diesem Thread geht es um den MAPLE-CUN. Der MAPLE-Cun besteht nur aus einem MAPLE mit Funkmodulen. Somit sind diese Fragen hier wohl etwas OT. Denke hier passt es besser: https://forum.fhem.de/index.php/topic,50990.120.html

Offline balki

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #541 am: 24 September 2017, 11:53:10 »
Guten Morgen  oder besser Mahlzeit 

Ich benutze ja auchn den Maple Cun 

Kann mir jemand sagen was das ist und wie ich es aus den Logfiles raus bekomme ??

myHmUARTLGW: Unknown code A0FA286103A54170000000A88CD0C0040::-93:myHmUARTLGW, help me!



Danke
Gruß
Markus
Cubietruck
2*Raspi  Rev B
Cubietruck,
Max Thermostate , 6*Fensterkontakt ,Wandthermostat
2*Jeelink , Cul 433 , 2*Cul 868 , Fhemduino,nanoCUL

Offline stenny73

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 288
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #542 am: 24 September 2017, 12:03:19 »
Hallo

Hatte vor langer Zeit schon mal angefragt ob schon jemand über die Serielle Schnittstelle einen
Z-Wave Komtroller angebunden hat. Ich würde damit ggf meinen USB Dongle ersetzen wollen sofern
es positive Erfahrungen gibt.

stenny
FHEM auf XEN, Ubuntu-Server 14.04   - HM-Lan - Max - ZWave -WS1080 -BlueTooth

FHEM auf Ubuntu-Server 14.04   - HM-LAN

FHEM auf Raspberry Pi   - CSM für Max - HM-USB - WiFi-LED

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1618
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #543 am: 24 September 2017, 12:33:42 »
Hi,
Hatte vor langer Zeit schon mal angefragt ob schon jemand über die Serielle Schnittstelle einen
Z-Wave Komtroller angebunden hat. Ich würde damit ggf meinen USB Dongle ersetzen wollen sofern
es positive Erfahrungen gibt.
hatte das auch vor, habe es aber bisher aus Zeitmangel nicht umsetzen können. Ich habe mir dazu ein weiteren RazBerry-Modul angeschafft, das liegt aber noch unverdrahtet hier auf dem Tisch rum (ebenso wi ein HM-UART, den ich in dem Chaos aber momentan nicht mal finde...).
Von daher leider keine positive Erfahrung, wäre aber auch einer RM interessiert wenn es dann mal jemand vor mir schafft das in Betrieb zu nehmen.

Gruß,
 Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline stenny73

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 288
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #544 am: 24 September 2017, 12:36:34 »
Danke erstmal für die schnelle Antwort.
Dann schaue ich mal ob ich zum testen ein Modul bestelle.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
FHEM auf XEN, Ubuntu-Server 14.04   - HM-Lan - Max - ZWave -WS1080 -BlueTooth

FHEM auf Ubuntu-Server 14.04   - HM-LAN

FHEM auf Raspberry Pi   - CSM für Max - HM-USB - WiFi-LED

Offline Ranseyer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 753
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #545 am: 24 September 2017, 12:58:03 »
Hatte vor langer Zeit schon mal angefragt ob schon jemand über die Serielle Schnittstelle einen
Z-Wave Komtroller angebunden hat. Ich würde damit ggf meinen USB Dongle ersetzen wollen sofern
es positive Erfahrungen gibt.


Ich habe das nicht vor. Aber im Prinzip handelt es sich ja einfach um eine Serielle Verbindung die m.E. transparent per LAN verlängert wird. Würde schon annehmen dass das prinzipiell klappen sollte. (Pegel beachten!)

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1618
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #546 am: 24 September 2017, 15:46:05 »
Hi,
Würde schon annehmen dass das prinzipiell klappen sollte. (Pegel beachten!)
oha, das mit dem Pegel hatte ich gar nicht bedacht. Ich geh' davon aus der ST32M hat da 3.3V Pegel, oder?
Muss mal schauen was der Raspi da hat...
Danke für den Hinweis!

Gruß,
 Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3652
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #547 am: 09 Oktober 2017, 18:11:07 »
Hallo,

die Platine zeigt weitere Grundreflexe: die Firmware ist flashbar. Sprich: der maple Mini funktioniert. Das mit den 97 % war irgendwie bei allen meinen maple Minis der Fall.
Jetzt kommt sukzessive die Bestückung der Radios, 1-wire, am Schluss dann das MySensors Gateway.

Gruß PeMue

Edit: Ich habe mal die a-culfw v1.26.01 build 272 (das BIN sagt 271) geflasht, mal sehen, ob diese funktioniert  ;)
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline Ranseyer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 753
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #548 am: 15 Oktober 2017, 11:30:43 »
Hallo,

die Platine zeigt weitere Grundreflexe: die Firmware ist flashbar. Sprich: der maple Mini funktioniert. Das mit den 97 % war irgendwie bei allen meinen maple Minis der Fall.
Jetzt kommt sukzessive die Bestückung der Radios, 1-wire, am Schluss dann das MySensors Gateway.

Gruß PeMue

Edit: Ich habe mal die a-culfw v1.26.01 build 272 (das BIN sagt 271) geflasht, mal sehen, ob diese funktioniert  ;)
Eine Frage vor allem an Telekatz : Wenn ich den dritten und vierten TRX jeweils doppelt verbauen würde, wie würde ich am einfachsten eine der Dupletten abschalten? Einfach VCC auftreten und die restlichen Leitungen trotzdem verbunden lassen? (reicht das aus?)

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk


Offline Telekatz

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 634
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #549 am: 15 Oktober 2017, 11:44:53 »
Bei CSn muss man aber auch noch GDO0 und GDO2 abschalten, da die Default Konfigurationen dafür CLK_XOSC/192 und CHP_RDYn Output sind.
Ich würde es mal mit VCC probieren.

Offline juergs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 864

Offline Ranseyer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 753
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #551 am: 15 Oktober 2017, 12:17:39 »
Zitat
Ich würde es mal mit VCC probieren.

Danke probiere ich. (Ziel: Ich werfe alles unnötige Zeug von meinen mehrfach CUL herunter und baue eine kleine Erweiterungsplatine, da mir RFM69 wichtiger geworden ist...)

Zitat
Time base tolerance and warm up time of the transmitter and receiver (CC1101)

Hmm, habe den Zusammenhang nicht so ganz verstanden. Meine Frage wäre ob man einen CC1101 deaktivieren kann wenn er keinen Saft mehr bekommt.
« Letzte Änderung: 15 Oktober 2017, 12:26:04 von Ranseyer »

Offline juergs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 864
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #552 am: 15 Oktober 2017, 12:20:26 »
Hmm, habe den Zusammenhang nicht so ganz verstanden. Meine Frage wäre ob man einen CC1101 deaktivieren kann wenn er keinen Saft mehr bekommt.

Es ist ein Unterschied ob man den CC1101 nur deaktiviert oder VCC schaltet ... Ist vielleicht in Deinem Anwendungsfall nicht gegeben.
Bei einem Multiplexing würde es wohl eher relevant sein. 

Grüße,
Jürgen

Offline Ranseyer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 753
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #553 am: 15 Oktober 2017, 12:25:41 »
Hmm, wir werden sehen. Mir geht es nur darum dass er die Kommunikation des zweiten Moduls nicht behindert und "still ist"...

Offline rainman79

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 13
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #554 am: 22 Oktober 2017, 14:16:17 »
Hallo,
Woran könnte es liegen, das sich beim 4 CUL die Frequenz nicht ändern lässt?
Aufgelötet sind Folgende Module:
                                                            CC0=868MHz    mapleCul1
                                                            CC1=433MHz    mapleCul2 (STACKABLE_CC mapleCul1)
                                                            CC2=868MHz    mapleCul3 (STACKABLE_CC mapleCul2)
                                                            CC3=433MHz    mapleCul4 (STACKABLE_CC mapleCul3)

Eine Abfrage mit "get mapleCUL4 raw C35" gibt mir "mapleCUL4 raw => C35 = 01 /  1" zurück.
Hier mal ein List vom Device:Internals:
   CFGFN
   CMDS       CAZNELYVXfz
   Clients    :FS20:FHT.*:KS300:USF1000:BS:HMS: :CUL_EM:CUL_WS:CUL_FHTTK:CUL_HOERMANN: :ESA2000:CUL_IR:CUL_TX:Revolt:IT:UNIRoll:SOMFY: :STACKABLE_CC:TSSTACKED:STACKABLE:CUL_RFR::CUL_TCM97001:CUL_REDIRECT:
   DEF        mapleCUL3
   IODev      mapleCUL3
   NAME       mapleCUL4
   NOTIFYDEV  mapleCUL3
   NR         137
   NTFY_ORDER 50-mapleCUL4
   PARTIAL
   RAWMSG     ? (W1171 is unknown) Use one of C A Z N E L Y V X f z
   STATE      Initialized
   StackLevel 3
   TYPE       STACKABLE_CC
   VERSION    V 1.26.01 a-culfw Build: 271 (2017-09-18_20-23-44) MapleCUNx4_0F (F-Band: 868MHz)
   initString X21
   mapleCUL4_MSGCNT 4
   mapleCUL4_TIME 2017-10-22 14:09:15
   Helper:
     DBLOG:
       cmds:
         DBLogging:
           TIME       1508672004.93723
           VALUE       C A Z N E L Y V X f z
       state:
         DBLogging:
           TIME       1508672004.99603
           VALUE      Initialized
   MatchList:
     1:USF1000  ^81..(04|0c)..0101a001a5ceaa00....
     2:BS       ^81..(04|0c)..0101a001a5cf
     3:FS20     ^81..(04|0c)..0101a001
     4:FHT      ^81..(04|09|0d)..(0909a001|83098301|c409c401)..
     5:KS300    ^810d04..4027a001
     6:CUL_WS   ^K.....
     7:CUL_EM   ^E0.................$
     8:HMS      ^810e04......a001
     9:CUL_FHTTK ^T[A-F0-9]{8}
     A:CUL_RFR  ^[0-9A-F]{4}U.
     B:CUL_HOERMANN ^R..........
     C:ESA2000  ^S................................$
     D:CUL_IR   ^I............
     E:CUL_TX   ^TX[A-F0-9]{10}
     F:Revolt   ^r......................$
     G:IT       ^i......
     H:STACKABLE_CC ^\*
     I:UNIRoll  ^[0-9A-F]{5}(B|D|E)
     J:SOMFY    ^Y[r|t|s]:?[A-F0-9]+
     K:CUL_TCM97001 ^s[A-F0-9]+
     L:CUL_REDIRECT ^o+
     M:TSSTACKED ^\*
     N:STACKABLE ^\*
   READINGS:
     2017-10-22 13:33:36   ccconf          freq:868.300MHz bWidth:325KHz rAmpl:42dB sens:4dB
     2017-10-22 13:33:41   cmds             C A Z N E L Y V X f z
     2017-10-22 13:33:45   credit10ms      644
     2017-10-22 13:33:52   fhtbuf          No answer
     2017-10-22 14:05:32   raw             C35 = 01 /  1
     2017-10-22 14:09:15   state           Initialized
Attributes:
   DbLogExclude .*
   group      CUL
   room       Empfang

Und hier ein Auszug aus der Log-File beim versuch die Frequenz zu ändern: 2017-10-22_13:33:52 mapleCUL4 fhtbuf: No answer
2017-10-22_13:49:40 mapleCUL4 raw: C35 = 01 /  1
2017-10-22_14:03:53 mapleCUL4 raw: C35 = 01 /  1
2017-10-22_14:05:32 mapleCUL4 raw: C35 = 01 /  1
2017-10-22_14:09:15 mapleCUL4 freq 433.920
2017-10-22_14:09:15 mapleCUL4 UNKNOWNCODE ? (W0F10 is unknown) Use one of C A Z N E L Y V X f z
2017-10-22_14:09:15 mapleCUL4 UNKNOWNCODE ? (W10b0 is unknown) Use one of C A Z N E L Y V X f z
2017-10-22_14:09:15 mapleCUL4 UNKNOWNCODE ? (W1171 is unknown) Use one of C A Z N E L Y V X f z

Bei allen anderen Funktioniert das Ändern der Parameter.

Gruß Holger