Autor Thema: Selbstbau CUN (MapleCUN)  (Gelesen 102280 mal)

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1937
  • Es begann alles so klein ;-)
Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #915 am: 06 Dezember 2018, 09:03:04 »
Hi,
Ja, aber kann man einen Code Schnipsel machen für die Baudraten?

Die setzt man doch über einen set Maple raw pb0@9600 oder?

Also etwa so:

Die UARTs werden als "virtuelle" Schnittstellen per USB und LAN bereitgestellt:

Über USB werden zwei weitere Schnittstellen angelegt. (Typischerweise neben /dev/ttyACM0 eben /dev/ttyACM1 und /dev/ttyACM2 unter Linux und unter Windows einfach zwei weitere COM Ports.)

Der Netzwerkzugriff auf die UARTS erfolgt analog über zwei weitere Ports: 2324 und 2325.

Zur Einstellung der Baudrate über Netzwerk gibt es folgende Befehle:

UART0 Baudrate einstellen: pb0@38400
UART1 Baudrate einstellen: pb1@9600
Baudrate im EEPROM speichern: ps
Baudrate anzeigen: pi

set MapleCUL raw pb0@38400
set MapleCUL raw pb1@9600
set MapleCUL raw ps
get MapleCUL raw pi

Gruß Arnd


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 06 Dezember 2018, 09:08:05 von RaspiLED »
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline matthias soll

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 167
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #916 am: 08 Dezember 2018, 13:51:59 »
Hallo zusammen,

wie definiere ich die UART´s denn richtig?
Das einzige Beispiel was ich finden konnte war:

define myRemoteHmUART HMUARTLGW uart://192.168.42.23:2324

Wenn ich den Maple direkt am USB habe ist das dann richtig?

define MapleUART UART uart0:2324

Gruß
Matthias

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1937
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #917 am: 08 Dezember 2018, 14:58:06 »
Hi,
Nein direkt am USB hast du ja drei USB Ports. Unter Linux z.B. /dev/ttyACM0 bis /dev/ttyAMC2
Ich habe gestern ein HM UART an die zweite Serielle auf einer Ranseyer Platine gelötet und local „by-id“ angesprochen:

define mapleCUL CUL /dev/serial/by-id/usb-STM32_MapleCUL_71a7e023-if00@38400 4444
define myRemoteHmUART HMUARTLGW /dev/serial/by-id/usb-STM32_MapleCUL_71a7e023-if02

Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline matthias soll

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 167
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #918 am: 09 Dezember 2018, 08:02:41 »
Ach so ok das hilft mir weiter.
Sehr gut auch gleich im WIKI eingetragen.
Ich biete mich gerne als WIKI Tester DAU (dümmeter anzunehmender user) an. ;D

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1253
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #919 am: 09 Dezember 2018, 09:39:04 »
Also etwa so:


Danke hab ich übernommen (was noch fehlte).
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline vbs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1902
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #920 am: 10 Dezember 2018, 14:47:30 »
Was passiert eigentlich, wenn ich zwei Funkmodule verbaue, die die gleichen Signale empfangen? Also die Daten doppelt in FHEM ankommen? Nur mal so rein interessehalber... wird sowas irgendwie abgefangen? Oder sollte man das einfach nicht machen  ;D
Würde ja befürchten, dass dann Trigger o.ä. in FHEM doppelt ausgelöst werden

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4722
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #921 am: 10 Dezember 2018, 14:51:02 »
Das mit "doppelten IOs" ist in der Praxis nach meiner bisherigen Erfahrung kein Problem, hängt aber ggf. auch an den jeweiligen Modulen.

Kann nur für HM und den mit CUL433 bzw. SignalDUINO reinkommenden Messages sprechen, aber da wird in der Regel nur das erste "gleiche" Funksignal (für eine kurze Dauer) verarbeitet, der Rest wird weggeworfen.
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | VCCU mit einiger HM-Hardware | MySensors seriell (2.3.1-beta@RS485, div. konkrete Hardware, u.a. einige DS18B20) | Milight@ESP-GW@MQTT2 | zigbee2mqtt@MQTT2 | SIGNALduino | MapleCUN

Offline Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2513
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #922 am: 11 Dezember 2018, 21:18:11 »
Eine Frage, ich habe einen 4x MapleCUN mit folgender Version:
Zitat
V 1.25.00 a-culfw Build: 253 (2017-06-28_20-40-30) MapleCUNx4_8F (F-Band: 868MHz)

Ist es möglich über die USB Schnittstelle oder OTA ein Update durchzuführen, oder muss ich das immer über einen USB/TTL Adapter machen?
FHEM auf Raspberry3, Betriebssystem Jessy, HMLan, HM Komponenten, LD382A, H801, Sonoff, Harmony Hub und vieles mehr. Einfach ein tolles universelles System

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1253
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #923 am: 11 Dezember 2018, 21:29:09 »
Zitat
Ist es möglich über die USB Schnittstelle oder OTA ein Update durchzuführen,
Das kommt darauf an ob Dein Gerät einen USB-Bootloader hat. Laut der Doku vom Telekatz soll man schon lange so flashen.
(Die Module von mir sind alle so geflasht)
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2513
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #924 am: 11 Dezember 2018, 22:06:55 »
Habe ihn damals bei dir gekauft :) Ok, dann muss ich jetzt nur noch durchsteigen, wie das geht. Dank Dir.
FHEM auf Raspberry3, Betriebssystem Jessy, HMLan, HM Komponenten, LD382A, H801, Sonoff, Harmony Hub und vieles mehr. Einfach ein tolles universelles System

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1253
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #925 am: 12 Dezember 2018, 11:52:40 »
Suche doch mal im Wiki nach MAPLE. Da solltest du zwei Treffer bekommen...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Online gloob

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2274
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #926 am: 12 Dezember 2018, 11:58:21 »
Habe ihn damals bei dir gekauft :) Ok, dann muss ich jetzt nur noch durchsteigen, wie das geht. Dank Dir.

Ist doch alles schön beschrieben im Wiki.

Beispiel für Windows 7: https://wiki.fhem.de/wiki/MapleCUN#Firmware_flashen_unter_Windows_7_-_64bit
Raspberry Pi 3 | miniCUL 433MHz | nanoCUL 868 MHz | nanoCUL 433 MHz | MySensors WLAN Gateway | LaCrosse WLAN Gateway | SignalESP 433 MHz | SignalESP 868 MHz | HM-MOD-UART WLAN Gateway | IR - 360 Grad WLAN Gateway

Offline Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2513
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #927 am: 13 Dezember 2018, 00:09:26 »
Lässt sich drüber streiten. Zum einen war nicht klar, wo das Programm für Windows her kommt zum zweiten, was da nun ein Befehl ist und was automatisch Ausgabe des Programms. Aber werde es mir die Tage anschauen.
FHEM auf Raspberry3, Betriebssystem Jessy, HMLan, HM Komponenten, LD382A, H801, Sonoff, Harmony Hub und vieles mehr. Einfach ein tolles universelles System

Offline Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2513
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #928 am: 13 Dezember 2018, 21:10:22 »
Habe den Maple per USB an meinem Win10 PC angeschlossen. Es blinkt die blaue LED ca. alle 2 sekunden. Wenn ich jetzt den einen Knopf drücke, dann blinkt sehr schnell blau, dann etwas langsamer blau und dann wieder alle 2 sek blau. Ich kann so oft ich will den anderen Knopf drücken bei der Eingabe in die Commandzeile kommt immer wieder:

D:\FHEM Server\Download\dfu-util-0.9-win64>dfu-util --list
dfu-util 0.9

Copyright 2005-2009 Weston Schmidt, Harald Welte and OpenMoko Inc.
Copyright 2010-2016 Tormod Volden and Stefan Schmidt
This program is Free Software and has ABSOLUTELY NO WARRANTY
Please report bugs to http://sourceforge.net/p/dfu-util/tickets/

Jemand ne Ahnung was ich falsch mache? Habe auch mal erst den anderen Knopf gedrückt, da passiert gar nix.
FHEM auf Raspberry3, Betriebssystem Jessy, HMLan, HM Komponenten, LD382A, H801, Sonoff, Harmony Hub und vieles mehr. Einfach ein tolles universelles System

Online gloob

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2274
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #929 am: 13 Dezember 2018, 21:13:53 »
Hast du das gemacht:

Reset des Maple durch drücken des Reset Buttons
Drücken des "but=32" Buttons direkt nach dem Reset
Der Maple sollte jetzt im 4 Hz Takt blinken

Manchmal hilft es auch wenn man den but=32 Button mehrfach schnell nach dem Reset drückt.
Raspberry Pi 3 | miniCUL 433MHz | nanoCUL 868 MHz | nanoCUL 433 MHz | MySensors WLAN Gateway | LaCrosse WLAN Gateway | SignalESP 433 MHz | SignalESP 868 MHz | HM-MOD-UART WLAN Gateway | IR - 360 Grad WLAN Gateway

 

decade-submarginal