Autor Thema: Selbstbau CUN (MapleCUN)  (Gelesen 108269 mal)

Offline vbs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2006
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1005 am: 10 Januar 2019, 13:30:24 »
Danke dir, aber leider keine Besserung :(
Für die autosuspend-Theorie spricht einerseits, dass es total Sinn macht und die 2 Sek. passen. Dagegen spricht aber, dass es in der Konstellation "Ubuntu 12.04 -> VMWare 9 -> Ubuntu 18.04 MapleCUL: OK" nicht auf tritt.

Offline frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7187
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1006 am: 10 Januar 2019, 13:34:48 »
vielleich kannst du den ecomode vom usb im BIOS grundsätzlich verhindern.
FHEM: 5.8(SVN) => Pi3(jessie)
IO: CUL433_V3.3(1.00.01B53)|CUL868_V3.3(1.58)|HMLAN(0.965)|HMUSB2(0.967)|HMUART(1.4.1)
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500

Offline vbs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2006
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1007 am: 10 Januar 2019, 22:51:58 »
Hab ich geguckt, aber leider im BIOS nix dazu gefunden.

Hab jetzt mal auf nativem Windows 10 getestet und da ist es auch OK.

  • Windows 10 -> VMWare 15 -> Ubuntu 18.04 MapleCUL: Fehler
  • Windows 10 -> VMWare 15 -> Ubuntu 12.04 MapleCUL: Fehler
  • Windows 10 -> VMWare 15 -> Ubuntu 18.04 - FTDI-USB-Serial (anstatt MapleCUL): OK
  • Ubuntu 12.04 -> VMWare 9 -> Ubuntu 18.04 MapleCUL: OK
  • Ubuntu 12.04 MapleCUL: OK
  • Windows 10 MapleCUL: OK

Also auch kein generelles Windows10-Thema... Sieht schon ein bisschen nach VM aus. Aber das USB-autosuspend geht mir nicht aus dem Kopf...

Ich werde langsam offtopic, fürchte ich. Könnt ihr es noch ertragen?

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1172
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1008 am: 11 Januar 2019, 11:12:58 »
Ein Ansatz wäre vielleicht auch docker .. sofern USB-Serial gehen sollte..
« Letzte Änderung: 11 Januar 2019, 20:59:31 von juergs »

Offline vbs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2006
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1009 am: 11 Januar 2019, 13:18:08 »
Ok danke, werde ich mir auch mal näher ansehen. Hab es mal mit Virtualbox getestet und damit ist es auch OK. Wäre also auch ein Weg... werde aber mit VMWare auch noch etwas rumtesten.

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1307
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1010 am: 11 Januar 2019, 14:48:31 »
...und ich nutze USB im "LXC"...

Dazu gibt es im Forum auch ein paar nette Beschreibungen wie man da USB reinreicht.
Zum Beispiel https://forum.fhem.de/index.php/topic,78738
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline Markus.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 706
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1011 am: 12 Januar 2019, 10:10:37 »
@Markus: Du nimmst
-den Schaltplan der Hauptplatine: https://github.com/ranseyer/CUN-STM32/blob/master/HW-MAPLE-Large/Archiv/V3.4/Schematic.png (und siehst das Homematic am UART1 ist)
-den Schaltplan des AddOns: https://github.com/ranseyer/CUN-STM32/blob/master/HW-MAPLE-Large/AddOns/RFM69-usw-aktuell/schematic.png (da suchst du den Weg vom Arduino bis zum UART0)

Also wenn ich jetzt nicht total daneben gesehn habe: Keine Jumper ändern. Das war ja die Idee, Homematic-Modul und eine andere Sache möglichst ohne Jumper zu ändern...

Hallo Zusammen,
nochmal zurück zu dem Addon das als RFM69 MySensors Gateway laufen soll.... ;-)
Alos wenn ich mir die Addon Platine 1.1 hole und den Large 3.4... Wenn ich jetzt die Verbindung vom ProMini zur Hauptplatine suche, komme ich mit einer Durchgangsmessung auf folgendes Ergebnis, den Schaltplan mal ungeachtet..

Promini RX -> UART0 R (was ja richtig wäre)
Promini TX-> UART1 TX (und das verstehe ich nicht)

Die Jumper sind auf dem Addon Board nicht geändert.

Gruß

Markus




Offline vbs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2006
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1012 am: 12 Januar 2019, 12:24:56 »
So, funktioniert nun... eeeeeendlich  :o

Ich erspar euch mal die Details, aber ich hab noch einige Kombinationen aus Ubuntu/VMWare/Virtualbox trial&error-mäßig durchgetestet. Die Indikation war nicht eindeutig, aber VMware war irgendwie immer im Spiel. Hab dann lange mit VMware vmx-Config-Optionen rumgespielt (die leider nicht dokumentiert sind) und eine gefunden, die man setzen kann und die das Problem dann tatsächlich löst. Nennt sich "usb.activeTimeout" und wird in Mikrosekunden angegeben. Hab ich jetzt bei mir auf einen hohen Wert gesetzt und jetzt funktionierts :D

Slept: 2.007 s RRT: 6
Slept: 2.884 s RRT: 7
Slept: 2.229 s RRT: 6
Slept: 3.077 s RRT: 6
Slept: 3.412 s RRT: 7
Slept: 2.445 s RRT: 7
Slept: 1.569 s RRT: 7
Slept: 1.59 s RRT: 6
Slept: 1.681 s RRT: 6
Slept: 3.42 s RRT: 6
Slept: 2.22 s RRT: 7
Slept: 1.92 s RRT: 6
Slept: 2.319 s RRT: 8
Slept: 1.928 s RRT: 7

Mann mann mann, das war ein Ritt... Nochmals vielen Dank an alle für Ideen und Tipps!

EDIT:
Doch noch ein paar Details:
Configdatei der VM liegt im Verzeichnis der VM mit der Endung .vmx. Eine Liste der Config-Parameter gibt's hier:
https://www.basvanbeek.nl/linux/undocumented-vmware-vmx-parameters/

Der Parameter heißt usb.activeTimeout
Datentype is Integer (TRUE/FALSE funktioniert nicht). Einheit ist Mikrosekunden. Defaultwert scheint 2000000 (2 Sek.) zu sein. Ich hab bei mir einen möglichst hohen Wert eingetragen (damit des Device möglichst nie schlafen geht):
usb.activeTimeout = "1500000000"
« Letzte Änderung: 12 Januar 2019, 20:47:03 von vbs »
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2016
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1013 am: 12 Januar 2019, 18:51:02 »
Hi,
Daumen hoch für die Geduld beim suchen!
Und jetzt ergänze dich bitte in Code Tags oben die konkrete Zeile mit „hohem Wert“ und den Config Dateinamen ;-)
Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1307
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1014 am: 13 Januar 2019, 09:02:37 »
Alos wenn ich mir die Addon Platine 1.1 hole und den Large 3.4... Wenn ich jetzt die Verbindung vom ProMini zur Hauptplatine suche, komme ich mit einer Durchgangsmessung auf folgendes Ergebnis, den Schaltplan mal ungeachtet..

Sch... Den Fehler kannte ich und habe den wohl vergessen zu beheben. Du muss also einen der Jumper umsetzen, so dass es zusammenpasst.
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Online dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1015 am: 13 Januar 2019, 10:21:50 »
Kann mir jemand sagen, auf welcher Basis die RSSI Werte im Reading angezeigt werden und wie ich diese aktualisieren kann? Ich würde gerne verschiedene Antennen mal mit den dargestellten Werten prüfen.

MapleCUN V3.3 Large, V 1.26.05 a-culfw Build: 311
1: 868MHz: Lacrosse/HMI
2: 433Mhz: SlowRF
3: 868MHz: HM
4: 868MHz: ./.
5.: HM-MOD-UART2

Konfiguration: Stackable_CC

Vielen Dank und schönen Sonntag,
dmq
« Letzte Änderung: 13 Januar 2019, 10:52:12 von dmq »

Online dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1016 am: 13 Januar 2019, 11:10:28 »
Hier noch ein List des ersten Gerätes im Stack:

Internals:
   CFGFN     
   CMDS       BbCFiAZNEkGMKLUYRTVWXeflptxz*
   Clients    :FS20:FHT.*:KS300:USF1000:BS:HMS:FS20V: :CUL_EM:CUL_WS:CUL_FHTTK:CUL_HOERMANN: :ESA2000:CUL_IR:CUL_TX:Revolt:IT:UNIRoll:SOMFY: :STACKABLE_CC:TSSTACKED:STACKABLE:CUL_RFR::CUL_TCM97001:CUL_REDIRECT:
   DEF        N.N.N.N:2323 2222
   DeviceName N.N.N.N:2323
   FD         88
   FHTID      2222
   MAPLECUL_XX_MSGCNT 234750
   MAPLECUL_XX_TIME 2019-01-13 11:07:25
   NAME       MAPLECUL_XX
   NR         282650
   PARTIAL   
   RAWMSG     H432E00050249FF
   RSSI       -74.5
   STACKED    MAPLECUL_XX
   STATE      Initialized
   TYPE       CUL
   VERSION    V 1.26.05 a-culfw Build: 311 (2018-12-09_19-12-53) MapleCUNx4_8F (F-Band: 868MHz)
   initString X21
   MatchList:
     0:FS20V    ^81..(04|0c)..0101a001......00[89a-f]...
     1:USF1000  ^81..(04|0c)..0101a001a5ceaa00....
     2:BS       ^81..(04|0c)..0101a001a5cf
     3:FS20     ^81..(04|0c)..0101a001
     4:FHT      ^81..(04|09|0d)..(0909a001|83098301|c409c401)..
     5:KS300    ^810d04..4027a001
     6:CUL_WS   ^K.....
     7:CUL_EM   ^E0.................$
     8:HMS      ^810e04......a001
     9:CUL_FHTTK ^T[A-F0-9]{8}
     A:CUL_RFR  ^[0-9A-F]{4}U.
     B:CUL_HOERMANN ^R..........
     C:ESA2000  ^S................................$
     C:Hideki   ^P12#75[A-F0-9]{17,30}
     C:OREGON   ^(3[8-9A-F]|[4-6][0-9A-F]|7[0-8]).*
     C:SD_WS07  ^P7#[A-Fa-f0-9]{6}F[A-Fa-f0-9]{2}
     D:CUL_IR   ^I............
     E:CUL_TX   ^TX[A-F0-9]{10}
     F:Revolt   ^r......................$
     G:IT       ^i......
     H:STACKABLE_CC ^\*
     I:UNIRoll  ^[0-9A-F]{5}(B|D|E)
     J:SOMFY    ^Y[r|t|s]:?[A-F0-9]+
     K:CUL_TCM97001 ^s[A-F0-9]+
     L:CUL_REDIRECT ^o+
     M:TSSTACKED ^\*
     N:STACKABLE ^\*
   READINGS:
     2019-01-13 08:58:17   ccconf          freq:868.300MHz bWidth:203KHz rAmpl:33dB sens:8dB
     2019-01-13 08:58:24   cmds             B b C F i A Z N E k G M K L U Y R T V W X e f l p t x z *
     2019-01-13 08:58:31   credit10ms      3600
     2019-01-13 09:44:53   raw             eaeedeaccgfadeeechceiaedacchegghgedddddddddcbjjjjiiiiccijjjjjjjjjjjjjjjjjibgejjjeeeejjjdcccccgjjjjjjjjjjjjjjiccgjjjjjiiiiiiiidciiiajjjjjjjjjjijiiaaiiiiaeeeedeeaahhhgacdeddcjgfaeeeedcafeiiiiicaeedchabeii*om81BFE10F3FFFE410EB
     2019-01-13 11:07:25   state           Initialized
     2019-01-12 18:40:36   uptime          0 00:03:23
     2019-01-13 08:59:10   version         V 1.26.05 a-culfw Build: 311 (2018-12-09_19-12-53) MapleCUNx4_8F (F-Band: 868MHz)
Attributes:
   addvaltrigger 1
   connectCommand Nr1
   room       Bridges
   verbose    1

Ich habe das Attribut addvaltrigger auf "1" gesetzt.

Ich verstehe nur nicht ganz, wann (Zeit, Ereignis) und wie (automatisch, manuell) ich diesen Wert auslesen kann.

Online dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1017 am: 13 Januar 2019, 11:17:18 »
Ich habe mir die RSSI Werte nun mal in eine Datei schreiben lassen:

.*:RSSI.*
Für die Lacrosse-Geräte die ja im MapleCUN als HMS Geräte definiert werden, bekomme ich jetzt bei jeder Übertragung einen Wert: allerdings für alle immer den gleichen unveränderten Wert -74.5 :/

Online dmq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1018 am: 13 Januar 2019, 17:55:39 »
Ich habe jetzt bei den CC1101 Modulen folgende Werte:

1: 868MHz: Lacrosse/HMS: -74.5 RSSI
2: 433Mhz: SlowRF: -94 RSSI
3: 868MHz: HM: -39 RSSI
4: 868MHz: SlowRF: -33.5 RSSI

Alle Module haben die gleichen Antennen (bis auf die 433 MHz) und sind in der Art gleich verlötet mit SMA Konnektoren.

Kommt der Wert vom Modul oder vom Kommunikationspartner - es sind ein paar Dinger an ziemlich weiten fiesen Stellen dabei...

Offline Leinad

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 117
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1019 am: 13 Januar 2019, 22:00:06 »
Ist mir auch schon aufgefallen... RSSI von -74,5 habe ich auch für alle meine LaCrosse Sensoren?! Egal ob neben der Antenne oder draußen im Garten.