Autor Thema: Selbstbau CUN (MapleCUN)  (Gelesen 148854 mal)

Offline rieders

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1200 am: 16 August 2019, 14:43:06 »
Hallo Nochmal

Ich habe jetzt nochmal dfu-util --list ausgeführt und ich bekomme diese Fehlermeldung( Anhang).


Grüße
André

Offline Eistee

  • Commercial Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 132
    • Alina Mosig - Elektronik für die Hausautomatisierung
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1201 am: 16 August 2019, 14:47:36 »
Hallo André,

da du 3 Geräte angezeigt bekommst gehe ich mal davon aus das das die 3 seriellen Schnittstellen sind. Damit du mit dem dfu-util den stm32 flashen kannst musst du ihn in den DFU Modus bringen.

LG Alina

Offline rieders

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1202 am: 16 August 2019, 15:03:41 »
Ja das habe ich ja gemacht.
Wenn ich unter Fhem jetzt da Device anlege bekomme ich den Status disconnected. (/dev/serial/by-id/usb-STM32_MAPLECUL_USB__6a18bd5d-if0@38400 4444)
Wobei ich nicht weiß ob hinter If 00 richtig sein könnte. Geht aber beides nicht.

Reset am Maple Mini zweimal innerhalb einer Sekunde drücken.
Die Firmware Datei auf das vom Bootloader bereitgestellte USB-Laufwerk kopieren.
Ich habe kein USB-Laufwerk bekommen


Mit dem ESP - bekomme ich auch keine Verbindung zum Wlan.


Grüße
André
« Letzte Änderung: 16 August 2019, 15:15:35 von rieders »

Offline Eistee

  • Commercial Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 132
    • Alina Mosig - Elektronik für die Hausautomatisierung
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1203 am: 16 August 2019, 15:17:25 »
Moment mal. Irgendwie wirfst du hier Windows und Linux durcheinander.
/dev/serial/by-id/Das ist eindeutig Linux

C:\tmp\Arduino_STM32-master\Arduino_STM32-master\tools\win>dfu-util --listDas ist Windows

Was zum Geier willst du denn überhaupt machen?

Und was hat der ESP mit dem Maple zu tun? Der ESP mit ESP Link ist doch nur eine Schnittstelle um einen uart über WLAN ansprechen zu können. Damit das geht darfst du beim MapleCUN keinen Computer am USB anschließen sondern nur ein Netzteil. Und wenn dein ESP nicht ins WLAN geht dann hast du ihn wahrscheinlich schon mal nicht richtig geflasht denn der ESP ist ein eigener Controller der völlig unabhängig vom MapleCUN läuft.

Schreib uns doch am besten erst mal was du vor hast statt irgendwelche Befehle die du k.A. woher hast die angeblich nicht gehen.

LG Alina
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline rieders

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1204 am: 16 August 2019, 16:02:31 »
Hallo

Ich habe ein Maple Cun/Cul Board v4.
Darauf habe ich ein geflashten Maple und ein ESP 01 Modul.
Ein Funkmodul 433 MHZ ist an Ant 1 verlötet.

Ich mochte meine Nanocul´s durch ein MapleCun/Cul ersetzen.
Da er auch W-Lan fähig ist könnte ich ihn so paltzieren das auch alle Funkgeräte stabil erkannt werden.

Ich weiß das C:\tmp\Arduino_STM32-master\Arduino_STM32-master\tools\win>dfu-util --list zu Windows gehört.

Und Fhem läuft bei mit auf einem Banana Pi. Also Linux deshalb auch /dev/serial/by-id/usb-STM32_MAPLECUL_USB__6a18bd5d-if0@38400 4444

Die Befehle habe ich von https://wiki.fhem.de/wiki/MapleCUN und von https://wiki.fhem.de/wiki/MapleCUX-Platinen.


Grüße
André

Offline Eistee

  • Commercial Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 132
    • Alina Mosig - Elektronik für die Hausautomatisierung
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1205 am: 16 August 2019, 16:05:17 »
und was möchtest du mit dfu-util tun wenn der Maple doch schon geflasht ist?

Offline rieders

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1206 am: 16 August 2019, 16:37:55 »
Mich wundert nur die unterste Zeile mit dem Error.

Und warum funktioniert der ESP nicht, auch wenn ich ein Netzteil anschließe und das USB-Kabel weg lasse?


Grüße
André

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1581
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1207 am: 16 August 2019, 18:12:33 »
Wie wäre es mit einem schrittweisem Start.

Erst mal den MAPLE-CUN per USB an den Rechner hängen und Erfahrungen sammeln. Wenn es läuft, den ESP als schlechtes USB Kabel betrachten... Der funktioniert nur wenn richtig konfiguriert... (ich habe das noch nie probiert zu diesem Zweck)
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline rieders

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1208 am: 16 August 2019, 18:46:34 »
Hallo Ranseyer

Wie gehe ich da vor ?
Ich habe den Maple auf das V4 board gelötet und per USB am PC hängen.
Auf dem Board sind noch keine Funk-Module verbaut.
Im Geräte-Manager habe ich unter Kommunikationsanschluss 2 Serielle USB-Geräte.

Unter libusbk habe ich ein Maple Cul (interface 0).

Ich hoffe das es soweit ok ist ?

Grüße
André
« Letzte Änderung: 16 August 2019, 18:53:58 von rieders »

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1581
    • Homepage
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1209 am: 16 August 2019, 21:39:38 »
Ein Funkmodul wäre schon hilfreich...
(notfalls gesteckt auf dem Steckplatz, oder doch besser gleich verlötet. Kostet ja nicht viel.
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline rieders

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1210 am: 17 August 2019, 06:46:04 »
Guten Tag.
Ein CC1101 433 Mhz habe ich an ANT 1 gelötet.

Wie soll ich weiter vorgehen.

Ich habe den Maple am Raspberry pi hängen und er wurde initialisiert.
Da ich noch keine Antenne angelötet habe bekomme ich wahrscheinlich keine Signale.(Revolt Gerät wurde erkannt)
Die Teile befinden sich noch im Zulauf.

Ich werde noch ein 868mhz Modul verbauen was ich noch habe.


Grüße
André


Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1211 am: 17 August 2019, 13:08:32 »
Hi,
Ein Stück Draht als Antenne wäre eine Zwischenlösung.
https://wiki.fhem.de/wiki/CUL#Antennenl.C3.A4nge
Ohne würde ich das lieber nicht betreiben bzw. auf keinen Fall etwas senden!
Gruß Arnd


Signalduino (Nano, ESP, ...), CUL (Busware, Nano, Maple, ...), Homematic (HM-MOD-UART-RPI, ESP, Maple, ...), LaCrosseGateway (LGW, ESP, ...), 1-wire, ESPEasy, Bravia, Yamaha, ...
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline rieders

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1212 am: 18 August 2019, 09:36:07 »
Hallo

Vielen Dank für den Link zu den Antennen.
Ich werde warten bis ich die "richtigen" Antennen und Anschlüsse bekomme.
Dann werde ich nochmal berichten wie der Status ist.



Grüße
André

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1458
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1213 am: 18 August 2019, 10:17:40 »
Zitat
… Ich habe jetzt nochmal dfu-util --list ausgeführt und ich bekomme diese Fehlermeldung:
… load to RAM not supported ….

Sieht doch so aus, als ob der BOOT0-Pin beim Flashen nicht auf Masse liegt ?

Wobei ... das bei --list auch nur eine Info sein könnte …  ;D

Grüße,
Jürgen
« Letzte Änderung: 18 August 2019, 11:08:48 von juergs »

Offline rieders

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Antw:Selbstbau CUN (MapleCUN)
« Antwort #1214 am: 18 August 2019, 10:46:14 »
Hallo Juergs

Ja das hatte ich nicht gemacht.
Muss ich das nur beim Bootloader mache oder auch wenn ich das Programm flashe?

Vielen Dank für die Info.

Grüße
André

 

decade-submarginal