Autor Thema: Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau  (Gelesen 8321 mal)

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« am: 02 Dezember 2016, 08:31:30 »
Hallo zusammen,

an  mehreren Stellen konnte ich bereits lesen, dass sich neben mir verschieden Nutzer damit beschäftigen. Leider bin ich bislang nicht über meine Gedankenmodelle hinweg gekommen, zumeist stoße ich bei der handwerklichen Umsetzung oder dem Handling des Kondenswassers an meine Grenzen.
Daher bin ich sehr an einem Erfahrungsaustausch interessiert und neugierig auf vielleicht schon umgesetzte Lösungen. Was habe ich bislang für Ideen:
1. Plattenwäremtauscher:
Viele PE-Folien auf geringen Abstand zueinander. Die Umsetzung mit Heimwerkermitteln zu vernünftigen Preisen stellt sich jedoch nicht als trivial heraus. Die Folie kostet 'nichts', aber wasserfestes Material für die Trennstege, Silikon etc. geht viel Geld drauf und der Arbeitsaufwand ist nicht ohne. Und am Ende bleibt noch das Thema, wie man das Kondenswasser abführt.
2. Rohrwärmetauscher:
In einem HT-Rohr werden an beiden Enden Abweiger angesetzt. In dem Rohr verlaufen mehrere Metallrohre (Alu oder Kupfer), welche hinter den Abzweigern heraus kommen. Hier müssen die Zwischenräume abgedichtet werden, was mit HT-Endkappen und etwas Silikon nicht das Thema ist. In den Innenrohren läuft die Zuluft, in dem HT-Rohr die Abluft. Baut man das Ganze etwas schräg an, so kommt das Kondenswasser automatisch am Abzweiger raus und kann mit der Abluft nach Außen gehen. Gedanklich eigentlich fertig, jedoch fehlt es noch am Material. Wenn man das Ganze mal mit 2m bis 2,50m Länge auslegt, dann bekommt man bei den Baumarktpreisen für die Innenrohre ja schon wieder Atemnot und denkt über ein fertiges Gerät nach.
3. Pc-Kühler Wärmetausche:
Da ich regelmäßig Zugriff auf defekte PCs habe, könnte ich ausreichend CPU-Kühlkörper recyceln. Immer 2 davon Rücken an Rücken geklebt und in 2 getrennten Luftkanälen untergebracht könnte was werden. Wär sehr günstig zu realisieren, aber kann man da eine hinreichende Effektivität erreichen? Und sind die feinen Lamellen der Kühlkörper wirklich geeignet?

Nach Analyse eines vorhandenen Gerätes (Bayernlüfter) und einiger Selbstbauprojekte im Internet zu der Erkenntnis gekommen, dass die Lauflänge der Luftmassen zueinander möglichst groß sein muss. Viele kurze Austauschpunkte nebeneinander sind lange nicht so effektiv wie eine lange Strecke, auf der sich die Temperaturen langsam austauschen können. Auch ist ein zu hoher Luftstrom kontraproduktiv.

Wie sind dazu Eure Gedanken oder auch Lösungen?

nachdenkliche Grüße
Niels
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql

Offline Mario67

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #1 am: 02 Dezember 2016, 09:30:50 »
Hallo Niels,
denke bei allen möglichen Ansätzen an die Wartbarkeit. Dabei ist insbesondere die Möglichkeit zur Reinigung wichtig. Da sehe ich z.B. bei Bündeln von Cu-Rohren eher schwarz (im wahrsten Sinne..).
Man ist sehr überrascht, was trotz Filter vor den Absaugventilen und vor dem Wärmetauscher noch zu finden ist.
Wichtig ist auch das Einfrieren des WT durch sehr kalte Frischluft im Winter zu verhindern (bei uns durch einen 45 m langen Erdwärmetaucher; alternativ Vorheizregister).

Grüße,
Mario
FHEM 5.7 auf Raspberry Pi 2 mit CUL868
FS20 ST, FS20 AS4-3, FS20 SU-2, FS20 DF, 1-Wire + RS-232: AB Electronics Com Pi RS232, Brandmelder + Fenster: AB Electronics IO Pi 32
BUDERUS GB142 über EMS/AVR-NET-IO, WESTAFLEX WAC250 über RS232, MySensors
mit fhem.cfg & includes glücklich

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #2 am: 02 Dezember 2016, 10:30:39 »
Jo Mario,

Auch deshalb fällt ein großer verklebter Plattenwärmetauscher eigentlich aus. Solange das Kupfer nur korrodiert ist eigentlich alles gut - hier ist Kupfer ja extrem unproblematisch. Wie weit das die Wärmetauschfähigkeit beeinflusst ist mir jedoch unklar. Daher die Alternative Alu-Rohr.

Hier mal ein Link zu einem Rohr-Wärmetauscher: https://waermetauscher.wordpress.com/
Das Ding ist doch recht aufwändig herzustellen und ohne CNC-Fräsmaschine auch nicht so sauber lösbar. Über die Reinigungsmöglichkeiten brauchen wir hier auch nicht nachzudeken  8)
Und für über 300,-€ Materialkosten kaufe ich mir lieber einen einfachen Byernlüfter und feile an dessen Steuerung. Aber so etwas in lang mit metallischen Rohren drin... - aber vermutlich bekomme ich das auch nicht günstiger hin  :'(

saubere Grüße
Niels

PS: Noch ein Link zu gesammelten Werken: http://www.homolog.de/oekit/oekit.htm
« Letzte Änderung: 02 Dezember 2016, 10:51:49 von Muschelpuster »
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5875
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #3 am: 02 Dezember 2016, 16:58:54 »
Das Ganze ist ein schönes Beispiel für Nichtgleichgewichtsthermodynamik: Wie lange muss Luft der Temperatur T1 an Luft der Temperatur T2 angekoppelt werden, damit sich die Temperaturen ausgleichen ?

Dabei spielen schon viele Faktoren eine Rolle: Wärmekapazität der Luft (feuchte-, druck- und temperaturabhängig), turbulente oder laminare Strömung, Wärmewiderstand und Größe der Grenzfläche, ...

Ändert aber nichts daran, dass im Winter
a.) die hereinkommende Luft immer kälter sein wird, als die Luft im Haus und b.) die nach außen geführte Luft immer wärmer sein wird, als die Außenluft. Das ist der 2. Hauptsatz der Thermodynamik, und den kann man auch durch einen beliebig langen Wärmetausche rnicht aushebeln.

Um einen echten Komfort zu erreichen, und Energie einzusparen, muss man also der herausgehenden Luft mehr Energie entziehen und sie der hereinströmenden Luft zuführen. Also eine Wärmekraftmaschine dazwischen setzen - sagen wir ein Peltierelement. Das hat den Vorteil, dass man es im Sommer umpolen kann und die hereinströmende Luft kühlt. Kostet aber dann natürlich auch wieder Energie.

LG

pah

Offline Wuppi68

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1673
  • Wuppertaler Wimpelbeauftragter
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #4 am: 02 Dezember 2016, 23:55:36 »
wenn es nicht rund sein muss, kann man als Wärmetausche nicht einfach einen Autokühler nehmen?
Jetzt auf nem I3 und primär Homematic

kein Support für cfg Editierer

Support heißt nicht wenn die Frau zu Ihrem Mann sagt: Geh mal bitte zum Frauenarzt, ich habe Bauchschmerzen

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #5 am: 03 Dezember 2016, 08:56:42 »
Autokühler gibt es in der Tat für kleines Geld. Aber wie schafft man es mit einem kleinen Lüfter diese Fläche anzuströmen? Und der Wasserkreislauf hat keine Lamellen, der wird mit Luft sicher auch nicht ausreichend effektiv arbeiten, oder?

ineffektive Grüße
Niels
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql


Offline Bapt. Reverend Magersuppe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 399
  • Flipperball geschluckt!
    • Kotolette!
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #7 am: 06 Dezember 2016, 13:28:11 »
Kann man soetwas auch am Dunstabzug über dem Herd anmachen um die Bratgerüche kalt aber sauber abzuleiten? Da bläst man doch mit Turbo die schöne Haus- und Herdwärme in die Umgebung! Dabei soll sich nur der Brandgeruch entfernen.
--
If I was born in 1453, Leonardo da Vinci would be jealous of me.
Reverend Paul Egon Magersuppe
https://www.kopp.eu/de/produkt/4008224141147
Ein Point der Zitadelle.

Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #8 am: 06 Dezember 2016, 14:01:48 »
das ist ja mal 'ne preisliche Hausnr ! Und hier nochmal deutlich billiger !!!
https://www.bauhaus.info/kuechenventilatoren/marley-waermetauscher-menv-180-/p/23041857?pk_campaign=psm&pk_kwd=idealo_23041857&cid=PSMIde20160330000001
Sicherlich ist der Wirkungsgrad nicht so doll wie bei anderen Geräten, aber bei dem Preis ? Bedenken hatte ich auch bei der ersten Betrachtung aus hygienischen Gründen wegen des Kondensats. Aber, wenn man die Keramik sogar in die Spülmaschine stecken kann. Erste Recherchen haben folgende weiteren wesentlichen Aspekte ergeben: FB 433,92 MHz(vielleicht geht da was) und reversierender Betrieb(der wohl nicht so toll ist, weil an-/abschwellende Geräuschentwicklung) Könnte man vielleicht mal testen...

Zitat
Autokühler gibt es in der Tat für kleines Geld. Aber wie schafft man es mit einem kleinen Lüfter diese Fläche anzuströmen? Und der Wasserkreislauf hat keine Lamellen, der wird mit Luft sicher auch nicht ausreichend effektiv arbeiten, oder?
Ich hab da ähnliche Bedenken. Ich hatte auch schon mal an den Wärmetauscher einer Gastherme gedacht. Aber auch da ist die Auslegung ja eine andere als bei Luft-/Lufttauschern.
Zitat
Kann man soetwas auch am Dunstabzug über dem Herd anmachen um die Bratgerüche kalt aber sauber abzuleiten?
Nein. Durch den reversierenden Betrieb geht das nicht.
Grüße Markus

RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot

Offline devo

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 41
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #9 am: 06 Dezember 2016, 14:48:09 »
Hallo,

ich habe den Marley MEnV180 seit ca einem Jahr sehr erfolgreich im Bad eingesetzt. Damals gab es ihn auch im Bauhaus noch für 199,00 €.  Meine Versuche, ihn über Funk per 433 Mhz einzubinden verliefen leider erfolglos. Daher habe ich die Fernbedienung des Gerätes vorsichtig geöffnet und zwei Drähte des Ein/Ausschaltknopfes nach außen geführt.(Toggle-funktion). Die Drähte werden über ein  Relais an einen HM-LC-Sw1-BA-PVB geführt und somit in Fhem eingebunden. Den Schaltzustand des Lüfters (ein/aus) frage ich über einen Lichtsensor ab, der die Geräteled des Lüfters überwacht, gekoppelt an eine Tür/Fensterkontakt HM-Sec-SC-2. Das Badklima wird mit einem HM-WDS40-TH-I-2 erfaßt. Steigt die Luftfeuchtigkeit über einen bestimmten Wert, wird der Lüfter für eine bestimmte Zeit eingeschaltet.  Da der HM-LC-Sw1-BA-PVB einen Tasterausgang hat, kann ich auch noch manuell schalten. Wie gesagt, das läuft seit gut einem Jahr ohne Probleme. Der Lüfter ist übrigens sehr leise und auch das Umschalten ist nicht störend.
SW:FHEM 5.6; Raspbian-Wheezy 09.09.14
HW:Banana pro; Raspi B+; FritzBox 7240; 3x BC-RT-TRX-CyG; 2x BC-SC-Rd-WM; BC-TS-Sw-PI; HM-ES-PMSw1-PI; HM-Sys-SRP-PI; HM-LC-SW1-FM; 2x HM-Sys-SRP-PI;

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #10 am: 06 Dezember 2016, 16:53:57 »
Den Marley habe ich mir auch schon angeschaut. Inverter sollten aber im Normalfall immer im Tandembetrieb laufen, da sie regelmäßig ihre Richtung drehen. Der 2. sollte eben Luft zuführen, wenn der 2. absaugt und umgekehrt. Die Synchronisation erfolgt dann über Funk.
Für eine Wohnraumlüftung haben Inverter den Vorteil, dass sie kaum entfeuchten, da sie die Feuchtigkeit im Wärmetauscher speichern und an die Zuluft wieder abgeben. Negativ wird von einigen Anwendern dass durch die regelmäßigen Richtungswechsel etwas unruhige Laufgeräusch berichtet. Weiterhin ist es vorteilhaft, nur einen Luftkanal zu benötigen. Das hätte bei meinem Anwendungsfall richtig Charme und würde mir andere Gedanken abnehmen.
Zur Entfeuchtung des Kellers wo im Winter Wäsche zum Trocknen hängt und des Bades sind Gegenstromwärmetauscher besser, da diese die Luft entfeuchten.
Aber wie dvo berichtet, entfeuchtet sein Inverter ja auch - aber wie stark? Das interessiert mich doch brennend!

invertierte Grüße
Niels
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #11 am: 06 Dezember 2016, 19:26:57 »
Ändert aber nichts daran, dass im Winter
a.) die hereinkommende Luft immer kälter sein wird, als die Luft im Haus und b.) die nach außen geführte Luft immer wärmer sein wird, als die Außenluft. Das ist der 2. Hauptsatz der Thermodynamik, und den kann man auch durch einen beliebig langen Wärmetauscher nicht aushebeln.
Natürlich nicht. Aber betrachtet man die Lauflänge nun nicht als ein homogenes Medium, sondern in Teilschritten, dann kann schon erheblich was erreicht werden. Durch das Gegenstromprinzip trifft die kalte Luft von außen ja auf schon gut heruntergekühlte Luft von innen - sagen wir mal 0°:6°. Dann würde unter optimalen Bedingungen die Zuluft auf 3° erwärmt werden und die Abluft auf 3° abgekühlt werden. Im nächsten gedanklichen Abschnitt haben wir nun 3°:9°. Das theoretische Ergebnis wäre die im 1. Schritt schon erwähnten 6° für beiden Richtungen. Und so geht es weiter:
6°:12°=9° --> 9°:15°=12° --> 12°:18°=15° --> 15°:21°=18°
Die Lüftungstemperatur von 18° deckt sich in etwa mit den praktischen Erfahrungen unsere Bayernlüfters, auch wenn mein Gedankenmodell sicher laienhaft ist und nicht die Feinheiten der Physik berücksichtigt. Aber natürlich - Eines bleibt klar: die Physik kann man nicht aushebeln, nur optimal ausnutzen. Ob es nun sinnvoll ist, die verlustige Wärme über ein Peltier-Element (welches ich sogar im Keller rumliegen habe) elektrisch zu ergänzen oder über die Heizung kann man überlegen. Der Komfort liegt sicher bei der elektrischen Ergänzung, der Kostenvorteil bei der Heizung. Dazu ist elektrischer Strom eine zu edle und teure Energiequelle mit seinen knapp 0,30€/kWh. Mein Gas kostet etwa 1/3.

Aber wenn ich (oder auch Ihr) mich davon überzeugen kann, dass der Maley hinreichend entfeuchtet, bin ich beim Bauhaus und bastle überhaupt nicht.

nachdenkliche Grüße
Niels
« Letzte Änderung: 07 Dezember 2016, 10:01:57 von Muschelpuster »
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5875
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #12 am: 07 Dezember 2016, 09:09:57 »
Der Hersteller Marley warnt ausdrücklich vor dem Einsatz in Feuchträumen - das ist auch richtig so. (Edit: Das war ein Trugschluss - nur Kundenmeinung. Hersteller sagt, es sei möglich).

Es kommt ein weiterer Aspekt hinzu: Die Luft aus Innenräumen ist häufig mit Keimen belastet - seien es Bakterien, Viren oder Schimmelsporen. Diese werden im Kondensat mit gesammelt und wieder zurückgeblasen, das ist auch nicht so schön.

Es stellt sich daher die Frage, ob man das Marley-Gerät nicht ein wenig aufmotzen kann. Etwa, indem man im Innenbereich a.) einen zusätzlichen Kondensator anbringt und b.) eine UV-C Lampe zur Desinfektion der ausgetauschten Luft.

LG

pah
« Letzte Änderung: 07 Dezember 2016, 20:35:01 von Prof. Dr. Peter Henning »

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #13 am: 07 Dezember 2016, 10:02:38 »
Danke, das unterstreicht meine Bedenken.

bedenkliche Grüße
Niels
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql

Offline HotteFred

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #14 am: 07 Dezember 2016, 10:05:35 »
Hallo,

ich habe mir einen CVS robusto (ähnlich Bayernlüfter) zugelegt und im DG verbaut. Über zwei Dachlüfter kommt die Zu- und Abluft rein. Innen sauge ich die Luft vom Bad ab, und blase Sie im Nebenraum wieder ein. Zwischen beiden Räumen hat die Tür unten 2cm Luft, sodas ein Austausch gewärleistet ist.
Das Gerät habe ich auf 100mm HT Rohre angepasst und darüber die einzelnen Räume und Dachauslass angeschlossen.
Der Wärmetauscher hat einen guten Wirkungsgrad, zumindest wenn ich den vier DHT22 glauben darf. Allerdings sind die Lüfter etwas schwach. Da aber Standart Papst verbaut sind (80mm) bin ich da derzeit am tauschen und testen von alternativen. Selbst derzeit bei um die 0 Grad Aussenluft kommen auf kleinster Lüfterstufe 21,5Grad rein. (Bad hat dann 22Grad).
Ich kann das Gerät empfehlen. Eignet sich aber natürlich nicht, um ein ganzez Haus zu versorgen.

VG
BananaPi mit FHEM, KM50, Velux Raumluftsensor, jede Menge HM-CC-RT-DN, jede Menge 1Wire Zeugs

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5875
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #15 am: 07 Dezember 2016, 11:22:14 »
Dazu zwei Fragen:
1. Was kostet das Gerät ungefähr ?
2. "Anpassung" an HT-Rohre bedeutet was ?

Außerdem stolpere ich über

Zitat
Einfacher manueller Frostschutz mittels Mischklappe (Beimischung warmer Raumluft zur kalten Außenluft), muss bei Frost ab -5° nur 1x tägl. kontrolliert werden.

Worin besteht diese Kontrolle ?

Ich habe auch noch keine gute Idee, wie man damit in meinem Bestandsbau operieren kann. Die Möglichkeit, über drei Geschosse hinweg in jeden Raum 100er HT_Rohe zu legen, hat einen sehr geringen WAF. Andererseit habe ich ein durchgängiges offenes Treppenhaus.

LG

pah

Offline HotteFred

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #16 am: 07 Dezember 2016, 15:26:18 »
Dazu zwei Fragen:
1. Was kostet das Gerät ungefähr ?
2. "Anpassung" an HT-Rohre bedeutet was ?

Außerdem stolpere ich über

Worin besteht diese Kontrolle ?

Ich habe auch noch keine gute Idee, wie man damit in meinem Bestandsbau operieren kann. Die Möglichkeit, über drei Geschosse hinweg in jeden Raum 100er HT_Rohe zu legen, hat einen sehr geringen WAF. Andererseit habe ich ein durchgängiges offenes Treppenhaus.


Hallo Pah,

zu 1: 337€. Schau mal auf der Homepage unter Preise.
zu 2: Ich habe extra das ältere Gerät genommen. Oben und unten die "Lüftungsschlitze" entsprechend "Aufgeschnitten" und Rohr angesteckt. Ich habe dort 70mm HT angeflanscht (etwas Silikon und Klebeband: Passt) und von dort dann auf 100mm vergrößert. 

Der Frostschutz ist sozusagen ein Kurzschluss zwischen vom WT abgender Luft nach aussen zu entrendender Aussenluft und muss manuell betätigt werden.
So Kalt wars bei uns aber noch nicht. Ist also immer zu. Auch bei 0° Aussentemp kommt am WT ca. + 5° an. Die Luft muss ja ca. 1m durchs dach zum Gerät bei mir.
Auf der Homepage findest du irgendwo die Bedienungsanleitung.

Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du damit ein ganzes Haus betreiben? Ich wage mal zu bezweifeln, das das Gerät das schaft. Dafür sind die Lüfter nicht geeignet, oder die drehen so hoch, das der Wirkungsgrad vom WT in den Keller geht...

VG


BananaPi mit FHEM, KM50, Velux Raumluftsensor, jede Menge HM-CC-RT-DN, jede Menge 1Wire Zeugs

Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #17 am: 07 Dezember 2016, 15:28:52 »
Eigentlich ging es dem TE ja um Eigenbau, aber die Randinfos über Fertigprodukte und Erfahrungsberichte dazu schaden ja nicht. ;)
Anbei mal 2 Links zu Erfahrungen zu den dezentralen Geräten:
http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/149572/Langzeiterfahrung-Bayernluefter-bzw-CVS-Robusto-
http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/100429/GF-Sol-Air-Contra-Meltem
« Letzte Änderung: 07 Dezember 2016, 19:19:04 von KölnSolar »
RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5875
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #18 am: 07 Dezember 2016, 16:54:32 »
Zitat
Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du damit ein ganzes Haus betreiben?

Natürlich nicht, ich kann schließlich rechnen...

Aber egal ob einen oder fünf davon: Irgendwie muss ich in die Räume rein...

LG

pah

Offline devo

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 41
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #19 am: 07 Dezember 2016, 19:32:14 »
Hallo,

ich möchte noch einige Bemerkungen zum Marley MEnV schreiben. Der Lüfter soll die doch feuchte Luft nach dem Duschen aus dem Bad entfernen. In dem Diagramm ist deutlich zu erkennen, wie die Feuchte gegen 6:00 um mehrere Prozente ansteigt, der Lüfter dadurch einschaltet und die feuchte Luft absaugt, ohne dass die Temperatur merklich absinkt und das bei einer Außentemperatur von ca. - 4°C.

Zitat
Für eine Wohnraumlüftung haben Inverter den Vorteil, dass sie kaum entfeuchten, da sie die Feuchtigkeit im Wärmetauscher speichern und an die Zuluft wieder abgeben.
Der Wärmeaustauscher des Marley besteht aus Keramik, wie dieser Feuchtigkeit aufnehmen soll erschließt sich mir nicht. Wenn ich einen Teller Suppe esse, saugt sich doch der Porzellanteller
auch nicht voll.

Zitat
Der Hersteller Marley warnt ausdrücklich vor dem Einsatz in Feuchträumen...
Werter Herr Professor, wo sie diese Information her haben, würde mich schon interessieren. Weder in der original Betriebsanleitung noch auf der Internetseite von Marley habe ich solch einen Hinweis gefunden, dafür aber unten stehende Aussage in den FAQ zum Lüfter.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass der  Marley sicher kein Entfeuchtungstalent ist, aber durchaus in der Lage ist, feuchte Luft ohne große Temperaturverluste aus dem Zimmer zu entfernen.

Viele Grüße
devo

 
SW:FHEM 5.6; Raspbian-Wheezy 09.09.14
HW:Banana pro; Raspi B+; FritzBox 7240; 3x BC-RT-TRX-CyG; 2x BC-SC-Rd-WM; BC-TS-Sw-PI; HM-ES-PMSw1-PI; HM-Sys-SRP-PI; HM-LC-SW1-FM; 2x HM-Sys-SRP-PI;

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5875
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #20 am: 07 Dezember 2016, 20:37:56 »
Auch wenn ich die Anrede
Zitat
Werter Herr Professor,
nicht benötige: Das war tatsächlich ein Trugschluss meinerseits, ich habe nur eine Kundenmeinung gelesen. Der Hersteller behauptet immerhin, der Einsatz sei "möglich".

Sorry für die Nebelkerze.

LG

pah


Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #21 am: 07 Dezember 2016, 21:36:40 »
Zitat
Der Wärmeaustauscher des Marley besteht aus Keramik, wie dieser Feuchtigkeit aufnehmen soll erschließt sich mir nicht. Wenn ich einen Teller Suppe esse, saugt sich doch der Porzellanteller
auch nicht voll.
Der Vergleich hinkt aber ein wenig. Keramik ist ja nicht gleichbedeutend mit Porzellan. Möglicherweise hast Du aber die Praxiserfahrung, dass der Tauscher eine porzellanähnliche Oberfläche hat.
Ich denke aber, dass weniger eine "saugende" Eigenschaft gemeint ist, sondern, dass beim Abkühlen der Abluft die Feuchtigkeit kondensiert, sich an der Oberfläche niederschlägt und bei Zuluftbetrieb wieder durch die wesentlich trockenere Luft aufgenommen wird. Und, wie so oft, ist ja alles relativ. Vermutlich wird tatsächlich ein Teil der Luftfeuchte "zurückgewonnen". Aber eben nicht zu 100%, wie Dein Praxisbeispiel eindeutig belegt. Interessant wäre, sich bei vergleichbarer Situation mal die Ergebnisse bei reinem Abluft-/Sommerbetrieb anzusehen. Nur: vergleichbar heißt auch, dass die aus dem Nachbarraum nachströmende Luft extrem trocken sein müsste.

Egal, Dein Praxisbericht hat mich überzeugt. Ich fahr morgen ins Bauhaus.....
Grüße Markus
RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #22 am: 08 Dezember 2016, 07:33:30 »
Eigentlich ging es dem TE ja um Eigenbau, aber die Randinfos über Fertigprodukte und Erfahrungsberichte dazu schaden ja nicht. ;)
Genau. Es geht ja nicht um den Eigenbau um jeden Preis, sondern um den Gesamtaufwand. Dazu gehören neben den Material- bzw. Gerätekosten ja auch die investierte Zeit und die Qualität der Lösung.
Ich bin berufstätig und habe Familie. Da muss/kann ich nicht ewig Zeit investieren, aber auch für jeden Euro gibt es 3 Verwendungsmöglichkeiten. Bevor ich mir jedoch für 200,-€ Material plus entsprechenden Zeitaufwand minus etwas Effektivität was selber baue, kann ich auch 300,-€ für ein fertiges Gerät ausgeben.
Anbei mal 2 Links zu Erfahrungen zu den dezentralen Geräten:
http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/149572/Langzeiterfahrung-Bayernluefter-bzw-CVS-Robusto-
http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/100429/GF-Sol-Air-Contra-Meltem
Diese Beiträge waren in der Entscheidungsphase zu unserem Bayernlüfter auch involviert. Den GF-SOL-AIR gab es damals noch mit einer vernünftigen Regelung und einem automatischen Vereisungsschutz. Der Bayernlüfter hat dazu einen 3. Lüfter. Zu Beginn der Frotsperiode zieht man eine Platte raus und gibt dessen Luftkanal frei. Die Regelung schaltet dann diesen Lüfter kontrolliert  zu, um etwas Abluft direkt in die Zuluft zu pusten.
Genau das Zitat der Marley FAQs bringt mich wieder etwas von meinem Weg zum Bauhaus ab, da es sich mit all meinem bisher gesammelten Informationen deckt. Für einen Wohnraum ist das genau das Richtige, denn den will man nicht gnadenlos entfeuchten, wie es Bayernluft als das hohe Ziel propagiert. Aber im Keller, wo im Winter auch Wäsche zum Trocknen hängt sieht die Sache anders aus. Die Feuchtigkeit soll raus, bevor sie sich an den Wänden bemerkbar macht und nebenbei soll die Wäsche auch noch schneller trocknen. Und auch im Bad stört die hohe Entfeuchtung wenig, da gibt es ja genug Nachschub. Hier habe ich im Winter teilweise gerade mal 35%rel.LF bei 22°C.

trockene Grüße
Niels
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql

Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #23 am: 08 Dezember 2016, 07:50:39 »
Zitat
Und auch im Bad stört die hohe Entfeuchtung wenig, da gibt es ja genug Nachschub. Hier habe ich im Winter teilweise gerade mal 35%rel.LF bei 22°C.
Das halte ich für normal.
Zitat
Aber im Keller, wo im Winter auch Wäsche zum Trocknen hängt sieht die Sache anders aus. Die Feuchtigkeit soll raus, bevor sie sich an den Wänden bemerkbar macht und nebenbei soll die Wäsche auch noch schneller trocknen.
Das kann ich nicht nachvollziehen. Ist der Keller beheizt ? durch undichte, einfache Kellerfenster(so ist das bei mir) "belüftet" ? Ich hab aktuell 40% rel. Luftfeuchte im Keller bei 14°. Der Sommer macht mir da mit seiner warmen und feuchten Luft viel größere Probleme. Mangels Lüfter muss zum rechten Zeitpunkt(5-7 Uhr) das Kellerfenster geöffnet werden, um wenigstens ein bisschen die Feuchte zu reduzieren.
Grüße Markus
RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5875
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #24 am: 08 Dezember 2016, 08:36:08 »
Zur automatischen Fensteröffnung haben wir ja einen anderen Thread - das funktioniert bei meinem Wohndachfenster im Arbeitszimmer schon ganz gut. Bezüglich des Marley-Teils bin ich noch skeptisch wegen der Hygiene.

Für die SmartHome Hacks habe ich sehr genau über die Frage der Legionellen recherchiert. Die werden hier zwar keine Rolle speilen, ich habe aber dennoch Bedenken wegen des Wieder-Hereinblasens belasteter Feuchtigkeit.

Darüber hinaus entnehme ich dem Datenblatt, dass auch bei abgeschaltetem Gebläse  ca. 2 m³/h ausgetauscht werden. Noch keine Ahnung, wie das zu bewerten ist.

Als Alternative zu dem Marley-System habe ich noch den hier gefunden:

http://www.zehnder-systems.de/Produkte-und-Systeme/Komfortable-Wohnraumlueftung/zehnder-comfospot-50

Etwa viermal so teuer - warum ? Verstehe ich auch noch nicht.

LG

pah

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #25 am: 08 Dezember 2016, 11:27:55 »
Das kann ich nicht nachvollziehen. Ist der Keller beheizt ? durch undichte, einfache Kellerfenster(so ist das bei mir) "belüftet" ?
Ja, bei mir auch (noch). Nachdem ich keine raumluftabhängige Heizung mehr habe, will ich das aber ändern und denke daher auf dem Thema rum. 1 Fenster ist schon dicht, nur der Waschkeller nicht. Die Beheizung erfolgt nur indirekt über die Heizung und Rohre (relativ gering) und den Wäschetrockner.
Der Sommer macht mir da mit seiner warmen und feuchten Luft viel größere Probleme.
Das ist in der Tat so, aber auch da hilft ein Wärmetauscher (in die andere Richtung). Dumm nur, dass das Kondenswasser dann dort anfällt, wo man es erst einmal nicht erwartet.

bidrektionale Grüße
Niels
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql

Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #26 am: 08 Dezember 2016, 20:42:43 »
So, hab mir einen Marley zugelegt und auseinandergebaut. Mein erstes Résumé: die Bauteile wirken robuster als manchmal beschrieben. Der Tauscher hat noch ein dünnes "Mäntelchen". Ich vermute, dass das nicht lange halten wird. Dürfte sich aber problemlos durch andere Materialien immer wieder ersetzen lassen. Filter u. Wärmetauscherpatrone sind einfach in ein HT-Rohr eingeschoben. Am Tauscher ist ein Band zum herausziehen des Tauschers. Ob man den Filter auch so einfach herausziehen kann ? In der Kürze hatte ich ihn nur von der anderen Seite mal herausgezogen. Dabei hab ich es dann erst einmal belassen und mich dem wesentlichen Faktor gewidmet: der FB
Es ist ein EV1527 verbaut. Problemlos vom 433CUL mit aculfw als IT erkannt und "autocreated". Allerdings lassen sich nur 2 Tasten(on/off) definieren. Hab dann mal 10_IT so verändert, dass man 4-stellige dimcodes definieren kann und voilà, 4 Codes definiert und alle 4 Tasten werden problemlos empfangen.  ;D
Ich hab dann sofort 'ne Anfrage gestellt, ob es Sinn macht, die 10_IT entsprechend anzupassen. Hauptsache die Tastendrücke werden erkannt. Das Drumherum lässt sich ja dann zurechtbasteln.
Zitat
Zur automatischen Fensteröffnung haben wir ja einen anderen Thread
Ich weiß  ;)
Zitat
Frage der Legionellen recherchiert. Die werden hier zwar keine Rolle speilen
Sehe ich auch so. Denen dürfte es zu kalt sein und ein Sprühnebel des Duschkopfs sicherlich nicht mit ein bisschen Kondensat vergleichbar. Aber es gibt ja noch ein paar andere Keime :'( Im Rahmen der Beschaffung eines Luftbefeuchters hatte ich mich mit dem Thema auseinandergesetzt und hab mich dann dafür entschieden Einen ohne "Verdampfer" zu nehmen, weil die Wärme eben ideale Brutbedingung ist. Ich denke, dass es auch hier wg. der geringen Temperaturen keine Probleme geben sollte. Und alle paar Monate in die Spülmaschine zum Abkochen ;D
Zitat
Darüber hinaus entnehme ich dem Datenblatt, dass auch bei abgeschaltetem Gebläse  ca. 2 m³/h ausgetauscht werden. Noch keine Ahnung, wie das zu bewerten ist.
Damit ist sicherlich der natürliche Luftaustausch gemeint. Es gibt aber auch noch einen mechanischen Schieber, um die Öffnung gänzlich zu verschließen.

@Niels: jetzt versteh ich Deine Situation ;) Ich hab halt raumluftabhängig :(

Bliebe noch der Punkt des möglicherweise "überschüssigen" Kondensats bzw. auch nicht. Wie üblich mit 2° Gefälle zu montieren. Nur: ich plane den Einsatz als Ersatz für einen reinen Ablüfter, der an 5m HT-Rohr am Dach seinen Austritt hat. :-\ Mal gucken wie ich das mache. Zumindest sollte Vereisung dabei gar kein Thema sein.

@devo: Du hast sicherlich als Wandauslass installiert. Wie sind Deine Erfahrungen zu Kondensat und Vereisung ?
Grüße Markus
RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5875
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #27 am: 09 Dezember 2016, 08:51:24 »
Zitat
Der Tauscher hat noch ein dünnes "Mäntelchen". Ich vermute, dass das nicht lange halten wird.

Gibt es dazu ein Foto ?

Ich habe den Zehnder Comfospot 50 jetzt auch für ca. 650 € gefunden. Plus Wandeinbaurohr ca. 80 € (Frechheit, das separat zu verkaufen). Durchmesser der nötigen Kernbohrung: Satte 31,5 cm  :(

Allerdings: Das ist nötig, weil hier eben keine Umschaltung der Laufrichtung erfolgt, sondern zwei Lüfter permanent laufen und sowohl Luft hinein, als auch wieder hinaus befördern.

Der Wärmetauscher ist also ein zunächst einmal ein Gegenstromwärmetauscher (ca. 85%). Die Luftfeuchtigkeit wird dadurch zurückgewonnen, dass eine polymere Membran im Wärmetauscher 70% (Werksangabe) der Feuchtigkeit durchlässt. Diese so genannten Enthalpiewärmetauscher gibt es noch nicht sehr lange. Wichtig dabei: Keine Rückführung von Bakterien und Viren.

Ein ganz interessanter Artikel dazu hier: http://www.enbausa.de/lueftung-klima/aktuelles/artikel/lueftung-mit-feuchterueckgewinnung-ist-umstritten-2035.html

Von Helios gibt es etwas, das dem Marley-Gerät ziemlich gleichwertig sein dürfte: https://www.hesero.de/Pumpen/Heizung-Solar/Luft-Abgas-Zubehoer/Helios-Ge-rae-te-ein-heit-Eco-Vent-Verso-KWL-EC-45-3011.html?price_id=1

Die Helios-Dinger der größeren Leistungsklassen haben alle integrierte Webserver und sind auch über KNX steuerbar.

LG

pah


Offline Franz Tenbrock

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1326
  • trotz 1000 Beiträgen immer noch Anfänger :-(
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #28 am: 09 Dezember 2016, 11:40:11 »
mach teuch mal keien Gedanken um die paar Keime...
wir haben eigentlich viel zu wenige davon und bei den meisten wird das Immunsystem schon gar nicht mehr trainiert. Die fallen dann wie zur Zeit reihenweise um wenn da mal ein Bakterium vorbeirauscht.
Ich werde tagtäglich von morgens bis abends bombadiert, angesteckt hab ich mich noch nie,
woran liegt das wohl !
Der Mensch ist eine geniale Konstruktion die in 1000000 Jahren zu dem geworden ist was er heute ist.
Wie haben die Menschen vor 500 Jahren gehaust ????

interessantes Thema !!! auf Verfolgung gestellt.

mit dem Motor im WC funktioniert prima  ;D
cubi3, Cul 868, ESA2000WZ, EM1000GZ,  FS20, dashboard, 1-Wire, Max Thermos, Max Wandthermo, Max Lan, Fritzbox callmonitor, , nanocul, HM Led16, HM Bewegungsmelder, HM Schalter, RPi, banana, ESP8266, DoorPi

Offline devo

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 41
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #29 am: 09 Dezember 2016, 11:55:17 »
Hallo,

Zitat
Zitat von KölnSolar: Du hast sicherlich als Wandauslass installiert. Wie sind Deine Erfahrungen zu Kondensat und Vereisung ?

der Marley steckt in einer 45 cm dicken Außenwand mit 2° Gefälle. Ich habe heute nach dem Duschen nochmals nachgesehen, aber keine Kondensat am Austritt gefunden, alles trocken.
Wir hatten zwar letzte Jahr keinen strengen Winter und es war keinerlei Vereisung festzustellen. Ist auch glaube ich ziemlich unwahrscheinlich, da eine Seite des HT-Rohres ja die wärmere Luft vom Bad abbekommt.

Grüße aus Thüringen!

devo
SW:FHEM 5.6; Raspbian-Wheezy 09.09.14
HW:Banana pro; Raspi B+; FritzBox 7240; 3x BC-RT-TRX-CyG; 2x BC-SC-Rd-WM; BC-TS-Sw-PI; HM-ES-PMSw1-PI; HM-Sys-SRP-PI; HM-LC-SW1-FM; 2x HM-Sys-SRP-PI;

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5875
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #30 am: 09 Dezember 2016, 12:22:05 »
Zitat
mach teuch mal keien Gedanken um die paar Keime...
Um "ein paar Keime" macht sich auch keiner Gedanken (vor allem ich nicht, kann man auch nachlesen).

Aber über die hygienische Situation, eigene Rhinoviren immer wieder zurück in die Bude geblasen zu bekommen. Das ist nicht so ohne.

LG

pah

Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #31 am: 09 Dezember 2016, 14:29:59 »
@devo: danke. das stimmt mich doch positiv, den Einbau im Dachboden zu probieren.

@pah: sorry, kein Bild. Das Teil liegt jetzt ein paar km entfernt  :( Es ist ein weicher Kunststoff, < 1mm stark, um den Keramikzylinder gelegt und am Stoß punktuell vernäht.

Anpassung der 10_IT.pm ist in Arbeit  :)
RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot

Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #32 am: 15 Dezember 2016, 08:20:06 »
noch 2 Bilder vom Marley Wärmetauscher und dessen "Mäntelchen" :D
RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot

Offline joomba

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 19
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #33 am: 15 Februar 2017, 11:06:39 »
Moin,

ich hatte diesen Thread verfolgt, da ich unser Haus auch mit kontrollierter Lüftung "aufwerten" will.

@KölnSolar: Funktioniert die Steuerung des Marley Lüfters über FHEM bei dir einwandfrei? Könntest du dir eine Lüftung in mehreren Räumen vorstellen? Ist es denkbar zwischen Räumen die Lüfter zu synchronisieren? Bei 70 Sekunden Laufzeit in einer Richtung kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Luftbewegung über mehrere Meter durch einen Flur etc. aufgebaut werden kann.

Gibt es für den Marley eine Empfehlung ab welcher Raumgröße zwei Lüfter sinnvoll wären. Ich hatte nur gesehen, dass die Angaben zur Leistungsberechnung auf der Grundlage von zwei synchronisierten Lüftern berechnet wurden.

Ich stehe noch bei der grundsätzlichen Frage nach zentraler oder dezentraler Lüftung. Wobei ich zur dezentralen tendiere um den Umbauaufwand möglichst gering zu halten. Die Stromversorgung ist wohl wesentlich einfacher zu realisieren als eine Verrohrung mit entsprechenden Durchmessern um Strömungsgeräusche zu minimieren.

Gruss
joomba
Raspberry Pi 3 + COM to 1-Wire USB Adapter mit DS2480B Serial 1-Wire Line Driver (von locutus) + nanoCUL C1101 433MHz ATMEGA328P FT232RL FTDI Chipsatz + HM-LGW-O-TW-W-EU-2 Funk-LAN Gateway

Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #34 am: 15 Februar 2017, 12:58:46 »
Zitat
@KölnSolar: Funktioniert die Steuerung des Marley Lüfters über FHEM bei dir einwandfrei?
Nein. Liegt aber nur daran, dass ich ihn noch nicht installiert habe.   :-[
Ich hab lediglich dafür gesorgt, dass die FB mit CUL oder Signalduino und dem IT-Modul empfangbar ist. Senden sollte mittlerweile auch über FHEM gehen(Geräte mit selben Funkchips und Protokoll können das mittlerweile). Mangels Installation hab ich es aber noch nicht getestet.

Einfach zu viele andere Baustellen, u.a. zieht zum Ende der Woche eine neue Bewohnerin ein: Alexa  ;D
RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot

Offline joomba

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 19
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #35 am: 15 Februar 2017, 18:12:23 »
Vielen Dank für deine Rückmeldung.
Das Problem mit der fehlenden Zeit kenne ich. Bei der unvermeidlichen Priorisierung fallen verschieben sich "Projekte".
Vielleicht gibt es ja noch andere Erfahrungen.

Gruss
joomba
Raspberry Pi 3 + COM to 1-Wire USB Adapter mit DS2480B Serial 1-Wire Line Driver (von locutus) + nanoCUL C1101 433MHz ATMEGA328P FT232RL FTDI Chipsatz + HM-LGW-O-TW-W-EU-2 Funk-LAN Gateway

Offline joomba

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 19
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #36 am: 21 Juli 2017, 20:27:27 »
Hallo,

ich bin jetzt einen Schritt weiter gegangen mit meinem Vorhaben der Wohnraumlüftung mit dem Marley Frischluft-Wärmetauscher MEnV 180.
Ich habe mir einen nanoCUL (433 MHz) zugelegt und in fhem definiert. Anschließend die Fernbedienung des Marley gedrückt und es wurde automatisch ein Device angelegt.

list IT_1527x28106 bringt folgende Informationen:
Internals:
   CFGFN
   DEF        1527x28106 0000 0000
   IODev      nanoCUL_433mHz
   LASTInputDev nanoCUL_433mHz
   MSGCNT     31
   NAME       IT_1527x28106
   NR         173
   STATE      on
   TYPE       IT
   XMIT       0dd00f00fd
   XMITdimdown 00
   XMITdimup  00
   XMIToff    0000
   XMITon     0000
   nanoCUL_433mHz_MSGCNT 31
   nanoCUL_433mHz_RAWMSG i281060
   nanoCUL_433mHz_RSSI -56.5
   nanoCUL_433mHz_TIME 2017-07-21 19:09:51
   CODE:
     1          1527x28106
   READINGS:
     2017-07-21 18:03:57   protocol        EV1527
     2017-07-21 19:09:51   state           on
Attributes:
   IODev      nanoCUL_433mHz
   model      itremote
   room       Lueftung

Das attribute "model" hatte ich dann selber angelegt.

Jetzt bekomme ich beim Drücken der unterschiedlichen Tasten auf der Fernbedienung des Marley im Event monitor die folgenden Einträge angezeigt:
2017-07-21 19:08:28 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i281064
2017-07-21 19:08:30 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i28106b
2017-07-21 19:08:41 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i281064
2017-07-21 19:08:53 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i281064
2017-07-21 19:08:54 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i28106d
2017-07-21 19:09:01 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i281064
2017-07-21 19:09:02 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i28106d
2017-07-21 19:09:06 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i281062
2017-07-21 19:09:14 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i281062
2017-07-21 19:09:15 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i281067
2017-07-21 19:09:23 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i281062
2017-07-21 19:09:24 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i281067
2017-07-21 19:09:29 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE i281068

Wie kann ich jetzt diese Codes mit dem nanoCUL über FHEM versenden?
Mit dem automatisch erzeugten Device wurde auch ein On/Off Schalter erzeugt, aber der hat keine für mich ersichtliche Auswirkung.

Der Lüfter sendet alle paar Sekunden, wenn er eingeschaltet ist, ein im Event monitor ersichtlichen Code als Betriebsbereitschaft?!?
2017-07-21 19:09:30 IT IT_1527x28106 on
Kann mir jemand bei diesen speziellen Einstellungen helfen?

Danke und Gruss
joomba
Raspberry Pi 3 + COM to 1-Wire USB Adapter mit DS2480B Serial 1-Wire Line Driver (von locutus) + nanoCUL C1101 433MHz ATMEGA328P FT232RL FTDI Chipsatz + HM-LGW-O-TW-W-EU-2 Funk-LAN Gateway

Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #37 am: 21 Juli 2017, 21:40:02 »
wenn ich mich recht entsinne legt autocreate ja  nur 2 codes an. Du musst die beiden anderen noch ergänzen.

Edit: Noch mal nachgestellt:
define WRG IT 1527x12345 1000 0001 0100 0010Wird dann so empfangen: Ein-Aus-Taste: on; rote Taste: off; +-Taste: dim up; --Taste: dim down
« Letzte Änderung: 22 Juli 2017, 08:51:23 von KölnSolar »
RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot

Offline joomba

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 19
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #38 am: 03 August 2017, 18:07:00 »
Hallo KölnSolar,

vielen Dank für Deine Hilfe.
Ich habe jetzt einen Marley Lüfter nach deinen Angaben definiert und ich kann auch alle Tastenfunktionen der Fernbedienung über FHEM steuern.

Ein "list WRG_OG_Flur" ergibt folgendes:
Internals:
   CFGFN
   DEF        1527x98306 1000 0001 0100 0010
   IODev      nanoCUL_433mHz
   LASTInputDev nanoCUL_433mHz
   MSGCNT     6
   NAME       WRG_OG_Flur
   NR         210
   STATE      dimup
   TYPE       IT
   XMIT       dfd00100fd
   XMITdimdown 0010
   XMITdimup  0100
   XMIToff    0001
   XMITon     1000
   nanoCUL_433mHz_MSGCNT 6
   nanoCUL_433mHz_RAWMSG i983068
   nanoCUL_433mHz_RSSI -63.5
   nanoCUL_433mHz_TIME 2017-08-03 14:07:55
   CODE:
     1          1527x98306
   READINGS:
     2017-08-03 16:45:37   dim             dimup
     2017-08-03 13:59:16   protocol        EV1527
     2017-08-03 16:45:37   state           dimup
Attributes:
   IODev      nanoCUL_433mHz
   model      itdimmer
   room       Lueftung

Leider sieht es im LOG nicht so gut aus. Unterschiedliche Codes sind "unbekannt".
2017.08.03 16:44:53 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0000 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:44:53 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0000 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:44:53 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code i983060, help me!
2017.08.03 16:44:57 3: nanoCUL_433mHz IT_set: WRG_OG_Flur on
2017.08.03 16:44:59 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1110 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:44:59 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1110 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:44:59 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code i98306e, help me!
2017.08.03 16:45:08 3: nanoCUL_433mHz IT_set: WRG_OG_Flur dimup
2017.08.03 16:45:09 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:45:09 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:45:09 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code i983066, help me!
2017.08.03 16:45:20 3: nanoCUL_433mHz IT_set: WRG_OG_Flur dimup
2017.08.03 16:45:21 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:45:21 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:45:21 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code i98306a, help me!
2017.08.03 16:45:26 3: nanoCUL_433mHz IT_set: WRG_OG_Flur dimup
2017.08.03 16:45:28 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:45:28 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:45:28 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code i98306c, help me!
2017.08.03 16:46:19 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:46:19 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Flur.
2017.08.03 16:46:09 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code i98306c, help me!
Das ist nur ein Ausschnitt, ich weiß nicht ob ich alle verschiedenen Codes erwischt habe. Wie man aus dem Ausschnitt sieht werden diese Fehlermeldungen alle paar Sekunden mitgeloggt und mein LOG platzt bald. Sind das "Antwortcodes" vom Lüfter? Kann ich die auch definieren? Also mehr als 4 Codes pro Device? Oder muss ich ein zweites Device definieren für die weiteren Meldungen?

Weiterhin steigt der CUL gelegentlich aus (LOG-Auszug):
2017.08.03 17:29:05 3: nanoCUL_433mHz IT_set: WRG_OG_Flur dimup
2017.08.03 17:29:05 2: IT IODev device didn't answer is command correctly:   raw => omCD553300FE
2017.08.03 17:29:05 1: /dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT232R_USB_UART_A50285BI-if00-port0 disconnected, waiting to reappear (nanoCUL_433mHz)
2017.08.03 17:29:06 3: Setting nanoCUL_433mHz serial parameters to 38400,8,N,1
2017.08.03 17:29:09 3: nanoCUL_433mHz: Possible commands: ABCeFfGiKLlMNRTtUVWXx
2017.08.03 17:29:09 1: /dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT232R_USB_UART_A50285BI-if00-port0 reappeared (nanoCUL_433mHz)

Danke und Gruss
joomba
Raspberry Pi 3 + COM to 1-Wire USB Adapter mit DS2480B Serial 1-Wire Line Driver (von locutus) + nanoCUL C1101 433MHz ATMEGA328P FT232RL FTDI Chipsatz + HM-LGW-O-TW-W-EU-2 Funk-LAN Gateway

Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #39 am: 03 August 2017, 20:44:00 »
Zitat
Sind das "Antwortcodes" vom Lüfter?
Würde ich jetzt mal so interpretieren oder hast Du etwas eingebaut(notify, at, DOIF....), was das verursachen könnte ?  Eine andere FB ? :-\ Nur, wem und was will die Marley funken ? Guck mal, ob Du nur die 3 Codes i983060, i983066, i98306e hast und ob Du eine Systematik erkennen kannst. Möglichst ohne, dass Du die FB/FHEM benutzt, um sicherer zu sein, dass es tatsächlich von der Marley kommt.

Zitat
Kann ich die auch definieren? Also mehr als 4 Codes pro Device? Oder muss ich ein zweites Device definieren für die weiteren Meldungen?
Weder noch  :(
Zitat
Weiterhin steigt der CUL gelegentlich aus
Ich vermute da mal keinen Zusammenhang, sondern eher ein generelles Problem mit dem nanoCUL.


Ich hab ja immer noch keine Installation vorgenommen  :-[
RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot

Offline joomba

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 19
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #40 am: 04 August 2017, 13:40:47 »
Danke für den Hinweis! Ich habe kein notify, doif, etc. Das wird erst der nächste Schritt. Ich habe noch einmal darüber nachgedacht und schätze, dass das Senden des Lüfters mit dem Dialogmodus zu tun hat. Damit kann man ja zwei Lüfter synchronisieren.

Nachfolgend meine Beobachtungen. (Nicht wundern. Zum Testen habe ich den Lüfter im Wohnzimmer verwendet.)

==================================================

Dialogmodus: off
Lüfter: standby
LOG-Einträge:
2017.08.04 12:20:42 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0000 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:20:42 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0000 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:20:42 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f060, help me!
...
Event-Monitor:
2017-08-04 12:20:42 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f060
...

==================================================

Dialogmodus: off
Lüfter: on
Sommerbetrieb: off
Lüftungsstufe: 16 m³/h
LOG-Einträge:
2017.08.04 12:42:29 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:42:29 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:42:29 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f066, help me!
2017.08.04 12:42:40 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:42:40 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:42:40 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f066, help me!
2017.08.04 12:42:50 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:42:50 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:42:50 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f066, help me!
2017.08.04 12:43:01 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:01 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:01 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f066, help me!
2017.08.04 12:43:11 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:11 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:11 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f066, help me!
2017.08.04 12:43:22 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:22 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:22 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f066, help me!
2017.08.04 12:43:32 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:32 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:32 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f066, help me!
2017.08.04 12:43:40 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:40 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:40 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f067, help me!
2017.08.04 12:43:50 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:50 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:43:50 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f067, help me!
2017.08.04 12:44:01 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:01 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:01 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f067, help me!
2017.08.04 12:44:11 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:11 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:11 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f067, help me!
2017.08.04 12:44:22 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:22 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:22 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f067, help me!
2017.08.04 12:44:32 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:32 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:32 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f067, help me!
2017.08.04 12:44:43 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:43 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0111 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:43 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f067, help me!
2017.08.04 12:44:50 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:50 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:44:50 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f066, help me!
...
Event-Monitor:
2017-08-04 12:42:29 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f066
2017-08-04 12:42:40 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f066
2017-08-04 12:42:50 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f066
2017-08-04 12:43:01 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f066
2017-08-04 12:43:11 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f066
2017-08-04 12:43:22 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f066
2017-08-04 12:43:32 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f066
2017-08-04 12:43:40 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f067
2017-08-04 12:43:50 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f067
2017-08-04 12:44:01 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f067
2017-08-04 12:44:11 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f067
2017-08-04 12:44:22 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f067
2017-08-04 12:44:32 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f067
2017-08-04 12:44:43 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f067
2017-08-04 12:44:50 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f066
...
->Code 0110 (id7f066) und Code 0111 (id7f067) wechseln im Intervallbetrieb (wahrscheinlich damit der zweite Lüfter im Dialogmodus weiß wann er umschalten muss)

==================================================

Dialogmodus: off
Lüfter: on
Sommerbetrieb: off
Lüftungsstufe: 25 m³/h
LOG-Einträge:
2017.08.04 12:34:31 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:34:31 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:34:31 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06b, help me!
2017.08.04 12:34:42 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:34:42 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:34:42 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06b, help me!
2017.08.04 12:34:52 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:34:52 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:34:52 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06b, help me!
2017.08.04 12:35:03 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:03 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:03 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06b, help me!
2017.08.04 12:35:13 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:13 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:13 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06b, help me!
2017.08.04 12:35:23 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:23 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:23 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06b, help me!
2017.08.04 12:35:27 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:27 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:27 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06a, help me!
2017.08.04 12:35:37 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:37 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:37 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06a, help me!
2017.08.04 12:35:47 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:47 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:47 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06a, help me!
2017.08.04 12:35:58 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:58 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:35:58 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06a, help me!
2017.08.04 12:36:08 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:36:08 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:36:08 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06a, help me!
2017.08.04 12:36:19 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:36:19 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:36:19 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06a, help me!
2017.08.04 12:36:29 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:36:29 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1010 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:36:29 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06a, help me!
2017.08.04 12:36:37 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:36:37 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1011 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:36:37 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06b, help me!
...
Event-Monitor:
2017-08-04 12:34:31 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06b
2017-08-04 12:34:42 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06b
2017-08-04 12:34:52 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06b
2017-08-04 12:35:03 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06b
2017-08-04 12:35:13 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06b
2017-08-04 12:35:23 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06b
2017-08-04 12:35:27 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06a
2017-08-04 12:35:37 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06a
2017-08-04 12:35:47 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06a
2017-08-04 12:35:58 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06a
2017-08-04 12:36:08 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06a
2017-08-04 12:36:19 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06a
2017-08-04 12:36:29 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06a
2017-08-04 12:36:37 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06b
...
->Code 1011 (id7f06b) und Code 1010 (id7f06a) wechseln im Intervallbetrieb (wahrscheinlich damit der zweite Lüfter im Dialogmodus weiß wann er umschalten muss)

==================================================

Dialogmodus: off
Lüfter: on
Sommerbetrieb: off
Lüftungsstufe: 37 m³/h
LOG-Einträge:
2017.08.04 12:24:52 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:24:52 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:24:52 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:25:03 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:03 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:03 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:25:13 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:13 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:13 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:25:24 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:24 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:24 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:25:34 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:34 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:34 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:25:44 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:44 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:44 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:25:55 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:55 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:25:55 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:26:03 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:03 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:03 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06c, help me!
2017.08.04 12:26:13 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:13 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:13 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06c, help me!
2017.08.04 12:26:24 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:24 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:24 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06c, help me!
2017.08.04 12:26:34 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:34 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:34 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06c, help me!
2017.08.04 12:26:45 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:45 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:45 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06c, help me!
2017.08.04 12:26:55 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:55 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:26:55 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06c, help me!
2017.08.04 12:27:05 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:05 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:05 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06c, help me!
2017.08.04 12:27:13 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:13 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:13 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:27:24 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:24 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:24 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:27:34 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:34 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:34 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:27:45 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:45 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:45 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:27:55 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:55 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:27:55 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:28:05 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:28:05 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:28:05 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:28:16 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:28:16 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1101 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:28:16 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06d, help me!
2017.08.04 12:28:24 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:28:24 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1100 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:28:24 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06c, help me!
...
Event-Monitor:
2017-08-04 12:24:52 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:25:03 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:25:13 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:25:24 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:25:34 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:25:44 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:25:55 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:26:03 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06c
2017-08-04 12:26:13 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06c
2017-08-04 12:26:24 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06c
2017-08-04 12:26:34 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06c
2017-08-04 12:26:45 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06c
2017-08-04 12:26:55 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06c
2017-08-04 12:27:05 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06c
2017-08-04 12:27:13 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:27:24 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:27:34 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:27:45 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:27:55 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:28:05 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:28:16 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06d
2017-08-04 12:28:24 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06c
...
->Code 1101 (id7f06d) und Code 1100 (id7f06c) wechseln im Intervallbetrieb (wahrscheinlich damit der zweite Lüfter im Dialogmodus weiß wann er umschalten muss)

==================================================

Dialogmodus: off
Lüfter: on
Sommerbetrieb: on
Lüftungsstufe: 16 m³/h
LOG-Einträge:
2017.08.04 12:49:06 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:49:06 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:49:06 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06e, help me!
2017.08.04 12:49:16 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:49:16 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 1110 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:49:16 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f06e, help me!
...
Event-Monitor:
2017-08-04 12:49:06 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06e
2017-08-04 12:49:16 CUL nanoCUL_433mHz UNKNOWNCODE id7f06e
...
->Code 1110 (id7f06e) und kein Wechsel, da Sommerbetrieb
Im Sommerbetrieb (kein Intervall, nur Außenluft ansaugen) gibt es offensichtlich nur die niedrigste Stufe (16 m³/h). Aus allen anderen Modi wird beim Umschalten in den Sommerbetrieb immer auf die niedrigste Stufe umgestellt. Wenn dann mit dem Umschalter + hochgeschaltet wird, dann schaltet der Lüfter wieder in den Intervallmodus.

==================================================
==================================================

Dialogmodus: on
keine unknown codes im LOG und keine Meldungen im Event-Monitor mehr. Der Lüfter sendet nichts mehr sondern empfängt offensichtlich nur noch. Schalten über die Fernbedienung oder über den nanoCUL funktioniert weiterhin.

Ich habe keine unnötigen Einträge mehr im LOG, aber ich kann leider auch den aktuellen Betriebszustand nicht nachvollziehen. Das wäre mit den ständigen Meldungen des Lüfters im "Normalmodus" (Dialogbetrieb: off) natürlich der Fall. Aber wenn man das nicht softwareseitig "abfangen" und auswerten kann, lebe ich lieber mit einem undefinierten Betriebszustand.

Gruss
joomba
Raspberry Pi 3 + COM to 1-Wire USB Adapter mit DS2480B Serial 1-Wire Line Driver (von locutus) + nanoCUL C1101 433MHz ATMEGA328P FT232RL FTDI Chipsatz + HM-LGW-O-TW-W-EU-2 Funk-LAN Gateway

Offline Ralf9

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2081
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #41 am: 04 August 2017, 20:28:58 »
Zitat
2017.08.04 12:20:42 3: nanoCUL_433mHz IT: Code 0000 not supported by WRG_OG_Wohnzimmer.
2017.08.04 12:20:42 3: nanoCUL_433mHz: Unknown code id7f060, help me!

In der aktuellen Version vom IT-Modul ist der Device specific help unter ITv1 was dazu beschrieben:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,52827.msg655637.html#msg655637

Gruß Ralf
FHEM auf Cubietruck mit Igor-Image, SSD und  hmland + HM-CFG-USB-2,  HMUARTLGW Lan,   HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-CC-RT-DN, HM-SEC-SC-2, HM-MOD-Re-8, HM-MOD-Em-8
HM-Wired:  HMW_IO_12_FM, HMW_Sen_SC_12_DR, Selbstbau IO-Module
SIGNALduino

Offline maner99

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #42 am: 10 März 2018, 18:03:14 »
Hallo zusammen!

Auch wenn das Thema schon ein bisschen älter ist, ist es für mich gerade sehr aktuell:
Ich versuche seit Tagen, einen Marley MEnV 180 per FHEM anzubinden.
Vorgegangen bin ich wie hier weiter oben beschrieben:
Definition per
define WRG IT 1527x12345 1000 0001 0100 0010Bzw. per autocreate.
Anschließend habe ich das Attribut "ITDimmer" gesetzt.

Meine verwendete Hardware:
- Raspberry Pi 3
- NanoCUL868 mit FW-Version V 1.67 nanoCUL868
Es handelt sich dabei um genau diesen hier:
https://www.ebay.de/itm/nanoCUL-USB-Stick-FTDI-CC1101-868MHz-FW-1-67-und-SMA-Antenne-fur-FHEM-CUL-868-/372221622516?hash=item56aa2338f4

Den NanoCUL habe ich per
set CUL1 freq 433.920auf 433.920MHz umgestellt.
Ich kann problemlos die Befehle der Fernbedienung empfangen und der Status wird in FHEM richtig dargestellt.

Mein Problem ist jedoch, dass ich lediglich die Befehle für Dimup, Dimdown und Off ("Sommerbetrieb")  korrekt per FHEM an das Lüftungsgerät senden kann.
Der eigentliche On-Befehl (Start & Stop des Lüfters) funktioniert nicht.
Benötige ich - außer dem Attribut ITDimmer - weitere Attribute oder sind sonstige Einstellungen notwendig?
Habe bereits mit der Frequenz etwas gespielt (+/- 1Hz in mehreren kleinen Schritten!), leider jedoch ohne Erfolg.
Ebenso habe ich die Bandbreite ("bWidth") testweise von 325kHz auf 464kHz geändert --> keine erkennbaren Änderungen.

Wenn ich die 4 Tasten der Fernbedienung drücke, werden genau die spezifizierten Codes gesendet und per FHEM empfangen & interpretiert:
1000 --> ON
0001 --> OFF (Sommerbetrieb)
0100 --> DimmUp
0010 --> DimmDown

Verständnisfrage eines Anfängers:
Muss ich FHEM als "Fernbedienung" am Marley anlernen oder wird die Fernbedienung durch FHEM quasi "geklont" und funktioniert parallel?

Hat jemand Erfahrungen oder Tipps für mich?
Funktioniert der NanoCUL868 hier generell nicht im 433MHz-Modus?
Leider stehe ich noch am Anfang mit meinen FHEM-Kenntnissen, deshalb bitte ich evtl. fehlende Informationen zu entschuldigen. Diese werden selbstverständlich umgehend nachgereicht, wenn erforderlich  ;)

Vielen Dank & schöne Grüße!
maner99
« Letzte Änderung: 10 März 2018, 18:54:45 von maner99 »

Offline maner99

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #43 am: 10 März 2018, 19:26:39 »
Mittlerweile habe ich folgende Änderung feststellen können:
Der Lüfter lässt sich nur dann per FHEM steuern, wenn ich FHEM als Fernbedienung anlerne (4s Taster am Marley drücken, anschließend "OFF" per FHEM senden).

Wenn ich FHEM nicht anlerne, erhalte ich bei Steuerung über das FHEM-Webinterface folgende Logeinträge:
2018-03-10 19:07:31 IT IT_1527x1d206 on
2018-03-10 19:07:31 IT IT_1527x1d206 dim: on
2018-03-10 19:07:31 CUL CUL868 raw: is0F1F0F00FFF0
2018.03.10 19:07:31 2 : IT IODev device didn't answer is command correctly: raw => is0F1F0F00FFF0
2018.03.10 19:07:33 3 : CUL868 IT_set: IT_1527x1d206 off
2018-03-10 19:07:33 IT IT_1527x1d206 off
2018-03-10 19:07:33 IT IT_1527x1d206 dim: off
2018-03-10 19:07:33 CUL CUL868 raw: is0F1F0F00FF0F
2018.03.10 19:07:33 2 : IT IODev device didn't answer is command correctly: raw => is0F1F0F00FF0F
2018.03.10 19:07:34 3 : CUL868 IT_set: IT_1527x1d206 on
2018-03-10 19:07:34 IT IT_1527x1d206 on
2018-03-10 19:07:34 IT IT_1527x1d206 dim: on
2018-03-10 19:07:34 CUL CUL868 raw: is0F1F0F00FFF0
2018.03.10 19:07:34 2 : IT IODev device didn't answer is command correctly: raw => is0F1F0F00FFF0
2018.03.10 19:07:38 3 : CUL868 IT_set: IT_1527x1d206 dimdown
2018-03-10 19:07:38 IT IT_1527x1d206 dimdown
2018-03-10 19:07:38 IT IT_1527x1d206 dim: dimdown
2018-03-10 19:07:38 CUL CUL868 raw: is0F1F0F00FF0F
2018.03.10 19:07:38 2 : IT IODev device didn't answer is command correctly: raw => is0F1F0F00FF0F
2018.03.10 19:07:39 3 : CUL868 IT: Code 1010 not supported by IT_1527x1d206.

Ein list CUL868 liefert folgende Übersicht:
Internals:
   CMDS       ABCEeFfGhiKklMmRTtUVWXxYZz
   CUL868_MSGCNT 33
   CUL868_TIME 2018-03-10 19:15:29
   Clients    :FS20:FHT.*:KS300:USF1000:BS:HMS: :CUL_EM:CUL_WS:CUL_FHTTK:CUL_HOERMANN: :ESA2000:CUL_IR:CUL_TX:Revolt:IT:UNIRoll:SOMFY: :STACKABLE_CC:TSSTACKED:STACKABLE:CUL_RFR::CUL_TCM97001:CUL_REDIRECT:
   DEF        /dev/serial/by-id/usb-SHK_NANO_CUL_868-if00-port0@38400 0000
   DeviceName /dev/serial/by-id/usb-SHK_NANO_CUL_868-if00-port0@38400
   FD         10
   FHTID      0000
   NAME       CUL868
   NR         22
   PARTIAL   
   RAWMSG     i1D206EE5
   RSSI       -87.5
   STATE      Initialized
   TYPE       CUL
   VERSION    V 1.67 nanoCUL868
   initString X21
   MatchList:
     1:USF1000  ^81..(04|0c)..0101a001a5ceaa00....
     2:BS       ^81..(04|0c)..0101a001a5cf
     3:FS20     ^81..(04|0c)..0101a001
     4:FHT      ^81..(04|09|0d)..(0909a001|83098301|c409c401)..
     5:KS300    ^810d04..4027a001
     6:CUL_WS   ^K.....
     7:CUL_EM   ^E0.................$
     8:HMS      ^810e04......a001
     9:CUL_FHTTK ^T[A-F0-9]{8}
     A:CUL_RFR  ^[0-9A-F]{4}U.
     B:CUL_HOERMANN ^R..........
     C:ESA2000  ^S................................$
     D:CUL_IR   ^I............
     E:CUL_TX   ^TX[A-F0-9]{10}
     F:Revolt   ^r......................$
     G:IT       ^i......
     H:STACKABLE_CC ^\*
     I:UNIRoll  ^[0-9A-F]{5}(B|D|E)
     J:SOMFY    ^Y[r|t|s]:?[A-F0-9]+
     K:CUL_TCM97001 ^s[A-F0-9]+
     L:CUL_REDIRECT ^o+
     M:TSSTACKED ^\*
     N:STACKABLE ^\*
   READINGS:
     2018-03-10 19:02:58   ccconf          freq:433.920MHz bWidth:325KHz rAmpl:42dB sens:4dB
     2018-03-10 19:02:14   cmds             A B C E e F f G h i K k l M m R T t U V W X x Y Z z
     2018-03-10 19:10:00   raw             is0F1F0F00FFF0
     2018-03-10 19:15:29   state           Initialized
Attributes:

Ich bin weiterhin ratlos.
Testweise habe ich die SMA-Antenne entfernt, in der Hoffnung, dass es sich um ein Sende-/Empfangsproblem aufgrund der falsch dimensionierten Antenne handelt. Leider war auch diese Idee nicht wirklich mit Erfolg belohnt...  :(

Gibts Ideen eurerseits, die mir den morgigen Sonntag retten könnten? Sind generell Probleme in Verbindung mit der verwendeten Hardware bekannt? Wäre die Anschaffung eines CUL mit 433MHz Transceiver eine Überlegung wert?

Danke
Grüße

P.S.: hier ist der Auszug von list IT_1527x1d206Internals:
   CFGFN     
   CUL868_MSGCNT 4
   CUL868_RAWMSG i1d2061
   CUL868_RSSI -88.5
   CUL868_TIME 2018-03-10 19:09:34
   DEF        1527x1d206 1000 0001 0100 0010
   IODev      CUL868
   LASTInputDev CUL868
   MSGCNT     4
   NAME       IT_1527x1d206
   NR         32
   STATE      on
   TYPE       IT
   XMIT       0f1f0d00fd
   XMITdimdown 0010
   XMITdimup  0100
   XMIToff    0001
   XMITon     1000
   CODE:
     1          1527x1d206
   READINGS:
     2018-03-10 19:09:59   dim             on
     2018-03-10 19:05:22   lastDimValue    0
     2018-03-10 19:03:10   protocol        EV1527
     2018-03-10 19:09:59   state           on
Attributes:
   IODev      CUL868
   model      itdimmer
   room       IT
« Letzte Änderung: 10 März 2018, 19:33:17 von maner99 »

Offline maner99

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #44 am: 11 März 2018, 10:33:04 »
Okay, der Sonntag ist hiermit gerettet :)

Nach dem Flashen der aktuellen a-fw funktioniert nun die Steuerung perfekt!
Ein
list CUL868
liefert nun:
Internals:
   CMDS       ABCEeFfGiKlMNRTtUVWXxZ
   CUL868_MSGCNT 1
   CUL868_TIME 2018-03-11 10:23:50
   Clients    :FS20:FHT.*:KS300:USF1000:BS:HMS: :CUL_EM:CUL_WS:CUL_FHTTK:CUL_HOERMANN: :ESA2000:CUL_IR:CUL_TX:Revolt:IT:UNIRoll:SOMFY: :STACKABLE_CC:TSSTACKED:STACKABLE:CUL_RFR::CUL_TCM97001:CUL_REDIRECT:
   DEF        /dev/serial/by-id/usb-SHK_NANO_CUL_868-if00-port0@38400 0000
   DeviceName /dev/serial/by-id/usb-SHK_NANO_CUL_868-if00-port0@38400
   FD         10
   FHTID      0000
   NAME       CUL868
   NR         22
   PARTIAL   
   RAWMSG     T600D00BA00F9
   RSSI       -77.5
   STATE      Initialized
   TYPE       CUL
   VERSION    V 1.26.02 a-culfw Build: 275 (2018-02-07_20-27-53) nanoCUL868 (F-Band: 868MHz)
   initString X21
   MatchList:
     1:USF1000  ^81..(04|0c)..0101a001a5ceaa00....
     2:BS       ^81..(04|0c)..0101a001a5cf
     3:FS20     ^81..(04|0c)..0101a001
     4:FHT      ^81..(04|09|0d)..(0909a001|83098301|c409c401)..
     5:KS300    ^810d04..4027a001
     6:CUL_WS   ^K.....
     7:CUL_EM   ^E0.................$
     8:HMS      ^810e04......a001
     9:CUL_FHTTK ^T[A-F0-9]{8}
     A:CUL_RFR  ^[0-9A-F]{4}U.
     B:CUL_HOERMANN ^R..........
     C:ESA2000  ^S................................$
     D:CUL_IR   ^I............
     E:CUL_TX   ^TX[A-F0-9]{10}
     F:Revolt   ^r......................$
     G:IT       ^i......
     H:STACKABLE_CC ^\*
     I:UNIRoll  ^[0-9A-F]{5}(B|D|E)
     J:SOMFY    ^Y[r|t|s]:?[A-F0-9]+
     K:CUL_TCM97001 ^s[A-F0-9]+
     L:CUL_REDIRECT ^o+
     M:TSSTACKED ^\*
     N:STACKABLE ^\*
   READINGS:
     2018-03-11 10:25:18   ccconf          freq:433.920MHz bWidth:325KHz rAmpl:42dB sens:4dB
     2018-03-11 10:23:35   cmds             A B C E e F f G i K l M N R T t U V W X x Z
     2018-03-11 10:28:17   raw             is0F1F0D00FD0F
     2018-03-11 10:23:50   state           Initialized
     2018-03-11 10:24:23   version         V 1.26.02 a-culfw Build: 275 (2018-02-07_20-27-53) nanoCUL868 (F-Band: 868MHz)
Attributes:

Schöne Grüße
maner99

Offline schienw

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Antw:Gedankenaustausch WRG-Lüftung im Eigenbau
« Antwort #45 am: 02 Oktober 2018, 10:12:49 »
Hallo maner99,

mein Sonntag (und die letzten Tage) sind leider nicht gerettet, ich habe die selber Probleme die du hattest.
Ich erhalte immer diese Meldung
2018.10.02 10:04:44 3: nanoCUL IT: Code 0000 not supported by IT_1527x74906.
2018.10.02 10:04:44 3: nanoCUL: Unknown code i749060, help me!
Habe mir den selben Stick über ebay gekauft, aber leider das selbe Ergebnis wie mit meinen 433 nanoCUL.

Ansonst sind die Einstellungen identisch mit deinen.

Danke und schöne Grüße

SchienW

Internals:
   CMDS       ABCeFfGiKLlMNRTtUVWXx
   Clients    :FS20:FHT.*:KS300:USF1000:BS:HMS: :CUL_EM:CUL_WS:CUL_FHTTK:CUL_HOERMANN: :ESA2000:CUL_IR:CUL_TX:Revolt:IT:UNIRoll:SOMFY: :STACKABLE_CC:TSSTACKED:STACKABLE:CUL_RFR::CUL_TCM97001:CUL_REDIRECT::OREGON::Hideki:
   DEF        /dev/serial/by-id/usb-SHK_NANO_CUL_868-if00-port0@38400 1234
   DeviceName /dev/serial/by-id/usb-SHK_NANO_CUL_868-if00-port0@38400
   FD         11
   FHTID      1234
   NAME       nanoCUL
   NR         20
   PARTIAL   
   RAWMSG     i749060EB
   RSSI       -84.5
   STATE      Initialized
   TIME       1538469396
   TYPE       CUL
   VERSION    V 1.26.02 a-culfw Build: 275 (2018-02-07_20-27-53) nanoCUL433 (F-Band: 433MHz)
   initString X21
   nanoCUL_MSGCNT 423
   nanoCUL_TIME 2018-10-02 10:42:47
   MatchList:
     1:USF1000  ^81..(04|0c)..0101a001a5ceaa00....
     2:BS       ^81..(04|0c)..0101a001a5cf
     3:FS20     ^81..(04|0c)..0101a001
     4:FHT      ^81..(04|09|0d)..(0909a001|83098301|c409c401)..
     5:KS300    ^810d04..4027a001
     6:CUL_WS   ^K.....
     7:CUL_EM   ^E0.................$
     8:HMS      ^810e04......a001
     9:CUL_FHTTK ^T[A-F0-9]{8}
     A:CUL_RFR  ^[0-9A-F]{4}U.
     B:CUL_HOERMANN ^R..........
     C:ESA2000  ^S................................$
     C:Hideki   ^P12#75[A-F0-9]{17,30}
     C:OREGON   ^(3[8-9A-F]|[4-6][0-9A-F]|7[0-8]).*
     D:CUL_IR   ^I............
     E:CUL_TX   ^TX[A-F0-9]{10}
     F:Revolt   ^r......................$
     G:IT       ^i......
     H:STACKABLE_CC ^\*
     I:UNIRoll  ^[0-9A-F]{5}(B|D|E)
     J:SOMFY    ^Y[r|t|s]:?[A-F0-9]+
     K:CUL_TCM97001 ^s[A-F0-9]+
     L:CUL_REDIRECT ^o+
     M:TSSTACKED ^\*
     N:STACKABLE ^\*
   READINGS:
     2018-09-27 20:33:12   ccconf          freq:433.920MHz bWidth:325KHz rAmpl:42dB sens:4dB
     2018-10-02 10:04:07   cmds             A B C e F f G i K L l M N R T t U V W X x
     2018-10-01 10:34:57   raw             isF1F0DF00FD0F
     2018-10-02 10:42:47   state           Initialized
     2018-09-27 20:28:10   version         V 1.26.02 a-culfw Build: 275 (2018-02-07_20-27-53) nanoCUL433 (F-Band: 433MHz)
Attributes:
« Letzte Änderung: 02 Oktober 2018, 10:45:52 von schienw »

 

decade-submarginal