Autor Thema: Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster  (Gelesen 6679 mal)

Offline grossmaggul

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 344
    • Mein Blog
Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« am: 05 Dezember 2016, 17:17:36 »
Hallo,

mein System wächst und gedeiht, aber eine Anwesenheitskontrolle habe ich bisher noch nicht, das hat verschiedene Gründe.
Zum einen habe ich mein Smartphone selten dabei, wenn ich aus dem Haus gehe, zum anderen finde ich die Lösung einen Schalter zu betätigen, wenn man das Haus verlässt oder betritt auch suboptimal.(jaja, das Gedächtnis;-)
Also habe ich mir folgendes überlegt, da wir immer abschließen, wenn wir das Haus verlassen, könnte man eigentlich einen Taster ins Schloss pflanzen, der betätigt wird, wenn man die Tür abschließt, das bedeutet aber auch, daß der Taster solange, wie abgeschlossen ist auch gedrückt wird. Ich bin nun auf der Suche nach einem passenden Schaltaktor, da in der Nähe der Tür kein Strom ist, wäre auch etwas mit Batterie passend.
Da meine Elektronikkenntnisse nur bescheiden sind, wie könnte man so etwas realisieren? Evtl. mit einem Relais o.ä.?

VG

Marc-Antón
« Letzte Änderung: 06 Dezember 2016, 23:13:45 von grossmaggul »
FHEM auf Debian Server, 2 x nanoCUL868,Homematic,MAX,MiLight,HUE

Offline Marlen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1082
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #1 am: 06 Dezember 2016, 08:12:49 »
Hallo,

hast du in deiner Haustür einen elektrischen Türöffner verbaut?

Lg
 Marlen
Raspberry Pi 3;CUL; 4xRauchmelder HM-Sec-SD-2; 1xHM-MOD-EM-8; 3xHM-MOD-Re-8; 8xHM-Sec-SCo; 1-wire-USB-Bus; 1-wire-WLAN-Bridge; Telegram; MQTT; Sonoff; Xiaomi V1; AlexaFhem.....

Offline mechatronic

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 28
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #2 am: 06 Dezember 2016, 09:56:28 »
Hallo Marc-Anton,

ich habe in der Vergangenheit versucht diesen Kontakt in den Türrahmen einzubauen um eine abgeschlossene Tür zu erkennen: eltako ftke.
Leider wurde das Funksignal durch den alurahmen zu schwach und ich konnte es nicht einlesen. Bitte halte uns über deine Ansätze auf dem laufenden.

Gruß

Christian




Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Offline grossmaggul

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 344
    • Mein Blog
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #3 am: 06 Dezember 2016, 10:19:49 »
Zitat von: Marlen
hast du in deiner Haustür einen elektrischen Türöffner verbaut?
Nein.

Zitat
um eine abgeschlossene Tür zu erkennen: eltako ftke.
Der eltako ftke hört sich interessant an, lässt der sich in FHEM einbinden?
Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt der eltako aber nur ein Signal ab, wenn der Schalter betätigt wurde, oder?

Im Prinzip müßte der Taster immer wieder abgefragt werden, solange er gedrückt ist, ist niemand zu Hause.

vg

Marc-Antón
FHEM auf Debian Server, 2 x nanoCUL868,Homematic,MAX,MiLight,HUE

Offline Marlen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1082
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #4 am: 06 Dezember 2016, 10:36:54 »
Hallo,

ahhhh, der eltako ftke ist ja interessant, halt recht teuer. Aber wie bindet man den in FHEM ein?

Warum ich wegen den elektr. Türöffner frage: Ich hab einen und da sind noch mehrere freie Leitungen, die vom Türschloss in den Schaltschrank führen!
Hab da jetzt einen Reedkontakt, der mir "sagt" ob die Tür offen oder geschlossen ist.
Ich möchte aber auch noch abfragen, ob die Tür verschlossen ist.

LG
 Marlen
Raspberry Pi 3;CUL; 4xRauchmelder HM-Sec-SD-2; 1xHM-MOD-EM-8; 3xHM-MOD-Re-8; 8xHM-Sec-SCo; 1-wire-USB-Bus; 1-wire-WLAN-Bridge; Telegram; MQTT; Sonoff; Xiaomi V1; AlexaFhem.....

Offline Joker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 320
    • Mein Smarthome Blog
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #5 am: 06 Dezember 2016, 12:53:45 »
Im Prinzip müßte der Taster immer wieder abgefragt werden, solange er gedrückt ist, ist niemand zu Hause.
Hm warum müsste der immer wieder abgefragt werden? Er erzeugt laut Datenblatt ein Signal beim Öffnen und Schließen. Also wenn das Signal Schließen kommt, ist solange geschlossen bis das Signal öffnen kommt.

Wenn ich es richtig sehe also so ähnlich wie das Homematic Funk-Schließerkontakt Interface. Nur das ist batteriebetrieben.

Offline grossmaggul

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 344
    • Mein Blog
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #6 am: 06 Dezember 2016, 18:31:35 »
Hast natürlich recht, war ein nicht zu Ende gedachter Schnellschuss. ::)
FHEM auf Debian Server, 2 x nanoCUL868,Homematic,MAX,MiLight,HUE

Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #7 am: 07 Dezember 2016, 16:25:03 »
Hallo,

aber wie machst du es nachts ? Wir verriegeln die Tür auch Nachts. Aber da bin ich ja zu Hause. Also anwesend.
Ist da der Ansatz der richtige ?

Hast du deinen Schlüssel dabei, wenn du außer Haus gehst ? Dann würde ich GTAG z.B. empfehlen.

Ich hab meinen Schlüssel immer dabei. Schon alleine, weil auch wichtige andere Schlüssel dran sind, die ich brauche (Büroschlüssel). Wenn der Schlüssel nicht zu Hause ist, bin ich auch nicht zu Hause.
Nur wenn ich mal kurz mit dem Hund um den Block gehe, dann nehme ich oft keinen Schlüssel mit (ich kann auch per Fingerprint die Tür öffnen). Wenn ich aber nur kurz aus dem Haus bin (Bäcker, Hund usw.) brauch ich auch nicht auf abwesend sein.

Grüße,
Visionsurfer

Offline grossmaggul

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 344
    • Mein Blog
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #8 am: 07 Dezember 2016, 20:03:13 »
Zitat
aber wie machst du es nachts ?
Nachts schließe ich nicht ab, da bewacht uns unsere zottelige Kampfbestie.;-)

Den Schlüssel habe ich immer dabei, wenn ich aus dem Haus gehe, Fingerprint Öffner habe ich nicht.
Sorry für die Frage aber was ist GTAG?

FHEM auf Debian Server, 2 x nanoCUL868,Homematic,MAX,MiLight,HUE

Offline visionsurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1036
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #9 am: 12 Dezember 2016, 14:39:08 »
Hi,

suche mal bei Amazon nach Siemens GTAG. Oder halt bei Google.

Grüße,
Visionsurfer

Offline Ralph

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 509
  • ... mit RegExp auf Kriegsfuß
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #10 am: 12 Dezember 2016, 16:04:11 »
Nur mal so als gedanklicher Ansatz (, weil ich kein solches Auto besitze),

wie wäre es, wenn man die Transponder-Funktion eines (moderneren) Autoschlüssels missbrauchen würde ?
FHEM auf RaspberryPi3 mit Geekworm USV und SignalDUINO 433MHz und HM-MOD-RPI-PCB mit 3 HM-Sec-SD-2, 5 FHT, 2 RM 100-2 Uni S, 2 HMS100, 6 CUL_WS, 6 CUL_FHTTK, 11 FS20 und 7 FS20V Spannungsüberwachungen sowie 2 Flamingo 433MHz RM.

Offline RadioJames

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #11 am: 16 Dezember 2016, 07:14:23 »
Hmm ... auf der Suche nach Siemens GTAG
- will mich Google auf Siemens GTAC korrigieren.
- zeigt mir Amazon Staubsaugerbeutel und -düsen.

Suche besser nach "G-TAG", dann kommt das erhoffte Ergebnis.

Grüße
James
There are 10 kind of people. Those who understand binary and those who don't.

Atouk

  • Gast
Vorschlag: TX25-Sensor
« Antwort #12 am: 21 Dezember 2016, 00:22:01 »
Hallo Marc-Anton,

ich hatte gerade dieselbe Idee mit dem Türriegel zur Anwesenheitserkennung (ist leider ein anderes Stichwort, daher Deinen Beitrag zuerst nicht gefunden).

Ein günstiger Sensor hierfür (ca. 18,- bei ebay, kostenloser Versand aus Deutschland) ist der TX25, ein externer Sensor für Wetterstationen mit Feuchtigkeits- und zweimal Temperaturfühler. Der zweite Temp.-Fühler hängt an einem längeren Kabel, welches per Stecker im Batteriefach angeschlossen ist. Das scheint man recht einfach auf andere Sensorfunktionen umbauen zu können und bekommt die Messung dann als Pseudo-Temperatur angezeigt. Meine Sensoren sind leider noch in der Post, daher habe ich derzeit nur "zitieren".

Allerdings ist der Sensor zu groß, um IN die Tür eingebaut zu werden - Du müsstest zwei (dünne) Kabel zu ihm führen.
Weiterhin bräuchtest Du einen Empfänger, der das LaCrosse-Protokoll versteht, z.B. der Jeelink für ca. 37 Eur. Den müsstest Du noch mit FHEM auf das LaCrosse-Protokoll einstellen (z.B. für Raspberry gut beschrieben, geht schnell, ich habe zwei ähnliche Sensoren problemlos ans Laufen bekommen).

Ein Vorteil wäre, dass Du damit auch Temperatur und Luftfeuchtewerte des internen Fühlers bekommst, und laut einem Erfahrungsbericht bis zu ca. 20 dieser Stationen (also 60 Messwerte) empfangen kannst. Denkbar ist auch, den internen Fühler zu entsprechend umzubauen, so dass Du z.B. noch eine Türöffungs-Erkennung realisieren könntest. Dazu müsste man aber das Gerät öffnen und etwas löten.

Viele Grüße
- Atouk

Offline grossmaggul

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 344
    • Mein Blog
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #13 am: 21 Dezember 2016, 16:41:56 »
Hört sich interessant an, vielleicht kannst Du nochmal Laut geben, wenn Du die Sensoren im Einsatz hast?

vg

Marc-Antón
FHEM auf Debian Server, 2 x nanoCUL868,Homematic,MAX,MiLight,HUE

Atouk

  • Gast
Antw:Anwesenheitskontrolle per Schloss-Taster
« Antwort #14 am: 21 Dezember 2016, 20:32:56 »
Hallo Marc-Antón,

mache ich gerne. Werde dann auch ein paar Fotos anhängen.

Habe heute zwei TX25 bekommen. Es werden allerdings doch nur je zwei Temperaturwerte gemessen (keine Luftfeuchte), aber das ist für die Türkontrolle ja unproblematisch.

Als "Schalter" habe ich mir überlegt, einen kleinen Streifen Lochrasterplatine passend zurechtzuschneiden, zwei Lötpunkte als Kontakte draufzusetzen (gegen die dann der Riegel drückt), auf der Rückseite Schaumstoff als Federelement, mit Teppichband in die Schließmulde versenkt. Sollte eigentlich kein Problem darstellen. In https://forum.fhem.de/index.php/topic,63163.msg544282.html#msg544282 hat Jojo11 den Hinweis gegeben, dass es auch fertige "Riegelschaltkontakte" im Netz gibt.

Mich juckt die Umsetzung in den Fingern, aber Weihnachtsvorbereitungen klauen momentan wieder soviel Zeit :)

PS: Merkwürdigerweise hat mein Jeelink heute Mittag - nach einigen Tagen Betrieb - nichts mehr empfangen. Ein shutdown restart hat es behoben, aber das werde ich mal im Auge behalten - sollte ja zuverlässig sein. Im fhem.log ist um die Zeit des letzten Readings kein auffälliger Eintrag zu sehen.

Gruß
- Atouk

 

decade-submarginal