Autor Thema: [router] ersatz für fritzbox , nur was?  (Gelesen 6281 mal)

Offline Darkentik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #30 am: 11 Januar 2017, 10:30:19 »
Auf Seite 1 hat sich jmd geoutet.  ;D
Zitat
Ich hatte vor Jahren meinen eigenen Router unter Debian, und bin froh, dass ich v.a. den Pflegeauwand an die FritzBox mit AVM losgeworden bin.

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5674
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #31 am: 11 Januar 2017, 10:30:54 »
Open-WRT ist NICHT der Nachfolger von DD-WRT, sondern ein Alternativprojekt, aus der gleichen Historie.

Ansonsten stimme ich Dir zu, das DECT und die relativ einfach zu implementierende Telefonie waren "damals" für mich das Killerkriterium für die Fritte. Allerdings verwende ich deren DHCP/DNS/Filedienste etc. NICHT.

Wegen VLAN im Heimnetz: Es sind dann auch Managbare Switche erforderlich und deren Vorteil sehe ich im Heimgebrauch (bei mir) nicht. Eher den Stromverbrauch ....

Edit:
Muß mich auch outen, das ich ein Freund eines "einfachen Front-Systemes" bin. Fritte <> "einfach" ... aber es gibt aktuell wenig (sichere, zukunfsfähige) Alternativen
« Letzte Änderung: 11 Januar 2017, 10:35:00 von Wernieman »
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3816
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #32 am: 11 Januar 2017, 10:36:32 »
 >:( mmmm rechnet man ja nicht mit dass das wirklich jemand will  ;D gekonnt überlesen

vlan halte ich auch für nicht notwendig, zumal dies ein wechsel der switches bedeuten würde -> nochmal kosten (neben denen für router und aps).
ich bräuchte zudem einen switch für 10" einbau (oder müsste den netzwerkschrank um 90° drehen um 19" nutzen zu können)
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, Docker:PLEX, HABridge,Homebridge
#CCU2 (bald 3): Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#3 2Bay Nas im 2 täglichen Wechsel fürs Backup, überwacht in FHEM

Offline Darkentik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #33 am: 11 Januar 2017, 12:11:40 »
Zitat
(oder müsste den netzwerkschrank um 90° drehen um 19" nutzen zu können)
Ist das nicht egal ob dich die Geräte seitlich oder gerade anschauen? Hauptsache im Schrank.  ;)

Wie sehen deine aktuellen Planungen nun jetzt aus? Wie stellst du dir dein Netzwerk vor?

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3816
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #34 am: 11 Januar 2017, 12:43:56 »
nicht wirklich denn ich müsste meine 10" rackböden gegen 19" tauschen (gut kabelbinder um die geräte und böden und 10"böden hochkant ginge auch  ;D ), bräuchte mehr platz in der breite für den schrank und mein server würde in der höhe dann nicht mehr rein paasen  :-\

planung: nach und nach

- umgesetzt: dhcp+dns mach jetzt ein pi, nennen wir ihn mal "infrastructure pi"
  --> hintergrund: ich will den samaba/fhem/media/ usw anwendungsserver auch mal aus schalten können und dennoch ein funktionierendes netzwerk haben

- planung wlan: - 1 ap an zentraler stelle + Unifi controller auf den  "infrastructure pi" (Unifi AP ) --> ersetzt writzbox repeater stecker und fritzbox wlan
- gästewlan: bin ich nicht sicher wie, richtet sich nach lan-umbau, ggf. fritte gäste-wlan (oder einfach keines, ist eh etwas overkill @home da man weiss wer sich dort ins wlan hängt)
- planung lan:  - nichts konkretes. fritte als modem/dect + USG + switch ist mir zu viel für die stube (da ist halt der telefonanschluss und den bekomm ich da nicht weg)

#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, Docker:PLEX, HABridge,Homebridge
#CCU2 (bald 3): Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#3 2Bay Nas im 2 täglichen Wechsel fürs Backup, überwacht in FHEM

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19602
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #35 am: 11 Januar 2017, 12:50:38 »
wenn du unifi hast kannst du gäste wlan dich auch darüber abbilden. mit portal und gutschein und sogar bezahlen wenn du das willst :)
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Darkentik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #36 am: 11 Januar 2017, 13:17:57 »
Zitat
- umgesetzt: dhcp+dns mach jetzt ein pi, nennen wir ihn mal "infrastructure pi"
  --> hintergrund: ich will den samaba/fhem/media/ usw anwendungsserver auch mal aus schalten können und dennoch ein funktionierendes netzwerk haben
Das betrifft mich auch. Mein Heimserver soll auch nur laufen wenn er gebraucht wird, d.h. wenn ich unterwegs bin und meine Musik hören will über den Ampache Dienst oder wenn wir zuhause sind was 90% der Fälle ist.
Ich habe jetzt eine 120GB SSD ergattern können und will nun mein Debian da drauf verschieben und dann per hdparm die Datenplatten(2x 2TB SATA im RAID1) ausschalten lassen bei Nichtgebrauch.
Dann habe ich überlegt meine Musik auf die SSD mit drauf zu packen damit die Datenplatten aus bleiben können.
Aktuell verbraucht mein Debianserver 32-35Watt, es schwank gelegentlich mal aber zu 80% zeigt mir der Strommesser 32Watt an.
Aber da der Server hinter einer APC-650Watt hängt ist der Verbrauch ja höher. Ich habe mal gehört man sollte so 30% noch drauf rechnen, weil die USV ja auch Storm braucht.
Und 42 Watt müssen nicht 24/7 laufen...und da könnte ein Pi mir vielleicht auch weiterhelfen.
Ich habe noch 2 RaspberryPi 1 rumliegen(1xA, 1xB), die würden sich auch mit DHCP und DNS vermutlich noch langweilen.
Und laut dem hier verbrauchen die ja einfach mal fast nix übers Jahr:
http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-faq-wie-hoch-ist-der-stromverbrauch

Zitat
- planung lan:  - nichts konkretes. fritte als modem/dect + USG + switch ist mir zu viel für die stube (da ist halt der telefonanschluss und den bekomm ich da nicht weg)
Was ist USG? Sagt mir gerade nix.

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3816
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #37 am: 11 Januar 2017, 14:02:35 »
usg https://www.ubnt.com/unifi-routing/usg/

da haben wir da fast gleiche settings. habe die APC Back-UPS ES 550 ,server 120gb ssd system und 4x2tb raid 5 storage dran.
ein pi 2 b als infrastructur server der demnächst auch fritz! vpn ablöst und ein openvpn bereit stellen wird.
mailserver hatte ich mal gedacht aber nach kurzem lesen wieder gelassen da der aufwand und die pflege zu viel sind (outlook, pop und eine pst-datei tuns auch, kopie bei google)
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, Docker:PLEX, HABridge,Homebridge
#CCU2 (bald 3): Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#3 2Bay Nas im 2 täglichen Wechsel fürs Backup, überwacht in FHEM

Offline Darkentik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #38 am: 11 Januar 2017, 14:18:01 »
Hier habe ich was über meinen Debianserver geschrieben:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,62999.msg558534.html#msg558534

Zitat
ein pi 2 b als infrastructur server der demnächst auch fritz! vpn ablöst und ein openvpn bereit stellen wird.
Ich nutze bereits OpenVPN drauf.

Zitat
mailserver hatte ich mal gedacht aber nach kurzem lesen wieder gelassen da der aufwand und die pflege zu viel sind (outlook, pop und eine pst-datei tuns auch, kopie bei google)
Ich hatte einen mailserver am Laufen aber das war echt zu viel Aufwand.
Wie hier bereits gesagt
https://forum.fhem.de/index.php/topic,62999.msg558534.html#msg558534
nutze ich jetzt googlemail als Sammeldienst und rufe von überall aus nur noch mein Googlekonto ab.
Bequemer gehts glaube ich nicht mehr.

Offline Mitch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2198
  • Give more - Expect less
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #39 am: 11 Januar 2017, 16:08:31 »
Also ich nutze VLAN Zuhause und finde es nicht overkill.
Ich habe es vor allem wegen QoS angeschafft. Die ganzen Mediakisten (Amazon Fire TV, APple TV, Sonos, etc.) senden lustig Broadcast an alle Geräte im Netz. Das kann ich mit VLAN und QoS wunderbar "eingrenzen".

Und preislich, ein managebarer Switch braucht auch nicht mehr Strom und die von mir benutzen NetGear Switche kosten auch nicht wirklich mehr.
FHEM auf Intel NUC mit Ubuntu Server, CUNOv2 - FHZ1300 - FritzDECT - 2x HM-LAN - Z-Wave - SIGNALduino@433 - SIGNALduino@868 - SignalESP@868 - miniCUL - DuofernStick - ESP Bridge - MQTT - HUE - MiLight - Sonos - Homebridge - Alexa - Nest Protect - Debmatic auf Ubuntu mit HmIP-RFUSB

Offline Darkentik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #40 am: 11 Januar 2017, 16:23:36 »
Zitat
Also ich nutze VLAN Zuhause und finde es nicht overkill.
Ich habe es vor allem wegen QoS angeschafft. Die ganzen Mediakisten (Amazon Fire TV, APple TV, Sonos, etc.) senden lustig Broadcast an alle Geräte im Netz. Das kann ich mit VLAN und QoS wunderbar "eingrenzen".
Ok da muss ich dir Recht geben, das macht dann auf jeden Fall Sinn! Den Aspekt hatte ich nicht bedacht bei meiner vorherigen Aussage. ::)
Aber wenn man keinerlei solcher Geräte im Netzwerk hat dann denke ich kann man das ruhig vernachlässigen.  ;)

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3816
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #41 am: 11 Januar 2017, 16:26:04 »
Und preislich, ein managebarer Switch braucht auch nicht mehr Strom und die von mir benutzen NetGear Switche kosten auch nicht wirklich mehr.
was hast denn als switche?

das stellt sich mir gerade auch die frage : L2 switch 24 port geht noch vom preis  (ca 125€).  ein L3 switch 24 port ca 200€ und hat l3 routing funktionen. könnte das einen router ersetzen (quasi) switch-> modem-> inet

EDIT: selbst erklärt bei etwas mehr nachdenken. nein
« Letzte Änderung: 11 Januar 2017, 16:31:21 von chris1284 »
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, Docker:PLEX, HABridge,Homebridge
#CCU2 (bald 3): Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#3 2Bay Nas im 2 täglichen Wechsel fürs Backup, überwacht in FHEM

Offline Mitch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2198
  • Give more - Expect less
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #42 am: 11 Januar 2017, 16:33:42 »
Ich habe diese drei:
- NETGEAR GS116E-200PES Gigabit Web Managed (Plus) Switch (16-Port)
- NETGEAR GS108E-300PES ProSAFE Plus 10/100/1000 MBit/s, 8-Port WeB Managed (Plus) Switch
- NETGEAR GS105E-200PES Gigabit Web Managed (Plus) Switch (5-Port)

Gibt es auch als 24 Port Version.
Der 16er kostet bei Amazon 99 EUR.
FHEM auf Intel NUC mit Ubuntu Server, CUNOv2 - FHZ1300 - FritzDECT - 2x HM-LAN - Z-Wave - SIGNALduino@433 - SIGNALduino@868 - SignalESP@868 - miniCUL - DuofernStick - ESP Bridge - MQTT - HUE - MiLight - Sonos - Homebridge - Alexa - Nest Protect - Debmatic auf Ubuntu mit HmIP-RFUSB

Offline Darkentik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #43 am: 11 Januar 2017, 16:51:07 »
Zitat
Ich habe diese drei:
- NETGEAR GS116E-200PES Gigabit Web Managed (Plus) Switch (16-Port)
- NETGEAR GS108E-300PES ProSAFE Plus 10/100/1000 MBit/s, 8-Port WeB Managed (Plus) Switch
- NETGEAR GS105E-200PES Gigabit Web Managed (Plus) Switch (5-Port)

Ne Menge Anschlüsse.
Wieviele Personen bzw. Geräte seid ihr denn bei euch, du ahst sicherlich ein Haus oder?  :o

Offline Mitch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2198
  • Give more - Expect less
Antw:[router] ersatz für fritzbox , nur was?
« Antwort #44 am: 11 Januar 2017, 17:09:56 »
Wir sind vier Personen und ja, es ist ein Haus.
Ich muss aber auch zugeben, dass ich nicht alle Ports belegt habe, aber es werden eher mehr Devices als weniger.

Ich habe so viel wie möglich auf Kabel, damit das WLAN performanter ist.

Ansonsten braucht ja mittlerweile jedes "Mistgerät" einen Netzwerkanschluß.
Allein "rund" um den Fernseher habe ich 5 x LAN.

Das ist der Preis vom IoT  8)
FHEM auf Intel NUC mit Ubuntu Server, CUNOv2 - FHZ1300 - FritzDECT - 2x HM-LAN - Z-Wave - SIGNALduino@433 - SIGNALduino@868 - SignalESP@868 - miniCUL - DuofernStick - ESP Bridge - MQTT - HUE - MiLight - Sonos - Homebridge - Alexa - Nest Protect - Debmatic auf Ubuntu mit HmIP-RFUSB

 

decade-submarginal