Autor Thema: Platine für DoorPi-Projekt  (Gelesen 29947 mal)

Offline myit

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #300 am: 22 August 2017, 23:16:16 »
Vielen Dank für die Hilfe, leider hängte ich noch an einem Fehler beim kompilieren.

Zitat
Achtung: in der Datei NexConfig.h muss der Wert für nexSerial auf Serial1 gesetzt werden.
In meiner NeoNextion library habe ich keine Datei gefunden, die NexConfig.h heißt. Daher habe ich mir ITEADLIB_Arduino_Nextion heruntergeladen und installiert, die NexConfig.h entsprechend angepasst, erhalte jetzt jedoch diese Fehlermeldung in der Anlage.

Woran kann das liegen, oder bin ich mit der alternativen library schon falsch vorgegangen?

Vielen Dank.

Update: Scheinbar muss es bei mir #define nexSerial Serial heißen, also nicht Serial1
« Letzte Änderung: 23 August 2017, 00:01:52 von myit »

Offline myit

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #301 am: 23 August 2017, 02:44:29 »
Ich habe nun versucht das DoorPi Modul in FHEM zu installieren, JSON und TEST::JSON inst installiert, da im Ordner contrib nicht vorhanden, habe ich es manuell installiert: my $version = "2.0alpha10";
Nach der Installation wollte ich dann wie im Wiki beschrieben den Doorpi in FHEM konfigurieren, jedoch habe ich erstmal nur den Raum vergeben und gespeichert. Seitdem ist FHEM nicht mehr erreichbar, auch nicht per SSH.
Kann zwar mit sudo /etc/init.d/fhem start/stop/status starten, stoppen und den Status abfragen, jedoch ist FHEM trotzdem nicht erreichbar.

Weiß jemand Rat?

Offline Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1058
  • und es werden immer mehr...
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #302 am: 23 August 2017, 07:13:50 »
Hallo myit

Kann zwar mit sudo /etc/init.d/fhem start/stop/status starten, stoppen und den Status abfragen, jedoch ist FHEM trotzdem nicht erreichbar.
Weiß jemand Rat?

Schau dir mal das Log-File an.
Was steht dort als Letztes drin?

Gruss
    Sailor
******************************
Raspberry Pi mit DbLog, HomeMatic HMLAN
13x HM-SEC-SC; 11x HM-TC-IT-WM-W-EU; 13x HM-CC-RT-DN; 03x HM-Sec-SD; 01x HM-WDS10-TH-O; km200 mit Buderus GB172

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4846
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #303 am: 23 August 2017, 09:05:39 »
Ich habe ein Problem, und noch keine Lösung dafür. Und das Problem bremst unter anderem die Weiterentwicklung des DoorPi-Moduls.

Seit kurzer Zeit (muss weniger als 6 Monate sein, davor ging es nämlich noch) kann ich mit der Arduino-IDE keinen Arduino Micro mehr flashen. Arduino Leonardo und andere über USB angeschlossene Arduino-Boards gehen problemlos - aber beim Micro werden Fehlermeldungen beim Verifizieren ausgeworfen.

Ich fahre als Betriebssystem auf meinen Arbeitsplatzrechnern Ubuntu 16.04, alles ist immer auf dem neuesten Stand. Als Arduino IDE habe ich die 1.6.9, 1.8.2 und 1.8.3 ausprobiert - überall dasselbe.

Ist das jemandem schon mal so untergekommen ?

LG

pah

Offline Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1058
  • und es werden immer mehr...
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #304 am: 23 August 2017, 09:46:59 »
Hallo pah

Seit kurzer Zeit (muss weniger als 6 Monate sein, davor ging es nämlich noch) kann ich mit der Arduino-IDE keinen Arduino Micro mehr flashen. Arduino Leonardo und andere über USB angeschlossene Arduino-Boards gehen problemlos - aber beim Micro werden Fehlermeldungen beim Verifizieren ausgeworfen.

Du meinst jetzt nicht das flashen wie es im folgenden Link beschrieben ist, oder?
https://wiki.fhem.de/wiki/DoorPiBoard#Mit_dem_Arduino_kommunizieren

Das funktionierte gestern noch tadellos.
Hat nur den Nachteil, dass man ständig einen weiteren Schritt hinsichtlich dem Kopieren der hex - Datei hat.

Ich hatte mir diesbezüglich schon überlegt, auf dem DoorPi RasPi einen Samba-Client laufen zu lassen, welcher das /home/doorpi/arduino/ - Verzeichnis einfach als Laufwerk in meinen Win10 - Rechner mit einbindet. Von dort aus ist es dann nur noch ein Batch vom flashen entfernt.

Gruss
    Sailor
******************************
Raspberry Pi mit DbLog, HomeMatic HMLAN
13x HM-SEC-SC; 11x HM-TC-IT-WM-W-EU; 13x HM-CC-RT-DN; 03x HM-Sec-SD; 01x HM-WDS10-TH-O; km200 mit Buderus GB172

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4846
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #305 am: 23 August 2017, 10:00:23 »
Edit: Problem gelöst. Seit einem der letzten Updates von Ubuntu gibt es einen Konflikt mit dem Modem Manager, der sorgt (und zwar nur beim Micro) für einen Verbindungsabbruch.

Einfach
sudo systemctl disable ModemManager.serviceeingeben, neu booten und alles läuft wie gehabt.

LG

pah
« Letzte Änderung: 23 August 2017, 11:52:13 von Prof. Dr. Peter Henning »

Offline myit

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #306 am: 23 August 2017, 15:35:20 »
Schau dir mal das Log-File an.
Was steht dort als Letztes drin?

2017.08.23 15:31:13 2: ESPEasy ESP8266_192.168.2.130_11806: No basic authentication active but credentials received
2017.08.23 15:31:39 2: Wasserpumpe: no reading yet for ESPEasy_Avocado_Avocado temperature
2017.08.23 15:31:39 2: Wasserpumpe: no reading yet for ESPEasy_Avocado_Avocado temperature
2017.08.23 15:32:13 2: ESPEasy ESP8266_192.168.2.130_4816: No basic authentication active but credentials received
2017.08.23 15:33:14 2: ESPEasy ESP8266_192.168.2.130_19109: No basic authentication active but credentials received
malformed JSON string, neither tag, array, object, number, string or atom, at character offset 17 (before "<head>\n            ...") at ./FHEM/70_DoorPi.pm line 659.

außerdem steht im Wiki
Zitat
Die Konfigurationsdatei doorpi.ini liegt in der Standardinstallation von DoorPi im Verzeichnis /usr/local/etc/DoorPi/conf, sie wird deshalb per Softlink mit /home/doorpi.ini verbunden.
meine Frage dazu wäre: wie setzt man einen Softlink? bzw, wäre es so richtig?
ln -s /usr/local/etc/DoorPi/conf /home/doorpi.ini
« Letzte Änderung: 23 August 2017, 15:50:58 von myit »

Offline Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1058
  • und es werden immer mehr...
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #307 am: 25 August 2017, 22:28:12 »
Ein herzerfrischendes "Moin" vom Hintern Deich vorweg

Da ich heute die letzten Ungereimtheiten aus dem DoorPi Projekt beseitigt habe, habe ich mich zur Feier des Tages hinreissen lassen ein paar Photos von meinem DoorPi - Projekt zu veröffentlichen.

Das Einzige was ich noch erforschen muss, ist die unstete Bildqualität durch blosses anfassen der Flachbandkabel.
Aus diesem Grunde kann man auf den Bildern erkennen, dass die Kamera noch direkt an dem RasPi angeschlossen ist.

Der Aufbau ist zusätzlich von einem UpsPico (http://pimodules.com/) erfolgt.
Der Charme dabei:
Man hat nicht nur eine Notstromversorgung für einen gewissen Zeitraum mit anschliessendem sauberen "shutdown -h now" - Befehl...
Nein, man kann den UpsPico auch mit 7 - 28V versorgen und aus diesen formt er dann die benötigten 5V für das DoorPi - System.

Gruss
    Sailor
« Letzte Änderung: 26 August 2017, 20:41:55 von Sailor »
******************************
Raspberry Pi mit DbLog, HomeMatic HMLAN
13x HM-SEC-SC; 11x HM-TC-IT-WM-W-EU; 13x HM-CC-RT-DN; 03x HM-Sec-SD; 01x HM-WDS10-TH-O; km200 mit Buderus GB172
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline UweH

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1369
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #308 am: 26 August 2017, 19:59:49 »
Wow...mein Testaufbau damals sah aus, wie wenn ein 5-jähriger mit einer Kneifzange einen Fernseher auseinandernimmt  ;D
*bewertungshäkchenblödsinnverweigerer*
||##div.moderatorbar in ABP wirkt Wunder||

Offline Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1058
  • und es werden immer mehr...
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #309 am: 26 August 2017, 20:43:47 »
Hallo Uwe

Wow...mein Testaufbau damals sah aus, wie wenn ein 5-jähriger mit einer Kneifzange einen Fernseher auseinandernimmt  ;D

Ja ja, so habe ich meine Funkelektroniker-Karriere auch begonnen... Aber auch sehr schnell festgestellt, dass ein sauberer Aufbau einem ne Menge Ärger erspart.  ;)

Gruss
   Sailor
******************************
Raspberry Pi mit DbLog, HomeMatic HMLAN
13x HM-SEC-SC; 11x HM-TC-IT-WM-W-EU; 13x HM-CC-RT-DN; 03x HM-Sec-SD; 01x HM-WDS10-TH-O; km200 mit Buderus GB172

Offline emilio_35

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #310 am: 03 September 2017, 13:21:37 »
 Hallo farion,
Ich bin wirklich begeistert wie weit die Entwicklung der doorpi Platine vorgeschritten ist. Super  ;)
Ich habe hierzu mal eine Frage. Da ich nicht die Möglichkeit habe 4 RJ45 Kabel zu verlegen ohne größeren renovierungsaufwand, den meisten wird es so gehen die eine alte Sprechanlage gegen Doorpi ersetzen möchten würde ich gerne das Raspberry pi direkt an der Sprechanlage verbauen. Mein vorhandenes Gehäuse ist leider nicht so groß das ich alle Platinen mit RJ45 Kabel verbauen kann.
Besteht die Möglichkeit eine abgeänderte Version der Platine zu erstellen so dass sich die Hauptplatine direkt mit dem Raspberry pi verbinden lässt? Vielleicht über eine Flachbandkabel
« Letzte Änderung: 03 September 2017, 13:31:03 von emilio_35 »
Fhem Raspberry Pi, SPS, S7 315PN,VU+

Offline Markus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #311 am: 03 September 2017, 19:02:53 »
Da kannst du doch einfach ohne die rj45 steuern direkt mit kurzen Kabeln verlöten

Gruß Markus
Raspberry Pi2 als FHEM-Plattform
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp,LW12,Intertechno,ESPEasy,Alexa

Offline e3xtreme

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 84
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #312 am: 14 September 2017, 01:19:26 »
Ich bin gerade dabei die Platine für mich etwas anzupassen... Was ich noch nicht ganz kapiert habe ist, was das Piface genau macht , es läuft doch ohne genau so gut oder hat das einen levelshifter oder sowas, der notwendig ist?
Das Relais für die Türe könnte man doch auch auf der Doorpi platine unterbringen, damit könnte man ein steckbares board machen, dass direkt auf dem Pi sitzt, sofern man es in einem haben möchte.

Weiters wollte ich noch weitere Klingel-Inputs einbauen in etwa 8 oder mehr um ein Wohnhaus damit auszurüsten, die 26 GPIOs sollten jedenfalls reichen, also sagen wir 10 für Klingeln 1 für Motion 1 für Licht dann noch ein paar IOs für Ausgänge, sollte doch kein Problem sein oder übersehe ich da was?

Hatte auch schon an Orange Pi gedacht, der ja schon ein Mikro eingebaut hat. *träum*

Ich freue mich über eure Tipps und bin gern bereit die Platine umzuzeichnen und hochzuladen, evtl auch eine Sammelbestellung der Platine zu machen. Ich habe bereits eine Variante begonnen, die statt VCC und GND plane 2 GND planes hat, das sollte das Brummen etwas reduzieren. Weiters den USB Stecker AU1 durch eine Fädeldraht Variante am Arduino ersetzt. Schauen wir mal.... ;)


Offline Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1058
  • und es werden immer mehr...
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #313 am: 14 September 2017, 10:15:04 »
Hallo zusammen

Ich bin gerade dabei die Platine für mich etwas anzupassen... Was ich noch nicht ganz kapiert habe ist, was das Piface genau macht , es läuft doch ohne genau so gut oder hat das einen levelshifter oder sowas, der notwendig ist?

Ich hatte mir auch schon Gedanken gemacht, was man in der "Next-Generation" anders machen könnte.

Meine Frage war, warum stellt man nicht einfach eine USB-Verbindung zwischen RasPi und DoorPi-Platine her, und lässt die gesamte Kommunikation über eben dieses USB-Kabel laufen?
Dann erübrigen sich auch die Probleme mit der Kamera-Übertragung.

Das Relais auf die Platine zusetzen kann eine gute Idee sein, kann für andere Installationen aber auch nicht funktionieren.
Und zwar sobald die Türschnarre 12V braucht und/oder keine Verbindung zur DoorPi-Platine hat.

Gruß
    Sailor
******************************
Raspberry Pi mit DbLog, HomeMatic HMLAN
13x HM-SEC-SC; 11x HM-TC-IT-WM-W-EU; 13x HM-CC-RT-DN; 03x HM-Sec-SD; 01x HM-WDS10-TH-O; km200 mit Buderus GB172

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4846
Antw:Platine für DoorPi-Projekt
« Antwort #314 am: 14 September 2017, 11:53:34 »
Nun ja: Es soll eben nicht von der Türstation (=im relativ ungesicherten Bereich) der Türöffner direkt erreichbar sein. Insofern muss das schon vom Backend getrennt bleiben.

Der Vorschlag, die gesamte Kommunikation nur über USB zu machen, stammt übrigens ebenfalls von mir. Das geht problemlos über ein serielles Protokoll, das auf dem Arduino gespielt wird. Einziges Problem dabei ist bisher die Ankopplung an DoorPi.

Die Weiterentwicklung von DoorPi ist aber bei Weitem nicht so dynamisch, wie sie begonnen hat.

LG

pah