Autor Thema: Hallo aus Berlin  (Gelesen 351 mal)

Offline Rene1109

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Hallo aus Berlin
« am: 24 Januar 2017, 12:10:28 »
Hallo,
ich heiße René und  komme aus Berlin Britz.

Ich möchte mit FHEM ein SmartHome aufbauen. Die entsprechende Hardware habe ich bereits.
Unter anderem Philips Hue Lampen, Sonos und Innogy Heizungssteller.
Nun soll das ganze System über einen RPi3 unter einen Hut kommen und zentral gesteuert werden.

Vielleicht finden sich hier ja auch einige Leute aus der Umgebung die schon einiges mit FHEM gemacht haben und mir einige Tipps geben können.

Lieben Gruß
Sascha

Offline DeeSPe

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3446
  • Wer anderen eine Bratwurst brät...
Antw:Hallo aus Berlin
« Antwort #1 am: 24 Januar 2017, 12:19:48 »
Hi Sascha und Willkommen!

Bevor Du anfängst, überlege Dir bitte genau ob der RPi für Dich der richtige Host ist.
Ich gebe zu bedenken dass SD-Karten/USB-Speichersticks nicht besonders schnell und erst Recht nicht langlebig sind.
Also bevor Du Geld in einen RPi steckst, würde ich noch andere Hosts evaluieren.
Habe selbst vor Kurzem auf einen Gigabyte Brix mit 4GB RAM und SSD gewechselt. Das sind schon Welten Unterschied. Und preislich gar nicht so viel teurer!!!

Ich selbst habe schon recht viel gemacht mit FHEM und beantworte auch gerne Fragen... ;)
Bevor Du allerdings anfängst Fragen zu stellen, lies bitte das Anfänger PDF und die in den Foren oben angepinnten Beiträge.

Viel Spaß...

Gruß aus Pankow
Dan
FHEM 5.8, Brix, VIVO mini, RPi3, Debian Jessie, ZME_UZB1
HM-CFG-LAN, HM-MOD-UART-WIFI, HUE, HarmonyHub, JeeLink, CO20
Hyperion auf RPi Zero W, Sonos, viel Z-Wave und HM
alles per HomeKit steuerbar
MAINTAINER: 22_HOMEMODE, 98_Hyperion, 98_FileLogConvert

 

decade-submarginal