Autor Thema: Hallo aus dem Schwäbischen  (Gelesen 163 mal)

Offline viertelelf

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Hallo aus dem Schwäbischen
« am: 29 Januar 2017, 13:42:07 »
Zuerst, viele Grüße an diese toll funktionierende Community, ich bin sehr überrascht, wie schnell, kompetent hier viele Probleme behandelt werden.
Das Thema Haustechnik habe ich schon seit ein paar Jahren auf dem Zettel, mit dem Erscheinen der Somfy Tahoma habe ich die im Haus als zentrale Steuereinheit eingesetzt. Das war damals eine logisch klingende Wahl, da die Tahoma die bei mir verbauten Somfy Rollladensteuerungen und die Honeywell Evohome wunderbar unter einen Hut gebracht hat. Dazu gab es noch die Ankündigung, dass Dritttechnologien wie Enocean, Zigbee und Z-Wave zentral verwaltet werden können. Am Anfang war das auch noch ok, leider gibt es seit git zwei Jahren keine Weiterentwicklungen mehr und die Updates, die als "Fehlerbeseitigungen" angekündigt werden, sind derartig schlecht umgesetzt, dass danach das System nicht mehr vollständig funktioniert.
Nach einer Alternative habe ich einige Zeit geschaut, mit FHEM scheint mir die Abdeckung am Besten zu sein, die Rollläden über RTS kann ich weiter einsetzen, die Enocean.Komponenten sollten laufen, damit sind zumindest die teuersten und am meisten vertretenen Komponenten weiter einsetzbar.
Dazu gibt es hier eine klare Community, die auch kompetent genug ist um Aussagen zu treffen, ob eine fehlerhafte Umsetzung oder ein Fehler im Produkt schuld ist, wenn eine Aktion nicht läuft.
Als zentrale Hardware läuft ein Intel NUC, der später noch weitere Funktionen wie z.B. ein zentrales Dokumentenmanagement übernehmen soll.
Ich freue mich auf die Herausforderung FHEM und bin gespannt wie nahe ich an meine Wunschvorstellung kommen werde.

Viele Grüße,
Viertelelf.