Autor Thema: Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?  (Gelesen 3323 mal)

Offline KernSani

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1439
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #15 am: 18 Februar 2017, 15:07:42 »
@visionsurfer: Was mich noch interessieren würde: Wie/Was hast du beim Auto an FHEM angebunden?
RasPi: RFXTRX, HM, mySensors, JeeLink, miLight, squeezbox, Alexa, Siri, ...

Offline Ma_Bo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 945
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #16 am: 18 Februar 2017, 16:07:19 »
Die Waagen würden mich auch interessieren.

Auto habe ich über Traccar realisiert, ein altes Android Handy fest im Auto (versteckt) verbaut.
Darauf die App für Traccar installiert, die Serversoftware auf meinem NUC installiert (geht auch auf nem PI) und somit erhalte ich alle 5 Sekunden den aktuellen Standort meines Autos (Handys).
Über ein php Script, welches durch FHEM alle 30 Sekunden aufgerufen wird, werden dann Daten aus der Traccar Datenbank geholt und in einen dummy in fhem geschrieben, damit werte ich dann aus, ob ich zu Hause bin oder Arbeit oder sonstiges.
Zusätzlich gibt es einen Alarm, wenn mein Auto ohne mich (Erkennung zu Hause ob mein iPhone, also ich zu Hause bin) den Bereich zu Hause verlässt.

Die Software Traccar kann alles auf einer Karte anzeigen und man kann mehrere Geräte anmelden.

Wahrscheinlich geht es auch einfacher, aber ich hab dies vor 1 Jahr ca. angefangen und integriert und es läuft für mich stabil und bisher ohne Fehler.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjs-eKR9pnSAhVTlxQKHclCD6gQFggcMAA&url=https%3A%2F%2Fwww.traccar.org%2F&usg=AFQjCNFx_qCr623i2jZhXuM9X8jlhlW1VQ
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, usw. usw.

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 895
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #17 am: 18 Februar 2017, 17:08:08 »
@KernSani

Ich hab es ähnlich wie Ma_Bo gemacht.

Dadurch das ich aber Geofancy benutzt, bringt mir das ganze nichts. Weil ich ja sowieso alles vom Handy bekomme, was ich meistens dabei habe.

Ja vielleicht kann man ein paar Waage Module für FHEM in Serie produzieren lassen ? Keine Ahnung ob sowas geht ?
Wird sowas nicht auch als Druck sensible Taster verwendet ?

Also so Teile die man hinter eine Fliese verbauen könnte und man dann in seinem Bad einfach eine Fliese antouchen kann und irgendwas passiert ?

Grüße,
Visionsurfer

Offline Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
  • Hausaufgaben schon gemacht?
    • Perpetual beta
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #18 am: 18 Februar 2017, 17:55:02 »
Wenn jemand unbedingt eine Waage bauen will:
http://www.instructables.com/id/Arduino-Nano-and-Visuino-Measure-Weight-With-HX711/
Die Wiegemodule gibt es in unterschiedlichen Gewichtsklassen und man kann das gut mit Arduino etc (z.B. MySensors) kombinieren ;).
Man sollte nur nicht davon ausgehen, dass das Gewicht wirklich eine Maßzahl ist, kommt ja immer drauf an, was wirklich auf dem jeweiligen Regalboden liegt (und ggf., wie die Hebelverhältnisse sind). Lagerhaltung findet sich hier im Forum aber eigentlich an anderen Stellen schon :).

Auf MySensors.org gibt es auch Beispiele für "steht mein Auro in der Garage?" bzw. "wie weit darf ich noch vorfahren"? (Abstandsmessung).

Ansonsten: Es gibt auch gute Bücher, die man lesen könnte ;).

Gruß, Beta-User
« Letzte Änderung: 18 Februar 2017, 17:58:08 von Beta-User »
jessie-lite@PI2 | ConfigDB | VCCU | MySensors seriell (2.2.0-beta, RS485+nRF24) | DS18B20@MySensors | Milight@ESP-GW | SIGNALduino | MapleCUN
Bitte beachten: https://forum.fhem.de/index.php/topic,71806.0.html

Offline KernSani

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1439
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #19 am: 19 Februar 2017, 21:37:00 »
@Beta-User: Ganz schlechter Link... Habe mir jetzt Nanos bestellt und ein bisschen Peripherie zum üben... Hab' schon ganz viele Ideen (klasse finde ich z.B. auch den Bed Occupancy Detector)

Ergebnis der obigen Umfrage: Ich wollte heute meine Spülmaschine verdongeln (um Spülgänge/Tab-Verbrauch zu zählen), komme aber nicht an die Steckdose ran, ohne die Maschine auszubauen, daher habe ich die PCA301 an die Kaffeemaschine (Vollautomat) gehängt, mit dem Ergebnis:
* Ich zähle Kochvorgänge - möglicherweise kann ich - bei ausreichender Datenbasis - bald vorhersagen, wann Kaffeebohnen aufgefüllt werden müssen (und in Verbindung mit einer Waage, dann auch für die Beschaffung sorgen)
* Die Squeezebox in der Küche erinnert mich, wenn ich den Wasserfilter der Kaffeemaschine erneuern muss, bei erfolgtem Wechsel wird der Bestand an Filterkartuschen reduziert, bei 0 wird automatisch ein task in meiner todo-Liste (ich verwende "Remember the milk" angelegt, um neue zu bestellen (Könnte man noch anpassen, dass Alexa die Dinger gleich in den Einkaufswagen packt)
* Wenn ich morgens die Kaffeemaschine einschalte liest mir die Squeezebox meine Termine des Tages aus dem Kalendermodul vor.

Danke für die Anregungen :-)


RasPi: RFXTRX, HM, mySensors, JeeLink, miLight, squeezbox, Alexa, Siri, ...

Offline peterk_de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 645
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #20 am: 19 Februar 2017, 21:47:27 »
Automatisierungsflaute ... bei dem Begriff bin ich stutzig geworden ... ich habe immer eine Smartphone-Notiz, wo ich, wenn ich mich im Alltag an irgendetwas störe, das gleich hineinschreibe. Das ganze unterteilt in "Bug" und "Feature Request", letztere nochmal unterteilt in "Ohne neue Hardware möglich" und "Investition nötig" :-D

... ich habe diese Liste irgendwie noch NIE auch nur annährend leer bekommen, auch wenn ich davon kontinuierlich Sachen erledige  ;D

Intel NUC5i5 -> Proxmox -> Ubuntu 16.04 LTS
IOdevs: 2x Homematic, CUL868, HarmonyHub
Frontends: 3x TabletUI Android-Tablets mit AMAD+FullyBrowser, Homebridge/Siri
Aktoren/Sensoren: 86x Homematic, 15x WMBUS/Techem, 7x WiFi, 5x BLE, 2x BT, Geofencing
FHEM2FHEM-Roomnodes: 5x Raspi, 1x Cubietruck

Offline Ma_Bo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 945
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #21 am: 19 Februar 2017, 22:06:17 »
Automatisierungsflaute ... bei dem Begriff bin ich stutzig geworden ... ich habe immer eine Smartphone-Notiz, wo ich, wenn ich mich im Alltag an irgendetwas störe, das gleich hineinschreibe. Das ganze unterteilt in "Bug" und "Feature Request", letztere nochmal unterteilt in "Ohne neue Hardware möglich" und "Investition nötig" :-D

... ich habe diese Liste irgendwie noch NIE auch nur annährend leer bekommen, auch wenn ich davon kontinuierlich Sachen erledige  ;D
Dann lass uns doch ein wenig teilhaben an deiner Liste, ich schaue auch immer was ich noch so brauchen kann...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, usw. usw.

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 895
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #22 am: 20 Februar 2017, 09:54:32 »
@KernSani

Wenn man ein Waagemodul hätte, braucht man doch nicht mehr den Verbrauch messen. Wenn man es MEGA genau haben will, dann schon. Ich hatte mir das eher so gedacht, dass im Keller oder wo auch immer, die Kaffeebohnen lagern. Zum Beispiel zwei Säcke mit je 500g. Dann würde ich einen "Mindestbestand" definieren. Wenn ich nun einen Sack nehme und nur noch 500g dort liegen, weiß ich, dass ich neu einkaufen muss. Die Beschaffung dauert ja auch ein paar Tage. Eventuell.

Also so würde ich mir das vorstellen.

Scheitert nur am Waagemodul :)

Grüße,
Visionsurfer

Offline Bapt. Reverend Magersuppe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 334
  • Flipperball geschluckt!
    • Internet! Die Zukunft der Vergangenheit.
--
If I was born in 1453, Leonardo da Vinci would be jealous of me.
Reverend Paul Egon Magersuppe
HM-freie Zone.

Offline Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
  • Hausaufgaben schon gemacht?
    • Perpetual beta
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #24 am: 20 Februar 2017, 10:34:58 »
@Beta-User: Ganz schlechter Link... Habe mir jetzt Nanos bestellt und ein bisschen Peripherie zum üben... Hab' schon ganz viele Ideen (klasse finde ich z.B. auch den Bed Occupancy Detector)
Den BedOccupancy hatte ich bisher nicht so auf dem Schirm, der ist aber wirklich sehr interessant (s.u.). Im MySensors-Forum bei "My Project" gibt es noch weitere "Anregungen", wenn man etwas stöbert.

@Visionsurfer: Den BedOccupancy könntest Du aber vermutlich nehmen, um jeweils bis zu 12 Lagerplätze abzufragen, ob da was liegt oder eben nicht ;). Aber Löten+Arduino müsstest Du dann schon angehen 8).

Das gibts natürlich schon mit WLAN
Ist "schon" im Sinne von Fortschritt zu verstehen? Sehe ich nämlich anders: Für alles, was potentiell Funk braucht (also batteriebetrieben wäre), nehme ich Arduinos und die nRF-Variante von MySensors (ein GW ist eh' vorhanden). Der Rest wird zukünftig über ein zweites Gateway via RS485 verkabelt, da kann ich v.a. im Untergeschoß auch gleich noch eine zentrale 12V-Stromversorgung mit klassischen 4-adrigen Telefonkabeln unterbringen und muß nicht jedesmal neu flashen, nur weil ich mal wieder das WLAN-Passwort geändert habe ::).
jessie-lite@PI2 | ConfigDB | VCCU | MySensors seriell (2.2.0-beta, RS485+nRF24) | DS18B20@MySensors | Milight@ESP-GW | SIGNALduino | MapleCUN
Bitte beachten: https://forum.fhem.de/index.php/topic,71806.0.html

Online AxelSchweiss

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 674
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #25 am: 20 Februar 2017, 10:50:13 »
@visionsurfer: Was mich noch interessieren würde: Wie/Was hast du beim Auto an FHEM angebunden?

Irgendwo im Forum hat jemand mal erklärt das er einen 868Mhz Temperatursensor (LaCrosse Protokoll) für 10-14 Euro ins Auto gelegt hat.
Wenn dann die Temperaturwerte empfangen werden ist das Auto da  ... wenn nicht dann ist es weg.

Offline hartenthaler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 256
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #26 am: 20 Februar 2017, 22:45:06 »
Bin eben auf diese spannende Diskussion hier gestossen. So etwas fehlte mir bislang hier im Forum. Wozu machen wir das (außer der Befriedigung unseres Spieltriebes)? Wo soll das eigentlich hinführen und was fehlt denn dann noch? Meist geht es hier im Forum um technische Probleme (und von denen gibte es ja wahrlich noch genug). Aber mit Siri und Alexa kommt derzeit schon ein neuer Aspekt mit hier rein, der über Sensorik und Aktorik weit hinausgeht. Robotik wird das nächste Thema sein. Ich habe mir mal ein paar Gedanken gemacht und weit in die Zukunft geblickt. Anbei meine Vision und die daraus abgeleitete Mission, die die Arbeitspakete identifiziert. Was haltet ihr davon? Paradies auf Erden und wir werden alle zu Philosophen und Künstlern, weil alle unsere Grundbedürfnisse vom Smart Home befriedigt werden? Oder Künstliche Intelligenzen und Roboter übernehmen die Macht und wir Menschen sind höchstens geduldet und werden für einfache Tätigkeiten herangezogen? Oder wir liegen alle im Nährtank ala Matrix und sind in virtuellen Welten unterwegs?

Vision

Das Smart Home ist intelligent und umsorgt seine Bewohner in der Form eines persönlichen Assistenten sehr weitreichend. Home umfasst dabei Wohnung oder Haus inkl. Garten und Fahrzeuge der Bewohner.

Wenn Bewohner oder Gäste zu Hause sind, erfüllt das Smart Home ihre Bedürfnisse bezüglich Wärme, Luft, Licht, Information und Unterhaltung. Das Smart Home sorgt über die Schutzfunktion hinaus auch für die Ernährung und Kleidung der Bewohner und kümmert sich um ihre Gesundheit und Pflege. Das Smart Home ist mit der Welt vernetzt und kann auf zahlreiche externe Dienste zurückgreifen. Es sorgt für seine Selbsterhaltung und geht mit allen Ressourcen effizient um und minimiert die Kosten.

Das Smart Home baut eine soziale Beziehung zu seinen Bewohnern auf. Es verfügt über Intelligenz, soziale Kompetenz, ein Gedächtnis und einer an den Menschen angepassten Kommunikationsfähigkeit. Das Smart Home ersetzt aber nicht die Bedürfnisse der Bewohner bezüglich sozialer Beziehungen. Es dient ihnen und bevormundet sie nicht. Es fördert ihre Kreativität und Selbstständigkeit.

Die Interaktion der Bewohner und Gäste mit dem Smart Home erfolgt intuitiv. Das Smart Home kennt die Bedürfnisse seiner Bewohner, kann intelligent mit ihnen umgehen. Die Kommunikation erfolgt mit Gesten und Sprache. Das Smart Home greift auf eine allgegenwärtige Sensorik zurück. Aktionen erfolgen durch Aktoren und diverse spezialisierte Roboter. Informationen werden auf Displays und über Lautsprecher widergegeben. Daten werden gegen Missbrauch geschützt und gekapselt. Auf einige der Unterstützungsleistungen des Smart Home können die Bewohner auch von unterwegs zugreifen.

Wenn keiner der Bewohner da ist, sorgt das Smart Home in einer angepassten Betriebsart für Sicherheit und ist bereit die Bewohner nach ihrer Rückkehr sofort wieder voll zu unterstützen. Dieser autarke Modus kann ggf. auch über lange Zeiträume aufrechterhalten werden.


Mission

Das Smart Home
   • hat Intelligenz, soziale Kompetenz und Gedächtnis und tritt den Bewohnern in Form eines persönlichen Assistenten gegenüber
   • kennt die Bewohner und ihre Bedürfnisse genau
   • pflegt eine soziale Beziehung zu den Bewohnern
   • kann mit Gefühlen und Stimmungen der Bewohner umgehen
   • dient den Bewohnern, trifft im angemessenen Maß selbst Entscheidungen, beachtet aber die Wünsche der Bewohner, hält sich aus Meinungsverschiedenheiten der Bewohner raus bzw. moderiert Interessenskonflikte zwischen ihnen
   • befolgt die Robotergesetze
   • reagiert auf Gäste angemessen
   • erkennt Gesten und Sprache von Bewohnern und Gästen, nutzt Displays und Lautsprecher zur Kommunikation
   • setzt eine allgegenwärtige Sensorik und Aktorik sowie Roboter ein
   • nutzt Chat-, Web-, Telefon- und Videodienste zur sicheren Kommunikation mit seinen Bewohner, egal wo sich diese befinden
   • kontrolliert die Heizung und Klimaanlage und sorgt so für eine jederzeit adäquate Temperatur in allen Räumen
   • öffnet und schließt Fenster zur Versorgung mit frischer Luft und sorgt für die richtige Luftfeuchtigkeit in der Wohnung
   • öffnet Garage und Türen etwa um Bewohner und Gäste einzulassen, aber auch um Lieferungen entgegen zu nehmen
   • steuert das Licht entsprechend der Bedürfnisse und Stimmungen der Bewohner und Gäste
   • sorgt für die Unterhaltung durch das Bereitstellen von Musik-, Video- und Fernsehdiensten
   • beschafft Informationen für die Bewohner, organisiert ihre Termine, erinnert an wichtige Dinge
   • kontrolliert die Trinkwasserqualität
   • bestellt und bevorratet Lebensmittel und bereitet Mahlzeiten zu
   • entsorgt Müll
   • sorgt für Reparatur und Ersatz zerschlissener Kleidung der Bewohner
   • misst diverse Gesundheitsparameter der Bewohner, bewertet diese
   • organisiert Sportaktivitäten und ggf. Arzttermine und erinnert die Bewohner daran
   • pflegt die Bewohner und ermöglicht ihnen so ein langes selbstbestimmtes Leben in der Wohnung
   • kümmert sich im zugestandenen Maße um finanzielle Transaktionen wie etwa Grundsteuer, Miete, Wohngeld sowie Rechnungen für eigenständig bestellte Waren und Dienstleistungen
   • sorgt für Sicherheit durch das Überwachen von Fenstern und Türen
   • erkennt Einbrecher, Feuer und Rauch, sowie eindringendes Wasser und reagiert entsprechend
   • integriert die Fahrzeuge der Bewohner in seine Dienste (Wartung, Steuerung, Sicherheit, …)
   • sorgt für Sauberkeit in der Wohnung (Staub saugen, putzen)
   • sorgt eigenständig für Wartungsarbeiten in der Wohnung, erkennt Probleme und organisiert Reparaturen
   • kümmert sich um die Pflanzen in der Wohnung und im Garten
   • nimmt Post und Warenlieferungen entgegen
   • schützt alle verwalteten Daten und kapselt sie lokal
fhem 5.8 auf RaspberryPi 3 mit HMLAN und CCU2, ZWave, JeeLink, FHZ1000 für FS20, HMS, Fritz!Box, Fritz!DECT200, Harmony, Sonos, hue, netatmo, SSCam, Wetter- und Verkehrsmodule, Chat-Bot mit RiveScript/Telegram, IFTTT, pushover, ...

Offline Helmi55

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 680
    • Helmi's Fotoseite
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #27 am: 28 Februar 2017, 16:26:42 »
Hallo
sind eigentlich Pooler unter euch?
Ich habe erfolgreich mit der Hilfe von danieljo einen pH Sensor (Modul) für meinen Pool verbaut.
Jetzt würde mich noch die Chlor Messung interessieren - jemand eine Idee, wie man den aktuellen Chlorwert aus dem Pool (durch Messung im Rohr) in FHEM bekommt?
Liebe Grüße
Helmut
System1 fhem 5.8 auf RPi 3B, HMUSBConfig, DS9490R-1Wire, Busware USB 868, EZOpHModule mit PWR ISO von AtlasScientific, Pool-Solarsteuerung mit FHEM. System2 fhem 5.8 auf RPi 3B mit Busware USB 868 und 433 für Haussteuerung
System3 fhem 5.8 RPi 3B mit HM
https://www.flickr.com/photos/canonhelmi/album

Offline Thorsten Pferdekaemper

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3990
  • Finger weg von der fhem.cfg
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #28 am: 28 Februar 2017, 16:54:28 »
Hi,
also gerade musste ich mal wieder in die Windel von meinem Kleinen schauen...
Ich hätte gerne, dass meine MP3-Klingel ansagt, wenn er "groß" in die Windel gemacht hat.
Hat sowas schon jemand?
Gruß,
   Thorsten
RasPi
Heizkessel-Steuerung per Arduino und HTTPMOD
und einen Haufen Homematic (Wired)

Offline DeeSPe

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3246
  • Wer anderen eine Bratwurst brät...
Antw:Automatisierungsflaute - Alles funktioniert, was jetzt?
« Antwort #29 am: 28 Februar 2017, 16:58:01 »
Hi,
also gerade musste ich mal wieder in die Windel von meinem Kleinen schauen...
Ich hätte gerne, dass meine MP3-Klingel ansagt, wenn er "groß" in die Windel gemacht hat.
Hat sowas schon jemand?
Gruß,
   Thorsten

Evtl. ein CO20 in die Buxe stecken?? 8)

Gruß
Dan
FHEM 5.8, Brix, VIVO mini, RPi3, Debian Jessie, ZME_UZB1
HM-CFG-LAN, HM-MOD-UART-WIFI, HUE, HarmonyHub, JeeLink, CO20
Hyperion auf RPi Zero W, Sonos, viel Z-Wave und HM
alles per HomeKit steuerbar
MAINTAINER: 22_HOMEMODE, 98_Hyperion, 98_FileLogConvert