Autor Thema: Unterschied Alexa-FHEM zu HABridge  (Gelesen 487 mal)

Offline Grml

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 37
Unterschied Alexa-FHEM zu HABridge
« am: 17 Februar 2017, 16:40:22 »
Hallo zusammen,
ich versuche gerade in das Thema Alexa mit FHEM einzusteigen. Einen Echo Dot habe ich seit einer Woche zu Hause.

Und nun stehe ich vor der Entscheidung welche der beiden im Betreff genannten Techniken es denn werden soll.
Nun versuche ich (vom Einrichtungsaufwand mal abgesehen) herauszufinden welche Technik bzw. welches Ergebnis nun wo unterschiedlich zum anderen ist.

Irgendwo habe ich aufgeschnappt, dass ich mit dem Modul Alexa-FHEM flexibler bin, bzw. "interaktiver" arbeiten kann. Was auch immer das heißt. Allerdings müsste ich Port 3000 nach außen öffnen.
Bei der HABridge bräuchte ich wohl keine Öffnung nach außen.

Hat mir jemand ein paar Stichpunkte, die *für ihn* im täglichen Gebrauch eher für die eine oder die andere Lösung sprechen? Vielleicht auch 1, 2 Beispiele warum das so ist?

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Offline sbiermann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 173
Antw:Unterschied Alexa-FHEM zu HABridge
« Antwort #1 am: 17 Februar 2017, 16:50:53 »
Mit der HA-Bridge werden alle Geräte die du darüber steuerst zu Lichtern. Sprich du sprichst die wie Lichter an. Wenn du zum Beispiel dein Rollladen auf 75% stellen willst sagst du "Alexa dimme XYZ um 15%" oder so ähnlich. Was sprachlich sehr seltsam ist. Großer Vorteil ist du musst nicht ein Custom Skill bzw. Smart Home Skill einsetzen, was doch sehr viel Aufwand bei der Einrichtung bedeutet.

Der große Vorteil vom Alexa-FHEM ist halt die Vielseitigkeit, man kann so ziemlich alles machen über einen Custom Skill und der "normale" Smart Home Skill ist gut für solche Dinge wie "schalte XYZ ein". Nachteil es ist halt schwieriger einzurichten bzw. bedeutet mehr Aufwand.

Wenn man will kann man natürlich beide Sachen gleichzeitig betreiben und testen was einen besser gefällt. Beide Tools verfügen über Docker Images womit die lokale Installation ein Kinderspiel ist. Lediglich der Amazon Teil ist etwas komplizierter.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 759
Antw:Unterschied Alexa-FHEM zu HABridge
« Antwort #2 am: 17 Februar 2017, 17:00:50 »
Wenn man sich Zeit nimmt und in Ruhe an alexa-fhem rangeht, dann ist es garnicht so schwierig wie viele immer sagen.
Man sollte aber auch genau lesen, was man wo zu tun hat und nicht seine eigenen Ideen einbringen, im WIKI steht es super erklärt und wenn man das befolgt, dann klappt es auch. Es gibt sogar schon ein Video zur Installation.

Ich habe beides getestet, zuerst HA-Bridge, ist toll, du kannst Sachen ein und aus schalten und dimmen, das wars.
Z.B. mit HA-Bridge

"Alexa schalte XYZ ein"
"Alexa schalte XYZ aus"
"Alexa stelle XYZ auf 25%"

Das alles kannst du auch mit dem Smart Home Skill von alexa-fhem.
Wenn du zusätzlich den Custom Skill einrichtest (oder auch mehrere) dann sind dir fast keine Grenzen gesetzt.

Man sollte beachten für HA-Bridge ist eigentlich nur die Installation der HA-Bridge notwendig,
für alexa-fhem braucht man eine Kreditkarte (eine Prepaid tut es auch, gibt es an der Tanke, hab ich so gemacht, ist anonym), man muss einen Port in seinem Router freigeben und man hat mehr Aufwand für die Installation.

ABER ich möchte alexa-fhem nicht mehr missen, man ist soooooooo viel flexibler mit den Befehlen.


EDIT 1:
Video1 : https://youtu.be/mUFlA2ZD_yw
Video2 : https://youtu.be/PHAvSaO8Ev4

Grüße Marcel
« Letzte Änderung: 17 Februar 2017, 17:04:32 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Grml

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 37
Antw:Unterschied Alexa-FHEM zu HABridge
« Antwort #3 am: 17 Februar 2017, 17:02:28 »
Super, danke! Das sind doch schonmal zwei Meinungen die mir helfen! Damit steht es für mich momentan 2:0 für das Modul ;-)

Lese aber natürlich gerne noch weitere Meinungen.

Offline dieda

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 483
Antw:Unterschied Alexa-FHEM zu HABridge
« Antwort #4 am: 17 Februar 2017, 18:22:06 »
Da war doch noch was mit den Kabel-Routern bei Alexa-FHEM ...
Komponenten:
Sensoren und Aktoren: FS20, Max!, LaCrosse, EMT7110
IODev: Jeelink, Cul1101, MaxLan, BLE, ZWAVE
Router: KD-Fritte (6360)
Sonstiges: Raspberries,  1x LMD,1 FHEM, 1 x zum Testen,  Logitech-Clients, DECT200, G-Data, zWave, IT, Onkyo, SamsungTV, Squeezebox, TabletUI

Offline Mickey Mouse

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 20
Antw:Unterschied Alexa-FHEM zu HABridge
« Antwort #5 am: 17 Februar 2017, 18:44:30 »
vielleicht ist es jetzt "einfacher", aber ich habe mich bei der Installation des Custom-Skills irgendwann völlig verrannt.
allerdings bin ich auch (noch) nach einer Anleitung vorgegangen die "etwas wirr" war und vermutlich muss man sich das auch ausdrucken, 5x lesen, die Stellen ankreuzen wo man sich Informationen merken muss und von jeder Aktion einen Screenshot machen...
so kam es halt vor, dass auf einmal in der Anleitung auftauchte: jetzt brauchst den String von der Aktion die du vor einer 1/4 Stunde abgeschlossen hattest. Da kommt man aber so einfach nicht mehr ran, weil sich die Anzeigen beim zweiten Mal unterscheiden oder man wieder von ganz vorne anfangen muss.
viele Dinge sehen jetzt auch anders aus als in der Anleitung, da ja aber nicht so wirklich erklärt was man da eigentlich macht sondern immer nur: auf der dann erscheinenden Seite auf das Bild oben links klicken... ist man ziemlich aufgeschmissen wenn da kein Bild erscheint.

dagegen ist die "Installation" von ha-bridge wirklich der reinste Kindergeburtstag, WENN einem vorher erzählt wird was man eigentlich alles NICHT braucht ;)
für einen Test es reicht aus auf einer normalen Raspbian Installation das Teil als root mit java -jar ha-bridge-x.y.z.jar zu starten.
Die ganzen Anleitungen die dazu im Netz (auch hier) kursieren sind ziemlicher Bullshit und Wichtigtuerei. Die "normale" Java Installation tut es genauso und es gibt gar keinen Grund sich da erst ein neues Repository für eine Oracle Installation einzurichten usw.
per Web Interface eine "Lampe" einrichten und gucken ob Alexa die findet wenn du nach Geräten suchst. Du brauchst keinen HUE Skill, kein Hue Konto und musst die Bridge nirgends anmelden oder verknüpfen (das ist eigentlich alles was man wissen muss)

Also wenn das alles läuft und es keine Komplikationen gibt (ich muss meine Fritzbox immer mal neu starten wenn Alexa keine "HUE" Geräte findet) dann hast du mit der HA Bridge innerhalb von 5 max. 10 Minuten die ersten Geräte am Laufen.
auch bei der ha-bridge gilt: eigentlich braucht man von den ganzen Einstellungen nichts, nur den entsprechenden http Befehl in die Target Box eintragen, alles andere so lassen.

irgendwann wenn ich mal wirklich ganz viel Langeweile habe und auch tatsächlich die Ruhe, dann versuche ich mal den Custom Skill, ich muss die "Sauerei" ja eh noch irgendwie aufräumen, habe ja keinen blassen Schimmer was da jetzt eigentlich der Status ist. Auf jeden Fall bekomme ich haufenweise Einladungen von Amazon zu Seminaren und Fragen ob ich mit meinen Apps nicht Geld verdienen möchte und all solcher Mist.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4216
Antw:Unterschied Alexa-FHEM zu HABridge
« Antwort #6 am: 19 Februar 2017, 04:36:42 »
Zitat
allerdings bin ich auch (noch) nach einer Anleitung vorgegangen die "etwas wirr" war
Diese Aussage ist, um die eigenen Worte dieses Users mit immerhin 6 Posts zu verwenden, "Bull...". Bereits ganz zu Beginn stand im Wiki, dass man sich bitte erst einmal alles durchlesen solle. Wer sich nicht an einfache Anweisungen halten kann, ist in der Tat mit einem Kindergeburtstag besser bedient.

Zitat
Auf jeden Fall bekomme ich haufenweise Einladungen von Amazon zu Seminaren und Fragen ob ich mit meinen Apps nicht Geld verdienen möchte.
Nun, wenn Amazon seine Seminare auf dem Niveau abhält, wundert mich nichts mehr.

pah