CUL - Entwicklung > CUL Development

culfw: Initialisierung der RF Parameter im EEPROM bzw. CC1101

<< < (3/3)

A.Harrenberg:
Hi,

ok, 180 kHz ist dann schon eher eine Hausnummer.

Aber auch das sollte der FOC noch halbwegs gut hinbekommen, allerdings abhängig von der eingestellten Bandwidth und den Parametern für den FOC.

Ich habe mir gerade mal die Parameter für den CC1101 aus den Sourcen for KOPP rauskopiert. Wenn ich das richtig sehe dann ist die Einstellung "relativ" schmalbandig mit 162 kHz, das FOC Limit ist auf +/- Banbreite/4 eingestellt, d.h. der FOC kann überhaupt nur +/- 40 kHz ausgleichen.

Devitation steht auf 47,6 kHz, das kommt mir hoch vor, ich habe bisher was in der Größenordnung 20-30 kHz gesehen. Im Zusammenhang mit der Bandbreite kommt mir das auch relativ eng vor. Ich bin der Meinung das Deviation +/- auf die Mittenfrequenz gilt, während die Bandbreite eine absolute Breite angibt.

Vielleicht kannst Du ja mal versuchen die Bandbreite etwas großzügiger (300 kHz) zu setzen. Das würde den FOC schon mal auf +/- 80 kHz aufweiten, Du kannst da aber auch das FOC Limit mal auf Bandbreite/2 setzen, dann wärest Du schon bei +/- 160 kHz.

Das ist aber auch mit Vorsicht zu geniessen, der FOC tendiert nämlich durchaus dazu an einen Rand zu "wandern" und dann wärst Du Im Zweifelsfall wieder weit weg von Deiner Mittenfrequenz...

Gruß,
 Andreas.

RaspII:
Auf der anderen Seite kann man sich das alles sparen, wenn man sich auf die "guten" cc1101 Bausteine beschränkt. Im Moment nutze ich die selben Einstellungen wie der Herstellers selbst. Abweichungen hatten bei mir bisher immer zu schlechteren Reichweiten geführt.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

A.Harrenberg:
Hi,

wo hast Du denn die Parameter her? Ich habe auf die Schnelle nur die Frequenz und Bandbreite +/- 50 kHz gefunden.

Gruß,
 Andreas.

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln