Autor Thema: Strom selbst erzeugt mit BHKW und FHEM  (Gelesen 467 mal)

Offline Kraftwerker

  • Commercial User
  • Newbie
  • Beiträge: 1
Strom selbst erzeugt mit BHKW und FHEM
« am: 24 Februar 2017, 16:24:07 »

Mein Haus ohne Strom bzw. ohne Stromanschluss führte mich zum BHKW und schlussendlich zu FHEM. Aber der Reihe nach.

Tatsächlich war ich so naiv, ein Haus ohne Stromanschluss zu erwerben, da ich dachte, das wird schon werden. Wurde es dann auch, zuerst mit einem 2kW Moppel, der zu durstig war, dann mit einem 3kW Diesel-Moppel, bis mir ein Freund sagte: „Du brauchst ein BHKW!“

Nach Sichtung der Kosten machte ich es kurzerhand zu einem Projekt in meiner Ausbildung. Nach weiteren Neuentwürfen und der Erweiterung zum Netzparallelbetrieb habe ich mich selbstständig gemacht und zuerst nur die Steuerung angeboten. Später kamen BHKW-Bausätze hinzu.

Danach wurde ich immer wieder gefragt, ob man die Steuerung erweitern kann, um diese oder jene Funktion.

Vieles wurde umgesetzt, einiges blieb utopisch. Jedoch, - die Nachfragen blieben, immer anders, aber sie blieben. Also musste eine übergeordnete Steuerung her.

Die BHKW-Steuerung wurde dann um ein Ethernet Gateway erweitert und kann nun von FHEM vollständig übernommen werden.

FHEM kann folgende Werte (Readings) lesen: (nicht vollständig, nur ein Auszug)

  • Aktuelle Erzeugungsleistung vom BHKW
  • Aktuelle bezogene- oder eingespeiste Leistung der Immobilie
  • Zählerstände der elektrischen Zähler
  • BHKW Laufzeit seit dem letzten Start
  • Gesamte BHKW Laufzeit
  • Zeit bis zur nächsten Wartung
  • Temperatur Motor
  • Temperatur Speicher
  • Status-Meldungen: (nicht vollständig, nur ein Auszug )
  • Status-Meldung- Einspeisen (hochinteressant, da dann elektrische Verbraucher eingeschaltet werden können)
  • Status-Meldung- Wartung durchführen (FHEM kann diese Meldung als SMS auf das Smartphone senden)
   

FHEM kann folgende Schalter am BHKW betätigen:

SchalterFunktion
Start StoppStart und Stopp vom BHKW
Stromgeführt Ein-AusAutostart abh. von der Stromaufnahme aus dem Netz
Wärmegeführt Ein-AusAutostart abhängig von der Temperatur
NEB Regler Ein-AusRegelt die Stromaufnahme aus dem Netz auf Null
Pred Ein-AusRegelt die Leistung herunter ab einer best. Temp im Speicher

Das Ein- und Ausschalten des NEB Reglers macht Sinn, weil wir in naher Zukunft zeitabhängige Tarife erhalten, in Abhängigkeit von erzeugten Strom durch Wind oder Sonne.

Dann kann FHEM, nachdem es die Tarife im Web gelesen hat, entscheiden, ob eingespeist werden soll, weil es eine hohe Vergütung gibt, (z.B. Windstille, Himmel bedeckt) oder ob es den NEB-Regler (=das BHKW erzeugt nur so viel Energie, wie gerade in dem Moment in der Immobilie benötigt wird) einschalten soll, weil es gerade keine nennenswerte Vergütung gibt.
Wenn aber möglicherweise gerade ein Sturmtief über uns hinwegfegt und riesige Energiemengen per Windkraft zur Verfügung stehen, der Strom so billig ist, dass die Erzeugung mit dem BHKW sich nicht lohnt, kann FHEM das Starten des BHKW auch verhindern.

Weitere Infos zum NEB-Regler gibt es hier:
http://www.dagego.de/info_nutzungsarten.html#neb

FHEM kann am BHKW:
  • z.B. aus der Ferne die Wartungsmeldung zurücksetzen
  • Starten und Stoppen, wenn man sich neben der schon umfangreichen automatischen Start und Stoppfunktionen weitere Funktionalitäten vorstellen kann

Klar kann FHEM auch die erzeugten, bezogenen oder eingespeisten elektrischen Leistungen im Plot darstellen. All das wird durch ein fertiges „Modul“ leicht in FHEM eingebunden.

Hier noch ein Code-Schnipsel, der einen beliebigen Verbraucher einschaltet, wenn das BHKW Strom produziert.

define BHKW_Einspeisen_dann_Funsteckdose
DOIF
([DagegoBHKW:BHKW_status] =~ m "Einspeisen")
(set FunSteckdose on)
DOELSE
(set FunSteckdose off)

Die BHKW-Status-Meldungen liegen als Reading vor. Sie werden mit der Zeichen Kombination
„=~ m“ extrahiert. Liegt der Text "Einspeisen" vor, wird die Funksteckdose eingeschaltet.

Ist der oben erwähnte NEB-Regler eingeschaltet, wird das BHKW so gleich nach dem Einschalten des Verbrauchers den erhöhten Bedarf erkennen und die BHKW-Leistung anpassen, so dass kein Strom aus dem Netz bezogen wird.

Zusammengefasst könnte man sagen BHKW und FHEM ist eine Form des Stromanbieterwechsel.   

An alle viele Grüße!


Nur die stromgeführte Betriebsweise ist wirtschaftlich. Nur damit erreicht man, dass weder eingespeist noch bezogen wird.
Noch wirtschaftlicher wird das BHKW wenn über FHEM die großen elektrischen Verbraucher zu oder abgeschaltet werden.
BHKW mit Anbindung an FHEM liefern wir. Sie die Verbraucher.
Gefällt mir Gefällt mir x 4 Liste anzeigen

Online Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2632
Antw:Strom selbst erzeugt mit BHKW und FHEM
« Antwort #1 am: 20 März 2017, 23:26:28 »
Mal abgesehen davon, dass ich Gas verwende, also nie dein Kunde werde, finde ich es toll. Ein "echter" kommerzieller Anbieter, der auf FHEM setzt.

Erstaunlich, dass niemand antwortet.

Daher noch einmal: toll


Ich wünschte mehr kommerzielle Anbieter würden auf offene Standards setzen und sich um eine FHEM Anbindung kümmern.
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen