Autor Thema: 98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb  (Gelesen 13332 mal)

Offline nesges

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
    • FTUI Live Demo
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #30 am: 26 März 2017, 16:16:32 »
Als Anhang noch meine fhem.pl falls Du sie zur Recherche brauchst (fhem.pl:13700/2017-03-14)

Wüsste jetzt nicht wozu; die fhem.pl ist - abgesehen vom Updatestand - überall gleich. Falls du die fhem.cfg senden wolltest: Bitte nicht :-)

Offline mahowi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 974
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #31 am: 29 März 2017, 10:38:57 »
Ich habe jetzt gestern auch mal meinen FireTV Stick mit Deinem Modul eingebunden. Das hat auch soweit funktioniert. Aber beim Neustart verfällt FHEM in eine Start-Schleife. Geholfen hat bei mir nur, adb aus dem Suchpfad zu nehmen, so daß es nicht gefunden wird. Danach startet FHEM auch wieder normal.

Fehlermeldungen im Log von 98_FireTV:
Use of uninitialized value $apk[0] in sort at ./FHEM/98_FireTV.pm line 172.
Use of uninitialized value $apk[1] in sort at ./FHEM/98_FireTV.pm line 172.
Use of uninitialized value $apk[2] in sort at ./FHEM/98_FireTV.pm line 172.
Use of uninitialized value $apk[0] in sort at ./FHEM/98_FireTV.pm line 172.
Use of uninitialized value $apk[1] in sort at ./FHEM/98_FireTV.pm line 172.
Use of uninitialized value in sort at ./FHEM/98_FireTV.pm line 172.
Use of uninitialized value in sort at ./FHEM/98_FireTV.pm line 172.
Use of uninitialized value in sort at ./FHEM/98_FireTV.pm line 172.
Use of uninitialized value $apk[1] in sort at ./FHEM/98_FireTV.pm line 172.
Use of uninitialized value $apk[0] in join or string at ./FHEM/98_FireTV.pm line 173.
Use of uninitialized value $apk[1] in join or string at ./FHEM/98_FireTV.pm line 173.
Use of uninitialized value $apk[2] in join or string at ./FHEM/98_FireTV.pm line 173.
Use of uninitialized value $apk[0] in join or string at ./FHEM/98_FireTV.pm line 174.
Use of uninitialized value $apk[1] in join or string at ./FHEM/98_FireTV.pm line 174.
Use of uninitialized value $apk[2] in join or string at ./FHEM/98_FireTV.pm line 174.

Die letzten Zeilen im Log, bevor FHEM sich wieder (und wieder) neu startet, sind:
2017.03.29 09:00:01.051 0: Server shutdown
2017.03.29 09:00:06.379 1: BlockingInformParent (BlockingStart): Can't connect to localhost:7072: IO::Socket::INET: connect: Verbindungsaufbau abgelehnt
2017.03.29 09:00:06.382 1: BlockingInformParent (PRESENCE_ProcessLocalScan): Can't connect to localhost:7072: IO::Socket::INET: connect: Verbindungsaufbau abgelehnt
2017.03.29 09:00:14.150 1: BlockingInformParent (BlockingStart): Can't connect to localhost:7072: IO::Socket::INET: connect: Verbindungsaufbau abgelehnt
2017.03.29 09:00:14.153 1: BlockingInformParent (PRESENCE_ProcessLocalScan): Can't connect to localhost:7072: IO::Socket::INET: connect: Verbindungsaufbau abgelehnt
connect error: Connection refused (111)
connect error: Connection refused (111)
CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

Offline nesges

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
    • FTUI Live Demo
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #32 am: 29 März 2017, 11:06:14 »
Anscheinend werden keine Packages gefunden - ist ein Fall den ich nicht Bedacht habe, ich sehe aber auch noch nicht weshalb der Start blockiert wird. Sind das alle Logmeldungen zum FireTV beim Start? Werden sie wiederholt? Kannst du mir bitte die Ausgaben von

a) list <FIRETV-DEVICE>
b) in der Shell:
adb connect <FIRETV-IP>
adb shell pm list packages -f -3

posten?


Offline mahowi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 974
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #33 am: 29 März 2017, 12:00:00 »
Ok, es gibt da gleich mehrere Probleme.

- Da der Stick keine statische IP hat, hatte sich die IP geändert und er war nicht mehr erreichbar.

- adb verbindet sich scheinbar nur als root:
pi@raspberrypi:~ $ adb connect 192.168.1.102
* daemon not running. starting it now on port 5037 *
cannot bind 'local:5037'
ADB server didn't ACK
* failed to start daemon *
error: cannot connect to daemon
pi@raspberrypi:~ $ sudo adb connect 192.168.1.102
connected to 192.168.1.102:5555

Dann gibt's auch eine Liste der Packages:
pi@raspberrypi:~ $ sudo adb shell pm list packages -f -3
package:/data/app/de.prosiebensat1digital.seventv-2.apk=de.prosiebensat1digital.seventv
package:/data/app/de.swr.ard.avp.mobile.android.amazon-1.apk=de.swr.ard.avp.mobile.android.amazon
package:/data/app/de.belu.firestarter-2.apk=de.belu.firestarter
package:/data/app/com.magine.aliceoid-1/base.apk=com.magine.aliceoid
package:/data/app/mekmedia.dmax.firetv-1/base.apk=mekmedia.dmax.firetv
package:/data/app/com.zdf.android.mediathek-1.apk=com.zdf.android.mediathek
package:/data/app/com.daserste.daserste-1/base.apk=com.daserste.daserste
package:/data/app/org.chromium.youtube_apk-2/base.apk=org.chromium.youtube_apk
package:/data/app/de.exaring.waipu.firetv.live-2/base.apk=de.exaring.waipu.firetv.live

Logauszüge mit verbose 5:
2017.03.29 11:50:01.852 4: [FireTV] FireTV_adb response: cannot bind 'local:5037'
ADB server didn't ACK
* failed to start daemon *
error: cannot connect to daemon
* daemon not running. starting it now on port 5037 *
2017.03.29 11:50:01.853 4: [FireTV] FireTV_connect (connect): cannot bind 'local:5037'
ADB server didn't ACK
* failed to start daemon *
error: cannot connect to daemon
* daemon not running. starting it now on port 5037 *

2017.03.29 11:50:15.303 5: PRESENCE (FireTV) - stopping timer
2017.03.29 11:50:15.304 5: PRESENCE (FireTV) - starting blocking call for mode lan-ping
2017.03.29 11:50:15.349 5: PRESENCE (FireTV) - starting ping scan: FireTV|192.169.1.102|0|4
2017.03.29 11:50:28.467 5: PRESENCE (FireTV) - ping command returned with output:
PING 192.169.1.102 (192.169.1.102) 56(84) bytes of data.

--- 192.169.1.102 ping statistics ---
4 packets transmitted, 0 received, 100% packet loss, time 3082ms

2017.03.29 11:50:28.487 5: PRESENCE (FireTV) - blocking scan result: FireTV|0|absent
2017.03.29 11:50:28.517 4: PRESENCE (FireTV) - rescheduling next check in 30 seconds

Ach ja, noch die Definitionen meines FireTV:
defmod FireTV FireTV 192.169.1.102
attr FireTV group TV
attr FireTV room Schlafzimmer
attr FireTV verbose 5

setstate FireTV absent
setstate FireTV 2017-03-29 11:52:38 .absenceThresholdCounter 0
setstate FireTV 2017-03-29 11:52:38 presence absent
setstate FireTV 2017-03-29 11:52:38 state absent

list:
Internals:
   ADB        /usr/bin/adb
   ADBVERSION Android Debug Bridge version 1.0.31

   ADDRESS    192.169.1.102
   CFGFN
   DEF        192.169.1.102
   IP         192.169.1.102
   MODE       lan-ping
   NAME       FireTV
   NOTIFYDEV  global,FireTV
   NR         273
   NTFY_ORDER 50-FireTV
   PORT       5555
   STATE      absent
   TIMEOUT_NORMAL 30
   TIMEOUT_PRESENT 30
   TYPE       FireTV
   VERSION    0.5.1
   adbconnected 1
   Readings:
     2017-03-29 11:53:23   presence        absent
     2017-03-29 11:53:23   state           absent
   Helper:
     ABSENT_COUNT 0
     Firetv:
       PRESENCE_loaded 1
       lastadbcmd /usr/bin/adb  connect 192.169.1.102
       lastadbresponse cannot bind 'local:5037'
ADB server didn't ACK
* failed to start daemon *
error: cannot connect to daemon
* daemon not running. starting it now on port 5037 *
       packages   ,,,,
Attributes:
   group      TV
   room       Schlafzimmer
   verbose    5
CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

Offline nesges

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
    • FTUI Live Demo
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #34 am: 29 März 2017, 13:13:50 »
- Da der Stick keine statische IP hat, hatte sich die IP geändert und er war nicht mehr erreichbar.

Wenn adb die IP nicht erreicht blockiert's in der Regel eigentlich nicht:

fhem@wopr:~$ adb connect 192.168.178.23
unable to connect to 192.168.178.23:5555

Bitte beobachten ob das öfter und unter welchen Voraussetzungen auftritt.

Zitat
- adb verbindet sich scheinbar nur als root:
pi@raspberrypi:~ $ adb connect 192.168.1.102
* daemon not running. starting it now on port 5037 *
cannot bind 'local:5037'
ADB server didn't ACK
* failed to start daemon *
error: cannot connect to daemon

Der Fehler kommt vor, Ursache ist mir nicht klar geworden, aber ich fang ihn im Modul mit adb kill-server && adb start-server und anschließend neuem connect ab. Dein Logauszug zeigt aber noch etwas anderes:

2017.03.29 11:50:15.349 5: PRESENCE (FireTV) - starting ping scan: FireTV|192.169.1.102|0|4
2017.03.29 11:50:28.467 5: PRESENCE (FireTV) - ping command returned with output:
PING 192.169.1.102 (192.169.1.102) 56(84) bytes of data.

--- 192.169.1.102 ping statistics ---
4 packets transmitted, 0 received, 100% packet loss, time 3082ms

2017.03.29 11:50:28.487 5: PRESENCE (FireTV) - blocking scan result: FireTV|0|absent

Der Stick ist nicht unter der IP 192.168.1.102 erreichbar. Prüf die IP bzw. die Verbindung zum Stick bitte nochmal.

Sollte auch nichts mit root zu tun haben, zumindest kann ich adb hier auch als unprivilegierter User nutzen:

fhem@wopr:~$ whoami
fhem
fhem@wopr:~$ which adb
/usr/bin/adb
fhem@wopr:~$ ls -la /usr/bin/adb
-rwxr-xr-x 1 root root 134048 Nov 30  2014 /usr/bin/adb
fhem@wopr:~$ adb version
Android Debug Bridge version 1.0.31
fhem@wopr:~$ adb kill-server
fhem@wopr:~$ adb connect 192.168.178.41
* daemon not running. starting it now on port 5037 *
* daemon started successfully *
connected to 192.168.178.41:5555

Offline mahowi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 974
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #35 am: 29 März 2017, 13:55:37 »
2017.03.29 11:50:15.349 5: PRESENCE (FireTV) - starting ping scan: FireTV|192.169.1.102|0|4
2017.03.29 11:50:28.467 5: PRESENCE (FireTV) - ping command returned with output:
PING 192.169.1.102 (192.169.1.102) 56(84) bytes of data.

--- 192.169.1.102 ping statistics ---
4 packets transmitted, 0 received, 100% packet loss, time 3082ms

2017.03.29 11:50:28.487 5: PRESENCE (FireTV) - blocking scan result: FireTV|0|absent

Der Stick ist nicht unter der IP 192.168.1.102 erreichbar. Prüf die IP bzw. die Verbindung zum Stick bitte nochmal.
Das ist die richtige IP. Auf der Konsole ist der Stick auch anpingbar:
pi@raspberrypi:~ $ ping 192.168.1.102
PING 192.168.1.102 (192.168.1.102) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 192.168.1.102: icmp_seq=1 ttl=64 time=20.5 ms
64 bytes from 192.168.1.102: icmp_seq=2 ttl=64 time=42.5 ms
64 bytes from 192.168.1.102: icmp_seq=3 ttl=64 time=64.6 ms
^C
--- 192.168.1.102 ping statistics ---
3 packets transmitted, 3 received, 0% packet loss, time 2003ms
rtt min/avg/max/mdev = 20.506/42.554/64.649/18.022 ms

Sollte auch nichts mit root zu tun haben, zumindest kann ich adb hier auch als unprivilegierter User nutzen:

fhem@wopr:~$ whoami
fhem
fhem@wopr:~$ which adb
/usr/bin/adb
fhem@wopr:~$ ls -la /usr/bin/adb
-rwxr-xr-x 1 root root 134048 Nov 30  2014 /usr/bin/adb
fhem@wopr:~$ adb version
Android Debug Bridge version 1.0.31
fhem@wopr:~$ adb kill-server
fhem@wopr:~$ adb connect 192.168.178.41
* daemon not running. starting it now on port 5037 *
* daemon started successfully *
connected to 192.168.178.41:5555

Hier nochmal die Ausgaben als User fhem:
fhem@raspberrypi:~$ whoami
fhem
fhem@raspberrypi:~$ groups
dialout plugdev
fhem@raspberrypi:~$ ls -la `which adb`
-rwxr-xr-x 1 root root 134048 Mär 29 11:29 /usr/bin/adb
fhem@raspberrypi:~$ adb version
Android Debug Bridge version 1.0.31
fhem@raspberrypi:~$ adb kill-server
fhem@raspberrypi:~$ adb connect 192.168.1.102
* daemon not running. starting it now on port 5037 *
cannot bind 'local:5037'
ADB server didn't ACK
* failed to start daemon *
error: cannot connect to daemon
fhem@raspberrypi:~$ ping 192.168.1.102
PING 192.168.1.102 (192.168.1.102) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 192.168.1.102: icmp_seq=1 ttl=64 time=161 ms
64 bytes from 192.168.1.102: icmp_seq=2 ttl=64 time=74.8 ms
^C
--- 192.168.1.102 ping statistics ---
2 packets transmitted, 2 received, 0% packet loss, time 1001ms
rtt min/avg/max/mdev = 74.833/118.132/161.431/43.299 ms

Laut netstat läuft auch nichts anderes auf Port 5037.


Als root kann ich problemlos verbinden:
root@raspberrypi:~# whoami
root
root@raspberrypi:~# adb kill-server
root@raspberrypi:~# adb connect 192.168.1.102
* daemon not running. starting it now on port 5037 *
* daemon started successfully *
connected to 192.168.1.102:5555
root@raspberrypi:~# adb devices -l
List of devices attached
192.168.1.102:5555     device product:montoya model:AFTM device:montoya
CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

Offline nesges

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
    • FTUI Live Demo
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #36 am: 29 März 2017, 14:53:55 »
Das ist die richtige IP. Auf der Konsole ist der Stick auch anpingbar:

Funktionieren normale PRESENCE-Devices? Kannst du bitte ein PRESENCE-Device mit der IP des FireTV testen?

Offline mahowi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 974
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #37 am: 29 März 2017, 15:24:59 »
Als normales PRESENCE-Device funktioniert es:
Internals:
   ADDRESS    192.168.1.102
   CFGFN
   DEF        lan-ping 192.168.1.102
   MODE       lan-ping
   NAME       firetest
   NOTIFYDEV  global
   NR         3870
   NTFY_ORDER 50-firetest
   STATE      present
   TIMEOUT_NORMAL 30
   TIMEOUT_PRESENT 30
   TYPE       PRESENCE
   Readings:
     2017-03-29 15:02:43   presence        present
     2017-03-29 15:02:43   state           present
   Helper:
     CURRENT_STATE present
Attributes:

shutdown restart hat jetzt auch wieder ohne Blockieren funktioniert. Aber der PRESENCE-ping geht immer noch nicht durch:
2017.03.29 15:14:40.547 5: PRESENCE (FireTV) - ping command returned with output:
PING 192.169.1.102 (192.169.1.102) 56(84) bytes of data.

--- 192.169.1.102 ping statistics ---
4 packets transmitted, 0 received, 100% packet loss, time 3046ms

2017.03.29 15:14:40.562 5: PRESENCE (FireTV) - blocking scan result: FireTV|0|absent

Gibt es noch irgendwelche Möglichkeiten, zu testen, woran es liegt?

Ist es möglich, das Modul so zu ändern, daß man auch den Hostnamen statt der IP für die DEF nutzen kann? Und könnte man ähnlich wie im Nmap-Modul auch optional per Attribut einstellen, daß adb mit sudo genutzt wird?


Edit: Ich habe jetzt mal für adb das SUID-Bit gesetzt (chmod 4755). Damit kann ich als User connecten. FHEM verfällt aber wieder in eine Restart-Schleife. Wenn ich das Log mit tail -f und gleichzeitig die Prozesse mit htop im Auge behalte, kann ich beobachten, wie FHEM erstmal steht, wenn adb gestartet wird (2 Prozesse adb -P 5037 fork-server server).

Wenn ich adb aus dem Pfad lösche, startet FHEM sofort einwandfrei durch.
« Letzte Änderung: 29 März 2017, 15:39:17 von mahowi »
CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

Offline nesges

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
    • FTUI Live Demo
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #38 am: 29 März 2017, 15:44:31 »
Ist es möglich, das Modul so zu ändern, daß man auch den Hostnamen statt der IP für die DEF nutzen kann?

Ändert sich die IP denn immernoch?

Zitat
Und könnte man ähnlich wie im Nmap-Modul auch optional per Attribut einstellen, daß adb mit sudo genutzt wird?

Kann ich machen, aber ich bezweifle, dass das viel bringen wird. Offensichtlich gehen die Probleme ja über den reinen Aufruf hinaus. Du kannst testweise aber mal in 98_FireTV.pm diese Zeile suchen:

$hash->{ADB}        = $param[3] || '/usr/bin/adb';
und sudo ergänzen:

$hash->{ADB}        = $param[3] || 'sudo /usr/bin/adb';
Danach shutdown restart

Offline nesges

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
    • FTUI Live Demo
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #39 am: 29 März 2017, 16:00:35 »
Edit: Ich habe jetzt mal für adb das SUID-Bit gesetzt (chmod 4755). Damit kann ich als User connecten. FHEM verfällt aber wieder in eine Restart-Schleife. Wenn ich das Log mit tail -f und gleichzeitig die Prozesse mit htop im Auge behalte, kann ich beobachten, wie FHEM erstmal steht, wenn adb gestartet wird (2 Prozesse adb -P 5037 fork-server server).

Wenn ich adb aus dem Pfad lösche, startet FHEM sofort einwandfrei durch.

Interessant! Wie lange blockt Fhem beim Start und ist das Modul danach normal verwendbar? Wird Presence jetzt richtig angezeigt? Die Version deines adb sieht nach dem normalen Raspbian-Package aus. Kannst du bitte die Version von https://github.com/DeepSilence/adb-arm testen. Ggf. wären noch adb shell cat /proc/version und die FireOS-Version (getprop ro.build.version.name) interessant.


« Letzte Änderung: 29 März 2017, 16:12:54 von nesges »

Offline mahowi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 974
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #40 am: 29 März 2017, 16:59:34 »
Ich muß mal grad mein System reparieren.  ::)
Nach über 20 Jahren Linux habe ich doch noch eine neue Methode gefunden, mich aus dem System auszusperren. Ein Syntaxfehler in einer sudoers-Datei und kein gesetztes root-Paßwort reichen, und schon komm ich an keine Systemdateien mehr dran.  :o
CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

Offline mahowi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 974
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #41 am: 29 März 2017, 17:33:35 »
Also, die Blockierung dauert so ca. 1-1,5 Minuten. Solange geht gar nix mehr in FHEM. Außerdem ignoriert das Modul das disable-Attribut. Trotz disable=1 startet es adb, sobald ich die Device-Seite aufrufe. adb blockiert auch mit sudo solange, wenn die IP falsch ist.

Mit der Änderung im Modul, so daß adb über sudo aufgerufen wird, klappt der connect:
2017.03.29 17:21:24.595 4: [FireTV] FireTV_adb command: sudo /usr/bin/adb  connect 192.168.1.102
2017.03.29 17:21:24.702 4: [FireTV] FireTV_adb response: connected to 192.168.1.102:5555
2017.03.29 17:21:24.703 4: [FireTV] FireTV_connect (connect): connected to 192.168.1.102:5555

PRESENCE-ping funktioniert jetzt auch:
2017.03.29 17:21:32.137 5: PRESENCE (FireTV) - stopping timer
2017.03.29 17:21:32.138 5: PRESENCE (FireTV) - starting blocking call for mode lan-ping
2017.03.29 17:21:32.185 5: PRESENCE (FireTV) - starting ping scan: FireTV|192.168.1.102|0|4
2017.03.29 17:21:35.244 5: PRESENCE (FireTV) - ping command returned with output:
PING 192.168.1.102 (192.168.1.102) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 192.168.1.102: icmp_seq=1 ttl=64 time=40.4 ms
64 bytes from 192.168.1.102: icmp_seq=2 ttl=64 time=62.6 ms
64 bytes from 192.168.1.102: icmp_seq=3 ttl=64 time=84.4 ms
64 bytes from 192.168.1.102: icmp_seq=4 ttl=64 time=24.2 ms

--- 192.168.1.102 ping statistics ---
4 packets transmitted, 4 received, 0% packet loss, time 3004ms
rtt min/avg/max/mdev = 24.230/52.929/84.403/22.724 ms
2017.03.29 17:21:35.262 5: PRESENCE (FireTV) - blocking scan result: FireTV|0|present
2017.03.29 17:21:35.290 4: PRESENCE (FireTV) - rescheduling next check in 30 seconds

auch ein get FireTV packages funktioniert jetzt.

Hier noch die Ausgaben zum Stick:
fhem@raspberrypi:~$ sudo adb shell cat /proc/version
Linux version 3.0.31+ (build@ip-10-11-19-147) (gcc version 4.6.x-google 20120106 (prerelease) (GCC) ) #3 SMP PREEMPT Thu Dec 29 02:09:34 UTC 2016
fhem@raspberrypi:~$ sudo adb shell getprop ro.build.version.name
Fire OS 5.2.1.2 (562254320)

Was den Hostnamen als Alternative zur IP angeht, über firetv ist der Stick immer erreichbar. Die IP kann sich wegen DHCP ändern. Kann ich dem Stick eine feste IP vergeben? Ich bin leider auf den Telekom-Router angewiesen wegen Hybrid und habe keine Fritz-Box. und im Speedport kann ich keine IPs vergeben.
CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

Offline nesges

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
    • FTUI Live Demo
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #42 am: 29 März 2017, 17:42:53 »
Außerdem ignoriert das Modul das disable-Attribut. Trotz disable=1 startet es adb, sobald ich die Device-Seite aufrufe. adb blockiert auch mit sudo solange, wenn die IP falsch ist.

Ja, disable ist nicht konsequent implementiert, da muss ich noch nachbessern.

Zitat
Mit der Änderung im Modul, so daß adb über sudo aufgerufen wird, klappt der connect:

Ich versteh's nicht, aber wenn das hilft, bau ich ein Attribut dafür ein :-)

Zitat
Hier noch die Ausgaben zum Stick:
fhem@raspberrypi:~$ sudo adb shell cat /proc/version
Linux version 3.0.31+ (build@ip-10-11-19-147) (gcc version 4.6.x-google 20120106 (prerelease) (GCC) ) #3 SMP PREEMPT Thu Dec 29 02:09:34 UTC 2016
fhem@raspberrypi:~$ sudo adb shell getprop ro.build.version.name
Fire OS 5.2.1.2 (562254320)

Entspricht meinem

Zitat
Was den Hostnamen als Alternative zur IP angeht, über firetv ist der Stick immer erreichbar.


An und für sich spricht da nichts gegen, adb geht mit Namen und PRESENCE scheint auch keine Probleme mit Namen statt IP zu haben. Ich schau's mir an.

Offline mahowi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 974
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #43 am: 29 März 2017, 18:42:55 »
Das wäre super, wenn Du die beiden Änderungen einbaust.  :)  Danke!

Ich habe im Netz nur Anleitungen gefunden, um über udev-Rules die Rechte zu vergeben, wenn das Android-Gerät über USB angeschlossen wird. Warum es bei mir nur mit sudo und bei Dir ohne geht, ist mir auch ein Rätsel. Bei mir läuft FHEM auf einem Pi mit aktuellem Raspbian Jessie und Kernel 4.9.17.

In den Netzwerkeinstellungen des Sticks findet sich kein Punkt, um die IP manuell zu vergeben. Daher bin ich leider auf DHCP angewiesen und der FireTV bekommt beim Einschalten eine zufällige neue IP. Den Netzwerknamen konnte ich aber im Router vergeben, und der ändert sich auch nicht.
CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

Offline nesges

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
    • FTUI Live Demo
Antw:98_FireTV: Fernbedienung eines Amazon FireTV per adb
« Antwort #44 am: 29 März 2017, 23:04:31 »
Ich habe grade Version 0.5.2 auf github veröffentlicht. Neben einigen kleineren Änderungen (verbessertes Logging, einige neue Internals mit Infos über das FireTV) gibt es jetzt die Möglichkeit statt IP einen Hostname zu verwenden und den adb call mit sudo durchzuführen. Ich habe die sudo Option nicht in ein Attribut sondern die Definition gepackt, sie ändert sich wie folgt:

define <name> FireTV <HOST[:PORT]> [sudo] [<ADB_PATH>] [<PRESENCE_TIMEOUT_ABSENT>] [<PRESENCE_TIMEOUT_PRESENT>] [<PRESENCE_MODE>] [<PRESENCE_ADDRESS>]
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen