Autor Thema: Wieviel schneller ist ein NUC gegenüber einem RPi-2B bzgl. SVG plots?  (Gelesen 1738 mal)

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 17544
hast du plotfork gesetzt?
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline chunter1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 748
hast du plotfork gesetzt?

ja, ist zwar gesetzt, ist aber wirkungslos da plotEmbed=0 ist.
Um das plotEmbed=0 komm ich nicht herum; Stichwort "iPad Problematik".
Beschrieben in dem Thread hier: "Problem mit plotEmbed, plotfork und confirmJSError"


Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 17544
ohne plotfork geht halt ein großer teil des geschwindigkeitsvorteils verloren.
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline peterk_de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 663
Du kannst ja evtl. mal im Browser die Webentwicklerkonsole aufmachen und dir die Ladezeit genau anzeigen lassen.

Mit meinem oben beschriebenen System (Intel NUC 5i5RYK):

Seite Everything:
8,5 Sekunden Ladezeit

Umfang

count .* - 669 devices
count .*plot - 20 devices

+ 5 Webcams, 2 Openstreetmapkarten, Einigen externen Bildern (Niederschlagsradar etc.) und das ganze per WLAN geladen
« Letzte Änderung: 12 März 2017, 14:35:50 von peterk_de »
Intel NUC5i5 -> Proxmox -> Ubuntu 16.04 LTS
IOdevs: 2x Homematic, CUL868, HarmonyHub
Frontends: 3x TabletUI Android-Tablets mit AMAD+FullyBrowser, Homebridge/Siri
Aktoren/Sensoren: 86x Homematic, 15x WMBUS/Techem, 7x WiFi, 5x BLE, 2x BT, Geofencing
FHEM2FHEM-Roomnodes: 5x Raspi, 1x Cubietruck

Offline Omega

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 447
Das ganze kann ich bestätigen – 739 defined entities, 32 Plots, Mix aus Filelog und DbLog.
Seite Everything wird in 5.5 Sekunden geladen.
Ein Traum.

FHEM läuft auf einem NUC6i3SYH in einer VM. Parallel laufen noch pfSense und 2 andere Debian-Systeme auf dem Rechner (auch wieder jeweils in einer VM), alles auf SSD.

Anfangs hatte ich auch auf den PI gesetzt, aber nachdem ich schon so viel für die Hausautomations-HW ausgegeben hatte, musste der Unterbau auch dazu passen. Dass der NUC nicht lüfterlos ist, macht nichts. 1. Er steht im Keller  ;D, 2. auch mit Lüfter höre ich ihn nicht wirklich. Und Reserve habe ich auch noch reichlich.

Ich betreibe noch ein 2. FHEM auf einem Cubietruck. Auch da bin schon am Überlegen, den auch in eine VM zu verlagern.

LG
Holger
Cubietruck: FHEM 5.8, NUC6i3SYH (FHEM 5.8 in VM)
Homematic: HMLAN, HMUSB, HM-Sec-SD, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT, ... + diverse weitere
LaCrosseGateway, MySensors, ESPEasy
ZWave

Online Gunther

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1306
Also bei mir laufen auf der NUC 3 VMs (Proxmox), eine davon für MySQL/DBLog und TVHeadend, eine für pfSense (perfekt für OpenVPN) und eine eben für FHEM. FHEM und DBLog habe ich getrennt, da MySQL Snapshots im laufenden betrieb nicht so gut verträgt wie FHEM.

Die NUC hat 16GB RAM, eine interne 256GB-SSD und eine 2 TB externe 2,5" Festplatte für Backups (=VM-Snapshots). Vielleicht ein bisschen Overkill, aber andere fahren dafür Sportwagen etc. - und man weiß ja nicht, was noch so spannendes kommt ;) Auf jeden Fall hast du damit mit FHEM auch bei größeren Installationen und > 10 Plots je Seite definitiv keine Performance-Probleme (753 definied Entities bei mir, grad nachgeschaut).

Wenn man übrigens den Lüfter im BIOS einmal ordentlich einstellt, geht der eigentlich nie an in meinem Nutzungszenario. Zumindest kann ich mich nicht daran erinnern, den mal vernommen zu haben.

Das klingt interessant. So kann man die virtuellen Maschinen auch im laufenden Betrieb backuppen.

Magst Du mal was zum Aufbau bzgl. Betriebssystem, Virtualisierungsumgebung usw. sagen.
Muss man in einem virtualisierten Linux etwas beachten bzgl. USB Anbindungen? Oder ist das nur etwas für Vollprofis?
« Letzte Änderung: 04 Januar 2018, 19:17:35 von Gunther »
FHEM auf Rasperri PI: TabletUI als User-Interface (4 Wandtablets)
Homematic: Heizung, Fenster, Bewegung | Jeelink: Temperatur | Z-Wave: Bewegung, Temperatur | FS20: Temperatur, Fenster | Viessmann-Heizung eingebunden

 

decade-submarginal