Autor Thema: ZWCUL & STACKABLE_CC  (Gelesen 183 mal)

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1399
ZWCUL & STACKABLE_CC
« am: 10 März 2017, 21:41:58 »
Hallo Rudi,

ich versuche gerade diesen 4fach CUL mit 1x433 und 3x868 CC1101 in Betrieb zu nehmen.

a.) Das Ding läuft mit der a-culfw und nicht mit der normalen culfw.
b.) Die Transmitter werden normalerweise als STACKABLE_CC eingebunden, ich musste allerdings feststellen das STACKABLE_CC nur mit CUL und nicht mit ZWCUL funktioniert und bei CUL der rfMode kein ZWave bietet...

Da Du für alle drei Module der Maintainer bist kannst Du mir das wohl am ehesten weiterhelfen. Wo müsste ich jetzt ansetzen um das Ganze zusammen ans laufen zu bekommen? Kann man STACKABLE_CC soweit anpassen damit es mit ZWCUL umgehen kann oder müsste man ein STACKABLE_ZWCUL entwickeln? Oder eher in a-culfw ansetzen und ZWave als rfMode zu ermöglichen?

Interessanterweise wird beim ZWCUL als "Client" :ZWave:STACKABLE_CC: eingetragen, wobei ich nicht die geringste Ahnung habe was mir das sagen sollte...

Wäre nett wenn Du mich in die richtige Richtung schubsen könntest.

Gruß,
 Andreas.

P.S.: In der maintainer.txt ist 00_ZWCul.pm gar nicht enthalten...
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15683
Antw:ZWCUL & STACKABLE_CC
« Antwort #1 am: 11 März 2017, 08:31:13 »
Wg a) darfst du dich an dem entsprechenden Maintainer wenden :)

b) bleibt wohl auf meinem Tisch, ich schau das spaeter an. Wie ist die Reihenfolge der Module festgelegt?
Mir schwebt

CUL (fuer 433)
STACKABLE_CUL + ZWCUL
STACKABLE_CUL + ZWCUL
STACKABLE_CUL + ZWCUL

vor. So ein bisschen wie STACKABLE_CC + TCM (wg. dem EnOceanPi).

Zitat
P.S.: In der maintainer.txt ist 00_ZWCul.pm gar nicht enthalten...
Danke, habs eingetragen.

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1399
Antw:ZWCUL & STACKABLE_CC
« Antwort #2 am: 11 März 2017, 09:15:53 »
Hi Rudi,
Wg a) darfst du dich an dem entsprechenden Maintainer wenden :)
yep... Falls nötig, soweit ich das sehe ist da rf_zwave.c unverändert enthalten.

b) bleibt wohl auf meinem Tisch, ich schau das spaeter an. Wie ist die Reihenfolge der Module festgelegt?
Mir schwebt

CUL (fuer 433)
STACKABLE_CUL + ZWCUL
STACKABLE_CUL + ZWCUL
STACKABLE_CUL + ZWCUL

vor. So ein bisschen wie STACKABLE_CC + TCM (wg. dem EnOceanPi).
Reihenfolge hängt von der Bestückung ab. Ich habe es so aufgelötet wie Du vorgeschlagen hast ,-) Die Briefmarken würde man wohl auch nicht zerstörungsfrei runterbekommen...
Bin mir aber nicht gaanz sicher was passiert wenn z.B. der erste Slot nicht bestückt ist. Ich habe gerade mal das 433 abgezogen (das ist das einzige was gesteckt ist) und die alle 4 Einträge werden als initialized angezeigt und die drei 868 Module empfangen weiterhin Homematic.

Da nur die beiden ersten Module SLOWRF können (wg. Timermangen im ARM) sollte man ein 433 Modul dort platzieren.

Wäre es denn möglich das STACKABLE_CC so flexibel zu machen das man bei jeder Ebene entscheiden kann ob mal ZWCUL oder CUL haben möchte? Ansonsten wäre ja auch kein Mischbetrieb ZWAVE + HOMEMATIC möglich.

Ich schaue mal das ich eine zweite Platine zusammenlöte, die könnte ich Dir dann geben  ;D In Ermangelung von vernünftigen Antennen würde ich da die normalen Pigtails drauflöten (habe ich momentan bei mir auf drauf). Da wären dann aber nur 3x 868 drauf und kein 433, ich habe momentan nur das eine Modul und brauche das selber.

Gruß,
 Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline krikan

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4693
Antw:ZWCUL & STACKABLE_CC
« Antwort #3 am: 11 März 2017, 10:13:07 »
a-culfw loggt bei mir problemlos ZWave über ZWCUL.

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1399
Antw:ZWCUL & STACKABLE_CC
« Antwort #4 am: 11 März 2017, 15:30:09 »
Hi Rudi,
Ich schaue mal das ich eine zweite Platine zusammenlöte, die könnte ich Dir dann geben
also ein CUL/CUN mit 3x 868MHz wäre jetzt fertig  ;D
Scheint soweit i.O. zu sein, empfängt zumindest auf Homematic.

a-culfw loggt bei mir problemlos ZWave über ZWCUL.
Was das angeht ist es wohl erst mal kompatibel. Was aber bei dem ganzen mehrfach CUL/CUN Zeug dann noch oben drauf kommt weiß ich noch nicht so genau.

Gruß,
 Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15683
Antw:ZWCUL & STACKABLE_CC
« Antwort #5 am: 12 März 2017, 12:23:21 »
Zitat
also ein CUL/CUN mit 3x 868MHz wäre jetzt fertig  (https://forum.fhem.de/Smileys/default/grin.gif)
Das klingt nach einem Erpressungsversuch :)

Ich bin dabei ein 16_STACKABLE als Nachfolger von 16_STACKABLE_CC zu bauen, was zwar etwas komplizierter aber generischer ist. Gedanke: STACKABLE selbst ist kein IODev mehr, sondern leitet die Daten an frei definierbare IODevs weiter. Wuerde damit das TSSTACKED Modul und die TCM Sonderbehandlung in STACKABLE_CC ueberfluessig machen.

Definition waere damit:

define CUL_1 CUL /dev/cu.usbmodemfa141 0000

define CUL_1_STACK STACKABLE CUL_1
define ZWCUL_1 FHEM:DEVIO:CUL_1_STACK:9600

define ZWCUL_1_STACK STACKABLE ZWCUL_1
define ZWCUL_2 FHEM:DEVIO:ZWCUL_1_STACK:9600

define ZWCUL_2_STACK STACKABLE ZWCUL_2
define ZWCUL_3 FHEM:DEVIO:ZWCUL_3_STACK:9600
Nachteil: kein autocreate von ZWCUL_*

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1399
Antw:ZWCUL & STACKABLE_CC
« Antwort #6 am: 12 März 2017, 12:49:25 »
Hi Rudi,
Das klingt nach einem Erpressungsversuch :)
raffiniert gemacht, oder?  ;D

Ich bin dabei ein 16_STACKABLE als Nachfolger von 16_STACKABLE_CC zu bauen, was zwar etwas komplizierter aber generischer ist. Gedanke: STACKABLE selbst ist kein IODev mehr, sondern leitet die Daten an frei definierbare IODevs weiter. Wuerde damit das TSSTACKED Modul und die TCM Sonderbehandlung in STACKABLE_CC ueberfluessig machen.
Das wäre ja schön, dann ist es danach ja wirklich universel nutzbar. Meine erste Assoziation mit STACKABLE war auch eher in diese Richtung, ich musste dann aber feststellen das es quasi (immer) ein CUL-Device ist.

define CUL_1 CUL /dev/cu.usbmodemfa141 0000
define ZWCUL_2_STACK STACKABLE ZWCUL_2
define ZWCUL_3 FHEM:DEVIO:ZWCUL_3_STACK:9600
Hier müsste es in der letzten Zeile aber "define ZWCUL_3 FHEM:DEVIO:ZWCUL_2_STACK:9600" heißen, oder?

Nachteil: kein autocreate von ZWCUL_*
Damit könnte ich leben, betrifft das denn dann auch andere Module wie das CUL selbst?

Gruß,
 Andreas.

P.S.: wg. der Hardware, ich wollte eines von den Dingern für "FHEM" zur Verfügung stellen, das könntest Du sein, wir könnten das evtl. aber auch an User schicken um gesniffte Logdateien zu bekommen um Merkwürdigkeiten zu klären. Evtl. beschaffe ich mir auch noch eine weitere Platine und könnte auch zwei Geräte zur Verfügung stellen. Ein "Sniffer" wollte ich selbst nutzen, eine weitere Platine bei mir produktiv einsetzen, damit wäre dann man Hardwarevorrat aufgebraucht.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY