Autor Thema: FB Betty in FHEM einbinden  (Gelesen 35252 mal)

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5429
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #135 am: 14 November 2017, 10:12:39 »
Hi Smarti,

Zitat
bevorzugt an Entwickler
Da kann ich Dir nur beipflichten. Denn ein wenig mehr Unterstützung könnten wir gebrauchen....

Zitat
Benachrichtigungen an die Betty auf FHEM wäre schon interessant...
Telekatz hat ja den Weg technisch geebnet. Also zwischen FHEM u. Betty  ein "Protokoll" funktechnisch erschaffen. Nun müsste man halt definieren,  wie eine "Benachrichtigung" optisch/akustisch auf der Betty aussehen soll und wie variabel
Zitat
Auf Seite der Betty: Standard oder flexibel(font,size, Positionierung, backlight.....)
wir die Möglichkeiten in FHEM gestalten wollen. Danach könnte man dann die Entwicklungsaufgaben auf mehrere Schultern(bisher sind es irgendwie nur meine beiden u. Telekatz kann nur unterstützend eingreifen) verteilen.

Ich selber hatte ja mein Hauptziele(IR-Protokoll m. Freq. > 38 kHz), Integration von slowRF-Protokollen(=ASK/OOK) über die aculfw u. Signalisierung auf der Betty nach Empfang solcher Protokolle  bereits erreicht. Nun bin ich dabei, die quick&dirty-Implementierung zu standardisieren, so dass auch eine Veröffentlichung möglich ist. Aber wie das halt so ist. Bei mir funktioniert es ja u. dann kommen spannende Projekte wie Feinstaubsensor, Alexa spricht/singt/alarmiert per FHEM-Kommando....dazwischen u. die Betty muss hinten anstehen  :(
Grüße Markus
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline eazee

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #136 am: 07 Dezember 2017, 14:54:46 »
So, auch mal wieder melden, ist ja lange genug her.  :-[

Ich hab jetzt auch mal meinen nanoCUL433 mit der von Telekatz angepassten aculfw geflasht, die 00_CUL und die 10_Betty ins FHEM gepackt usw. usf.
rfmode Betty wurde auch eingestellt.
Jetzt natürlich gleich eine Frage: Ich habe gelesen in einem Beitrag von Markus, dass das Betty Device per autocreate selbst angelegt wird, sobald man im/mit RF0 der Betty ein bisschen was rausfunkt.
Ist leider bei mir nicht der Fall. ABER: Ich habe rein interessehalber mal meine Funksteckdosen mit dem umgeflashten CUL angesteuert, plötzlich werden mit massenhaft Betty Devices angelegt.
Von Betty_00 bis Betty_FF in allen möglichen hex Kombinationen.  ::)

Was hab ich falsch gemacht?

Habe gesehen dass der Boop Code selbst im Funkprotokoll optimiert wurde, ich habe aber noch den alten Code (wollte meine Betty vorsichtshalber erst mal nicht umflashen)
Liegt es vielleicht daran?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe,
eazee
« Letzte Änderung: 07 Dezember 2017, 15:58:33 von eazee »

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5429
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #137 am: 07 Dezember 2017, 20:15:42 »
Zitat
ABER: Ich habe rein interessehalber mal meine Funksteckdosen mit dem umgeflashten CUL angesteuert, plötzlich werden mit massenhaft Betty Devices angelegt.
Von Betty_00 bis Betty_FF in allen möglichen hex Kombinationen.  ::)
Oha  ;D
Solche Versuche hab ich gar nicht gemacht. Ich hatte ja irgendwo schon einmal erwähnt, dass die "Telekatz-Lösung" den Haken hat, dass man den CUL exclusiv für die Betty per rfmode=Betty nutzen muss(oder sofern man nur an die Betty senden möchte den rfmode temporär umschalten muss)
Zitat
Habe gesehen dass der Boop Code selbst im Funkprotokoll optimiert wurde, ich habe aber noch den alten Code (wollte meine Betty vorsichtshalber erst mal nicht umflashen)
Damit Du die "Telekatz-Lösung" testen kannst, solltest Du die Betty schon neu flashen. Ist aber eigentlich recht easy und es geht Dir keine gewohnte Funktionalität verloren....
Grüße Markus
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline eazee

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #138 am: 08 Dezember 2017, 08:21:22 »
Hey!

Danke für die Antwort!
Ich habe mal die wichtigsten von Telekatz geänderten Files in meine Version gepackt und kompiliert.
Siehe da, die Betty wird soweit erkannt (auch nur einmal als Betty_01 01 ;) ) und bsp. Uhrzeit kann ich auch setzen.

Allerdings kann ich jetzt wenn auf RF0 umgeschaltet wurde nur einmal was senden, dann hängt sich die Betty auf.

Also die kompletten Sources von Telekatz aus dem git geholt und versucht zu kompilieren, krieg ich aber nicht durch. Bin leider grad auf Arbeit und kann die genaue Fehlermeldung nicht schreiben, werde ich aber nachreichen.

Hier die Fehlermeldung:
infrared/infraredirq.c:41: relocation truncated to fit: R_ARM_PC24 against symbol `PWM_set_IR_duty_cycle' defined in .text section in infrared/pwm.o
Denke es hat was mit dem Switch zu PWM zu tun, da stand irgendwas drin. Mit den makefiles hab ich lange rumprobiert (hab auch -Og durch -ggdb ersetzt, da es sonst nicht lief), leider ohne Erfolg.

Könnt ihr problemlos die Sourcen kompilieren und wenn ja, welche Toolchain/Compiler nutzt ihr?

UPDATE: So, oben genannter Fehler ist weg, habe mit der Option -mlong-calls kompiliert, damit ist dieser "Fehler" schon mal nicht mehr im Weg. Jetzt taucht aber folgender auf, den ich bis jetzt noch nicht geschafft habe zu beseitigen:
arm-elf/lib/interwork\libc.a(siprintf.o) uses software FP, whereas boop_rom.elf uses hardware FP
Grüße,
eazee
« Letzte Änderung: 08 Dezember 2017, 13:28:43 von eazee »

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5429
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #139 am: 08 Dezember 2017, 14:04:50 »
Toolchain wie im ersten Post angegeben. Wichtig !!! die Versionsinfo beachten, sonst kann es Probleme geben.
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline eazee

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #140 am: 08 Dezember 2017, 20:47:35 »
Tausend Dank!

Das hatte ich ja komplett überlesen, mea culpa.  :-X

Hab jetzt das "aktuelle" kompilieren können, absolut problemlos. Ist aber - und ich traue mich das fast gar nicht zu schreiben - für mich leider unbenutzbar. Die Tasten werden werden kaum erkannt, DOWN, Exit etc. funktionieren gar nicht. Die keyboard files sind soweit ich gesehen habe aber gleich geblieben, seeeeehr merkwürdig.
Fast genauso verhält es sich beim Senden von Lirc Codes, manche werden auf den Weg gebracht, andere überhaupt nicht. Weiß nicht ob das mit der Umstellung auf PWM zu zun hat.

Was muss ich denn ändern, wenn ich nur das angepasste und verbesserte Funk haben will? cc1100 warscheinlich und was noch? "Change RF settings" Änderungen im git reichen?

Sorry für die vielen Fragen,
eazee
« Letzte Änderung: 08 Dezember 2017, 20:49:50 von eazee »

Offline Telekatz

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 987
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #141 am: 08 Dezember 2017, 23:10:47 »
Hab jetzt das "aktuelle" kompilieren können, absolut problemlos. Ist aber - und ich traue mich das fast gar nicht zu schreiben - für mich leider unbenutzbar. Die Tasten werden werden kaum erkannt, DOWN, Exit etc. funktionieren gar nicht. Die keyboard files sind soweit ich gesehen habe aber gleich geblieben, seeeeehr merkwürdig.
Kontrolliere nochmal, ob es wirklich die Version 4.8 der Toolchain ist, die du benutzt. Und mach vor dem build ein clean.

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5429
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #142 am: 09 Dezember 2017, 10:55:04 »
eazee, oder hast Du vielleicht die Swisscom-Hardware  :-\
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline eazee

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #143 am: 09 Dezember 2017, 15:08:22 »
@Telekatz: Ja, ist die 4.8er. Ich mach grundsätzlich ein clean vor jedem build, hab ich mir schon vor ein paar Jahren angewöhnt.

@KölnSolar: Ist eine "richtige", definitiv. Die Swisscom hab ich ins Schlafzimmer verbannt, die muss nicht so viel leisten.  ;)

Ja, ist irgendwie merkwürdig, ich kann ja auch meine ursprüglich funktionierenden keyboard files in die Sourcen packen, aber das Ergebnis mit nicht funktionierenden Tasten bleibt das Gleiche.

Ich probier da noch ein bisschen rum...

Offline mamalala

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #144 am: 23 Februar 2020, 02:41:30 »
Aloha an alle Betty-Bastler,

ich bin der Mensch, der den Grundstein für Boop gelegt hat. Hier ein paar, hoffentlich nützliche, Hinweise.

Das ganze war, aus meiner Sicht, nur ein "kann man es programmieren?" Dingens. Ich hätte nie damit gerechnet das so viele Leute daran Interesse haben. Nachdem die eigene Basis-Firmware dann fertig war, ging Betty pleite. Aber es waren gute Leute, denn sie haben uns Palettenweise die Betties geliefert! Kostenlos! Anfangs haben sie ja ein wenig Blödsinn versucht ("1024 bit encryption").

Wie dem auch sei. Ich bin mehr als erfreut zu sehen das Jahre danach noch Leute an dem ganzen Kram interessiert waren. Gut, OK, ist jetzt auch wieder ein paar Jahre her, aber immerhin.

Ich hatte das ganze damals als quick&dirty implementiert. Es war also weit weg von gut. Das sieht man eben auch in dem IR Encoder. Man hat halt die Wahl: Etwas spezielles sehr gut, oder einen breiten Bereich ausreichend. B&O ist halt der Outsider hier. aufgrund der Träger-Frequenz. Mein Ziel war es den Encoder halbwegs "offen" zu gestalten, so das er mit dem meisten Kram funktioniert.

Das war aber auch viele Jahre. Heute würde ich einiges anders machen. Wie dem auch sei, schön zu sehen das selbst Jahre später noch einige Leute Spaß daran haben.

Hätte auch noch ein paar Betties abzugeben....

Bzgl. dem Namen... Wurde ja schon angedeutet. "Betty" war der Name der FB. "Betty Boop" war der Name einer sehr bekannten "Comic"Figur. Und der Start-Song in der originalen Boop Firmware war "Black Betty" von  Ram Jam.

Grüße,

Chris
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5429
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #145 am: 23 Februar 2020, 08:43:12 »
Hallo Chris,
schön, dass Du Dich hier eingefunden hast, zumal Du vermutlich keinen Bezug zu FHEM hast.  :'(
Zitat
Ich hätte nie damit gerechnet das so viele Leute daran Interesse haben.
Leider (nicht mehr) so viele.
Zitat
Gut, OK, ist jetzt auch wieder ein paar Jahre her, aber immerhin.
Aber ich hab sie täglich im Einsatz.  :)
Zitat
Ich hatte das ganze damals als quick&dirty implementiert. Es war also weit weg von gut.
Ich bin da ähnlich gestrickt.  ::) Funktioniert u. dann bleibt es wie es ist. ???
Die toolchain u. das Hardware-setup sind halt lästig(von der Halbwertszeit des Gedächtnisses ganz zu schweigen), um die Entwicklung wieder aufzunehmen. Kommt bei mir aber irgendwann wieder u. dann greife ich den Ansatz von Telekatz noch einmal auf. Vielleicht in Verbindung mit mqtt.
Grüße Markus
PS: Ich schick Dir mal ne PN mit meiner email zum möglichen anderweitigen Austausch.
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline mamalala

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #146 am: 23 Februar 2020, 09:30:47 »
Moin KölnSolar,

hehe, jo. Das war damals für mich mehr eine Fleißübung, und nicht wirklich um etwas "fertiges" abzuliefern. Hauptsache was neues lernen. Genauso wie beim ESP8266 vor ein paar Jahren. Da habe ich auch ganz am Anfang mitgemacht und einige Tools (esptool, z.b.) für geschrieben, mit dem Hersteller geredet, etc. Deshalb gibt es jetzt so viel OpenSource Zeug für den Chip :)

Telekatz war bei der Betty auch sehr aktiv und hat sehr viel daran gearbeitet. War ja, wie gesagt, auch mein eigentliches Ziel. Einen Grundstein lege, und dann andere weitermachen lassen.

Wir wurden ja damals dann von denen kontaktiert. Die haben uns dann Palettenweise die restlichen Betties gratis geschickt. Sehr nett von denen, muss man auch mal sagen. Müsste oben im Speicher noch 2 Kartons voll rumstehen haben, denke ich.

Grüße,

Chris

Offline papa

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2003
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #147 am: 24 Februar 2020, 09:46:48 »
Also - so rein aus Neugier - würde ich mir auch gern mal so ein Teil ansehen. Allerdings eher in Richtung Anbindung Homematic. Auf dem Wohnzimmertisch liegen einfach zu viele Fernbedienungen rum :-(
Also wenn der Platz auf dem Speicher gebraucht wird, würde ich mich auf jeden Fall für ein oder zwei Betty interessieren.
BananaPi + CUL868 + CUL433 + HM-UART + 1Wire

Offline Per

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1663
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #148 am: 26 Februar 2020, 13:03:24 »
Müsste oben im Speicher noch 2 Kartons voll rumstehen haben, denke ich.
Schade, ich habe selbst noch zwei, mangels Zeit bin ich noch nicht zum Einbinden gekommen. Einfach zu viele offene Projekte...
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline mamalala

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #149 am: 27 Februar 2020, 01:25:11 »
Moin papa,

hmm, das ist jetz aber doof. Hatte am WE Besuch (Geburtstag und so), und dem habe ich die restlichen Betties mitgegeben. Waren auch "nur" noch 1 1/2 Kartons.

Ich kann mal nen Kumpel fragen, der hatte auch einige Kisten voll. Aber keine Ahnung ob der noch welche hat.

Grüße,

Chris

 

decade-submarginal