Autor Thema: FB Betty in FHEM einbinden  (Gelesen 34394 mal)

Offline Telekatz

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 983
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #165 am: 16 November 2020, 19:34:17 »
Magst Du die attachten Dateien bei Dir einchecken ?    code.c - new lirc-encoder for Intertechno V1 added
   itv1   - new sample file for Intertechno V1 encoder
   beo4 - all RC-keys added
   samsung_ue46b6000 - change of codes for RC-keys: 0x08F7, // Prog-, 0x34cb, // VTX2
Ist eingecheckt.

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5320
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #166 am: 20 Juli 2021, 00:15:35 »
Hi Telekatz,
lange nichts mehr passiert hier. Klar, läuft ja auch.  8)

Nun bin ich über die Zeit auf ein Problem gestoßen, das bei schlechter Akkuladung auftritt. Erst dachte ich, es läge an einer bestimmten Betty oder gar an einer Modifikation meinerseits und schließlich an Deiner PWM-Modifikation. Aber weder noch. Heute habe ich eine alte boop-Version geflashed, die dieselben Symptome hat.

Das Problem scheint im Lirc-Encoder zu liegen.
- leere Akkus(Akkuanzeige voll  ??? ): Tastendruck bei eingestelltem Lirc-Encoder löst einen reboot aus; bei anderen Encoder, z.B. RC6, nicht
- etwas vollerer Akku: Lirc-Encoder funktioniert; aber die Akkuanzeige springt auf "teilweise" leer bei einem Tastendruck, zeigt später aber wieder voll an

Ich vermute daher, dass da irgendwas kurzzeitig einen hohen Strom zieht. Ne Idee ?

Lässt sich die Akkuanzeige etwas "sensibler" gestalten ? Jetzt ist es bei mir so, dass nach Anzeige "voll" mit wenigen Tastendrücken die Akkus leer sind, weil sie nicht mehr wirklich voll waren. Ich guck mal in adc.c....

Grüße Markus

Edit:
Ich hab mich mal in den Sourcen umgeschaut. Ich seh da nichts, was wirklich speziell bei LIRC anders sein sollte. Ich hab jetzt auch noch weitere Tests gemacht:
Batterieanzeige gut halb(2,56V) bis fast voll(2,64V):
- Display aus: LIRC funktioniert für Samsung, B&O, IT
- Display beleuchtet: IT, Samsung funktionieren; B&O mit Reboot

Scheint mir mittlerweile eher ein durch die Akkus verursachtes "Symptom" zu sein, welchem es sich nicht lohnt näher auf die Spur zu kommen.  ;)
« Letzte Änderung: 20 Juli 2021, 16:12:43 von KölnSolar »
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5320
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #167 am: 06 August 2021, 09:31:58 »
Hi Telekatz,
ich denke, wir haben noch ein Problem mit bestimmten Tasten. Zumindest beim Lirc-Encoder, den ich ausschließlich benutze.

Die Tasten Down, ProgUp, VT2 u. VT3 funktionieren nur ganz selten. Und das bei den verschiedenen Lirc-Encodern(Samsung,Beo4,ITV1) und bei unterschiedlichen Bettys.

Ich hab nun versucht das näher zu analysieren. Überraschenderweise sind alle 4 Tasten über P2.22 verbunden. 4 weitere Tasten mit P2.22 Verbindung sind unproblematisch. Diese sind alle über Port 3 verbunden, während die 4 nicht funktionierenden Tasten über Port 0 verbunden sind. Interessant ist dann, dass die 4 Pins der nicht funktionierenden Tasten auch eine Funktion für timer0 u. timer1 haben: Capture Input bzw. Match Output.

Ist da etwas einfach über PINSELx korrigierbar ?

Zur Symptomatik: In der Regel wird auch kein IR-Symbol beim Tastendruck im Betty-Display angezeigt, wenn die Taste nicht funktioniert. Am besten funktioniert noch die VTX3-Taste. Dort sieht man dann auch im Display, dass das IR-Symbol angezeigt wird. Aber "anders"(kürzer,schwächer) als bei funktionierenden Tasten. Manchmal(wohl bei nicht vollem Akku) führt ein Tastendruck zum Reboot, manchmal auch zum Encoder-Wechsel(A/B/C/D).
Ob das schon immer so war oder möglicherweise erst durch Deine Umstellung auf PWM, kann ich nicht sagen. Muss ich mal nach einer alten .bin suchen und testen.

Ich probier auch mal, wie die Tastendrücke mit RFx in FHEM ankommen..... Edit: Das selbe Problem.

Grüße Markus


RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline Telekatz

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 983
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #168 am: 23 August 2021, 21:56:51 »
Hallo Markus,

kann dir da gerade leider nicht weiterhelfen. Mir fehlt momentan die Zeit, mich wieder in die Betty einzuarbeiten. Ich mache mit der eigentlich gar nichts mehr.

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5320
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #169 am: 24 August 2021, 08:32:37 »
Hi Telekatz,
vielleicht hast Du aber eine Idee/Fingerzeig, wo ich mal näher hingucken kann, um der Symptomatik auf die Spur zu kommen.
Grüße Markus
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline Pfriemler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3986
  • geht nich gips nich
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #170 am: 10 Oktober 2021, 18:37:57 »
Also ich habe vor kurzem zwei Bettys erstanden, beide mit defekten Ladeschalen. Nach einem gründlichen Durchmessen hat mir der Wink aus einem DUAL-Forum dann weitergeholfen:
https://www.dual-board.de/index.php?thread/74589-betty-fernbedienung-defekte-ladestation/
Ein semiprofessionelles reines Kapazitätsmessgerät (edit: korrigiert) bescheinigte allen Kondis nur um ca 20% reduzierte Werte. Der Haken ist aber der Serienwiderstand (wie übrigens auch oft beim berühmten "C26"-Problem bei Homematic): Erreicht die Spannung über dem ersten Kondensator einen bestimmten Schwellenwert, wird über einen Optokoppler der Wandler gestoppt - durch den hohen Serienwiderstand sind die Kondensatoren dann aber gar nicht richtig aufgeladen, bei mir lagen die Spannungen bei 2,2 und 1,8 Volt, viel zu wenig für die in Serie geschalteten Akkus.
Mit einem richtigen Bauteiletester nachgemessen habe ich Serienwiderstände von 3-6 Ohm gemessen. Dann die Kondensatoren durch welche aus der Bastelkiste oder frisch aus Schlachteplatinen ausgelötet mit ~0,4 Ohm ersetzt (also nicht mal besonders gute) und die Ladeschaltungen arbeiten wieder einwandfrei.
Es sind übrigens keine Elkos mit mehr als 10 Volt nötig, es geht um Spannungen von maximal 4,5 Volt an der Stelle. low ESR wären von Vorteil.

Meine beiden Bettys haben HW02, eine davon Boop 0.9.1. (in der Kombi also mit den leidigen Steuerproblem am Cursorkreuz) und eine mit der letzten originalen Fernbedienungs-Firmware zum Anlernen von 4 Geräten (was übrigens wirklich beeindruckend gut funktioniert). Aber ich habe genug lernfähige IR im Haus und auch die FS20-Funktionen der Boop-Version sind für mich lediglich experimentell. Ich habe beschlossen, da keine weitere Zeit mehr zu investieren. Bevor ich es im Markt einstelle: Möchte jemand von Euch Aktiven hier die Teile haben, dann macht mir einen Preisvorschlag von mindestens 5 Euro (Versandkosten). Zu beiden Bettys gibt es jeweills nur die (von mir reparierte) Ladeschale. Natürlich auch keine Akkus...
« Letzte Änderung: 10 Oktober 2021, 22:44:02 von Pfriemler »
"Änd're nie in fhem.cfg, denn das tut hier allen weh!" *** Wheezy@Raspi(3), HMWLAN+HMUART, CUL868(SlowRF) für FHT+KS+FS20, miniCUL433, Rademacher DuoFern *** "... kaum macht man es richtig, funktioniert es ..."

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5320
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #171 am: 10 Oktober 2021, 19:21:08 »
Interessant. Vor allen Dingen, dass der Beitrag im DUAL-Forum noch so jung ist. Gibt ja doch noch Enthusiasten wie mich.

Schade, dass Du die Bettys nicht nutzen möchtest. Auch nicht als Fb für Deine 433er devices ?

Grüße Markus
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline Pfriemler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3986
  • geht nich gips nich
Antw:FB Betty in FHEM einbinden
« Antwort #172 am: 11 Oktober 2021, 18:39:25 »
Interessant. Vor allen Dingen, dass der Beitrag im DUAL-Forum noch so jung ist. Gibt ja doch noch Enthusiasten wie mich.
Oh ja, und dort hat sie eben noch ganz andere Anwendungsfälle.

Ich wollte das hier auch platzieren, weil ja vielleicht der eine oder andere Bettybesitzer hier auch mit seinen Ladeschalen hadert, Du ja auch vor Jahresfrist, aber ich denke, das hat sich längst erledigt.

Zitat
Schade, dass Du die Bettys nicht nutzen möchtest. Auch nicht als Fb für Deine 433er devices ?
Ich habe zwar gerade im gleichen Zuge ein Rudel IT-Steckdosen aufm Tisch gehabt, aber auch die performen eher suboptimal, ich werde ein paar behalten und den Rest wieder abstoßen - und CULs für 433 werde ich auch demnächst zwei im Einsatz haben.

Ich finde die Betty-Idee nach wie vor total reizvoll, aber es darf nicht das 25. halb angefangene und nie zu Ende gebrachte Projekt werden. Der aktuellen Schere im Kopf fällt nicht nur dieses Projekt zum Opfer.

Also wie gesagt: Die Teile sind zu haben, demnächst auch im Markt.
"Änd're nie in fhem.cfg, denn das tut hier allen weh!" *** Wheezy@Raspi(3), HMWLAN+HMUART, CUL868(SlowRF) für FHT+KS+FS20, miniCUL433, Rademacher DuoFern *** "... kaum macht man es richtig, funktioniert es ..."