Autor Thema: SIGNALduino Antennen  (Gelesen 358 mal)

Offline Bennemannc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2575
SIGNALduino Antennen
« am: 18 März 2017, 07:44:56 »
Hallo,

mal so eine Frage - der SIGNALduino hat ja - wenn nicht mit cc1101 gebaut - getrennte Sende- und Empfangsmodule. Was macht ihr mit den Antennenanschlüssen. Baut ihr das Teil mit zwei Antennen oder legt ihr die Antennen zusammen auf einen Draht ?

Gruß Christoph
Cubietruck, Fhem 5.8
CC-RT-DN|LC-SW2-FM|RC-12|RC-19|LC-SW4-BA-PCB|LCp-SW1-BA-PCB|ES-PMSw1-Pl|LC-Bl1PBU-FM|PBI-4-FM|CC-VD|CC-TC|SEC-SC(2)|RC-KEY3-B|LC-Sw1PBU-FM|PB-2-FM|WDS100-C6-O|WDC7000|LC-Bl1-FM
Module: Dewpoint,FB_Callmonitor,HCS,Panstamp,at,notify,THRESHOLD,average,DOIF

Offline RappaSan

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 285
Antw:SIGNALduino Antennen
« Antwort #1 am: 19 März 2017, 12:40:50 »
Es müssen 2 Antennen sein, zusammenlegen geht nicht.
Raspberry Pi 2, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, miniCUL,  Signalduino. FHEM V5.7, CULFW V 1.66

Offline Harst

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 30
Antw:SIGNALduino Antennen
« Antwort #2 am: 19 März 2017, 12:54:23 »
Und beide sollten nicht direkt parallel sein.

Aber geht etwas kaput, wenn man nur eine gemeinsame verwendet?
Ich habe es noch nicht ausgetestet.

Offline econ_sl83

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Antw:SIGNALduino Antennen
« Antwort #3 am: 15 April 2017, 16:31:43 »
Und beide sollten nicht direkt parallel sein.

Aber geht etwas kaput, wenn man nur eine gemeinsame verwendet?
Ich habe es noch nicht ausgetestet.

Darf ich hier mal einhaken? Ich stehe vor einem ähnlichen Problem: Bislang liegen RX und TX auf separaten Helix Antennen, nun habe ich keine Ahnung:

- ob ich wirklich zwei brauche (vermutlich ja)
- wie ich die verkabeln soll (bislang in einer Leitung mit zwei Adern zu den Antennen geführt)
- wie ich die positionieren soll (sowohl Empfang als auch Senden macht mir derzeit noch Probleme in Sachen Reichweite)


Wenn mir jemand fachkundiges hier helfen kann wäre ich sehr dankbar :)

Offline juergs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 599
Antw:SIGNALduino Antennen
« Antwort #4 am: 15 April 2017, 19:50:54 »
Crashkurs Antennen:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,55647.0.html

Eine Antenne zu benutzen würde gehen, wenn man den Sende-/Empfangsvorgang sauber voneinander
trennen kann. Dazu benötigt man eine Umschaltvorrichtung wie z. B. im einfachsten Fall ein Koaxial-RF-Relais und die Integration in die
Firmware. Ähnliches gilt ebenfalls für sog. LNAs (siehe auch SuFu im FHEM-Toplevel).
Beispiel mittels Pin-Diode: http://html.alldatasheet.com/html-pdf/193981/MICROSEMI/UM9415/3431/7/UM9415.html
Würde man direkt Empfänger u. Sender zusammen auf eine Antenne legen, würde es den Empfänger gnadenlos übersteuern
und ggf. zestören. Die Sende-Energie die der Empfänger abbekommen würde, fehlt zum Senden... Also lieber nicht ....  ;)

http://www.hoperf.com/upload/rf/ANTENNAS_MODULE.pdf

Grüße,
Jürgen


 
 
« Letzte Änderung: 15 April 2017, 20:06:52 von juergs »

Offline econ_sl83

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Antw:SIGNALduino Antennen
« Antwort #5 am: 24 April 2017, 21:50:17 »
Besten Dank! Das ist sehr hilfreich zusammengestellt!  :)

Eine bzw. zwei Fragen bleiben leider noch - vielleicht habe ich es auch überlesen. Verzeiht mir.

1. Spielt es eine Rolle, wie ich die Antennen an den Signalduino bringe? Muss ein Antennenkabel sein (Dämpfung o.ä.) oder reicht eine Litze oder ein einfacher ummantelter Draht?
2. Welche Rolle spielt die Länge der Zuleitungzur Antenne?

Vielen Vielen Dank.  :)

Edit:
Nach weiterer Rechersche: Ja, es spielt alles eine Rolle. Nein, dazu git es wenig zu finden. Ich werde wohl umbauen, um die Antennen möglichst nah anzubrignen :)
« Letzte Änderung: 25 April 2017, 22:50:08 von econ_sl83 »

 

decade-submarginal