Autor Thema: Homematic + Bewegungsmelder  (Gelesen 420 mal)

Offline trapperjohn

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 48
Homematic + Bewegungsmelder
« am: 20 März 2017, 07:37:45 »
Die Einbruchsrate in unserem Viertel wird größer, daher möchte ich gern ein wenig Überwachungstechnik rund um's Haus anbringen - insbesondere bräuchte ich erst mal Bewegungsmelder, die Beleuchtung und Kameras auslösen sollen.

Ich möchte aber keine Homematic Bewegungsmelder, da ich sie a) mittlerweile viel zu teuer finde und ich b) keinen Batteriebetrieb wünsche. Gibt es eine einfache Möglichkeit, einen "normalen" Bewegungsmelder (bspw. Steinel IS 1) mit Homematic zu verheiraten?

Dazu müsste ich dann an den Bewegungsmelder eine Beschaltung hängen, die mir eine passende Schaltspannung für bspw. HM-MOD-EM-8Bit erzeugt. Eine interessante Idee aus dem Netz wäre: 230V Nachtlicht, davor dann Photodiode die einen Darlington Transistor schaltet mit dem dann wiederum der HM Sender angesteuert wird.

Gibt's eine simplere Variante? ;-)

edit: Ich seh grad, bei Amazon gibt's auch 12V Bewegungsmelder für unter 15,- Eur, die könnte man dann ja direkt an das HM-MOD-EM-8Bit hängen...

« Letzte Änderung: 20 März 2017, 08:02:10 von trapperjohn »

Offline Nordlicht

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Antw:Homematic + Bewegungsmelder
« Antwort #1 am: 20 März 2017, 09:15:44 »
Warum nicht eine W-Lan Kamera mit Infrarot und Bewegungserkennung?

Die meisten Kameras können ja eine Email senden, wenn Bewegung erkannt wird (und gleich ein Bild beifügen) - mit der Email sollte sich doch auch aus FHEM heraus (z.B. mit mailcheck) ein Aktor steuern lassen...

Offline trapperjohn

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 48
Antw:Homematic + Bewegungsmelder
« Antwort #2 am: 20 März 2017, 10:06:49 »
Weil die Bewegungserkennung (zumindest von allen Kameras, deren Reviews ich bislang so durchgeackert habe) eher unzuverlässig ist und zwischen "nicht so gut" und "total scheiße" schwankt.

Vielleicht wird's in der hochpreisigen Kategorie besser ...

Offline trapperjohn

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 48
Antw:Homematic + Bewegungsmelder
« Antwort #3 am: 21 März 2017, 08:00:34 »
Um das hier abzuschließen - ich denke, ich werde ganz auf Homematic verzichten. Ein "nackter" PIR Sensor ist für unter 1,- Eur zu bekommen - im wasserfesten Gehäuse für unter 5,- Eur. Dazu noch ein ESP8266 für die Wifi Anbindung (unter 3,- Eur) und ein kleines Netzteil.

Mit 5 oder 6 Stück davon könnte ich das ganze Grundstück abdecken ohne arm zu werden. Dann bleibt mehr Geld für Kamera und Beleuchtung ;-)

Offline Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1079
  • Hausaufgaben schon gemacht?
    • Perpetual beta
Antw:Homematic + Bewegungsmelder
« Antwort #4 am: 21 März 2017, 09:20:10 »
Statt ESP könntest Du Dir auch Mysensors anschauen, geht je nach baulicher Situation auch mit Kabel (RS485)...
Alternative: asksin (Arduino+CC1101=HM-Protokoll für direktes peering ;)).

Gruß, Beta-User
Ubuntu 16.04@ARM-TV-Box | ConfigDB | VCCU | MySensors seriell (2.1.1) | DS18B20@MySensors | Milight@ESP-GW | SIGNALduino

Offline trapperjohn

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 48
Antw:Homematic + Bewegungsmelder
« Antwort #5 am: 21 März 2017, 11:27:55 »
Von den ESPs hab ich hier noch ein paar liegen und mit der ESPeasy Firmware müsste ich nicht mal programmieren. Mal sehen, ob man aus den billigen Außen-Bewegungsmeldern den 220V Anteil rauswerfen kann, Platine/Chip sind ja vermutlich die gleichen wie bei den nackten Meldern.

Produktfotos der Innereien sehen bei Aliexpress zumindest danach aus...

Offline Posti123

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
Antw:Homematic + Bewegungsmelder
« Antwort #6 am: 22 März 2017, 21:32:19 »
Warum nicht eine W-Lan Kamera mit Infrarot und Bewegungserkennung?

Die meisten Kameras können ja eine Email senden, wenn Bewegung erkannt wird (und gleich ein Bild beifügen) - mit der Email sollte sich doch auch aus FHEM heraus (z.B. mit mailcheck) ein Aktor steuern lassen...

Habe eine Instar Kamera die dieses Feature hat, habe es deaktiviert weil es Nachts 100e Pushnachrichten/emails verursacht hat. Allein das Bildrauschen selber reicht eine fake Bewegung zu provozieren bzw. Regen, Bienen und Schnee verursachen in der Bewegungserkennung emails/Push Benachrichtigungen.
18xHM-CC-RT-DN, 5xHM-TC-IT-WM-W-EU, HMLAN, 2xJeeLink 868, 1xJeeLink433, 1xCUL868, HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-LC-Sw2-FM, HM-LC-SW1-FM, HM-LC-Sw1PBU-FM, 5xHM-Sec-SC-2, 2xHM-Sec-SCo, HM-ES-TX-WM, HM-Sen-MDIR-O-2, HM-WDS10-TH-O, 6xTechnoline, 2x PCA301,2xHM-PB-2-WM55-2,2xHM-RC-4-2,2xHM-WDS30-T-O, HM-SEC-WDS-2

Offline Nordlicht

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Antw:Homematic + Bewegungsmelder
« Antwort #7 am: 23 März 2017, 08:13:08 »
Ich habe eine Kamera von D-Link - da lässt sich die Empfindlichkeit ganz gut regeln. Gefühlt habe ich weniger Fehlauslösungen als bei einem "normalen" No-Name Bewegungsmelder. Das Mistding auf der Terrasse musste ich sogar bei Wind und Regen ausschalten, damit es keine Lichtshow gibt. Und genützt hat es auch nichts, die Einbrecher haben es vor zwei Wochen einfach weggedreht  ::)

Da eine sabotagesicher Montage aufgrund der baulichen Gegebenheiten nur schwer möglich ist, werde ich jetzt wieder mit Kameras experimentieren die innen hinter dem Fenster angebracht sind und innen das Licht schalten.

Probleme gibt es bei der Kamera allerdings im Nahbereich, d.H. wenn beispielsweise eine Spinne ihr Netz vor der Linse spannt oder ein Vogel mit geringem Abstand vorbeifliegt.